Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 17. September 2014, 10:30

Die große Bühne wird für dieses Team noch kommen, einen Schritt nach dem anderen und sich immer ein bisschen steigern. Die Unruhe kann momentan nur von außen kommen, eigentlich läuft alles perfekt und dass wir noch keinen Vorsprung auf die Nichtrelegationplätze haben, liegt auch nur daran dass es vier, fünf Teams gibt die eine sau starke Runde bisher spielen. Wichtig wird es sein die Sechs Punkte Spiele für sich zu entscheiden oder zumindest nicht zu verlieren. Gegen Hoffenheim ist so eins, aber auch gegen K'lautern II und Offenbach wird es so eines geben. Momentan kann ich nur meinen Hut ziehen, dass hätte selbst ich Kilic nicht zugetraut.
Sehe ich anders. Wichtig ist, gegen die 'Kleinen' keine Punkte abzugeben. Dann wird es auch am Ende reichen. Die Favoriten werden sich eh gegenseitig die Punkte abnehmen. Wenn man da mal ein Spiel verliert ist nicht tragisch, da einige andere da auch nicht gewinnen. Wenn man aber wie der OFC gegen Pirmasens verliert, gegen die alle anderen gewinnen, dann verliert man 3 Punkte auf alle Konkurrenten.

Hoffenheim ist natürlich unberechenbar. Wir haben aber sicherlich genug Qualität und Selbstvertrauen um auch die zu schlagen. Vor allem ist unsere Mannschaft aber körperlich voll auf der Höhe und zweikampfstark und das mögen die Reserven bekanntlich nicht.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 619

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 17. September 2014, 14:27

Blick auf den FCS:

Rückblick:
Die Hürde Mannheim wurde genommen. Beim Waldhof gab es einen hochverdienten 1:0-Erfolg und damit auch den fünften Sieg in Serie. Der FCS präsentierte sich gefestigt und souverän und wusste auch gegen einen starken Gegner zu überzeugen. Die Wochen der Wahrheit - wie sie von manchen betitelt werden - wurden mit einem Auswärtssieg angegangen. Der FCS liegt nun auf Platz x, hat den besten Saisonstart seit Jahrzehnten hingelegt und ist zunächst mal fest in der Spitzengruppe etabliert. Auch das Umfeld nimmt momentan ihren Sieg begierig auf. Man ist an einem Punkt den man sich nach dem Umbruch im Sommer nur wünschen konnte und hat nun eine gute Ausgangslage um auch die nächsten Wochen und die weitere Saison erfolgreich zu bestreiten. Das zweite Standbein neben dem Erfolg ist natürlich die Mannschaft. Jene Mannschaft präsentiert auf dem Rasen in Saarbrücken lange vermisste Eigenschaften und tritt als eingeschwörene Truppe mit großem Kämpferherz auf. Nach einem Auslaufen am Sonntag und einem freiem Montag bereitet sich die Mannschaft seit Dienstag richtig auf die Hürde Hoffenheim vor. Zwei Einheiten am Dienstag und Mittwoch sowie je eine Einheit am Donnerstag und Freitag Morgen standen auf dem Plan.


personelle Situation:
Im Vergleich zum Spiel gegen Mannheim hat man eine leichte abgewandelte personelle Lage. Mit Sicherheit fehlen wird Felix Luz. Luz schuftet weiter in der Reha und ist daher noch keine Option. Er wird wohl erst Mitte Oktober wieder ins Training einsteigen. Auch auf Lukas Kiefer und Hassan Amin wird der Trainer noch verzichten müssen. Kiefer befindet sich seit Wochenbeginn im Lauftraining und Aufbautraining, ist aber bei weitem noch nicht in Wettkampfform. Hassan Amin ist deutlich weiter und bereits länger wieder im Training, doch auch Amin ist noch nicht komplett im Mannschaftstraining und stellt noch keine Alternative da. Max Rupp - seit Monaten mit Problemen - fällt nun auch langfristig aus. Seine anhaltenden Beschwerden wurden nun als Anriss der Patellasehne lokalisiert. Eine Rückkehr ist erst im neuen Jahr zu erwarten. Ein Fragezeichen stand zu Beginn der Woche auch bei Mounir Chaftar und Matthew Taylor. Chaftar war leicht angeschlagen, sollte diese Probleme bis Freitag aber in den Griff bekommen. Taylor war nach Mannheim erkrankt und musste zu Wochenbeginn kürzer treten. Bis Freitag sollte aber auch diese Erkrankung kein Problem mehr darstellen.

Fuat Kilic sollten also 20 Spieler zur Verfügung stehen. Neben dem dritten Torhüter Julian Wamsbach müsste dann noch ein Spieler aus dem Kader gestrichen werden. Update der Personallage erfolgt noch seitens des FCS.


Aufstellung:
Die Blauschwarzen sind Flexibel in ihrem System und Trainer Kilic hat in den vergangenen Wochen bewiesen das er seine Systeme und Startaufstellungen auch nach erfolgreichen Spielen umstellt. Es ist daher auch für Freitag fast alles möglich. Lediglich das der Trainer am Herzstück - also drei zentralen Mittelfeldspielern - rüttelt halte ich für unwahrscheinlich. Alles andere ist möglich.

Die Rangfolge im Tor ist außer jeder Diskussion. David Hohs bekam in Mannschaft wenig zu tun und hat die wenigen Torschüsse souverän pariert. Dazu kommt mittlerweile seine Sicherheit, seine Souveränität im Tor und er ist der Rückhalt den man sich erhofft hat. Als linker Verteidiger ist - sofern er auch wirklich kann - Mounir Chaftar klar. Der Back-Up fehlt nach wie vor und seine Leistungen sind konstant. Er ist eine der Fixpunkte der Mannschaft und hat sich seinen Platz aktuell verdient. Sollte er nich können müsste halt Kunert oder Meyerhöfer seine Position übernehmen. Je nachdem wie weit Döringer ist wäre eventuell auch er eine Option für diese Position. Auf Rechts steht weiter ein Zweikampf an. Kunert kam jetzt in Mannheim zum Zuge und hat seine Aufgabe dort richtig gut erledigt. Meyerhöfer hat in den letzten Wochen sehr gute Spiele absolviert. Es bleibt eine 50/50-Entscheidung und es wird der Spieler auflaufen der in der Trainingswoche den besseren Eindruck hinterlassen hat. In der Innenverteidigung gibt es keinen Grund zum wechseln. Sofern man nicht wieder auf eine Dreierkette umstellt werden am Freitag Schäfer und Hahn auflaufen. Beide Spieler sind nicht nur in einer richtig guten (bei Schäfer sogar einer überragenden) Form sondern haben sich in Mannheim auch als funktionerendes Duo gezeigt. Man hat kaum was zugelassen, war in der Tat mal ein Bollwerk und einer der Schlüssel des Erfolges. Peter Chrappan und auch Daniel Döringer werden sich da zunächst mal anstellen und sich im Training anbieten müssen. Im zentralen Mittelfeld hat man weiter die Qual der Wahl. Kapitän Jan Fießer saß in Mannheim auf der Bank und drängt natürlich in die Startelf. Nur das das Herzstück der Mannschaft momentan funktioniert. Es bleibt halt die Frage ob Kilic nun seinen Kapitän wieder für Mandt ins Spiel nimmt. Aber Mandt hat in letzten Spielen als Abstauber und erste Kreativpositon eine wichtige Rolle eingenommen. Christian Sauter ist in einer tollen Form und hat sich in der ersten Elf festgespielt. Sauter wirkt so als ob er mit der Spielpraxis angekommen sei. Dazu kommt natürlich Sven Sökler als Dreh- und Angelpunkt im offensiven Mittelfeld. Auf dem linken Flügel wird Dennis Wegner gesetzt sein. Seine Formkurve zeigt steil nach oben und sein Laufeinsatz und sein Einsatz sind für uns sehr wichtig. Dazu kommen immer mehr auch spielerische Elemente und vor allem gewonnene 1vs1-Duelle. Im Rechten Mittelfeld wird es sich wohl zwischen Zoundi und Willsch entscheiden. Zoundi hat sich gegen Mannheim gesteigert aber so wirklich glücklich bin ich mit ihm noch nicht. Er hat einfach noch viel Luft nach oben. Bei Willsch überwiegte bisher der Schatten aber er hat gute Ansätze gezeigt und es wäre vielleicht mal wieder Zeit ihm eine Chance zu geben. Eine Option wäre eventuell noch Sökler auf die Flügel zu stellen allerdings würde man damit ein Erfolgsrezept der letzten Wochen auflösen. Im Sturmzentrum wird Matthew Taylor wieder spielen. In Mannheim hat Taylor mal nicht getroffen und war von den Waldhöfern gut abgeschirmt. Trotzdem hatte er seine Chancen und hat vor allem extrem viel für die Mannschaft gearbeitet. Sollte man auf zwei Stürmer umstellen dürfte sein Partner Dennis Wegner sein. Dadashov hat nach seiner Einwechslung in Mannheim seine Rolle erfüllt und gute Ansätze gezeigt. Er wird aber Zeit brauchen um sich hier einzufinden und diese Zeit sollte man ihm auch einräumen.

Schema:
---------------Hohs-------------
Kunert---Schäfer--Hahn---Chaftar
----------Mandt--Sauter---------
Zoundi--------Sökler------Wegner
--------------Taylor-----------

Bank:
Salfeld (ETW), Meyerhöfer, Döringer, Chrappan, Fießer, Willsch, Dadashov


Ausblick:
Der FCS steht vor einer großen Aufgabe. Die Hoffenheimer werden relativ sicher eine größere Qualität als Mannheim besitzen und uns erneut alles abverlangen. Leichter wird es nicht werden. Gerade vor der spielerischen Klasse von Hoffenheim muss man sich in Acht nehmen. U23-Mannschaften sind eigentlich immer unangehm zu spielen. Trotzdem gehen wir natürlich als Favorit in das Spiel und das Ziel sind klar die drei Punkte und der sechste Serie. Wir spielen zuhause, wir sind in der Spitzengruppe dabei und wir haben großes Selbstvertrauen in der Mannschaft. Die Mannschaft muss aber so wie in den letzten Wochen auch auf dem Boden bleiben. Wenn wir anfangen abzuheben dann werden wir verlieren. Denn um zu gewinnen und seinem Status als Favorit gerecht zu werden muss man auch über 90 Minuten seine Leistung abrufen und den Kampf annehmen. Zuletzt hat es uns stark gemacht das wir neben der Qualität in der Mannschaft auch in jedem Spiel den Kampf angenommen haben. Gerade gegen die junge und gut ausgebildete Hoffenheimer U23 kann das auch der Schlüssel zum Erfolg sein. Wir haben viel Qualität in der Mannschaft und wir sind eine gestandene Truppe. Wir sind Robust, wir sind an die Härte gewöhnt und das muss man auf dem Platz auch sehen und damit die Kombinatinen der Hoffenheimer unterbinden. Zuletzt Homburg hat gezeigt das dies funktioniert und auch wir sind dazu in der Lage. Ansonsten bleiben es die üblichen Punkte. Wir müssen wieder so stabil in der Defensive stehen. In den letzten beiden Spielen gab es kein Gegentor und eine konstante Abwehr. Diese Eigenschaft wird auch am Freitag gefordert sein. Offensiv müssen wir dazu unsere Qualität ausspielen und Hoffenheim vor Probleme stellen. Wenn sie Defensiv gebunden sind nimmt man ihnen schon mal einen Teil ihres Kombinationsspiels. Vor dem Tor müssen wir dann wieder Effizienter werden. Wir werden nicht immer so viele gute Chancen bekommen wie in den letzten Spielen und auch wenn es momentan eine der großen Stärken ist werden uns nicht immer die Standards auf die Siegerstraße bringen. Es klappt aktuell, es ist eine Waffe von uns und es wird eine Waffe bleiben da wir starke Standardschützen haben. Aber aus dem Spiel können wir uns dort noch steigern und noch Flexibler werden.

Eine Hilfe zum nächsten Saisonsieg kann natürlich auch das Publikum darstellen. Es geht gegen eine U23 und die TSG wird sicherlich nicht all zuviele Zuschauer mit nach Saarbrücken bringen. Anders als gegen Koblenz darf man wohl wieder mit einem geschlossenen Gästebereich rechnen. Aber die Mannschaft hat sich in den letzten Wochen eine stattliche Kulisse verdient. Es wäre daher schön wenn der ein oder andere nun wieder den Weg in den Park finden würde. Primäres Spiel bleibt aber wie bei jedem "normalen" Heimspiel die Marke von 4.000 Besuchern zu knacken. Dies sollte auch am Freitag möglich sein Und nach oben ist die Grenze offen. Man darf ein schweres und ausgeglichenes Spiel erwarten indem wir uns hoffentlich am Ende durchsetzen werden. 2:1 für den FCS vor 4.300 (10) Zuschauern!

23

Mittwoch, 17. September 2014, 15:10

Wenigstens 4000 Zuschauer hätte die Mannschaft schon verdient nach den letzten Wochen!
Aber man sollte nicht vergessen dass der FCS in der abgelaufenen Runde,
die wohl schlechteste Saison aller Zeiten gespielt hat und viele Zuschauer vergrault hat!
Der harte Kern von 3500 wird wie immer da sein und hoffentlich kommen noch 500-600 dazu 8)
:D Kolosseum Ludwigspark :D

24

Mittwoch, 17. September 2014, 16:10

Ich hoffe dass ich es schaffe, muss bis 16:30 arbeiten und dann noch von Aschaffenburg nach Saarbrücken. Das wird knapp :S

25

Mittwoch, 17. September 2014, 16:31

Huhu,

ich muss auch mal meinen Senf dazugeben.. :D


Für mich muss jedes Spiel in den folgenden Wochen gewonnen werden..
Wir werden jedes schwere Spiel in der Rückrunde auswärts bestreiten.. ;(

Ich muss aber hinzufügen, dass ich mir keine großen Sorgen mache.. :thumbsup:

26

Mittwoch, 17. September 2014, 16:39

Ja und wenn se doch verlieren bist du wahrscheinlich auch der erste der Kilic raus Rufer. Die Jungs werden sicherlich noch Spiele verlieren und zu sagen die müssen alle Spiele gewinnen ist sowieso quatsch. Hoffenheim Offenbach und Kaiserlautern sind starke Gegber die uns auch zuhause schlagen können dessen sollte man sich bewusst sein.

27

Mittwoch, 17. September 2014, 16:42

Die können uns schlagen, werden sie aber nicht :thumbsup:

28

Mittwoch, 17. September 2014, 16:50

In dieser Klasse haben wir doch eh fast nur Heimspiele

29

Mittwoch, 17. September 2014, 17:12

Ich hoffe dass ich es schaffe, muss bis 16:30 arbeiten und dann noch von Aschaffenburg nach Saarbrücken. Das wird knapp :S



Ist eine Baustelle auf der A3/E42 und A60/E42 und bei Waldmohr ist noch eine Baustelle.

Dürfte knapp werden. Ich drück Dir mal die Daumen das es klappt.Wenn nicht kommst zur 2-0 Führung in der 15mi :thumbsup: :thumbsup:




30

Mittwoch, 17. September 2014, 17:14

Ja und wenn se doch verlieren bist du wahrscheinlich auch der erste der Kilic raus Rufer. Die Jungs werden sicherlich noch Spiele verlieren und zu sagen die müssen alle Spiele gewinnen ist sowieso quatsch. Hoffenheim Offenbach und Kaiserlautern sind starke Gegber die uns auch zuhause schlagen können dessen sollte man sich bewusst sein.


Scherzkeks!
Das ist meine Meinung.

Ob stark oder schwach spielt im Fußball keine Rolle.
Ich weiß nicht wie du so denkst - Ziel des 1. FCS wird immer der Sieg in der Regionalliga sein.. = müssen gewinnen..
Ob man sich dann mit nem Pünktchen zufrieden geben kann oder mal eine Niederlage einsteckt, ist davon völlig ausgeschlossen und steht auch außer Frage.. (wird noch vorkommen)
Ich schwimme halt nicht auf der Euphoriewelle und finde, dass die Saison noch schwer genug wird..

Bevor du auf die Tasten hämmerst, der ein oder andere Spieler von uns wird auch so denken ;)

31

Mittwoch, 17. September 2014, 17:18

In dieser Klasse haben wir doch eh fast nur Heimspiele


:D :D Das ist wahr, war halt unter anderem mit dem Aufwand verbunden.. Soll ja den ein oder anderen geben, der z.B auf so manchen Hotelbetten nicht schlafen kann :whistling: :D

32

Mittwoch, 17. September 2014, 18:13

Wieso seit ihr so Bescheiden? Wir gewinnen jetzt alle Spiele und steigen mit 97 Punkten auf. Die Saison ist für mich eh gelaufen, weil die 100 Punkte nicht mehr drin sind. ;(

[ironie off]
1. FC Saarbrücken & SV Werder Bremen <3

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 619

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 17. September 2014, 19:43

Chrappan fällt für Freitag aus.

34

Mittwoch, 17. September 2014, 21:11

Schwere Verletzung oder ist es eher eine Vorsichtsmaßnahme?

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 619

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 17. September 2014, 22:01

Ist wieder der Rücken der aktuell kein Training zulässt.

36

Mittwoch, 17. September 2014, 22:25

Ok dann soll er sich mal auskurieren bis zum nächsten Spiel gegen
Lautern sind ja noch einige Tage.
Denke gegen Hoffenheim wären sowieso Hahn und Schäfer gesetzt gewesen.

37

Donnerstag, 18. September 2014, 09:40

Ich glaube nicht an 4000 Zuschauer, das Wetter wird durchwachsen sein.
Aber ich glaube fest an ein 1:0 für uns vor 3.850 Zuschauern.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 619

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 18. September 2014, 14:01

Wildersinn-Elf am Freitagabend beim Spitzenreiter

Zitat

Auswärts ist die U23 in der aktuellen Regionalliga-Saison noch ungeschlagen. Am Freitagabend kommt es für das Team von Trainer Marco Wildersinn allerdings zu einem echten Härtetest. Ab 19 Uhr muss sich „Hoffe zwo“ beim Drittliga-Absteiger und Tabellenführer 1.FC Saarbrücken beweisen.

Verzichten muss Wildersinn bei den Blau-Schwarzen auf seinen Kapitän Florian Ruck. Der Innenverteidiger kassierte während der 1:2-Heimniederlage gegen den FC Homburg bereits seine fünfte Gelbe Karte. FCS-Coach Fuat Kılıç kann hingegen wieder auf Lukas Kiefer zurückgreifen, der zuletzt wegen eines Innenbandrisses im Knie fünf Spiele pausieren musste.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 619

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 18. September 2014, 17:34

Im Zusammenspiel zu den nächsten Punkten

Zitat

Nicht zugreifen wird Kilic am Freitag auf Peter Chrappan. „Peter hat sich trotz seiner anhaltenden Rückenproblematik die ganze Zeit aufgeopfert, immer wieder mit Spritzen gespielt und sich einer Schmerztherapie unterzogen. Aufgrund meiner Fürsorgepflicht den Spielern gegenüber, erhält er jetzt diese Pause. Dazu wird parallel die Reha intensiviert. Wir brauchen Peter und wollen keinen längerfristigen Ausfall riskieren. Gegen Kaiserslautern II könnte er schon wieder zur Verfügung stehen“, so Kilic. Verzichten muss der Cheftrainer auch auf Max Rupp, der aufgrund eines Anrisses der Patellasehne längere Zeit pausieren muss.

Dafür kommen demnächst zwei Spieler zurück. Lukas Kiefer und Hassan Amin werden aktuell Stück für Stück ans Team herangeführt. Kiefer nahm nach abgeschlossener Reha in dieser Woche das Lauftraining auf, Amin schuftet ebenfalls zum Großteil noch individuell für sein Comeback, absolviert die Einheiten im technischen Bereich aber bereits mit der Mannschaft.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 619

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

40

Freitag, 19. September 2014, 00:17

Saarbrücken GEIL auf SECHS!

Zitat

Zwei Personalien klärte Trainer Fuat Kilic (41) gestern auf, über die BILD-Leser bereits Bescheid wussten: Abwehr-Chef Peter Chrappan (29) kriegt wegen anhaltender Leistenbeschwerden eine Pause. Kilic: „Er ist zu wichtig für uns, als das wir ihn jetzt verheizen. Ich hoffe aber, dass er gegen Lautern wieder dabei sein kann.“

Und: Kapitän Jan Fießer (27) wird zurück in die Mannschaft rücken. Das erwartete Töchterchen lässt sich wohl noch Zeit. Kilic hofft: „Vielleicht geht‘s vorher über die Bühne oder nach dem Spiel.“

Erstmals heute nach seiner schweren Verletzung im Elversberg-Spiel auch im Stadion: Angreifer Felix Luz (32), der nach Meniskus-Verletzung seine Reha in Stuttgart macht. Kilic: „Wir werden uns zusammensetzen, bereden, wie der Zeitplan für seine Rückkehr aussieht. Ich denke aber, dass es in diesem Jahr eher nichts mehr wird.“

Ähnliche Themen