Sie sind nicht angemeldet.

1 441

Gestern, 21:37

Wieder mal haben unsere Politischen Entscheider eine Runde im Stadionspiel aus gründen Ihrer Inkompetenz verloren!
Also alles „wieder auf Anfang“,-)) Nicht zu fassen die verheizen 28 Millionen und keiner weis wo hin, aber im Saarland normal, oder!?
Noch einmal die Regio dominieren wie die Bayern die Liga und alles wird gut!

1 442

Gestern, 23:55

Gebetsmühlenartig hieß es alles bestens im Plan. Platzt die Nachverhandlung, will man sich nicht die Folgen ausmalen.
Diese Ausgangslage kennt natürlich auch das Bauunternehmen. Am Ende gibt es Dramatischeres als ein paar Millionen Steuergelder für die saarländische regionale Wertschöpfung. Die Alternative heißt womöglich Bauabbruch oder Unterbrechung und ein unkalkulierbares Unterfangen irgendwann und zu einem nochmal massiv höheren Preis die Geschichte fertigzustellen.
„Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer