Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thomas.Lippert260663

Fortgeschrittener

Beiträge: 233

Wohnort: München

Beruf: Angesteller

  • Nachricht senden

61

Samstag, 24. Februar 2018, 11:53

Damit sollten die unten aufgeführten Spieler zur Verfügung stehen. Mit den U19-Akteuren Quirin und Straroscik genau 16 Feldspieler wobei Zellner natürlich nach zwei Trainingseinheiten niemals bei 100% sein kann.

Überblick
Patrick Herbrand
Ricco Cymer
Daniel Batz

Mario Müller
Sascha Wenninger
Pierre Fassnacht
Oliver Oschkenat
Kilian Straroscik
Steven Zellner (eingeschränkt)
Markus Mendler
Marco Holz
Jordan Steiner
Markus Obernosterer
Tobias Jänicke
Lukas Quirin
Fanol Perdedaj
Patrick Schmidt
Kevin Behrens
Christoph Fenninger
Eigentlich interessant
trotz der bekannten Ausfälle
steht uns ein starker Kader zur Verfügung
vor allem das manche Spieler Ihr Potenzial noch gar nicht komplett abgerufen haben
Obernosterer kann viel mehr - die "Selbst"Blockade muss sich mal lösen
auf Fanol bin ich gespannt
aber noch mehr auf unsere Jungspunde

Wird ein spannendes Spiel gegen eine U23, bei der man nie weiß, woran man ist
im Zweifelsfall immer ein starker Gegner, den man nicht im Vorbeigang besiegen kann

Ein Heimsieg wäre natürlich ideal
angesichts der Tatsache von 8 Spielen im März, die den Relegationsplatz entscheiden werden
Du kannst viele Frauen haben - ABER nur einen Verein

Patti66

Profi

Beiträge: 729

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

62

Samstag, 24. Februar 2018, 12:41

Banner hängt :thumbsup: Block gut gefüllt 8| es kann losgehen


63

Samstag, 24. Februar 2018, 15:19

Schönes Banner

64

Samstag, 24. Februar 2018, 16:06

Konnte das Spiel leider nur im Radio verfolgen, das zwischendurch Aussetzer hatte.

Unabhängig mal vom Schiri, im Radio hieß es nach 80 Minuten, dass der FCS das Spiel dominiert. Und selbst wenn es dann einen Elfer für den Gegner gibt (wie gesagt, habe da noch keine Bilder gesehen), dann muss man halt das 2:1 runter spielen, auch wenn das Spiel 6 oder 7 Minuten Nachspielzeit hat. Genau das gleiche könnte in der Relegation passieren.

Wenn uns etwas in der möglichen Relegation das Genick bricht, dann die Defensive, dabei bleibe ich. 2 Tore reichen gegen die SVE nicht zum Sieg, 3 Tore reichen gegen Freiburg II gerade mal so zu nem Sieg und heute reichen 2 Tore wieder nicht zum Sieg. Himmel, müssen es denn immer 4 oder 5 Tore sein, damit man nicht zittern muss? Da muss hinten was passieren, denn es muss auch mal ein 1:0 reichen.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

65

Samstag, 24. Februar 2018, 16:07

Und wieder eine gefühlte Niederlage dank gekauftem Schiri und Einstellung des Spiels ab der 90. Min.

Verletzungspech hin oder her, eine 2:0 Führung gegen diesen In*****sverhein herzugeben ist peinlich.

Dann halt FSV die Daumen drücken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PEQsche« (24. Februar 2018, 16:13)


Patti66

Profi

Beiträge: 729

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

66

Samstag, 24. Februar 2018, 16:14

Schiri zeigt 3 Minuten an und das Tor fällt in


67

Samstag, 24. Februar 2018, 16:20

Arschkalt und dann sowas.

Scheint sich langsam rumzusprechen, wenn ihr in den letzten Minuten noch was tut könnt ihr beim FCS was mitnehmen!?
Noch einmal die Regio dominieren wie die Bayern die Liga und alles wird gut!

68

Samstag, 24. Februar 2018, 16:20

Ja Patti, hast ja Recht, keine Frage, nur muss man sich dann trotzdem keinen Treffer mehr fangen, auch wenn er über die Nachspielzeit drüber ist.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

69

Samstag, 24. Februar 2018, 16:22

Das problem ist die Mannschaft hackt das spiel nach 75-80 min ab,hat man ja die letzte 3 Spiele gesehn.Denn muß wieder bewust werden das Fußball 90 Minuten geht plus Nachspielzeit.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



70

Samstag, 24. Februar 2018, 16:29

Im Übrigen darf Batz auch mal einen Ball mehr halten. Gerne auch mal einen unberechtigten Elfmeter.

71

Samstag, 24. Februar 2018, 16:31

Schiri zeigt 3 Minuten an und das Tor fällt in


Was hat das mit dem Schiedsrichter zu tun? In letzter Zeit ist bei uns der Schiedsrichter Schuld, nee nee die Schiri machen halt so Sachen, in jeder Liga! Das wissen die Spieler besser wie wir, das bekommen die auch bei jedem Spiel in die Birne gehämmert, die Tore lassen unsere zu, oder!?
Noch einmal die Regio dominieren wie die Bayern die Liga und alles wird gut!

72

Samstag, 24. Februar 2018, 16:32

Zitat

Die Pressekonferenz:
Dirk Kunert: ,,Wir wussten was auf uns zu
kommt, haben das aber gut gemacht. Wir haben uns gut verkauft, hatten
viel Ballbesitz. Wir haben weiter probiert Fußball zu spielen. Dass wir
nach dem 2:0 zurück kommen, ist Wahnsinn. Wir haben verdient einen Punkt
geholt. Aber ich kann den Ärger von Dirk verstehen.“
Dirk Lottner:
,,Ich habe echt die Schnauze voll. Wir kriegen sechs Gegentore, davon
sind zwei Abseitstore, zwei Elfmeter. Zweimal in einer Phase als
die Nachspielzeit rum war. Natürlich haben Ansätze, wo wir es natürlich
besser machen können und wollen. Hier geht es um den Aufstieg und dann
kann es nicht sein, dass hier Woche für Woche Schiedsrichter kommen, die
meinen sie müssten irgendwelche Ideen haben. Das ist nicht mehr
hinzunehmen. Natürlich hat Mainz gut gespielt und vielleicht den Punkt
auch verdient gehabt. Aber wir haben die Situation, dass wir die
Mannschaft auch mal schützen müssen.“
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



73

Samstag, 24. Februar 2018, 16:34

Jeder von uns ist aktuell verständlicherweise sauer, morgen sieht das aber wieder ganz anders aus und das ist gut so.

Ich persönlich bin seit Ende 1998 dabei, viele hier noch deutlich länger, deswegen beginnt man halt in solchen Situationen immer an Ereignisse aus der Vergangenheit zu denken, die hoffentlich nicht mehr eintreten. Zu oft hat sich der FCS selbst unnötig ein Bein gestellt und es soll bitte nicht wieder passieren.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

74

Samstag, 24. Februar 2018, 16:48

Aber hört auf mit die Mannschaft hakt das Spiel ab. Unser Kader war heute vollkommen auf Kante genäht und das hat man eben gesehen. Der Schiedsrichter war in vielen Situationen auch schon vor dem 2:2 sehr fragwürdig. Beim Elfmeter pfeift er einen leichten Kontakt, nachdem er vorher Behrens genau solch einen verweigert hatte. Der Freistoß vor den zwei Ecken zum Schluss wurde schon locker 4-5 Meter nach vorne verlegt, worauf Mendler auch hinwies, aber dann direkt zurückgewiesen wurde. Die Krönung kam aber erst danach. Die erste Ecke wurde geschlagen, dann war der Ball im getümmel und ging ins Toraus. Alle waren auf Abstoß eingestellt, die Mainzer schon in der Rückwärtsbewegung und der Mainzer Eckenschütze wollte den Ball für Batz in den 5er legen zum Abstoß. Der Schiedsrichter hat ihn aber zur Eckfahne gewiesen.

Ich war selten so wütend auf einen Schiedsrichter, aber der heute war wirklich unter aller Sau. Daran gibt es nichts zu beschönigen und das muss man auch sagen dürfen. Manchmal gibt es Spiele, bei denen man während der Spiele das Gefühl bekommt, dass es eine andere Richtung nehmen soll ("gemacht ist") und heute hat es schon vorher verdammt danach gestunken. Beispiel hierfür die Vorteilssituation von Wenniger, die eigentlich abgepfiffen und mit gelb geahndet werden muss! :cursing:
Aller guten Dinge sind drei! :love:

75

Samstag, 24. Februar 2018, 16:54

Über die Qualität mancher Schiris muss man nicht sprechen, die ist einfach nicht gut, aber dann muss der Verein handeln und diesen Schiri beim nächsten Mal ablehnen oder es eben so deutlich sagen wie in der Pressekonferenz Dirk Lottner.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

76

Samstag, 24. Februar 2018, 16:58

wir hatten schon wesentlich schlimmere Schiris. klar hat der heute auch wieder viel Blödsinn gepfiffen, aber das ist doch mittlerweile standard in Deutschland.
Fakt ist ganz einfach daß wir schleunigst zur Form von vor der Winterpause finden müssen. nach der Winterpause haben wir nämlich noch in keinem Spiel wirklich überzeugt.
hoffen wir mal daß die Verletzten langsam alle wieder zurückkommen

77

Samstag, 24. Februar 2018, 17:02

@BlackBulli

Du sagst es. Die scheiß Pause hat uns, seit ich zurückdenken kann, noch nie gut getan. Da beneide ich die englische Liga jedes mal aufs neue. Hoffentlich erlebe ich noch, dass dieser Quatsch auch bei uns mal abgeschafft wird.

Fimpen

Profi

Beiträge: 731

Wohnort: Dillingen

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

78

Samstag, 24. Februar 2018, 17:11

Gefühlt eine Niederlage, weiß auch nicht ob das am Schluß wieder eine Ecke war, schau mir mal gleich die Zusammenfassung an. Eine 2 : 0 Führung darf man einfach nicht mehr aus der Hand geben, wir können nicht alles auf die Schiris schieben auch wenn der mich heute auch geärgert hat.
Man darf jetzt nicht alles verteufeln, eigentlich haben wir hinten gar nicht so viel zugelassen. Elfer unnötig, wird natürlich geschubst und dann dankend angenommen. Ist doch klar, das der sich dann hinschmeißt.
Aber nach vorne schauen, alles noch kein Beinbruch.

79

Samstag, 24. Februar 2018, 17:24

Waldhof Mannheim - FSV Frankfurt 0:1
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



80

Samstag, 24. Februar 2018, 17:25

Der Arbeitssieg war schon eingetütet, am Ende fühlt es sich wieder an, wie eine herbe Niederlage. Schlecht für die Moral der Truppe und die Fans. Und das obwohl die Leistung eigentlich stimmt. Über den Schiri ist alles gesagt, ob einfach nur schlecht oder mit böser Absicht wird man nie erfahren.

Ich kann jedoch absolut nicht die Meinung teilen, dass die Mannschaft bereits das Spiel nach dem 2:0 abgehakt hat. Neben dem Schiri war das heute eine psychische Kiste. Die Fans befürchten aufgrund der letzen Erfahrungen, dass das noch in die Hose geht und die Spieler agieren in dieser Phase inzwischen auch anders als sonst im Spiel. Da kommen die Nerven ins Spiel und wir bekommen einfach keine Kontrolle mehr über den Gegner. Positiv war hervorzuheben, dass Schmidt diesmal an die Eckballfahne ging, dies hat aber auch nur wenige Sekunden eingebracht. Jedoch immerhin, Nerven wieder finden und an Lösungen arbeiten, wie man 10-15 Minuten Sturmlauf überleben kann.
„Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

Ähnliche Themen