Sie sind nicht angemeldet.

Thomas.Lippert260663

Fortgeschrittener

Beiträge: 279

Wohnort: München

Beruf: Angesteller

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 26. August 2018, 19:06

Das Torverhältnis hast du dir aber schon angeschaut? Nächstes Jahr → Regionalliga.


Daran sieht man, woran es liegt ;(
Ja schon richtig - aber ich denke erstens das das Torverhältnis alleine nicht den Titel garantiert
und zweitens irgendwann / bald sind unsere verletzten Stürmer zurück

dafür das wir quassi "ohne" Sturm und im Mittelfeld Fanol und Dausch fehlen
war das heute gegen den aktuellen Mit-Tabellenführer kein schlechtes Spiel
zu mal fast alle Spieler ( vor allem die IV´s ) weit von Ihrer Normal-Form entfernt waren
Ein Jurcher hat gerackert ohne Ende - Mendy hat seine Seite sauber gehalten - Batz ohne Tadel
Müller wird mMn immer schlecht geredet - ist halt bitter für Ihn wenn man quassi ohne Vordermann verteidigen muss

Quintessenz - da ist noch - sehr viel - Luft nach oben

Die allgemeine Einstellung nach dem 6.Spieltag :!: :!:
den Kopf hängen zu lassen ist mir unbegreiflich
Du kannst viele Frauen haben - ABER nur einen Verein

82

Sonntag, 26. August 2018, 19:13

sorry. aber daß hat doch nicht nur mit nem fehlenden Stürmer zu tun.
es läuft doch weder im Mittelfled noch ist hinten eine Sicherheit zu spüren.
Alles auf den fehlenden Stürmer zu schieben ist absoluter Blödsinn. es spielen einfach alle momentan gefühlt auf 50% der letzten Saison.
sollte da nicht ganz schnell der Schalter wieder umgelegt werden, hilft da auch kein neuer Super Stürmer. unsere 3 vorhandenen werden auch nicht jeweils 15 Tore machen.

ideenlos, ängstlich, planlos... mehr war das heute nicht.

wenn ich allein dieses hintenrum Gegurke bei Abstoß Batz sehe kommt mir gelinde gesagt das kotzen. :thumbdown:



Das sehe ich (leider) auch so. Unser Mittelfeld war heute unterirdisch. Da lief kaum was zusammen, insbesondere in 2. Halbzeit. Warum Lotte KG ins Mittelfeld stellt bleibt sein Geheimnis. Das kann der überhaupt nicht. Auch hat er wiedermal viel zu spät gewechselt. Bereits zur Halbzeit hätte er seinen Fehler korrigieren müssen und Quirin oder Obi bringen müssen. Am besten sogar beide, denn bei 0:1 müsste ja etwas nach vorne passieren.

Sehr bedenklich finde ich die extrem schwache Form vieler Spieler. Da stimmt was grundlegendes nicht und man nimmt die fehlenden Stürmer als Alibi für viele Schwachstellen. Jurcher war vorne immer aktiv und noch einer der Besten, an ihm hat’s nicht gelegen.

Noch ein Wort zum Gegner. Das war ordentlich aber auch nicht mehr.

83

Sonntag, 26. August 2018, 21:01

Jetzt schon davon zu reden, dass es das war wäre quatsch. Es wird allerdings auch nicht leichter.

Für mich war das so ein typisches Spitzenspiel. Auf beiden Seiten immer wieder ganz gute Aktionen, aber wir dürfen nach der ersten Halbzeit niemals mit einem Rückstand in die Pause gehen. Spielerisch war ich sogar überrascht, weil das doch teilweise gut aussah und hinten standen wir eigentlich auch ganz gut, bis eben auf das Tor und eine kleinere Szene davor. Vorne hat man aber immer wieder gemerkt, dass wir einfach ganz weit weg von der Form der letzten Saison sind. Jänicke aus bester Position am Tor vorbei, Mendler rutscht einer total ab und KG schießt auch viel zu früh. Defensiv finde ich uns besser als letztes Jahr, weil einfach sehr konsequent verteidigt wird, aber es fehlt einfach die Entlastung vorne. Kessel ist für uns eine riesen Bereicherung und verleiht uns viel Ruhe. Ich hoffe nur, dass Lottner das jetzt analysiert und wir noch einmal nachlegen können. Wir brauchen einfach vorne noch jemanden, der die Dinger wegmachen kann. Ein Carl hätte heute Gold wert sein können. Ich fand die Leistung nicht so schlecht, wie sie von einigen gemacht wird, aber wir brauchen noch eine Verstärkung vorne.

Wir hatten unter Lottner nach dem Spiel in Pirmasens schon mal so eine Situation und da hat er auch wieder den Turnarround geschafft. Ich bin mir sicher, dass er es jetzt auch wieder schaffen wird. :)
Aller guten Dinge sind drei! :love:

84

Sonntag, 26. August 2018, 21:36

Zitat

Fazit: Eine vermeidbare Niederlage! Hätten die
Saarbrücker die vorhandenen Möglichkeiten in der ersten Halbzeit
genutzt, wäre das Spiel sicherlich erfolgreicher für den Meister
verlaufen. Doch es fehlt ein Vollstrecker. Gillian Jurcher mühte sich
redlich, doch er ist – wie Manuel Zeitz im Interview mit saarnews
beipflichtete – allein von der Statur her keine optimale Besetzung.
Während unseres Gesprächs mit Jordan Steiner (siehe Video unten) kam
übrigens Felix Luz mit Kevin Kuranyi die Treppe herunter. Die beiden
fragten nach Marcus Mann. Tut sich da etwas? Wir werden es sicherlich
bald erfahern. In jedem Fall muss dringend etwas in der vordersten Front
des FCS geschehen, bevor weitere Punkte aufgrund der Personalsituation
im Sturm verschenkt werden.
Sehen Sie hier unsere Videointerviews mit Manuel Zeitz, Felix Luz und Jordan Steiner, sowie die Pressekonferenz nach dem Spiel:

http://www.saarnews.com/index.php/2018/0…-einen-knipser/
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



85

Sonntag, 26. August 2018, 22:59

Jetzt schon davon zu reden, dass es das war wäre quatsch. Es wird allerdings auch nicht leichter.

Für mich war das so ein typisches Spitzenspiel. Auf beiden Seiten immer wieder ganz gute Aktionen, aber wir dürfen nach der ersten Halbzeit niemals mit einem Rückstand in die Pause gehen. Spielerisch war ich sogar überrascht, weil das doch teilweise gut aussah und hinten standen wir eigentlich auch ganz gut, bis eben auf das Tor und eine kleinere Szene davor. Vorne hat man aber immer wieder gemerkt, dass wir einfach ganz weit weg von der Form der letzten Saison sind. Jänicke aus bester Position am Tor vorbei, Mendler rutscht einer total ab und KG schießt auch viel zu früh. Defensiv finde ich uns besser als letztes Jahr, weil einfach sehr konsequent verteidigt wird, aber es fehlt einfach die Entlastung vorne. Kessel ist für uns eine riesen Bereicherung und verleiht uns viel Ruhe. Ich hoffe nur, dass Lottner das jetzt analysiert und wir noch einmal nachlegen können. Wir brauchen einfach vorne noch jemanden, der die Dinger wegmachen kann. Ein Carl hätte heute Gold wert sein können. Ich fand die Leistung nicht so schlecht, wie sie von einigen gemacht wird, aber wir brauchen noch eine Verstärkung vorne.

Wir hatten unter Lottner nach dem Spiel in Pirmasens schon mal so eine Situation und da hat er auch wieder den Turnarround geschafft. Ich bin mir sicher, dass er es jetzt auch wieder schaffen wird. :)

1903% Zustimmung. Und Lottner hat es genauso analysiert. Waldhof war nicht besser, aber effektiver. Das Ergebnis mal aussen vor habe ich jedenfalls wieder einen Schritt nach vorne gesehen. Und wenn wir zuerst mal durch sauberes Passspiel hinten rum unser Spiel aufbauen, so ist das genau das Richtige. Da sah oft schon Klasse aus. So geht Fußball.

86

Montag, 27. August 2018, 00:09

habe ich jedenfalls wieder einen Schritt nach vorne gesehen


30-40 Minuten lang habe ich den auch gesehen und mich schon gefreut. Dann habe ich aber wieder eine Mannschaft gesehen, die nach einem Rückstand genau wie gegen Frankfurt zu Hause den Kopf in den Sand steckt. Mannheim konnte von der 54. Minute an so billig die Führung verteidigen, das kann einfach nicht angehen. Da fehlte der Glaube an die eigene Fähigkeiten da nochmal was zu reißen. So wurde der Rückstand mehr oder weniger durch uns verwaltet. Mannheim musste gar nicht mehr weiter erhöhen. Das ist für mich kein Fortschritt, sondern, für diesen Moment, die Rückkehr in die Vor-Lottner Zeit. War es nicht unser Stolz endlich mal wieder ein Truppe zu haben, die immer an sich glaubt und kein Spiel, bei welchem Spielstand auch immer, aufgibt. Das darf nicht ins wanken geraten. Ich schreibe die Truppe dennoch noch lange nicht ab, da sie mehr kann und dies wird sie hoffentlich auch noch zeigen. Durch harte Arbeit und Mut und nicht durch die naive Hoffnung auf die Wunderheilung durch einen Hammertransfer oder die direkt einschlagenden Rückkehrer.
„Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

87

Montag, 27. August 2018, 00:43

1. FC Saarbrücken - SV Waldhof Mannheim - Spielzusammenfassung
https://www.youtube.com/watch?v=w13jTUpa2NM&feature=youtu.be
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



88

Montag, 27. August 2018, 08:46

Wichtig ist jetzt die richtigen Schlüsse zu ziehen. Die Meisterschaft wird nach der Winterpause oder sogar am letzten Spieltag entschieden.
Wir haben gestern auch gute Ansätze gesehen.
Wir dürfen jetzt nicht abreisen lassen, die nächsten drei Spiele sollten gewonnen werden.
Das es Dauer bis die Abläufe passen war klar. Nur wie soll Lottner die üben wenn die Spieler verletzt sind.
Wenn es stimmt das Carl am Wochenende wieder spielen kann ist das ein erster Lichtblick.
Jetzt die Nerven behalten und von Spiel zu Spiel schauen. Wir haben noch 30 Spieltage um den Rückstand aufzuholen. Und gegen Hom werden alle jetzt auch anderst auflaufen. Die Schonzeit für die ist mit dem Sieg in Ulm vorbei. Schauen wir mal wie es nach dem nächsten Spieltag ausschaut.

89

Montag, 27. August 2018, 12:19


30-40 Minuten lang habe ich den auch gesehen und mich schon gefreut. Dann habe ich aber wieder eine Mannschaft gesehen, die nach einem Rückstand genau wie gegen Frankfurt zu Hause den Kopf in den Sand steckt. Mannheim konnte von der 54. Minute an so billig die Führung verteidigen, das kann einfach nicht angehen. Da fehlte der Glaube an die eigene Fähigkeiten da nochmal was zu reißen. So wurde der Rückstand mehr oder weniger durch uns verwaltet. Mannheim musste gar nicht mehr weiter erhöhen. Das ist für mich kein Fortschritt, sondern, für diesen Moment, die Rückkehr in die Vor-Lottner Zeit. War es nicht unser Stolz endlich mal wieder ein Truppe zu haben, die immer an sich glaubt und kein Spiel, bei welchem Spielstand auch immer, aufgibt. Das darf nicht ins wanken geraten. Ich schreibe die Truppe dennoch noch lange nicht ab, da sie mehr kann und dies wird sie hoffentlich auch noch zeigen. Durch harte Arbeit und Mut und nicht durch die naive Hoffnung auf die Wunderheilung durch einen Hammertransfer oder die direkt einschlagenden Rückkehrer.
so hab ich das vor ein paar Tagen ja auch schonmal geschrieben.
die Mannschaft ist nach Rückstand total konsterniert. planlos , lustlos und ideenlos. man merkt sofort da geht nichts mehr. kein aufbäumen und nix. auch die gewonnenen Spiel waren ja alles andere als souverän. (Stuttgart vom Ergebnis mal außen vor).

und genau da liegt der Unterschied zur letzten Saison. da hatte man absolutes Vertrauen in die Mannschaft, weil sie eine extreme Sicherheit ausstrahlte. lag man zurück hat man trotzdem an sich geglaubt. und wenn man mal "nur" 1:0 führte und es vorne nicht lief, konnte man relativ sicher sein daß man auch einfach das Ergebnis halten kann. all das fehlt dieses Jahr.

90

Montag, 27. August 2018, 12:49

Black Bulli,

du hast Recht,aber zum Aufstehen fehlt der Mannschaft auch Qualität.
An Lottner liegt es nicht,er hat halt keine besseren.