Sie sind nicht angemeldet.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 204

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

61

Freitag, 20. April 2018, 16:59

Lottner vor Matchball: "Freuen und fokussieren"

Zitat

Die Entscheidung hätte eigentlich schon am vergangenen Spieltag fallen können, doch beim VfB Stuttgart II musste sich der 1. FC Saarbrücken überraschend mit 1:2 geschlagen geben. Die Erleichterung über den vorzeitigen Einzug in die Qualifikationsrunde zur 3. Liga blieb aus. "Wir haben vielleicht den Fehler gemacht und schon zu viel über die Zeit nach der feststehenden Aufstiegsrunden-Teilnahme gesprochen", räumte Lottner nach der Partie in der baden-württembergischen Landeshauptstadt ein. Die neue Devise lautet nun: "von Spiel zu Spiel denken".

Einzig der kommende Gegner zählt für das Lottner-Team, doch der bringt dennoch die Möglichkeit mit, sich einen der oberen beiden Plätze endgültig zu sichern - der nächste Matchball also. Der OFC rangiert momentan auf dem dritten Rang, reist allerdings nach der bitteren 0:1-Niederlage gegen den Zweitplatzierten SV Waldhof mit Wut im Bauch an. Lottner baut da auf den Heimvorteil. "Wir haben vor unseren eigenen Anhängern die Möglichkeit, den direkten Konkurrenten zu stoppen", sagte der Ex-Profi, "darauf sollten wir uns freuen und fokussieren."
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 204

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

62

Freitag, 20. April 2018, 17:01

FCS MÖCHTE FÜR KLARE VERHÄLTNISSE SORGEN

Zitat

„Aber das ist nicht unser Problem. Wir sind Erster, wollen Erster bleiben und endlich wieder ein Heimspiel gewinnen. Mit einem Sieg können wir klare Verhältnisse schaffen“, sagte FCS- Trainer Dirk Lottner, der dennoch nicht davon ausgeht, dass der OFC „das Spiel abschenken“ werde.

„Die Niederlage gegen Mannheim war natürlich ein Schock. Aber es kann gut sein, dass sie nun wie ein angeschlagener Boxer agieren und noch einmal alles auf eine Karte setzen werden.“

Der FCS müsse die Zweikämpfe annehmen und ein konzentriertes Spiel abliefern. Dabei wird mit Martin Dausch ein erfahrener Akteur wieder zur Verfügung stehen, der beim 2:1-Erfolg im Hinspiel auf dem Platz stand. „Für mich ist es nach einer längeren Verletzung zunächst einmal wichtig, dass ich wieder fit bin. Ich will der Mannschaft im Endspurt helfen. Spiele gegen den OFC haben immer eine besondere Brisanz. Da muss man niemanden motivieren“, sagte der 32-Jährige.

Im Endspurt fehlen wird dagegen Markus Obernosterer, der nach seinem Feldverweis in Stuttgart für drei Spiele gesperrt wurde. Hinter dem Einsatz von Mario Müller und Steven Zellner (beide muskuläre Probleme) stand am Freitag noch ein Fragezeichen. Dominik Rau befindet sich weiterhin im Aufbautraining. Für die Partie am Sonntag werden Marco Kehl-Gomez sowie Marlon Krause definitiv fehlen. Krause wird in dieser Spielzeit leider nicht mehr zurückkehren, nachdem er beim Auswärtsspiel in Stuttgart ein Schaden am Knorpel sowie Innenmeniskus im linken Knie erlitten hat.
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 204

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

63

Freitag, 20. April 2018, 21:23

Blick auf den FCS
Für den FC setzte es in Stuttgart die vierte Saisonniederlage - und die dritte Niederlage in den letzten fünf Ligaspielen. Es ist keine gute Phase der Malstätter, die angesichts sehr vieler Spiele, personeller Sorgen, dem Gefühl durch zu sein und Formschwäche bei einigen Leistungsträgern nur selten an die Leistungen der restlichen Saison anknüpfen können. Vier reguläre Ligaspiele warten bis Saisonende noch auf den FCS, eine englische Woche steht nicht mehr an und bietet die Option diese drei bis vier Wochen noch mal dafür zu nutzen Frische zu gewinnen und um sich vor allem im Training wieder Inhalte zu erarbeiten um das Leistungsniveau wieder nach oben zu treiben. Man hetzt nun nicht mehr von Spiel zu Spiel, sondern hat einige Tage Zeit um den Fokus auf den nächsten Gegner zu legen. So auch vor Offenbach. Die Vorbereitung startete am Montag Nachmittag. Es folgen inklusive dem Abschlusstraining am Samstag noch fünf Einheiten auf dem Platz und zwei Einheiten mit Ausgleichtraining.

Die personelle Ausgangslage hat sich dabei vor dem Spiel wieder leicht verschlechtert. Fehlen wird Marlon Krause. Seine Verletzung aus Stuttgart ist zwar kein Kreuzbandriss, aber doch schwerwiegend. Die Saison ist für den Innenverteidiger gelaufen. Auch Marco Kehl-Gomez steht dem FC nach seinem erneuten Muskelfaserriss am WOchenende noch nicht wieder zur Verfügung. Seine Rückkehr ist beim Spiel gegen Hoffenheim II eingeplant. Mit Dominic Rau wird auch ein dritter Innenverteidiger fehlen, er ist nach wie vor nicht komplett in die Abläufe integriert. Offensivspieler Markus Obernosterer holte sich in Stuttgart die rote Karte ab und fehlt gesperrt. Erst ab letzten Spieltag der regulären Saison wird er wieder spielen dürfen. Abgesehen von diesen vier Ausfällen kann Dirk Lottner wahrscheinlich auf den kompletten Kader zurückgreifen. Mario Müller ist am Montag planmäßig ins Training eingestiegen und hat die komplette Woche trainiert. Ein Einsatz müsste also möglich sein, sofern man kein Risiko beim Außenverteidiger sieht und auch Steven Zellner sollte zur Verfügung stehen. Ohne kurzfristigen Ausfall stünden damit 18 Feldspieler für Sonntag parat. Zwei Akteure würden dann den Sprung in den Kader verpassen (Mendy, Steiner, Studtrucker als Alternativen?)

Das System für Sonntag dürfte klar sein, der FC wird beim 4-4-2-System bleiben. Ähnlich klar ist auch die Besetzung im Tor. Hier wird Daniel Batz wieder seinen Platz zwischen den Pfosten einnehmen und Ricco Cymer als Vertreter auf der Bank Platz nehmen. Als rechter Verteidiger bleibt Sascha Wenninger festgespielt. Tatsächlich aus meiner Sicht sogar der stabilste Teil der Abwehr. Mit Mendy bekommt er nun immer mehr eine richtige Konkurrenz und beide Spieler dürften sich gegenseitig pushen. Links hinten ist der Raum von Mario Müller. Sofern er entsprechend fit ist und es kein Risiko ist ihn spielen zu lassen. Ansonsten sollte man noch eine Woche warten. Die Alternative bleibt wie in Stuttgart Pierre Fassnacht, dazu hat auch bereits Mendy links hinten gespielt. Die Innenverteidigung wird wieder zur Baustelle, sicher auch ein Grund für die zahlreichen Gegentore der letzten Wochen. Große Optionen bleiben nun nicht mehr. Steven Zellner und Oliver Oschkenat als die verbleibenen Innenverteidiger werden auflaufen. Beide haben bereits Qualität nachgewiesen. Sollte noch ein Ausfall dazu kommen wären dann Steiner und Zeitz wieder die Alternativen. Im zentralen Mittelfeld sucht man Woche für Woche den Nebenmann von Manuel Zeitz. Der Kapitän ist gesetzt. Die ersten Alternativen sind Perdedaj und Holz. Perdedaj spielte gegen Stuttgart, bei ihm merkt man an das er nach der langen Zeit ohne Spielpraxis eine gefestigte Mannschaft braucht. So ist er nach starken ersten Spielen in ein kleines Loch gefallen. Holz Leistungen schwanken bekanntlich, gut möglich das er am Sonntag wieder von Beginn an ran darf. Tobias Jänicke ist im rechten Mittelfeld die erste Wahl. Gegen Stuttgart war es sicher nicht sein Tag, aber das kommt vor. Er nimmt eine wichtige Rolle im Mannschaftsgefüge ein und gibt mit seinem Fließ auch Mendler auf der anderen Seite die Chance Offensiver zu spielen. Die Alternativen wären Mendy und Studtrucker. Bei beiden Spielern weiß man aber nicht ganz genau wo sie wirklich stehen. Für die linke Seite ist Markus Mendler klar. Auch gegen Stuttgart hat man wieder gesehen wie viel momentan von ihm abhängt. Man darf sich aber nicht nur auf Markus verlassen, auch die anderen Spieler müssen wieder aktiver werden und für mehr Überraschungen sorgen. Die Alternative ist Martin Dausch, auch er ist noch mal eine Woche weiter. Im Angriff sind Behrens und Schmidt klar gesetzt. Beide Angreifer machen keine einfache Phase durch und die fehlende Leichtigkeit ist bei beiden zu spüren. Beide haben letztes Mal im März gegen Worms getroffen. Ihr Status bleibt nach dieser Saison trotzdem unangefochten und es gilt den Beiden das nötige Vertrauen zu schenken. Das weder Schmidt noch Behrens 36 Spiele durchballern war zu erwarten, jeder Stürmer hat mal seine schlechteren Phasen! Sie müssen sich natürlich wieder mehr Belohnung, am besten schon Sonntag. Denn ihre Qualitäten sind bekannt. Wir brauchen beide in einer guten Form in den letzten Spielen. Die Alternativen heißen Fenninger und Jacob. Jacob ist jetzt auch noch mal eine Woche weiter. Er wird in den nächsten Wochen seine Chancen bekommen und muss dann über diese Einsätze Punkte sammeln. Ähnliches gilt für Fenninger. Er wird sicher in den letzten vier Spielen zum Einsatz kommen, aber auch er bräuchte mal einen Befreiungsschlag.


Schema
------------------------Batz---------------------
Wenninger----Zellner---Oschkenat----Müller
Jänicke----------Zeitz-----Holz--------Mendler
---------------Schmidt----Behrens--------------

Bank
Ricco Cymer (ETW)
Pierre Fassnacht
Alexandre Mendy
Fanol Perdedaj
Martin Dausch
Sebastian Jacob
Christoph Fenninger
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 204

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

64

Freitag, 20. April 2018, 21:24

Für Offenbach war das letzte Wochenende ungemein bitter. Die Last-Minute-Niederlage gegen Mannheim reduzierte die Hoffnungen für die Aufstiegsspiele auf ein Minimum. Bei einem Unentschieden wäre man zumindest noch in Schlagdistanz geblieben. Nachdem man im Herbst bereits einen großen Vorsprung hatte sicher eine absolute Enttäuschung, selbst wenn das ursprüngliche Saisonziel übertroffen werden wird. Will man die Hoffnung noch am Leben erhalten braucht es drei Siege bis Saisonende, also auch am Sonntag. Man muss daher schon auch mal schauen wie die Offenbacher Mannschaft am Sonntag spielen wird. Entweder mit einer "Jetzt-Erst-Recht"-Einstellung und man haut noch mal alles raus für die Chance oder aber die Köpfe sind doch etwas leer. Als Gegner sollte man vom ersten Szenario ausgehen und dann ist der OFC auf jeden Fall ein richtig starker Gegner mit sehr viel Qualität in der Mannschaft. Natürlich fehlt mit Firat in der Offensive ein ganz wichtiger Mann und mit Maier auch einer der Innenverteidiger, aber beide Dinge wird man kompensieren können. Und als linker Verteidiger hat man so oder so Alternativen. Und inwiefern da tatsächlich weitere Ausfälle dazu kommen ist immer ein Pokerspiel, es wäre nicht das erste Mal das angeschlagene/fragliche Spieler doch auflaufen. Zumal der OFC in seiner PK da ja schon sehr positiv war. Mit Darwiche auf der Außenbahn und Treske wieder vorne drin sowie hinten mit Lovric werden die durch Sperren erzwungenen Lücken geschlossen sein. Man hat viele richtig gute Einzelspieler, eine gute Mannschaft und man sollte davon ausgehen das sie weiter voll da sind und weiter Gas geben. Sprich auch Mutig spielen und sich nicht nur hinten rein stellen. Zumal sie in der Offensive Breit aufgestellt sind. Treskes Qualitäten sind bekannt, Vetter ist wahrscheinlich DER Spieler in Offenbach und mit Sawada und Darwiche hat man noch zwei quilige Spieler auf den Außenbahnen. Beide können 1vs1, beide können für Überraschungen sorgen. Dahinter dann mit Hodja noch eine Bank. Gerade im Offensivspiel nimmt er als offensiverer zentraler Mittelfeldspieler eine wichtige Rolle ein.

Die Malstätter gehen sicher auch in dieses Spiel als der Favorit, durch die momentanen Schwankungen in den eigenen Leistungen bedeutet dies jedoch nicht so viel. Für den FC geht es auf der einen Seite darum so schnell wie möglich die - eh quasi nicht mehr zu nehmende - Qualifikation für die Aufstiegsspiele fix zu machen und viel wichtiger wieder in einen Flow zu kommen. Die ganze Saison bringt uns nichts wenn wir nicht Mitte Mai auf unserem TOP-Niveau sind. Dieses Niveau muss man aber vorher aufbauen, das kommt nicht auf Knopfdruck und genau da müssen wir Sonntag beginnen. Mit dem OFC hat man dafür einen TOP-Gegner weil sie in die Nähe der Stärke des Relegationsgegner sind und es ein guter Vorlauf ist. Klar ist das wir uns in allen Bereichen wieder steigern müssen. Dies beginnt mit der Defensive. Wir haben in diesem Jahr nur zwei Mal zu Null gespielt und bringen uns mit den leichten Gegentoren auch immer wieder ins Hintertreffen. In jedem Spiel haben wir unsere drei, vier Szenen dabei in der die eigentlich sichere Defensive in Probleme gerät und es zu leicht für den Gegner ist Tore zu erzielen. Stuttgart ist da wieder das beste Beispiel. Die ganze Mannschaft ist gefordert durchgängig konzentriert zu verteidigen. Luft nach oben ist auch im Mittelfeld. Wir sind aktuell zu abhängig von Mendler und auch das restliche Mittelfeld ist gefordert für mehr Impulse zu sorgen. Umso schöner wäre es wenn Studtrucker und Dausch (+ Obi) bald wieder an die Leistungen vor ihren Verletzungen anknüpfen können und für Konkurrenzkampf und mehr Überraschungen sorgen. Und im zentralen Mittelfeld muss der Partner von Zeitz auch wieder präsenter im Offensivspiel werden. Und natürlich der Sturm wo unsere Stürmer ihre kleine Laderhemmung hinter sich lassen müssen. Zu viele Spieler die mit ihrer eigenen Form kämpfen können wir uns nicht leisten und da muss jeder einzelne Akteur wieder eine Schippe zulegen.

Die Begegnung wird sicher nicht so viele Zuschauer anlocken wie es möglich gewesen wäre. Beim OFC-Anhang ist die Stimmung logischweise am Boden und entsprechend werden auch viele Gästefans die gekommen wären wenn "es noch um was gehen würde" den Weg nicht antreten. Statt eines sicher vollen Gästeblockes würde ich nun rund 400 - 500 Anhänger aus Hessen erwarten. Und auch auf FCS-Seite wäre es eine kleine Überraschung sollte man die 3.700 Zuschauer aus dem Spiel gegen Mannheim halten können. Sonntags bei Amateurfußball zur gleichen Zeit, live bei Sport1 und mit den drei Niederlagen der letzten Wochen wird mal wieder der ein oder andere den Weg nicht ins Stadion finden. Über 3.000 Saarbrücker sollten es beim Wetter aber werden. Wichtiger ist der Sieg und die rechnerische Qualifikation für die Aufstiegsspiele. Die Ausgangslage in der Tabelle ist dafür klar. Bei einem Heimsieg und dann 75 Punkten beseitigt der FCS auch die letzten, theoretischen Zweifel und qualifiziert sich definitiv für die Aufstiegsspiele. Weder Offenbach noch Freiburg II (max. 74 Punkte) könnten den FCS dann noch einholen. Auch bei einem Unentschieden könnte der FC den gesicherten Sprung in die Aufstiegsspiele schaffen, sofern der SC Freiburg II am Samstag Nachmittag bei den Stuttgarter Kickers nicht gewinnt. 2:0 für den FCS vor 3.600 (450) Zuschauern!
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 204

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

65

Samstag, 21. April 2018, 11:03

Aufstiegs-Spezialist rechtzeitig fit!

Zitat

Trotz Ergebnis-Krise kann Spitzenreiter Saarbrücken morgen (15 Uhr, Sport1 live) mit einem Sieg gegen Offenbach die Aufstiegsspiele klar machen. In der Start-Elf wohl wieder dabei: Martin Dausch (32).

Der Mittelfeldspieler schaffte in seiner Karriere schon vier Aufstiege (2x Aalen, Duisburg, Stuttgart) – und ist nach Rückenbeschwerden endlich wieder richtig fit. Beim 1:2 in Stuttgart feierte er nach sechs Wochen Pause sein Comeback.
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 204

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

66

Samstag, 21. April 2018, 11:05

Mit einem Sieg den Deckel draufmachen

Zitat

Ein Gegner, der selbst das Spiel machen muss, passte den Saarbrückern besonders in der Vorrunde immer ins Konzept. Mit dem schnellen Umschaltspiel, das Lottner seinem Team eingeimpft hat, war man brandgefährlich und erfolgreich. Doch zuletzt überließen die Gegner immer häufiger dem FCS die Spiel- und Ballkontrolle, lauerten auf Konter. Wie bei der 1:2-Niederlage letzte Woche beim VfB Stuttgart II. „Ich denke weniger, dass es die Spielanlage war“, sagt Lottner, „wir müssen halt auch selbst mal wieder mit 1:0 in Führung gehen. Wenn wir in Stuttgart das mögliche frühe Tor machen, müssen die aufmachen. Es sind einfach Kleinigkeiten, die in der Vergangenheit häufig für uns den Ausschlag gemacht haben, die in den letzten Wochen gegen uns laufen. In Stuttgart ist schief gelaufen, was schieflaufen kann.“

Damit meint der Trainer neben dem Spielverlauf auch die schwere Verletzung von Marlon Krause (Knorpelschaden und Meniskusriss im Knie) sowie den Platzverweis für Markus Obernosterer. Der wurde in erster Instanz zu einer Sperre von vier Partien wegen rohen Spiels verurteilt. „Wir haben widersprochen, und die Strafe wurde jetzt auf drei Partien abgemildert“, erklärt FCS-Sportdirektor Markus Mann, „das ist immer noch sehr hart, weil Obi ja keinerlei Vorgeschichte hat. Aber anhand der Fernsehbilder müssen wir das so akzeptieren.“
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 204

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

67

Samstag, 21. April 2018, 11:08

Ziel für Sonntag: Saarbrücken die Party vermasseln

Zitat

Weil in Stefano Maier, Dennis Schulte und Serkan Firat (alle Gelb-Sperre) drei weitere Akteure fehlen, muss Trainer Oliver Reck seine Elf umbauen. Für Maier dürfte Francesco Lovric in die Innenverteidigung rücken. Für links hinten bewerben sich Alexandros Theodosiadis und Christos Stoilas. Auf den offensiven Außenbahnen könnte Niklas Hecht-Zirpel eine Chance erhalten. Positiv: Maik Vetter trainierte gestern nach seiner Bänderverletzung im Knöchel wieder. „Wir werden eine Mannschaft aufbieten, die in Saarbrücken gewinnen kann“, ist Mehic überzeugt. Mannschaft und Betreuerstab reisen bereits heute ins Saarland, übernachten dort, um ausgeruht ins Spiel zu gehen.

„Das wird keine Kaffeefahrt für uns, wir wollen nichts unversucht lassen“, betonte Mehic. Auch Geschäftsführer Christopher Fiori erwartet einen hochmotivierten OFC gegen Saarbrücken, das mit einem Sieg die Relegationsteilnahme sicher hat: „Die Saarbrücker wollen Party feiern, das möchten wir verhindern. Wir wollen nicht schon wieder anderen beim Jubeln zusehen.“ Sollten dann noch am Samstag Mannheim und Freiburg II straucheln, würde der berühmte Funke Hoffnung wieder glimmen im Rennen um Platz zwei.
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 204

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

68

Samstag, 21. April 2018, 17:21

Der zur Verfügung stehende Kader nach dem Abschlusstraining
Patrick Herbrand
Ricco Cymer
Daniel Batz
Mario Müller
Sascha Wenninger
Alexandre Mendy
Pierre Fassnacht
Oliver Oschkenat
Steven Zellner
Manuel Zeitz
Marwin Studtrucker
Markus Mendler
Marco Holz
Jordan Steiner
Martin Dausch
Tobias Jänicke
Fanol Perdedaj
Patrick Schmidt
Kevin Behrens
Christoph Fenninger
Sebastian Jacob
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

69

Sonntag, 22. April 2018, 06:59

ich würde für Schmidt Jakob bringen es muss frischer Wind in unseren Sturm sonst wird das nix.

70

Sonntag, 22. April 2018, 09:24

Da habe ich auch schon dran gedacht. Wäre vielleicht jetzt mal der richtige Zeitpunkt es zu testen. Und Patrick dann als Joker.
Kann ich mir aber nicht vorstellen, dass es tatsächlich so kommt wenn man die letzten Aussagen von Lotte sieht in Bezug auf Patrick (Verdienste, immer wichtig etc.). Welche ja auch verständlich und nachvollziehbar sind.

Pete

Meister

Beiträge: 2 951

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 22. April 2018, 09:49

Ich finde gerade Das wäre nicht der richtige Zeitpunkt. Dieses Spiel sollte uns wieder auf Kurs bringen, die 3 nötigen Punkte einbringen und Offenbach endgültig rauswerfen. Da kann man auf Schmidt nicht verzichten. Gegen Mainz könnte man Einigen nochmal eine Pause gönnen.

72

Sonntag, 22. April 2018, 10:08

Schmidt braucht spiele um wieder in Form zu kommen. Jacob leider auch...
Zudem kann Lottner Patrick aktuell schlecht draußen lassen nachdem er diese Aussage getätigt hat.

Wenn Offenbach heute mitspielt und nicht total mauert wird es sicherlich ein gutes Spiel und wir können durch schnelles Umschaltspiel unsere Stärken ausspielen.

Vielleicht haben wir ja heute mal wieder das nötige Glück und machen unsere frühen Chancen rein...

Heute sollten dann auch ALLE Spieler mal langsam wieder ein wenig in Richtung zu ihrer "normal Form" gelangen...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 204

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 22. April 2018, 10:50

Schiedsrichter: Daniel Schlager (2.Bundesliga)
Assistenten: Luigi Satriano, Luka Gille

Spiele mit FCS-Beteiligung (5SP - 4S - 0U - 1N - 8:4)
17.04.17: Waldhof Mannheim - FCS 0:2 (0:1) (3 Gelbe, 1 Rote)
05.03.16: FCS - FK Pirmasens 1:0 (0:0) (2 Gelbe)

13.09.15: Waldhof Mannheim - FCS 3:1 (1:1) (5 Gelbe)
28.03.15: TuS Koblenz - FCS 0:1 (0:1) (4 Gelbe)
27.08.14: FCS - SVN Zweibrücken 3:1 (0:1) (1 Gelbe, 1 Rote)


Spiele mit OFC-Beteiligung (4SP - 3S - 0U - 1N - 7:3)
04.08.17: OFC - TSV Steinbach 2:0 (1:0) (5 Gelbe)
30.08.16: OFC - FC Nöttingen 1:0 (0:0) (1 Gelbe)
26.08.15: OFC - Wormatia Worms 4:1 (1:0) (4 Gelbe)

02.05.15: Kaiserslautern II - OFC 2:0 (1:0) (3 Gelbe)
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

74

Sonntag, 22. April 2018, 10:51

Speziell in der Defensive muss es passen.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 204

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 22. April 2018, 10:53

Heute vor...
... 01 Jahr: 1. FC Saarbrücken - SpVgg 07 Elversberg 1:2
... 15 Jahren: SV Röchling Völklingen 06 - 1. FC Saarbrücken 3:2

... 21 Jahren: VfB Borussia Neunkirchen 05 II - 1. FC Saarbrücken 0:8
... 29 Jahren: TSV Alemannia Aachen - 1. FC Saarbrücken 1:1
... 32 Jahren: SG Eintracht Frankfurt - 1. FC Saarbrücken 1:3
... 40 Jahren: 1. FC Saarbrücken - MSV 02 Duisburg 1:2
... 54 Jahren: 1. FC Saarbrücken - Braunschweiger TSV Eintracht von 1895 2:1
... 62 Jahren: SpVgg 1910 Andernach - 1. FC Saarbrücken 0:8
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 204

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 22. April 2018, 10:57

OFC will im Topspiel Chance wahren

Zitat

Für das Team von Trainer Oliver Reck ist das Topspiel gegen die Saarländer am Sonntag (ab 14.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) fast schon die letzte Chance, um die Aufstiegshoffnungen noch am Leben zu erhalten.

"Wir haben unsere letzten drei Auswärtsspiele allesamt gewonnen und wollen auch gegen Saarbrücken erfolgreich sein und so unsere Minimalchance weiter aufrecht erhalten", sagte Reck vor der Partie, die wegen des Umbaus des Ludwigsparkstadions in Völklingen ausgetragen wird.

Als Tabellendritter benötigt der OFC im Kampf um die Playoff-Plätze dringend einen Dreier. Die Offenbacher liegen aktuell drei Punkte hinter dem Tabellenzweiten Mannheim, haben allerdings auch schon ein Spiel mehr absolviert als der Aufstiegskonkurrent.

Saarbrücken will indes nach drei Niederlagen aus den vergangenen sechs Partien und zuletzt zwei Pleiten in Folge wieder zurück in die Erfolgsspur. Die Truppe von Coach Dirk Lottner könnte mit einem Dreier Platz eins festigen und einen großen Schritt zum Einzug in die Aufstiegs-Playoffs machen.
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

77

Sonntag, 22. April 2018, 12:54

Kann man das Spiel später nochmal über Sport1 in ner Mediathek schauen, weiß das jemand?

78

Sonntag, 22. April 2018, 12:57

Ich gehe davon aus, dass man das, wie die anderen Spiele auch, auf Youtube danach nochmal anschauen kann. Aber alle Angaben ohne Gewähr ;)
Kämpfen bis zum Ende. Kämpfen bis zum Ende, für die 3. Liga. FCS! :love:

Patti66

Profi

Beiträge: 618

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 22. April 2018, 13:55

Hansi ist da


80

Sonntag, 22. April 2018, 15:09

1:0 Behrens sehr schön!
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

Ähnliche Themen