Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 002

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

21

Freitag, 5. Mai 2017, 17:29

Saarderby in Völklingen

Zitat

Die Erleichterung nach dem umkämpften 2:1-Sieg gegen den FC-Astoria Walldorf war bei unserem FCH spürbar. Man konnte zwar die möglichen Abstiegsplätze noch nicht verlassen, jedoch verbesserte man sich um einen Platz und steht nur aufgrund des schlechteren Torverhältnises hinter den beiden punktgleichen Vereinen SV Stuttgarter Kickers und Offenbacher Kickers. „Der Sieg am vergangenen Wochenende tat der Mannschaft natürlich gut, jetzt müssen wir aber auch nachlegen“, stellte Torschütze Manuel Fischer fest und legte zugleich den Fokus auf das kommende Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 002

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

22

Freitag, 5. Mai 2017, 17:30

Derby mit besonderer Brisanz

Zitat

Déjá vu: Noch vor zwei Wochen standen sich dieselben Mannschaften an dem selben Ort gegenüber. Wenige Tage musste FCH Trainer Jens Kiefer seinen Trainerstuhl räumen und an den Ex-FCS-Trainer Jürgen Luginger übergeben, der erst vor kurzem wieder aus privaten Gründen ins Saarland zurückgekehrt ist. Grund war der drohende Abstieg aus der Rehionalliga. Und dies zur Unzeit, denn die Homburger haben sich für die nächste Saison einiges vorgenommen: Stars wie Tobias Weis (FC Bayern München) und Rafael Nando (SV Darmstadt 98) stehen auf der Zugängeliste – falls man die Liga hält.

Unter Jürgen Luginger hat sich das Team offensichtlich stabilisiert. Aus den letzten beiden Spielen konnten 4 Zähler gewonnen werden, so dass man zwar nach wie vor auf dem 14. Tabellenplatz und damit auf einem eventuellen Abstiegsplatz rangiert. Gleichzeitig besitzen die Homburger ein Spiel weniger als die vor ihnen platzierten Stuttgarter Kickers, die an diesem Spieltag aussetzen müssen, und haben gegen Pirmasens und in Watzenborn noch alle Möglichkeiten, den Supergau aus eigenen Kräften zu vermeiden. Deswegen wären Punkte aus dem Spiel gegen den saarländischen Erzrivalen gut. Sozusagen als Nervenberuhigung.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 002

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

23

Freitag, 5. Mai 2017, 17:35

Luginger mit FC Homburg beim 1. FC Saarbrücken

Zitat

Vom 1. Juli 2010 bis zum 5. September 2013 war der heute 49-jährige Ergoldinger als Cheftrainer beim FCS. Über drei Jahre - ein Rekord in der jüngeren Vereinsgeschichte. Länger als alle seine Nachfolger und bislang auch erfolgreicher. Denn unter Luginger blieb der FCS in der 3. Liga zwischen März (1:2 beim SV Wehen Wiesbaden) und November 2011 (1:4 bei Jahn Regensburg) in 21 Spielen hintereinander unbesiegt. Am 11. August 2010 schafften die Blau-Schwarzen mit ihm an der Seitenlinie sogar den höchsten Drittliga-Sieg überhaupt. Mit 7:0 wurde der FC Carl Zeiss Jena in seinem Stadion überrollt. "Tolle Erinnerungen, die bleiben. Dieter Ferner und ich lagen auf einer Wellenlänge", erinnert sich Luginger an die Zeit, als er Übungsleiter und der heutige Vize-Präsident Ferner noch Sportdirektor war. Luginger hatte das frühere Torwart-Idol nach dem Drittliga-Aufstieg als Trainer beerbt.

Drei Mal holte Luginger den Saarlandpokal, schaffte im August 2013 im DFB-Pokal einen 3:1-Sensationserfolg über Bundesligist Werder Bremen. Wochen später war er weg - und es kam nach dem "zu weichen" Luginger der "harte Hund" Milan Sasic. Der Kroate durfte auf Einkaufstour gehen - mit finanziellen Mitteln, die unter Luginger unvorstellbar waren. Sasic scheiterte kläglich. "Das ist alles eine sportliche Ewigkeit vorbei", will Luginger kein schlechtes Wort über damals verlieren. Nachtreten ist nicht sein Stil.

Patti66-Harley

Fortgeschrittener

Beiträge: 296

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

25

Freitag, 5. Mai 2017, 18:46

Beim Abschlusstraining war heut richtig Feuer drin , hat Spass gemacht zuzuschauen.

Beim Spiel A gegen B waren alle mit 100% Einsatz dabei.

A spielte mit
Cymer - Rau,Zellner,Chrappan,Müller - Mendy,Zeitz,Steiner,Holz - Behrens,Schmidt

zweite Hälfte wurden 2 Spieler von B zu A getauscht Holz und Chrappan raus dafür Sachanenko und Mendler rein.

Hab ein gutes Gefühl für das Derby morgen , die Jungs haben Bock drauf :thumbsup:

26

Freitag, 5. Mai 2017, 22:19

Wetteraussichten fürs Heimspiel gegen Homburg laut

A) wetter.com:
13 Grad, Regenwahrscheinlichkeit bei 90%


B) wetter.de:

17 Grad, wolkig.


Dann nehmen wir mal die Prognose von wetter.de :D

[ jeweils 14 Uhr ]

27

Samstag, 6. Mai 2017, 02:03

Danke Patti66 für den Bericht das klingt doch optimistisch 8)

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 002

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

28

Samstag, 6. Mai 2017, 10:27

Lottner erwartet Mannschaft mit anderem Gesicht

Zitat

Im vorletzten Heimspiel der Regionalligasaison 2016/2017 trifft der 1. FC Saarbrücken am Samstag um 14 Uhr im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion auf den FC 08 Homburg. Dabei trifft FCH-Cheftrainer Jürgen Luginger auf seinen Ex-Club.Im Hinspiel trennten sich beide Teams nach einem offenen Schlagabtausch mit 3:3 Unentschieden. Im Halbfinale um den Saarlandpokal hatte der FCS vor wenigen Wochen mit 3:1 die Nase vorn. „Damals befand sich der FCH in einer schlechten Phase. Nach dem Trainerwechsel haben sie aber frischen Mut geschöpft. Gerade der Sieg gegen Walldorf am vergangenen Wochenende war für das Team sehr wichtig. Der FCH braucht jeden Punkt im Kampf um den Klassenverbleib und wird uns alles abverlangen“, sagte FCS-Trainer Dirk Lottner. Mit seinem eigenen Team ist der Coach nach der 1:4-Pleite bei der U23 in Kaiserslautern hart ins Gericht gegangen. „Wir wissen, dass wir uns unseren Fans so nicht mehr präsentieren dürfen und ein anderes Gesicht zeigen müssen.“

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 002

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

29

Samstag, 6. Mai 2017, 10:29

Beim FCS herrscht gedämpfte Derby-Stimmung

Zitat

"Jeder bei uns weiß, dass es ein Derby ist. Jeder will es gewinnen. Dafür werden wir alles tun", sagt FCS-Mittelfeldspieler Jordan Steiner - wohlwissend, dass seine Mannschaft beim jüngsten 1:4 beim 1. FC Kaiserslautern II einiges am schwer über die Saison erarbeiteten Kredit bei den Fans verspielt hat. "Wir müssen jetzt eine Reaktion zeigen", sagt Steiner, der auf dem Betzenberg wegen seiner fünften Gelben Karte aussetzen musste: "Wir wollen die letzten drei Punktspiele gewinnen, um für das Pokalfinale gegen Elversberg bestens vorbereitet zu sein."

Personell sieht es deutlich besser aus als noch vor acht Tagen. Steven Zellner steht nach überstandener Bänderverletzung wieder zur Verfügung. Steiner, der seinen auslaufenden Vertrag jüngst verlängerte, Mario Müller und Peter Chrappan haben ihre Sperren abgesessen. Auch die in Lautern angeschlagenen Patrick Schmidt und Markus Mendler sind einsatzbereit. Es fehlen Dennis Wegner (geplatztes Gefäß in der Wade), Sascha Wenninger (Zerrung) und Alexander Hahn (Aufbautraining).

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 002

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

30

Samstag, 6. Mai 2017, 10:32

Luginger setzt nicht nur auf Kampf

Zitat

Für den 1. FC Saarbrücken geht es um den Derbysieg, für den Gegner FC Homburg um weit mehr. Wenn die Rivalen an diesem Samstag um 14 Uhr im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion aufeinandertreffen, steht für die Grün-Weißen das nächste "Endspiel" um das Überleben in der Fußball-Regionalliga an. Mit einem Sieg würde der FCH (38 Punkte) in der Tabelle die spielfreien Stuttgarter Kickers (38) vom rettenden Platz 13 verdrängen.

Bei einem Unentschieden hinge die Tabellenkonstellation vom Ergebnis der Partie zwischen Verfolger FK Pirmasens (36) und Kaiserslautern II ab. In beiden Fällen hätten die Saarpfälzer, die am nächsten Spieltag den FKP empfangen, den Klassenverbleib selbst in der Hand. Bei einer Niederlage müsste der FCH an den letzten beiden Spieltagen auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 002

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

31

Samstag, 6. Mai 2017, 11:25

Mit einem Heimsieg heute könnte der FCS den 3.Platz in der Tabelle quasi absichern nachdem gestern Hoffenheim II (0:0 in Trier) und der TSV Steinbach (0:2 in Walldorf) ihre Spiele nicht gewinnen konnten. Wichtiger ist es jedoch nach dem Auftritt in Kaiserslautern die letzten drei Spiele zu nutzen um den Fokus wieder nach oben zu bringen und sich für das Pokalfinale in Stellung zu bringen.

Es gibt wieder deutlich mehr Optionen und die Mannschaft dürfte rein personell gesehen ein komplett anderes Gesicht haben als noch gegen Homburg. Da Wenninger verletzt ist erwarte ich wieder ein 3-5-2-System zu Beginn, mit Mendy und Müller stehen die entsprechenden Außenspieler wieder zur Verfügung.

Thomas.Lippert260663

Fortgeschrittener

Beiträge: 196

Wohnort: München

Beruf: Angesteller

  • Nachricht senden

32

Samstag, 6. Mai 2017, 11:40

1. von 3 Vorbereitungssspielen

Das Ergebnis ist für das "Übergangsteam" absolut zweitrangig

"Übergangstrainer" Lottner wird Alternativen testen um sich auf das Pokalfinale vorzubereiten

Homburg wird fighten bis zum umfallen, es geht bei denen um berufliche Zukunft

und um Missverständnisse zu vermeiden: Nein ich habe nicht jetzt den Kopf des Trainers gefordert

bin nur der Zeit voraus
Du kannst viele Frauen haben - ABER nur einen Verein

33

Samstag, 6. Mai 2017, 12:45

An der Tabellenspitze ist alles entschieden, nur noch der Kampf um die Abstiegsplätze ist interessant!
Damit es noch länger eng und spannend bleibt, wäre ein Sieg der Blauschwarzen heute wünschenswert :thumbsup:
Da die Lottner-Elf ja letzte Woche schon Geschenke verteilt hat,
sollte das auch möglich sein !!



:D Kolosseum Ludwigspark :D

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 002

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

34

Samstag, 6. Mai 2017, 16:54

Zum vorletzten Heimspiel der Saison empfing der FCS am Samstag Mittag den FC 08 Homburg und Ex-Trainer Jürgen Luginger in Völklingen. Während es für den FCS in der Liga nur noch um die goldene Ananas geht stecken die Gäste noch tief im Abstiegskampf fest. Doch auch der FCS hatte noch Ziele, galt es doch in Hinblick auf das Pokalfinale die Spannung oben zu halten und zugleich Wiedergutmachung für die 1:4-Pleite in Kaiserslautern zu betreiben. 2.100 Zuschauer sahen dabei einen FCS mit deutlich mehr Optionen und personellen Änderungenen. Die wieder genesenen oder nach Sperren spielberechtigten Steven Zellner, Peter Chrappan, Mario Müller und Jordan Steiner ersetzten Daniel Döringer, Markus Mendler (angeschlagen nicht im Kader), Sven Sökler und Marwin Studtrucker. Taktisch blieb der FCS im 3-5-2-System mit der Dreierkette um Rau, Zellner und Chrappan. Auf den Flügeln verstärkt wurde sie wie gewohnt durch Mendy und Müller. Das defensive Mittelfeld bestand auf Zeitz und Steiner, Marco Holz agierte auf der Zehn und Schmidt sowie Behrens begannen im Sturm.

Das Spiel begann mit einem Schreckmoment. Die erste Chance hatte der FCH nach nicht einmal 20 Sekunden und auch in der Folge waren die Gäste die bessere und aktivere Mannschaft und konnten sich die ein oder andere Gelegenheit erspielen. Der FC brauchte 10-15 Minuten um in das Spiel zu finden und erarbeitete sich in der Folge ein Übergewicht auf dem Feld während die Gäste sich immer tiefer zurückzogen. So dominierte der FC zwar, fand jedoch kein probates Mittel um die Homburger ernsthaft in Gefahr zu bringen. Beim klaren Versuch mit ruhigem Aufbauspiel in die Spitze zu kommen blieben Chancen aus, die Gäste dagegen suchten bei Ballgewinn die Möglichkeit zum schnellen Konter. Da sich die FC-Defensive jedoch stabilisierte hatte blieb auch dies ohne Erfolg und es entwickelte sich ein Mittelfeldspiel. Der FCS fand sich immer wieder am Strafraum ein, hatte allerdings höchstens kleinere bis mittlere Chancen zu verzeichnen und ein Abseitstor von Behrens wurde zurecht nicht anerkannt. Den ersten großen Aufreger hatte der FCS kurz vor der Pause. Eine Ecke von Müller fand Rau am langen Pfosten, doch auf der Linie konnte sein Kopfball geklärt werden. Halbzeit 0:0. Mit mehr Offensivdrang kam der FC aus der Kabine. Ein Schmidt-Freistoß wurde direkt nach Wiederanpfiff gefährlich abgefälscht, blieb jedoch erfolglos. Die folgende Ecke köpfte Chrappan am Tor vorbei und eine kurz darauf ausgeführte Ecke brachte Rau wieder - allerdings erfolglos - in Szene. Die Moldschder nun aber ganz klar am Drücker und schnürten den FCH mehr und mehr in der Defensive ein. Die Homburger zeigten sich nach zehn Minuten erstmalig per Konter gefährlich, Cymer parierte. Ansonsten aber weiter nur ein Spiel in Homburgs Hälfte, der FCS ließ Ball und Gegner laufen, baute einen immensen Druck auf und hatte die Chancen zur Führung. Schmidt, Behrens und Rau hätten treffen können. Die Führung wäre längst hochverdient gewesen, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Schützenhilfe lieferte der FCH. Einmal mehr ging es über rechts und Mendy, seine Flanke fand Gallego im Zentrum und von dessen Knie ging der Ball über die Linie - 1:0, 73.Minute! Hochverdient! Der FCS spielte weiter munter nach vorne und kam fünf Minuten später zum 2:0. Müller flankte aus dem Halbfeld, Behrens stand völlig blank und köpfte gegen die Laufrichtung des Keepers ein. Die Entscheidung. In der Folge kamen für den weiterhin klar dominierenden FCS Meyerhöfer für Mendy, Sachanenko für Rau und Zschusschen für Behrens. Erwähnenswertes passierte jedoch nicht mehr.

Der Sieg ist hochverdient. Der FC hatte in der Anfangsphase seine Probleme, wurde dann immer stärker und konnte spätestens in der zweiten Hälfte ein klares Übergewicht für sich verbuchen. Ohne Druck, dafür aber mit großer Spielfreude dominierte man die Begegnung gegen insgesamt extrem enttäuschende Gäste. Da waren sie im Pokal stärker gewesen und nach Abstiegskampf sah es auch nicht aus. Der FCS mit einer insgesamt guten Leistung auch wenn man sicher gemerkt hat das es sportlich für uns um die goldene Ananas geht, aber die Mannschaft hat sich und den Zuschauern Freude bereitet und Gas gegeben. Es war die gewünschte Wiedergutmachung für die Leistung in Kaiserslautern und in der Tabelle sichert man sich nun fast endgültig den dritten Platz. Nächsten Samstag ist der FC beim letzten Auswärtsspiel der Saison zu Gast beim TSV Steinbach.

35

Samstag, 6. Mai 2017, 17:34

War ein insgesamt verdienter Sieg, dennoch hatte auch Homburg seine Chancen.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

36

Samstag, 6. Mai 2017, 18:19

3x frei vorm Tormann, andere Team machen da ein bis zwei rein Abwehr wieder nicht sattelfest gegen spielerisch recht schwache Hamburger.

37

Samstag, 6. Mai 2017, 18:23

Als wir damals in der 3. Liga auf einem Aufstigesplatz standen hätte man auch jeden für total verückt erklärt, der gesagt hätte, daß Luginger mal bei Homburg Trainer ist und wir gegen sie in der Regio spielen.


Times are changing :huh:


Wie dem auch sei, Hauptsache 3 Punkte und den 3. Platz gefestigt :thumbup:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 002

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 7. Mai 2017, 10:54

DERBYSIEG! FCS SCHLÄGT HOMBURG

Zitat

Beide Teams starteten eher verhalten. Chancen waren im ersten Durchgang Mangelware. Mehr Zug war erst nach der 20. Minute drin. Treffer fielen aber vorerst keine.

Deutlich druckvoller wurde es nach Wiederbeginn. Den Blau-Schwarzen fehlte aber im letzten Drittel der finale Pass. Für Homburg hatte Manuel Fischer die Möglichkeit zur Führung. Cymer war zur Stelle und klärte die Situation.

In der 73. Minute zappelte das Netz dann aber. Der FCH traf, der FCS jubelte. Schmidt spielte raus zu Mendy. In der Mitte hatte sich Behrens positioniert, verpasste die Flanke zwar knapp, doch Marc Gallego konnte nicht mehr ausweichen und traf ins eigene Tor.

Wenig später machten die Blau-Schwarzen den Deckel drauf. Holz bediente Müller auf der linken Außenbahn. Der nutzte den vorhanden Platz und flankte exakt auf den zweiten Pfosten. Dort schraubte sich Behrens hoch und köpfte zum 2:0-Endstand ein (78.).

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 002

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 7. Mai 2017, 10:55

FCS gewinnt Saar-Derby gegen Homburg

Zitat

Mit einem Endstand von 2:0 ist der 1. FC Saarbrücken im Saar-Derby gegen den FC Homburg als Sieger vom Platz gegangen. Durch die Niederlage steckt Homburg weiterhin in der Abstiegszone.

Im 58. Derby zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem FC Homburg agierten die Gäste in der ersten Spielhälfte eher abwartend ohne Pressing-System und zunächst auf Ballgewinn setzend. Dagegen suchte der FCS nach einem gepflegten Spielaufbau und kam letztlich agiler ins Spiel. Allerdings fehlten bei beiden Mannschaften die ganz großen Torraumszenen. Saarbrücken tat sich schwer, gegen die gut aufgestellten Homburger. Beim Stand von 0:0 ging es nach der intensiven ersten Halbzeit in die Kabinen.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 002

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 7. Mai 2017, 10:56

FCS gewinnt das Saarderby in Völklingen

Zitat

Die zweiten 45 Minuten des Derbys gehörten dann dem FCS, der den FCH gleich in die eigene Hälfte drängte und sich Möglichkeiten herausspielte. „Im zweiten Durchgang nahm Saarbrücken das Spiel mehr und mehr in die Hand und wir sind nicht mehr richtig in die Zweikämpfe gekommen“, resümiert Stegerer.

Die Grün-Weißen hatten Glück, dass ein abgefälschter Schuss nach 47 Minuten knapp am Tor vorbeirollte. Danach hatte Patrick Schmidt zwei Großchancen auf dem Fuß, die beide im letzten Moment geklärt werden konnten (58., 61.). Schüsse von Manuel Zeitz (63.) und Dominic Rau (70.) gingen ebenfalls nur denkbar knapp am Querbalken vorbei.

Ein Eigentor brachte dann die Führung für die Gastgeber: Alexandre Mendy flankte von rechts in den Strafraum, dort rutschte Gallego unglücklich herein und von seinem Knie sprang der Ball ins eigene Tor (73.). Kevin Behrens baute die Führung fünf Minuten später zum 2:0 aus (78.).

Ein Schuss des eingewechselten Tom Schmitt setzte den Schlusspunkt der Partie, aber auch er konnte den Ball in der Nachspielzeit nicht im FCS-Tor unterbringen. Trainer Jürgen Luginger: „Schade, dass wir uns nicht belohnt haben und dass uns ein Eigentor zurückgeworfen hat.“

Ähnliche Themen