Sie sind nicht angemeldet.

781

Dienstag, 13. November 2018, 23:27

Nur als Beispiel wozu so etwas führen könnte: Verein A steht vor dem letzten Spieltag mit 2 Punkten Vorsprung vor Verein B auf Platz 1. der Tabelle. Fans von Verein B denken sich super wir provozieren beim letzten Spiel von Verein A einen Punktabzug, indem wir in den Fanblock gehen und von dort aus munter Fackeln auf den Platz werfen. Schon wird Verein B Meister...
Sehr konstruiertes und damit unsinnges Beispiel: Die Fans in diesen Blöcken kennen sich doch. Sie würden mit Sicherheit eingreifen, wenn unbekannte Personen versuchen einen Punktabzug zu provozieren.

Es wäre schon viel gewonnen, wenn bei den Chaoten in den eigenen Reihen mehr eingegriffen würde...
„Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

782

Mittwoch, 14. November 2018, 00:00

Da gebe ich dir absolut recht!

7oBs

Profi

Beiträge: 1 317

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

783

Mittwoch, 14. November 2018, 13:38

Na ja bei Insolvenz werden dem Verein ja auch 9 Punkte abgezogen dafür kann die Mannschaft ja auch nichts.



Da liegt der Fehler dann ja aber auch bei den Verantwortlichen des Vereins und nicht bei Krawallmachern.


Im Allgemeinen finde ich es auch äußerst bedenklich und falsch, dass Worms den Punktabzug so einfach akzeptiert hat. Das öffnet dem DFB nur noch weiter Tür und Tor, um in den sportlichen Wettbewerb einzugreifen.


also nach dir ist ein punktabzug gerechtfertigt bei fehlverhalten des vereins?

gut, dann muss nach deiner argumentation und sichtweise den mannheimern punkte abgezogen werden.
denn der verein trägt nachweislich eine mitschuld, und keine geringe!
anscheinend wissen viele nix über die hintergünde, aber die mannheimer konnten nur so eskalieren, weil der verein nicht nur nicht seinen pflichten nachgekommen is, sondern auch massiv daran "mitgearbeitet" hat, dass die so eskalieren und pyro zündeln konnten.
es liegt nachweisslich und unbestreitbar ein massives fehlverhalten und mitschuld beim verein aus mannheim.
deshalb is in diesem falle die strafe gerechtfertigt, in meinen augen stand jetzt sogar zu milde!

und nochmal, das sage ich nit wegen unserer situation oder weils die mannheimer trifft.
nein, selbst, wenn der fc so ein ding abgezogen hätte, würde ich die gleiche sichtweise bei dem thema vertreten.
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 297

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

784

Mittwoch, 14. November 2018, 14:56

Dann weißt du tatsächlich mehr... Wie hat denn der Verein in dieser Situation massiv mitgearbeitet und trägt deswegen eine unbestreitbare Mitschuld?

7oBs

Profi

Beiträge: 1 317

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

785

Mittwoch, 14. November 2018, 15:20

der verein bietet den ultras in mannheim räumlichkeiten zur lagerung von fahnen usw. die ultras haben dort eigene "kontainer" und ähnliches.
vor der relegation war ein fest der ultras im stadion bei dem der verein nicht kontrolliert hat.
auch dann am folgetag, dem relegeationsspieltag, wurden die ultrabereiche(lager etc) von vereinsseite nichtmehr kontrolliert und es folgten nur normale spieltagskontrollen.
nach den ermittlung des dfb, mit hilfe und mitarbeit des waldhofes, kam dieser sachverhalt so heraus und dass die ultras das fest vorher zur massiven einschleusung von pyrotechnik missbraucht haben und diese in ihren im stadion befindlichen räumlichkeiten für die relegation gelagert haben. der verein hat selbst die fehlende kontrolle und damit die möglichkeit der lagerung des pyros eingeräumt.
daraufhin hat der waldhof, auf druck des dfb, die fantribüne verlagert, sonderrechte der ultras zurückgezogen und die abmachung mit den ultras für ihre räumlichkeiten zurückgezogen.

n diesem fall wird dem verein auch nit einfach die schuld gegeben, hier von mir z.b., sondern der verein hat genau diesen sachverhalt so eingestanden und sein schuldhaftes und fahrlässiges verhalten zugegeben.
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 297

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

786

Mittwoch, 14. November 2018, 17:36

Ok danke für die interessante Info 7oBs, lese ich jetzt zum ersten Mal.

787

Mittwoch, 14. November 2018, 18:19

Das ist hier aber schon oefter geschrieben worden.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22 086

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

788

Mittwoch, 14. November 2018, 21:13

es liegt nachweisslich und unbestreitbar ein massives fehlverhalten und mitschuld beim verein aus mannheim.


Solche Vereinbarungen gibt es in ganz Deutschland. Und wurde übrigens vom Verband auch getragen. Wenn das reicht für einen Punktabzug dann gute Nacht. Aber solange Vereine wie Worms solche Entscheidung sogar mittragen?

Aber unserem Aufstieg steht ja eigentlich eh nichts mehr im Wege. Onkel Hartmut kramt in seinem Checkbuch, sucht sich ein paar Leute die sich nicht für Fußball interessieren, zieht ihnen Trikots von Mannheim, Steinbach und Ulm an und lässt sie gegen gute Bezahlung bei jedem Spiel zünden oder gegnerische Trainer tätlich angreifen. Das Stadionverbot können die locker verkraften (& man wird genug Leute finden die die zivile Strafe für eine entsprechende Entlohnung auf sich nehmen), Ostermanns Geldbeutel tut das nicht weh und irgendeine Schuld der Vereine wird sich schon finden lassen. Mangelnder Ordnungsdienst oder so. Jeden Spieltage gibt es Punktabzüge und wir können easy vorbei ziehen. Wenn wir das keinem anderen Verein erzählen könnten wir in drei Jahren sogar die Bundesliga angreifen. Die höheren Rekrutierungskosten decken dann ja die Fernsehgelder ab.

789

Mittwoch, 14. November 2018, 21:25

Du solltest 7obs aber auch richtig zitieren: Nicht die Tatsache dass die Ultras dort im Stadion Raeume zur Verfuegung hatten ist das Problem sondern dass sie im Rahmen des Festes unkontrollierten Zugangn hatten und dass auch in der Zeit danach keine Kontrollen durchgefuehrt wurden. Verschaerfend kommt noch hinzu dass der Waldhof erst mit Sanktionen gegen die Gruppierungen begonnen hat nachdem das ganze beim DFB aufgerollt wurde. Spaetestens nachdem das beim Spiel so dermassen daneben ging haetten da vom Verein schon mal Massnahmen gegen diesen Vertrauensmissbrauch eingeleitet werden duerfen.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

790

Mittwoch, 14. November 2018, 22:58

Ich tue es mir bei diesem Thema sehr schwer meine sachliche Einordnung völlig unabhängig von der Tabellensituation zu treffen. Und das wird wohl nicht nur bei mir der Fall sein.

Die nächste Steigerung zu den Blocksperren und Geisterspielen (ohne nachhaltigen Erfolg) sind nun eben Punktstrafen. Bei vorbelasteten Clubs und erneuten schweren Auffälligkeiten werden sie wohl in naher Zukunft unumstößlich (dann auch zumeist ohne mögliche Formfehler) getestet werden und die Wirkung wird sich zeigen. Meine persönliche Vorabprognose fällt da eher sehr pessimistisch aus. 'Bessere' Bestrafungen habe ich aber auch nicht auf Lager, lediglich weniger schlechte. So lange die Persönlichkeitsrechte der Stadionbesucher noch halbwegs respektiert werden, wird es für einen Verein nie gänzlich möglich das Fehlverhalten einzelner zu unterbinden. Es kann und muss viel getan werden, da darf sich kein Club auf die faule Haut legen; jedoch wird es immer Personen geben, die die eigenen Bedürfnisse (Geltungsdrang, Stressabbau, Wutbewältigung...), ggf. auch nur temporär, über das Wohl des Vereins und seiner gesamten Fanschaft stellen. Die Vergangenheit hat zudem gezeigt, dass es bislang immer ein Wunschtraum blieb, dass die zu unrecht mitbestraften Fans Druck auf die Chaoten ausüben und es zu einer Problembeseitigung von innen heraus kommt. In der Konsequenz würde man in einem hässlichen Denunziantentum enden oder gar verlangen körperliche Auseinandersetzungen im Fanblock in Kauf zu nehmen, die dann wieder...
„Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

791

Donnerstag, 15. November 2018, 10:59

Es ist richtig das unsere Ultras einen Fan Container im Stadion hatten, wie schon seit bestimmt 10-15 Jahren. Es ist richtig das am Vorabend eine Party im Stadion stattfand, was aber auch nicht die Erste war. Es gab sogar schon eine Ultras Party im VIP Raum, ein CB (Hools) Party im Stadion usw. also auch nix neues bei uns. Was aber nicht stimmt und nie nachgewiesen wurde ist das an diesem Abend oder davor "massiv" Pyrotechnik dort eingeschleust wurde. Glaube so blöd sind die auch nicht, da man bei unserem Zivi immer mit Durchsuchungen rechnen muss, gerade bei so einem Spiel. Wer unser Stadion kennt, wird bestätigen können, dass es dort recht einfach ist an sämtlichen Ecken was über den Zaun zu werfen, da man um das ganze Stadion gehen kann. Das die ganze Aktion an Dummheit nicht zu überbieten sein kann ist selbstredend. Allerdings halte ich ein Punktabzug da für den falschen weg und das meine ich jetzt nicht nur weil es uns betrifft. Da ihr ja auch nicht wenig solcher Spezialisten in euren Reihen habt, ist es wohl nur eine Frage der Zeit bis euch auch sowas droht und dann wollte ich die 99% hören die nicht dafür verantwortlich sind. Ich bin ganz klar gegen Kollektivstrafen und gegen Punktabzüge. Man muss die Gruppen die dafür verantwortlich sind (sind ja in jedem Verein bekannt) einfach härter bestrafen.

7oBs

Profi

Beiträge: 1 317

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

792

Donnerstag, 15. November 2018, 15:24

Zitat

Da ihr ja auch nicht wenig solcher Spezialisten in euren Reihen habt, ist es wohl nur eine Frage der Zeit bis euch auch sowas droht und dann wollte ich die 99% hören die nicht dafür verantwortlich sind.


wir haben auch solce leuchten, das bestreit ich nit. aber bei euc ticken die noch en bissl krasser und greifen auch familien in autos an usw...
aber is ja auch egal. darum gehts nit.

es geht darum, dass eure das vertrauen des vereins ausgenutzt haben und mer als eskaliert sind.
es geht ja hier nit um en bissl rauch und ein paar bengalos.
eure fans haben auch nit nur für ne spielunterbrechung sondern für ein spielabbruch gesorgt, in nem livespiel vor undertausenden fussballfans.
sowas gabs in der form noch nie in deutschland und hinzu kommt dann mindestens das grob fahrlässige verhalten des vereins.

ich bin auch gegen kollektivstrafen, ich kann den dfb mit seiner korruption und geklüngel auch überaupt nit ab, aber hier wurde ne einmalige schwelle überschritten und das muss konsequenzen haben und kann nit mit den 0815 geldstrafen des dfb abgewimmelt werden.
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

793

Donnerstag, 15. November 2018, 16:08

Das nun Punktabzüge kommen war doch zu erwarten,brauch man sich auch nicht drüber wundern das es nun so kommt.
Das beste ist Scheiß DFB im Stadion rufen etc,aber genau das was man scheße findet dann mit den Geldstrafen die zu lasten der Vereine gehen sogar noch unterstützen.Alleine über 2 Millionen Euro hat der DFB letzte Saison eingenommen durch Geldstrafen 1. und 2. Bundesliga, 3. Liga und DFB-Pokal ohne das was die Verbände in den unteren Ligen noch eingenommen haben.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



FCS-Markus

Confed-Cup-Tippspielsieger 2017

Beiträge: 1 784

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

794

Donnerstag, 15. November 2018, 16:28

Das nun Punktabzüge kommen war doch zu erwarten,brauch man sich auch nicht drüber wundern das es nun so kommt.
Das beste ist Scheiß DFB im Stadion rufen etc,aber genau das was man scheße findet dann mit den Geldstrafen die zu lasten der Vereine gehen sogar noch unterstützen.Alleine über 2 Millionen Euro hat der DFB letzte Saison eingenommen durch Geldstrafen 1. und 2. Bundesliga, 3. Liga und DFB-Pokal ohne das was die Verbände in den unteren Ligen noch eingenommen haben.
Genau das sage ich auch schon die ganze Zeit.Wenn plötzlich keine Fans mehr Pyro zünden,würde dem DFB so einiges an Millionen durch die Lappen gehen und da könnte man den Schwachsinnsverband schon treffen damit.
Ich persönlich finde Pyro auch geil,aber mir geht es richtig auf den Sack,das man dem DFB dadurch die Taschen vollmacht.Deswegen würde ich an Stelle der Ultras einfach mal auf den sauren Apfel beißen und darauf verzichten

Fc Fan der ersten Stunde

Fortgeschrittener

Beiträge: 302

Wohnort: St. Ingbert

Beruf: Kurierfahrer bei UPS

  • Nachricht senden

795

Donnerstag, 15. November 2018, 19:23

Es ist richtig das unsere Ultras einen Fan Container im Stadion hatten, wie schon seit bestimmt 10-15 Jahren. Es ist richtig das am Vorabend eine Party im Stadion stattfand, was aber auch nicht die Erste war. Es gab sogar schon eine Ultras Party im VIP Raum, ein CB (Hools) Party im Stadion usw. also auch nix neues bei uns. Was aber nicht stimmt und nie nachgewiesen wurde ist das an diesem Abend oder davor "massiv" Pyrotechnik dort eingeschleust wurde. Glaube so blöd sind die auch nicht, da man bei unserem Zivi immer mit Durchsuchungen rechnen muss, gerade bei so einem Spiel. Wer unser Stadion kennt, wird bestätigen können, dass es dort recht einfach ist an sämtlichen Ecken was über den Zaun zu werfen, da man um das ganze Stadion gehen kann. Das die ganze Aktion an Dummheit nicht zu überbieten sein kann ist selbstredend. Allerdings halte ich ein Punktabzug da für den falschen weg und das meine ich jetzt nicht nur weil es uns betrifft. Da ihr ja auch nicht wenig solcher Spezialisten in euren Reihen habt, ist es wohl nur eine Frage der Zeit bis euch auch sowas droht und dann wollte ich die 99% hören die nicht dafür verantwortlich sind. Ich bin ganz klar gegen Kollektivstrafen und gegen Punktabzüge. Man muss die Gruppen die dafür verantwortlich sind (sind ja in jedem Verein bekannt) einfach härter bestrafen.

Also mal ganz ehrlich eigentlich hasse ich ja den Waldhof und ich verurteile auch das was im Relispiel passiert ist würde mir aber wünschen das ihr keine Punkte abgezogen bekommt schon alleine aus dem Grund heraus, sollte eine andere Mannschaft am Ende der Saison Aufsteigen heisst es die sind ja nur auf Grund des Punktabzuges in der 3. Liga. Deshalb hoffe ich inständig das es keinen Punktabzug gibt und am Ende der Verein der am stabilsten die Saison bestritten hat aufsteigt.

capw_2

Profi

Beiträge: 983

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Student

  • Nachricht senden

796

Gestern, 13:11

es liegt nachweisslich und unbestreitbar ein massives fehlverhalten und mitschuld beim verein aus mannheim.


Solche Vereinbarungen gibt es in ganz Deutschland. Und wurde übrigens vom Verband auch getragen. Wenn das reicht für einen Punktabzug dann gute Nacht. Aber solange Vereine wie Worms solche Entscheidung sogar mittragen?

Aber unserem Aufstieg steht ja eigentlich eh nichts mehr im Wege. Onkel Hartmut kramt in seinem Checkbuch, sucht sich ein paar Leute die sich nicht für Fußball interessieren, zieht ihnen Trikots von Mannheim, Steinbach und Ulm an und lässt sie gegen gute Bezahlung bei jedem Spiel zünden oder gegnerische Trainer tätlich angreifen. Das Stadionverbot können die locker verkraften (& man wird genug Leute finden die die zivile Strafe für eine entsprechende Entlohnung auf sich nehmen), Ostermanns Geldbeutel tut das nicht weh und irgendeine Schuld der Vereine wird sich schon finden lassen. Mangelnder Ordnungsdienst oder so. Jeden Spieltage gibt es Punktabzüge und wir können easy vorbei ziehen. Wenn wir das keinem anderen Verein erzählen könnten wir in drei Jahren sogar die Bundesliga angreifen. Die höheren Rekrutierungskosten decken dann ja die Fernsehgelder ab.



Das ist genau meine These, nur noch schöner und plastischer dargestellt, danke!!!

Also von daher NEIN zu Punktabzügen bzw. anderen Kollektivstrafen und JA zu härterem Durchgreifen gegen einzelne Chaoten.

797

Gestern, 19:33

Laut an Anwalt der Mannheimer kann das Urteil bis zu 6 Monate dauer.

Zitat

Gibt es darüber hinaus Punkte, die der SVW in der Klageschrift anführt?
Ja, die gibt es, wobei vielleicht an dieser Stelle
gesagt werden muss, dass wir gegen den Punktabzug und die Geldstrafe
klagen, nicht aber gegen die Auflagen. Die halten wir für sinnvoll,
damit es nicht mehr zu ähnlichen Vorfällen wie im Aufstiegsspiel gegen
Uerdingen kommt. Aber das Strafmaß hat überhaupt keine Täterorientierung
und es liegt aus unserer Sicht keine Risikohaftung vor. Der Verein soll
für etwas haften, was er nicht verschuldet hat.

Zitat

Der Verein hat die Klage Anfang der Woche eingereicht, in welchem Zeitraum ist mit einer Entscheidung zu rechnen?
Wir hoffen, dass wir innerhalb von sechs Monaten
ein Urteil haben, deshalb haben wir auch keine Einstweilige Verfügung
beantragt. Sollte sich abzeichnen, dass es länger dauert, müssten wir
über die Beantragung einer Einstweiligen Verfügung neu nachdenken.


https://www.rheinpfalz.de/lokal/ludwigsh…olgsaussichten/
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cram1974« (Gestern, 20:28)


Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 297

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

798

Gestern, 20:18

Die Saison geht ja nur bis Mitte Mai, was für ein Wahnsinn.

799

Gestern, 22:57

Kein Wahnsinn, sondern Berechnung: Sollte Mannheim den Aufstieg schaffen, zieht man die Klage zurück. Sollte man den Aufstieg sportlich nicht schaffen, versucht man sich als weiterer (vierter) Aufsteiger in die 3. Liga einzuklagen.

800

Gestern, 23:06

4 steigen eh auf aus der Regios,glaube kaum das man einen 5 Aufsteiger in die Liga 3.Liga nachträglich läst.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cram1974« (Gestern, 23:49)