Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

941

Mittwoch, 7. März 2018, 17:27

Das bringt der Borussia aber nur dann was wenn der DFB oder wer auch immer an dem Stadion auch etwas renoviert. Ansonsten ist das ja ein Sportplatz wie jeder andere, zum Training reicht sicher auch das Stadion in WND aus. Eine Tribuene fuer mehrere tausend Zuschauer duerfte wohl eher nicht benoetigt werden.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

942

Mittwoch, 7. März 2018, 19:55

Das ist die einzige Frage, die im Artikel unbeantwortet bleibt, wer zahlt die Sanierung. Für wen zahlt sich die Investition aus (finanziell und außerhalb von Reputation), fragt mal bei Kaiserslautern nach, ob sie nochmal für eine WM oder EM eigene Mittel in ein Stadion stecken würden... Was mit der Vermietung eines EM-Hotels zu erwirtschaften ist, kann ich allerdings nicht einordnen. Aber he wenns klappt, würde mich für Neunkirchen und gegen den saarlandischen Sanierungsstau freuen. An unserer akuten Suche eines Ausweichstadions im Falle des Aufstiegs wird es aber eher nichts ändern. Die Entscheidung über das Ausrichterland fällt am 24. September 2018. Bis dahin müssten wir längst eine Lösung haben. Und dies jetzt ernsthaft in die Planungen aufzunehmen, dafür hat die EM-Geschichte zu viele Konjunktive.

*Ironie on* Holzer könnte dort aber unweit von Elversberg das Stadion sanieren und seine Bundesliga-Damenmannschaft auflaufen lassen. Herr Weiser ( (SFV) „Man kann Spielrechte nicht verkaufen.“/'sieht den sportlichen Wettbewerb in Gefahr') könnte den Teammanager geben!.
„Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 871

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

943

Freitag, 9. März 2018, 11:21

Der Preis des Machbaren

Zitat

Der 1. FC Saarbrücken hat sich zumindest vorläufig für den Standort Völklingen entschieden. Sollten während des Lizenzierungsverfahrens keine unvorhergesehenen Dinge passieren, wird er im Falle eins Drittliga-Aufstiegs dort auch spielen. Schaut man sich die Alternativen an, versteht man, wieso. Da wurde das Neunkircher Ellenfeldstadion ins Spiel gebracht. „Machbar", lautete zwar die Einschätzung nach einer Begehung. Die Herrschaften des Deutschen Fußball-Bundes hatten allerdings erhebliche Einwände, was die bauliche Struktur der Tribünen, aber vor allem der Funktionsräumlichkeiten anbetrifft. Hinzu kam eine kaum zu lösende Parkplatzproblematik.

Um die vom Verband vorgesehenen Parkflächen zu erschließen, hätte man erst Grundstücke von Privatleuten kaufen müssen. Alles in Allem hätten sich die Maßnahmen in Neunkirchen auf mehr als sechs Millionen Euro belaufen, zudem war ungeklärt, ob der Eigentümer – die Stadt Neunkirchen – überhaupt mitspielen würde. Das anlaufende Lizenzierungsverfahren mag für viele Fans des FCS nervig sein, aber es fördert auch erhellende Erkenntnisse ans Tageslicht. Als der FCS nach Völklingen zog, betrieben die Verantwortlichen der SV Elversberg geschickte Lobbyarbeit und lancierten in der Öffentlichkeit die Meldung, der FCS habe auf einen Mietvertrag in ihrem drittligatauglichen Stadion verzichtet. Dabei hatte SVE-Präsident Dominik Holzer seinem Saarbrücker Amtskollegen Hartmut Ostermann bereits im Herbst 2015 schriftlich mitgeteilt, dass eine Weitervermietung aufgrund der nicht erfüllten Brandschutzauflagen nicht möglich sei. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Zudem kommen an der Kaiserlinde Kapazitätsprobleme hinzu. Es wäre aberwitzig, würde der FCS Maßnahmen in einem Stadion finanzieren, das er später nicht nutzen kann. Denn: in Völklingen ist der FCS bereits Mieter, und es laufen Gespräche, wie der Verein die neu zu schaffende Infrastruktur perspektivisch nutzen kann. Als Heimspielstätte für die Frauen-Mannschaft ist sie ebenso ein Thema wie als mögliches Stadion für die Jugendmannschaften, sollten diese irgendwann wieder in die Bundesliga aufsteigen. So sind die Investitionen, die der Verein im Aufstiegsfall in Völklingen investiert, solche, von denen er langfristig auch noch profitieren kann.

capw_2

Profi

Beiträge: 964

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Student

  • Nachricht senden

944

Freitag, 9. März 2018, 16:41

In meinen Augen ein sehr gut aufgearbeiteter und schlüssiger Beitrag von Herrn Rossi! Lesen lohnt sich! Bestätigt mitunter auch meine Meinung zur SVE :whistling:

945

Freitag, 9. März 2018, 18:06

Ist zumindest mal plausibel was er da schreibt. Aber schon interessant in NK... Rossi redet von 6Mio und die Borussen selbst von 1.3Mio. Das geht ja nichtmal ansatzweise in die gleiche Richtung.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

946

Freitag, 9. März 2018, 18:13

Liegt daran das bei der Stadionsuche nicht nur das Stadion selber zählt,sondern noch andere Faktoren wo Kosten verursachen.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



947

Sonntag, 11. März 2018, 08:54

Ich bin auch der Meinung, dass sich hier eine langjährige enge Beziehung zwischen Röchling Völkingen und dem FCS bildet.
Bis unsere U23 wieder da ist, wo sie uns nützt, könnte man mit RV einen Kooperationsvertrag abschließen, dann hätten unsere jungen Spieler auch Spielpraxis.

All das entstand nur aus der Stadionfrage und der Engstirnigkeit der Elven.

948

Sonntag, 11. März 2018, 09:00

Was heißt denn Engstirnigkeit der Elven? Deren Stadion darf einfach nicht weitervermietet werden, ob die jetzt wollen oder nicht

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 871

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

949

Sonntag, 11. März 2018, 19:52

Und täglich grüßt das Murmeltier:

„Mehr als sechs Millionen“ für Maßnahmen im Ellenfeld?

Zitat

Borussia Neunkirchen nimmt Bezug auf den im Wochenmagazin FORUM (Ausgabe vom 9. März 2018) unter der Überschrift „Der Preis des Machbaren“ erschienen Artikel, indem es auszugsweise heißt: „Der 1. FC Saarbrücken hat sich zumindest vorläufig für den Standort Völklingen entschieden. Sollten während des Lizenzierungsverfahrens keine unvorhergesehenen Dinge passieren, wird er im Falle eines Drittliga-Aufstiegs dort auch spielen. Schaut man sich die Alternativen an, versteht man, wieso. Da wurde das Neunkircher Ellenfeld-Stadion ins Spiel gebracht. `Machbar´, lautete zwar die Einschätzung nach einer Begehung. Die Herrschaften des Deutschen Fußball-Bundes hatten allerdings erhebliche Einwände, was die bauliche Struktur der Tribünen, aber vor allem der Funktionsräumlichkeiten anbetrifft. Hinzu kam eine kaum zu lösende Parkplatzproblematik. Um die vom Verband vorgesehenen Parkflächen zu erschließen, hätte man erst Grundstücke von Privatleuten kaufen müssen. Alles in Allem hätten sich die Maßnahmen in Neunkirchen auf mehr als sechs Millionen Euro belaufe, zudem war ungeklärt, ob der Eigentümer – die Stadt Neunkirchen – überhaupt mitspielen würde.“

Diese vom Magazin FORUM vorgebrachten Einschätzungen und Zahlen bedürfen einer Korrektur. Borussia stellt hierzu fest,

dass laut vorliegendem Prüfbericht der „Herrschaften“ des DFB vom 20. Februar 2018 „Größen und Ausstattungen der Tribünen und Funktionsräumlichkeiten des Ellenfeld-Stadions den Anforderungen (…) der DFB Richtlinien (…) bei Bundesspielen entsprechen.“

dass – ebenfalls laut DFB-Prüfbericht – „direkt im Umfeld des Stadions ausgewiesene, teilweise dem Stadion zugeordnete Parkplätze existieren und insgesamt die in Neunkirchen zur Verfügung stehenden Parkflächen eine Kapazität von 1.734 (Pkw) ergeben.“

dass die für die Ertüchtigung des Ellenfeld-Stadions erforderlichen Maßnahmen sich keineswegs „auf mehr als sechs Millionen“, sondern – durch konkrete Kostenplanungen belegt! – auf 1,36 bis 1,45 Millionen Euro belaufen.

950

Sonntag, 11. März 2018, 20:14

Na ja ein Stadion soll ja auch nicht nur ertüchtig werden,sonder auch dann sicher sein für die Fans.
Was die Parkplätze betrifft wenn die Stadt NK für die nutzung Geld vom FCS will,dann muß man die kosten auch noch dazu zählen.
Na ja nach der Niederlage gegen Quierschied muß man wohl seinen frust woanderst abbauen in Neunkirchen.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



951

Montag, 12. März 2018, 09:13

Borussia stellt hierzu fest, ... dass die für die Ertüchtigung des Ellenfeld-Stadions erforderlichen Maßnahmen sich keineswegs „auf mehr als sechs Millionen“, sondern – durch konkrete Kostenplanungen belegt! – auf 1,36 bis 1,45 Millionen Euro belaufen.

hey Borussen, behaupten kann man vieles, beweist es uns und sucht euch doch 'nen eigenen Sponsor der diesen Betrag aufbringt und zeitnah saniert. Dann und nur dann ist das Ellenfeld auch ne Überlegung wert.

952

Montag, 12. März 2018, 09:36

Vor allem brauchen die Borussen ja nur ein Ellenfeld das fuer die Oberliga reicht. Wenn man mit 1.3Mio bis in die dritte Liga kommt sollten die Kosten fuer die Oberliga doch ueberschaubar sein.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

953

Montag, 12. März 2018, 10:30

Die genauen kosten weiß man eh erst wenn man die Auflagen vom DFB hat,da nützt so eine im auftrag gegebene Kostenberchung der Neunkircher ja nix.Stellt sich ja auch die Frage mit was man das berechnet hat mit der billigsten Lösung oder die wo sicher ist.Außerdem fallen ja noch andere kosten an die mit dem Stadion ansich nix zu tun haben.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



954

Montag, 12. März 2018, 21:25

Irgendwann sollte man es dann auch mal gut sein lassen. Durch unsere Miete in Völklingen haben wir bereits ein Regionalliga taugliches Stadion mehr im Saarland geschaffen, ob es letztlich der Röchling in dieser Form braucht oder nicht. Es geht hier nicht um bereits bewilligte Gelder aus der öffentlichen Hand mit denen nun die nächste Spielstätte ertüchtigt werden soll, sondern einen privat gesponserten Betrag primär unseres Hauptsponsors, der dem Spieletat des FCS in den kommenden Jahren in Abzug gebracht wird. Und da spielen dann Themen wie Anschlussnutzung, Szenario Nichtaufstieg etc. eine bedeutsame Rolle. Danke echt an alle, die dem FCS in dieser Situation (egal ob freundschaftlich und/oder eigennützig) Lösungsoptionen anbieten! Das kann ruhig nochmal betont werden.
Das ernstgemeinte Interesse am Wohle unseres FCS hingegen messe ich jedoch ansonsten lieber an den Einnahmen an unseren Kassenhäuschen und Fanshops sowie unseren Förderer- und Sponsoreneinnahmen.
„Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »blue&black loyalty« (12. März 2018, 21:47)


Patti66

Profi

Beiträge: 732

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

955

Montag, 26. März 2018, 11:36

Hier nochmals die Bilder vom Samstag aus Völklingen. Sind im Spielbericht etwas untergegangen.

Es wurde schon mal probegebohrt :D




956

Dienstag, 10. April 2018, 20:37

Unter Gras und Erde schlummern Stufen

Zitat

Als Eigentümer des Stadions kann die Stadtverwaltung aber nur wenig
Angaben zu den Bauarbeiten machen. Die Stadt sei informiert, teilt
Stadtsprecher Uwe Grieger nur knapp auf SZ-Anfrage mit und verweist
ansonsten auf die „Interessen der Stadionnutzer“.
„Es ist ja kein
Geheimnis, dass wir einen Bauantrag zum Völklinger
Hermann-Neuberger-Stadion gestellt haben“, antwortet dann auch
FCS-Geschäftsführer David Fischer sofort und bestätigt, der Verein sei
Auftraggeber der Freilegungen. Es gehe darum, genau über die
Beschaffenheit des Untergrunds Bescheid zu wissen, um dann dem Ergebnis
entsprechend weiter planen zu können. Aber: „Das konkrete Ergebnis der
Untersuchung liegt uns noch nicht vor.“

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saar…en_aid-14349653
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



957

Dienstag, 10. April 2018, 20:46

@Patti: Hoffentlich wurden auch schon Bombensuchteams losgeschickt, nicht dass wir noch Bauverzoegerungen haben :-D
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

959

Mittwoch, 11. April 2018, 18:07

Und in der Liste finde ich dann irgendwo einen Angriff auf das Voelklinger Stadion? :-x Ausserdem: Ich zitiere aml von der Seite: "Nicht berücksichtigt wurden Angriffe von leichten Jagdbombern." Da sind die Bomben zwar nicht so gross, aber sie muessen trotzdem weggeraeumt werden.

Nichtsdestotrotz war das natuerlich auch nicht ernst gemeint, weil unter DIESER Erdschicht wohl kaum Bomben liegen. Hoechstens ein paar Personenminen. Diese Erdschicht ist vermutlich aus den 2000er Jahren. Wenn da ein Bombenraeumkommando notwendig sein sollte hat wohl eher der Putin, der Verfassungsschutz oder AlQuaida zugeschlagen. Ansonsten wurde in dem Stadion 1974 gebaut, da sollte das groebste schon gefunden worden sein.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

960

Donnerstag, 12. April 2018, 18:27

HM am 4.März wahren es noch 1,3 Millionen ein Monat später ist man in NK schon bei fast 1,6 Millionen angelangt ohne Rasenheizung.

4.März

Zitat

„Die Summe nahezu aller infrastrukturellen Maßnahmen (Flutlichtanlage,
Baukörpersanierung der Spieser-Kurve, Modernisierung der Funktionsräume,
Einrichtung eines Medienzentrums, Errichtung eines TV-Compounds sowie
eine Stadionumwegung einschließlich einer Gästefanzuwegung vom
ehemaligen Brauereigelände) beläuft sich auf knapp 1,3 Millionen Euro.

12.04

Zitat

RL: Laut Mediengutachten sind die lokalen Voraussetzungen für
Internet, Ü-Wagen der Fernsehsender und Positionierung der Kamera
absolut gegeben. Die Stufenhöhe der Stehränge ist etwas höher als heute
üblich, steht aber unter Bestandsschutz. Die Anordnung und Form der
Wellenbrecher müssten für die 3. Liga geändert werden, ein Angebot dafür
liegt vor. Die Lichtstärke der zu errichtenden Flutlichtanlage könnte
zu einem vergleichsweise günstigen Preis von 800 Lux jederzeit auf 1200
Lux aufgerüstet werden, was beispielsweise in Völklingen nicht der Fall
ist. Alles in allem reden wir hier von einem Betrag von

1,55 Millionen Euro – darin ist die Zuwegung inklusive ihres Rückbaus (falls hinterher nicht mehr erforderlich) enthalten.

http://www.zeitbote-regional.de/loesung-…n-steuerzahler/
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



Ähnliche Themen