Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 10. September 2012, 20:21

Interview Christoph Tautz (Stadionsprecher)

Hallo Christoph, seit August mit dem Spiel gegen Burghausen bist Du der alleinige Stadionsprecher des FCS. Stell Dich den Fans doch bitte einfach kurz vor.

Christoph Paul Tautz, geboren in Saarbrücken, aufgewachsen in Völklingen. Jahrgang: 1982. Sternzeichen: Krebs.

Abi (in VK), Bachelor- (Politik, Sozial- und Medienwissenschaften in Siegen) und Master-Abschluss (Journalismus in Mainz).

Seit 1999 freier Mitarbeiter für den Saarländischen Rundfunk (erst 103.7 UnserDing, dann SR1 Europawelle). Seit 2009 zusätzlich auch noch Hessischer Rundfunk.

Nach Völklingen, Siegen, Köln, Saarbrücken und Mainz wohne ich jetzt in Frankfurt. Aber zu den Heimspielen im Ludwigspark war / bin und werde ich trotzdem IMMER im Ludwigspark (sein)! Außerdem auch immer wieder bei Auswärtsspielen.

Wie wurdest Du auf den FCS aufmerksam und was waren Deine ersten Erlebnisse mit dem Klub?


Mein erstes Spiel war 1993: FCS-Wattenscheid 09. 1.Liga! 28.Spieltag. Saarbrücken hat leider 0:1 verloren. Mein Stiefvater hat mich mit ins Stadion genommen und wir standen im A-Block. Es war das letzte Spiel von Wolfram Wuttke, der verletzt ausgewechselt wurde und danach nie wieder gespielt hat. Damals konnte ich mit Namen wie Wuttke, Neururer, Krätzer oder Wynalda noch nicht soo viel anfangen. Aber der FCS-Virus hat mich angesteckt! Ich war dann immer öfter im Stadion. Ab 1999 dann auch als Reporter für UnserDing und seit 2006 als Moderator beim Stadionradio.

Wenn Du nicht im Stadion bist, was machst Du in Deiner Freizeit?

Gar nicht mal so viel. :) Wenn neben Arbeit, FCS, Freundin, Freunden und Familie noch Zeit übrig bleibt, dann fahre ich gerne mit meinem Roller sinnlos durch die Gegend, hänge vor dem Fernseher, lese Comics und bin immer sofort dabei, wenn einer „mol Luschd uff eh paar Bier hat!“ :)

Du bist ja beim Saarländischen Rundfunk beschäftigt. Wolltest Du immer zum Radio?

Absolut! Radio und TV waren schon ganz früh mein Ziel. Umso froher bin ich, dass es geklappt hat. Das ist ganz ähnlich wie der Job des Stadionsprechers. Als ich Herry Klemm früher im Ludwigspark gesehen und gehört hab, hab ich immer gedacht: „Wie geil. Das will ich auch mal machen.“ Dass es wirklich geklappt hat, ist einfach nur geil.

Zuerst warst Du Co-Stadionsprecher des FCS. Erzähl uns mal wie dies zustande kam.


Als der FCS 2006 aus der 2.Bundesliga abgestiegen war, hatte sich der damalige Medienpartner (Radio Salü) zurückgezogen. SR1 war vorher Medienpartner und wollte den Verein auch in der Regionalliga unterstützen. So ziemlich jeder im SR1-Team wusste, dass ich der wohl größte FCS-Fan bin. Gottseidank auch mein Chef! :) Er hat mich gefragt ob ich Bock auf den Job hätte und noch bevor er die Frage ausgesprochen hatte, hab ich „JA“ geschrien. Frank war zu dem Zeitpunkt schon der offizielle Stadionsprecher und ich habe ihn dann als Stadionradio-Moderator unterstützt.

Dein Vorgänger ist Frank Falkenauer. Wie verlief die Zusammenarbeit mit ihm?

Frank und ich haben damals gemeinsam bei UnserDing angefangen. Wir kennen uns also seit 1999 und sind auch seitdem befreundet. Von daher hat das gemeinsame Arbeiten auch fast immer Spaß gemacht. Natürlich gehört es auch dazu, dass man sich mal ein wenig „fetzt“. :) In solchen Situationen war es sicher ein Vorteil, Freunde zu sein.

Das Pokal-Spiel gegen Schalke war euer letztes als Duo. Wie ging es Dir an diesem Tag und war es im Vergleich zur Liga ein großer Unterschied, seine Arbeit vor 30.000 Zuschauern zu erledigen?

Natürlich war das Spiel auch für Frank und mich etwas Besonderes. Vor so einer großen Kulisse macht es einfach noch viel mehr Spaß! Mehr Leute bedeutet automatisch mehr Stimmung im Park. In so einer Situation kann man dann auch mal Wechselgesänge mit dem Publikum anstimmen. Bei der Antwort von den Rängen vor dem Spiel hatte ich Gänsehaut. Da dachte ich nur „Wie geil! Es geht doch! So müsste es immer sein!“ Der Verein hätte es verdient!!! Außerdem ist es natürlich auch für Frank schön, dass er nach acht Jahren FCS mit einem solchen Highlight aufhören kann.

Solch eine Aufgabe an sich erfordert Vorbereitung. Wie sieht diese bei Dir aus und wie müssen wir uns Deinen Tagesablauf an einem normalen Spieltag vorstellen?

Die Vorbereitung beginnt in der Regel schon einige Tage vorher. Ich stelle den Musikplan zusammen und versuche dabei zum einen Musikwünsche einfließen zu lassen und zum anderen ein recht breites Spektrum an Musik einzuplanen. So dass also (im besten Fall) für alle – vom 14-jährigen Schüler bis zum 80-jährigen Senioren – etwas dabei ist. Anschließend trage ich dann weitere FCS-Termine, SR1-Infos und was sonst noch wichtig ist in diesen Plan ein. Am Tag vor dem Spiel ist dieser Plan dann in der Regel fertig.

Am Spieltag selbst bin ich etwa 1,5 Stunden vor Anpfiff im Stadion. Und dabei gibt es ein kleines Ritual: Der FCS gewinnt nämlich nur, wenn ich vorher bei Frau Cartarius im Stadion das „Sieger-Bier“ getrunken hab. :) Und dann heißt es nur noch: Konzentrieren und gleichzeitig die Stimmung und ein hoffentlich gutes Spiel genießen!

Wie gehst Du mit Kritik, bzw. Lob an Deiner Leistung um?

Ich bin für jegliches Feedback dankbar! Ich habe mich nach meinem ersten „Solo-Einsatz“ gegen Burghausen sehr über die vielen positiven Kommentare im Stadion und auch im Forum gefreut. Gleichzeitig nehme ich Kritik aber immer sehr ernst und versuche es dann auch besser zu machen. Ich weiß, das klingt jetzt total platt, aber ich finde ein Stadionsprecher ist „ausführendes Organ“. Mein Job ist es, die Leute im Stadion zu informieren, zu unterhalten und mein bestmögliches zu tun, um auch die Stimmung oben zu halten. Wenn die Fans damit zufrieden sind, bin auch ich zufrieden.

Welches von den bisherigen Halbzeitspielen gefiel Dir am besten und wer kommt eigentlich auf diese Ideen?

Das ist immer ganz unterschiedlich. Mal kommt ein Sponsor mit einer Idee, mal haben wir eine Idee und suchen einen Sponsor. Das Eppers-Mobil war Kult. Aber gefühlt ist in den letzten Jahren so ziemlich jeder im Stadion schon mal damit gefahren. :) Ich finde unser jetziges Halbzeit-Spiel ziemlich geil! Die Leute, die in den Wasserbällen über den Rasen hetzen habe ne Menge Spaß. Und lustig anzuschauen ist es auch noch.

Was war Dein bisher bitterstes/schönstes Spiel mit dem FCS?

Der 24.05.2008 gehört auf jeden Fall zu den bittersten Momenten. Damals hat der FC am vorletzten Spieltag zu Hause gegen Worms die Qualifikation für die neue Regionalliga verspielt. Saarbrücken hat 0:1 verloren und auch der Sieg am letzten Spieltag in Hasborn hat nichts mehr gebracht. Das was nach dem Spiel gegen Worms im Stadion abging war heftig! Dazu kam noch die unglaubliche Enttäuschung. Damals hab ich echt gedacht: Das wars jetzt erstmal mit dem FCS. Aber gottseidank kam dann Dieter Ferner!!! Und ich bin immer noch stolz, dass SR1 auch in diesen Zeiten IMMER zum FCS gestanden hat. Das ist nicht selbstverständlich!

Der traurigste Moment war die Verabschiedung von Dieter Ferner. Der komplette Vorstand, alle Spieler, Dieter Ferner und auch wir hatten Tränen in den Augen. Frank und ich haben teilweise auch nichts sagen können, weil es schon sehr sehr bewegend war. Ich hoffe, dass Dieter Ferner irgendwann das Denkmal im oder vor dem Ludwigspark bekommt, das er verdient! ER hat uns gerettet!

Schöne Momente gibt es immer wieder. Natürlich die Aufstiege, das 1:0 gegen Mainz im DFB-Pokal oder auch die SENSATIONELLE zweite Halbzeit vor kurzem gegen Offenbach! SO macht Fußball Spaß!

Deine Meinung zu den FCS-Fans

„Ob es stürmt oder schneit, uns ist kein Weg zuweit.
Und wenn unser Club uns ruft, ja dann sind wir alle da,
Denn wir sind der FCS von Saarbrücken an der Saar!“

Das sagt schon alles. Ich finde tatsächlich, dass der FCS auf seine Fans stolz sein kann! Ob Oberliga, Regionalliga, 3.Liga,… - die Treuesten der Treuen sind immer da! Egal ob zu Hause oder im Ludwigspark. Und ich habe tierischen Respekt vor allen, die sich immer wieder so ins Zeug legen, um Choreos zu planen/organisieren oder andere Dinge tun, um den Verein zu unterstützen.

Aber natürlich wäre es noch schöner, wenn auch bei Heimspielen ALLE Fans zusammenstehen würden, um die Mannschaft gemeinsam zu unterstützen! Bei Auswärtsspielen funktioniert es ja in der Regel auch. Die Fronten sind halt verhärtet. Und alle Seiten haben gute Argumente für ihre Entscheidung. Für die Mannschaft und den Verein ist das aber nicht immer das Beste. Viele hoffen auf das „neue Stadion“ und dass es dann nur noch EINEN Block geben wird. Da wir alle nicht wissen, wann es soweit ist und ob es dann wirklich funktioniert, würde ich mir wünschen, dass wir das schon vorher hinbekommen.

Hier im Forum bist Du unter dem Account "SR1 Stadionradio" aktiv. Zahlreiche Wünsche der User, u.a. bezüglich der Musik wurden von Dir umgesetzt. Wie wichtig sind Dir zufriedene Fans?

Extrem wichtig!!! Deswegen bin ich in den Foren angemeldet und aktiv. Und deswegen wird jede Mail an stadionradio@fc-saarbruecken.de auch beantwortet. Es klingt wieder platt, aber ist 100%ig ernst gemeint: Das SR1 Stadionradio ist FÜR die Fans!!! Und was wir tun können, damit die Fans im Stadion Spaß haben, das tun wir auch!
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

2

Montag, 10. September 2012, 20:23

Jeder Fan hat wahrscheinlich seinen Lieblingsspieler. Wer ist es bei Dir beim FCS und wieso?

Einer meiner All Time Favorites ist Manni Bender!!! Der Typ war einfach geil!
Was die aktuelle Mannschaft angeht, hab ich echt ne Menge Lieblingsspieler! Ich finde es großartig, wie Tim Stegerer bei uns und in der 3.Liga angekommen ist. Unfassbar dieser Typ. Und ich gebe ehrlich zu: Ich freue mich immer riesig über „echte Saarländer“ im Team! Deswegen drücke ich auch Felix Dausend die Daumen, dass er bald das erste von vielen FCS-Toren macht. Ansonsten spielt Sven Sökler im Moment bärenstark, Christian Eggert ist (meiner Meinung nach) absolut unverzichtbar für das Team und ich freue mich auf das Comeback von Manu Stiefler!

Wie gut siehst Du die aktuelle Mannschaft der Blau-Schwarzen aufgestellt?


Auch wenn es in den letzten Wochen eine kleine Berg- und Talfahrt gab. Ich finde das Team saustark!!! Wenn die Mannschaft beißt, kämpft und rackert wie in der zweiten Halbzeit gegen Offenbach dann können wir jede Mannschaft schlagen!!!

Welche Wünsche hast Du für Dich persönlich und den FCS betreffend für die Zukunft?

Ich wünsche mir, dass endlich die Bagger im Ludwigspark rollen und wir ein anständiges Stadion bekommen. Und wenn es fertig ist, bin ich hoffentlich immer noch Stadionsprecher und kann dort mit den FCS-Fans noch viele Liga-Siege, DFB-Pokal-Runden und Aufstiege feiern!!!
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

Ähnliche Themen