Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Samstag, 3. Februar 2018, 21:08

Cross ist momentan echt außer Form.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 22 330

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

62

Montag, 5. Februar 2018, 09:30

UK Open für Gabriel Clemens! Nach zwei Tagen Anlauf konnte er sich am letzten Tag des 1.Wochenendes gleich mal die Teilnahme an seinem ersten Major der PDC sichern.

Clemens marschierte durch Siege über Place (6:1, 92,4 AVG), Cristo Reyes (6:2, 94,2) und Nathan Aspinall (6:2, 89,1), Rees Hall (6:4, 87,6) bis ins Achtelfinale und strich damit £1.500 Preisgeld ein. Im Achtelfinale unterlag er dem späteren Sieger Michael Smith miz 3:6 (101,6 AVG).

In der UK OoM liegt er damit nun auf dem geteilten 33.Platz und hat mit den Erfahrungswerten der letzten Jahre die 2.Runde sicher erreicht. Dazu ist er hinter Schindler (Platz 31, 1.750) momentan zweitstärkster Deutscher. Auch Rene Berndt (1.000) und Rene Eidams (750) haben gute Chancen auf das Turnier. Max Hopp und Kevin Münch dagegen scheiterten erneut in Runde 1 und gehen ohne Preisgeld raus.

Kein Preisgeld haben weiterhin auch Weltmeister Rob Cross, Raymond van Barnefeld, Gary Anderson und Mensur Suljovic. Cross unterlag in Runde 2 Ryan Meikle trotzdem Matchdarts mit 5:6, van Barnefeld war Sonntag nicht am Start. Anderson hat noch kein Turnier gespielt und der beste deutschsprachige Spieler, Mensur Suljovic hat für keines der Turniere gemeldet.

Die letzten drei Qualifikationsturniere finden ab kommenden Freitag statt.

Thomas.Lippert260663

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Wohnort: München

Beruf: Angesteller

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 6. Februar 2018, 23:15

DARTS ist KEIN Sport
und wenn ja, dann erkläre ich Spielkarten-Weitwurf ebenfalls zu einer Sportart
Du kannst viele Frauen haben - ABER nur einen Verein

64

Mittwoch, 7. Februar 2018, 20:10

Thomas, das kannst Du so aber echt nicht sagen. Darts auf hohem Niveau erfordert Konzentration und Präzision. Gerade das geht z.B. unseren Fußballern total ab, wenn man aus 5 Metern 20 Meter drüber schießt.

Man kann nur raten, es selbst mal auszuprobieren und festzustellen, ob man wirklich so einfach die Felder trifft, die man treffen will.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

65

Mittwoch, 7. Februar 2018, 21:03

Darts ist absolut ein Leistungssport. In meinem Keller hängt ne PDC- Scheibe und ich habe 6 verschiedene Steeldarts Sets zur Auswahl. Man braucht viel Training, Kondition und muss total nervenstark sein. Wer nicht jeden Tag mindestens 3h trainiert hat keine Chance in die Top 50 zu kommen.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 22 330

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

66

Sonntag, 11. Februar 2018, 11:25

Heute startet das letzte Quali-Turnier für die UK Open.

Für Clemens lief es in den ersten beiden Tagen nicht so gut das es für weiteres Preisgeld gereicht hätte. Am Freitag scheiterte er kurz vorm Preisgeld an Andrew Gilding mit 5:6 (95,4 AVG) und gestern ging es trotz starken Spiel (AVG 97,8 ) bereits in der 1.Runde raus. 1:6 unterlag er Barnard. Er liegt damit nun auf Platz 56 der Rangliste.

Turnier 4 gewann Gary Anderson, Turnier 5 ging an Corey Cadby. Dazu sind auch Weltmeister Rob Cross (7.500) und Raymond van Barnefeld (1.500) für das Turnier qualifiziert.

Die Situation der Deutschen
26 - Martin Schindler - 3.500 (normal für 3.Runde qualifiziert)
55 - Maik Langendorf - 1.500 (normal mind. Runde 2)
56 - Gabriel Clemens - 1.500 (normal mind. Runde 2)
72 - Rene Berndt - 1.000 (normal mind. Runde 1)
72 - Rene Eidams - 1.000 (normal mind. Runde 1)

82 - Robert Marijanovic - 750 (wird sehr knapp, kann nicht mehr nachlegen)
82 - Stefan Nilles - 750 (knapp, bräuchte wohl noch 250 mehr wegen Countback)
98 - Max Hopp - 500 (müsste wegen Countback mit 250 dabei sein)
xxx - Bernd Roith - 250 (mind. Last32 benötigt)
xxx - Nico Blum - 250 (mind. Last32 benötigt)
xxx - Fabien Herz - 0 (nicht gemeldet)
xxx - Christian Bunse - 0 (braucht einen Run, wohl bis Last16)
xxx - Kevin Münch - 0 (braucht einen Run, wohl bis Last16)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »goalgetter13« (11. Februar 2018, 14:22)


67

Montag, 12. Februar 2018, 14:07

Max Hopp wird sich auch langsam strecken müssen, um aus seinem Tief zu kommen. Er stagniert im Moment.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 22 330

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

68

Montag, 12. Februar 2018, 20:08

Der letzte Quali-Tag für die UK-Open war ergebnistechnich für die Deutschen der Schwächste. Münch, Bunse, Herz (nicht gemeldet) mit vorher 0 Pfund und Blum sowie Roith mit 250 scheiterten vor dem Preisgeld und haben die Qualifikation klar verpasst. Hopp scheiterte ebenfalls vor dem Preisgeld und ist damit ebenso wenig dabei Stefan Nilles und Robert Marijanovic. Die beiden Letztgenannten standen bei 750 Pfund und waren mit Countback in einer Reihe von Spielern die eine Play-Off-Runde hätten ausspielen müssen. Beide Deutschen waren am Abend jedoch nicht vor Ort und hatten so keine Chance sich zu qualifizieren.

Damit bleibt es bei fünf Deutschen bei den UK-Open, eine insgesamt sehr starke Bilanz. Bernd und Eidams (1.000) starten in Runde 1, Langendorf (1.500) und Clemens in Runde 2. Clemens sammelte am letzten Tag noch mal 250 Pfund Preisgeld und steht insgesamt bei 1.750 Pfund. Auch Schindler holte kein Preisgeld, qualifizierte sich mit seinen 3.500 aber knapp für die 3.Runde.


Das Turnier findet vom 2. bis 4.März 2017 statt. Die ersten beiden Runden sind ausgelost:

1.Runde
Rene Eidams - Andrew Johnson (Amateur-Qualifier)
Rene Berndt - Robert Rickwood (1.000)

2.Runde
Dave Chisnall - Eidams/Johnson
James Richardson - Rickwood/Berndt
Maik Langendorf - Tate/Rasztovits
Gabriel Clemens - Andrew Gilding (1.750)


Hätte für Clemens sicher leichtere Gegner gegeben als Gilding. Da wird er sich bei seinem ersten Spiel bei einem Major richtig strecken müssen, die Leistungen der sechs Turniere hat aber gezeigt das er mithalten kann.

Eine Pause gibt es für Clemens nicht. Am kommenden Samstag und Sonntag stehen die ersten beiden Players Championship-Events des Jahres an. Dabei handelt es sich um eine Serie von 22 Turnieren, die TOP64 qualifizieren sich für die Players Championship-Finals im Herbst. An den Qualifikationsturnieren teilnehmen dürfen die 128 Inhaber der Tourcards, bei Verzicht rücken sogenannte "Associates" der Challenge-Tour nach.

69

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:38

Der Goldfinger ist schon eine Herausforderung, aber an einem guten Tag von Gabriel durchaus schlagbar.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 22 330

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

70

Freitag, 2. März 2018, 13:06

Noch mal ein kleines Update:
Clemens spielte vor zwei Wochen seine ersten beiden PC-Turniere, konnte ein Spiel gewinnen und sammelte damit 500£ ein. Ein solider Start also zumal die Leistungen wieder richtig gut waren. Letzte Woche war dann wieder SuperLeaque angesagt und Clemens konnte seine Tabellenführung behaupten.

Heute starten die UK Open. Nachdem die PDC am Donnerstag den Premier Leaque-Spieltag abgesagt hat, ist auch diesmal das Wetter ein großer Faktor. Mehrere Spieler konnten die Anreise nicht bewältigen, darunter die Deutschen Rene Berndt und Maik Langendorf. Ob Martin Schindler am Abend seine 3.Runde spielen kann ist unklar, er probiert sich nach wie vor an der Anreise.

Clemens ist gemeinsam mit Eidams bereits vor Ort und wird am Nachmittag seine erste Major-Partie bei der PDC bestreiten. Sein Gegner ist Andrew Gilding. Das Feeling ist aber komplett weg: Aus Sicherheitsgründen sind für das Turnier keine Zuschauer zugelassen, zudem wird nicht auf der Hauptbühne gespielt sondern lediglich auf der Zweitbühne (und UK-Open typisch auf sechs weiteren Boards).

71

Samstag, 24. März 2018, 11:21

In knapp drei Wochen gehts in Saarbrücken wieder los.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

72

Samstag, 7. April 2018, 00:43

Tragisch!

Zitat

Es sind hochemotionale
Szenen, vergangene Nacht in der Darts Premier League in Liverpool.
Tausende Fans erheben sich in der Echo Arena, stimmen ein Lied auf die
erste Legende des Sports ein: „There is only one Eric Bristow“.
Der
Londoner hatte die Judgement Night gerade noch besucht, als er vor der
Arena auf dem Weg zu seinem Auto zusammenbricht, wie der „Daily Mirror“
berichtet. Kurz darauf ist der fünffache Weltmeister und Mitbegründer
des Welt-Dartverbandes Professional Darts Corporation (PDC) tot.
Herzinfarkt. Er wurde nur 60 Jahre alt. (...)


https://www.welt.de/sport/article1752138…rnierhalle.html
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

73

Donnerstag, 12. April 2018, 20:52

Um 13 Uhr geht's morgen los.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 22 330

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

74

Freitag, 13. April 2018, 13:20

Clemens hat es in der nationalen Qualifikation leider nicht geschafft sich für SB zu qualifiziere, danach aber zumindest im Süd-West-Europäischen Qualifiyer für das nächste ET-Turnier in Graz.

75

Samstag, 14. April 2018, 13:06

War sehr wenig los gestern Mittag im Vergleich zu letztem Jahr. Dürfte heute besser werden.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

76

Sonntag, 15. April 2018, 23:25

Max Hopp hat das Turnier gewonnen! Richtig klasse!
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

77

Dienstag, 17. April 2018, 15:29

Hab mir gestern Abend YouTube das Halbfinale und Finale angeschaut. Krasse Scheisse! 2 mal im Decider n Break, 2 mal gegen en drohendes 2-Dart-Finish ein 121er mit dem Bullseye am Ende. Hammer!!! Alleh Hopp!!

78

Mittwoch, 18. April 2018, 21:25

Und Saarbrücken hat seinen Platz in der deutschen Darts-Geschichte sicher. ;)

Max wird nun zeigen müssen, dass er konstant so gut spielen kann.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 22 330

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 22. November 2018, 17:51

Vielleicht mal wieder ein Update:
Clemens liegt vor den letzten beiden Turnieren in diesem Jahr (Player Champ. Finals und die WM) auf Platz 72 der Geldrangliste und hat 32.750 Pfund eingespielt. Das ist ein ordentliches Ergebnis (nach aktuellen Stand liegt er nach der WM mit 42.500 Pfunf auf Platz 64 = Cut-Off den er nächstes Jahr erreichen muss um seine Tour-Karte zu behalten). Wenn er also wieder so ein Jahr spielt wird er dieses Ziel sehr sicher erreichen. Sein größter Erfolg war beim 11.PC-Turnier. Dort kam er bis ins Finale und scheiterte dann an der Nummer 4 der Welt, Gary Anderson. Clemens vergab bei der 5:6-Niederlage sogar Matchdarts. Bereits zuvor hatte er sich in ein Halbfinale gespielt.

Durch die guten Leistungen in den PC-Turnieren ist er bei den Freitag beginnenden Player Championship Finals auf Platz 22 gesetzt und damit bester Deutscher. Sein Gegner wird der an Position 43 gesetzte Andrew Gilding sein. Neben Clemens sind auch Max Hopp und Martin Schindler aus Deutschland qualifiziert. So viele Deutsche nahmen noch nie an diesem Turnier teil. Insgesamt ist das Turnier mit 460.000 Pfund dotiert. Sollte Clemens sein Spiel gegen Gilding gewinnen würde er in der 2.Runde auf den Sieger von James Wilson (11) und Dimitri van den Bergh (54) treffen. Max Hopp (29) - der erste Deutsche Spieler der in der großen Geldrangliste unter den TOP 32 der PDC steht - trifft in der 1.Runde auf Steve West (36). Sollte Hopp die Position in der großen Geldrangliste bei den PC-Finals verteidigern, wäre er der erste deutsche Spieler der bei einer PDC-WM gesetzt wäre und müsste erst in der zweiten Runde eingreifen. In Runde 2 würde er gegen den Sieger von Peter Wright (4) und Toni Alcinas (61) gehen. Martin Schindler (40) spielt gegen Nathan Aspinall (25), im Erfolgsfall warten dann James Wade (8) oder Ross Smith (57). Schindler spielt darüber hinaus an diesem Wochenende das Finale der World Youth Championship gegen Dimitri van den Bergh. Die PC-Finals gehen von Freitag bis Sonntag. Max Hopp bestreitet am Freitag Nachmittag das zweite Spiel auf der Hauptbühne, Schindler und Clemens sind für die Nebenbühne eingeteilt worden.

Die PC-Finals sind die Generalprobe vor der WM (ab dem 13.Dezember). Max Hopp und seine Möglichkeiten in Runde 2 einzusteigen habe ich schon kurz angerissen, dazu sind mit Martin Schindler, Robert Marijanovic und Gabriel Clemens noch drei weitere Teilnehmer in der 1.Runde dabei. Auch hier gilt: Mehr Deutsche gab es bei einer WM noch nie. Die Auslosung findet am Montag, 26.11. nach dem letzten Quali-Turnier statt. Für Gabriel Clemens ist es der erste Auftritt bei einer Weltmeisterschaft.

80

Freitag, 23. November 2018, 09:28

Das Clemens dabei ist ist richtig klasse.

Übrigens wird Barney nach der WM 2020 seine Karriere beenden
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

Ähnliche Themen