Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

-B- 3.0

Profi

Beiträge: 1 080

Wohnort: Dudweiler

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

421

Samstag, 2. November 2013, 12:02

So heute mal Saar 05 gegen Friedrichsthal schauen gehn :thumbup:
<- 2ter Account (-B- nach 1903 Beiträgen eingefroren :))

Wars de Occean? Alda es war de Occean!!

-B- 3.0

Profi

Beiträge: 1 080

Wohnort: Dudweiler

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

422

Dienstag, 5. November 2013, 19:27

Ach, mit dem 2. Account auch die 1000 geknackt 8o
<- 2ter Account (-B- nach 1903 Beiträgen eingefroren :))

Wars de Occean? Alda es war de Occean!!

423

Dienstag, 5. November 2013, 21:27

Aber diesmal bleibst Du bei dem hier! ;)
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

-B- 3.0

Profi

Beiträge: 1 080

Wohnort: Dudweiler

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

424

Donnerstag, 7. November 2013, 21:46

Klar Seb ;) Wie gesagt das eine mal musste einfachs ein ;)
<- 2ter Account (-B- nach 1903 Beiträgen eingefroren :))

Wars de Occean? Alda es war de Occean!!

425

Freitag, 8. November 2013, 09:09

Ach, mit dem 2. Account auch die 1000 geknackt 8o
Die Jugend von heut :D :D :D




-B- 3.0

Profi

Beiträge: 1 080

Wohnort: Dudweiler

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

426

Sonntag, 10. November 2013, 12:07

Ach, mit dem 2. Account auch die 1000 geknackt 8o
Die Jugend von heut :D :D :D



Schlimm sinn se 8o
<- 2ter Account (-B- nach 1903 Beiträgen eingefroren :))

Wars de Occean? Alda es war de Occean!!

stefan

Boardpapa

Beiträge: 2 977

Wohnort: Saarbrücken - St. Johann

Beruf: FiSi

  • Nachricht senden

427

Dienstag, 12. November 2013, 09:05

hab die befürchtugn er macht weiter bis er -B-1903 ist ^^
und ganz egal wo wir auch stehen, der FCS wird niemals untergehen ....
*********
Tippspielsieger 2016 / 2017
ConfedCup Teamsieger 2017
Tippspiel Vize 2017/2018

-B- 3.0

Profi

Beiträge: 1 080

Wohnort: Dudweiler

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

428

Dienstag, 12. November 2013, 15:39

hab die befürchtugn er macht weiter bis er -B-1903 ist ^^



Ach quatsch außerdem gabs ja kein -B- 2.0 sondern von -B- direkt zu -B- 3.0 ;)

Hat folgenden Grund:

http://www.youtube.com/watch?v=8HdlrpxzhIg

(Das 3.0 bedeutet soviel wie "Das 3. Auge") 8o
<- 2ter Account (-B- nach 1903 Beiträgen eingefroren :))

Wars de Occean? Alda es war de Occean!!

429

Mittwoch, 20. November 2013, 22:00

Das erinnert mich an Christoph Daums Spruch "Der Kopf ist das dritte Bein" ;)
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

stefan

Boardpapa

Beiträge: 2 977

Wohnort: Saarbrücken - St. Johann

Beruf: FiSi

  • Nachricht senden

430

Donnerstag, 21. November 2013, 08:50

spammer
und ganz egal wo wir auch stehen, der FCS wird niemals untergehen ....
*********
Tippspielsieger 2016 / 2017
ConfedCup Teamsieger 2017
Tippspiel Vize 2017/2018

F-Block Fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 246

Beruf: Fan des 1.FC Saarbrücken

  • Nachricht senden

431

Donnerstag, 21. November 2013, 19:07

Ist es normal, dass diese grausame Ansicht trotz aktualisieren und neu öffnen, bei voller Signalstärke nicht verschwindet ? ;(
»F-Block Fan« hat folgendes Bild angehängt:
  • image.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »F-Block Fan« (21. November 2013, 19:28)


capw_2

Profi

Beiträge: 957

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Student

  • Nachricht senden

432

Donnerstag, 21. November 2013, 20:09

Hatte ich noch nie und bei mir funktioniert die Seite auch problemlos...komisch. Vielleicht weiß ja ein Admin oder jemand von Support Rat?

F-Block Fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 246

Beruf: Fan des 1.FC Saarbrücken

  • Nachricht senden

433

Donnerstag, 21. November 2013, 20:29

Im Normalfall habe ich auch keine Probleme mit der Seite. Wenn ich jedoch eine schwächere Verbindung habe , sieht das Ganze öfters mal so aus bei mir, was ich mir durch Fehler beim Laden der Seite aufgrund der schwachen Verbindung erkärt habe.
Ich habe die Seite dann mehermals, bei besserer Verbindung neu geladen und nachdem dies erfolglos blieb auch in einer neuen Registerkarte über die Verlinkung auf der FCS-HP neu geöffnet, jedoch auch ohne Erfolg.

Es funktioniert mittlerweile wieder. Wahrscheinlich war meinne Verbindung der Grund. Warum es jedoch auch nach neuem Öffnen bei besserer Verbindung nicht geklappt hat bleibt mir ein Rätsel.

ChristianSB

Fortgeschrittener

Beiträge: 475

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

434

Donnerstag, 21. November 2013, 21:02

Im Normalfall habe ich auch keine Probleme mit der Seite. Wenn ich jedoch eine schwächere Verbindung habe , sieht das Ganze öfters mal so aus bei mir, was ich mir durch Fehler beim Laden der Seite aufgrund der schwachen Verbindung erkärt habe.
Ich habe die Seite dann mehermals, bei besserer Verbindung neu geladen und nachdem dies erfolglos blieb auch in einer neuen Registerkarte über die Verlinkung auf der FCS-HP neu geöffnet, jedoch auch ohne Erfolg.

Es funktioniert mittlerweile wieder. Wahrscheinlich war meinne Verbindung der Grund. Warum es jedoch auch nach neuem Öffnen bei besserer Verbindung nicht geklappt hat bleibt mir ein Rätsel.

Ist bei mir auch manchmal so auch bei anderen Seiten. Scheiß 2000-er Leitungen :thumbdown:
Richtig, dieser Verein...
Besteht aus Chaoten in allen Reih’n!
Trotzdem lieb ich ihhhhnnnn
Das Dramageschrei kriegt die Kurve nicht klein!
Vorwärts FCS, ohohoh Nur der FCS!

ChristianSB

Fortgeschrittener

Beiträge: 475

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

435

Donnerstag, 21. November 2013, 22:28

Was haltet ihr eigentlich so vom neuen Rabbiner Rülf Platz?
Richtig, dieser Verein...
Besteht aus Chaoten in allen Reih’n!
Trotzdem lieb ich ihhhhnnnn
Das Dramageschrei kriegt die Kurve nicht klein!
Vorwärts FCS, ohohoh Nur der FCS!

-B- 3.0

Profi

Beiträge: 1 080

Wohnort: Dudweiler

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

436

Samstag, 23. November 2013, 22:21

Was haltet ihr eigentlich so vom neuen Rabbiner Rülf Platz?


Abstand!

Einfach LACHHAFT das wir HEUTE noch Gedenkstätten bauen für den Dreck damals, mit dem wir absolut NIX mehr am Hut haben!

Irgendwann isses auch mal gut
<- 2ter Account (-B- nach 1903 Beiträgen eingefroren :))

Wars de Occean? Alda es war de Occean!!

437

Samstag, 23. November 2013, 22:53

Ich denke, gerade wir jungen Menschen sind in der Pflicht das, was damals passiert ist, nicht zu vergessen und zu verhindern, das sowas jemals wieder passiert.

Und wenn man sich so in Europa umschaut, auch nach Frankreich in Sachen Front Nationale, dann kann man nur den Kopf schütteln.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

438

Samstag, 23. November 2013, 23:23

Warum sind wir in der Pflicht? Von solchen Dingen sind wir heute hier extrem weit entfernt. Leider vergessen wir vor lauter Bekundungen wie sehr wir ja Abstand von der Zeit von vor 80 Jahren haben vollkommen dass unserer Gesellschaft heute, hier und jetzt sehr konkrete Gefahren drohen. Wir stehen zwar gerne auf um "Nie wieder Faschismus" zu rufen. Aber wo ist der gleiche Aufschrei (aus der gleichen Motivation heraus) wenn wir mal wieder irgendwo auf der Welt meinen Krieg spielen zu duerfen? Oder, sehr provokant, wo ist der gleiche Aufschrei wenn in Israel ganze Regionen von allen Lebensgrundlagen abgeschnitten werden, nur weil dort die falsche Sorte Menschen zusammen leben? Warum ist es leichter sich mit Menschen solidarisch zu erklaeren die vor 70 oder 80 Jahren gelebt haben und warum ist es so viel komplizierter sich mit aktuellen LEBENDEN oder dahinvegetierenden Menschen solidarisch zu erklaeren? Solange wir das nicht schaffen brauchen wir auch keinen Rabiner-Rülf-Platz (ich hatte diese Kloetze uebrigens fuer eine ungluecklich aufgestellte Durchfahrsperre gehalten...). Im Gegensatz zu der Zeit vor 80 Jahren verstoessen unsere heutigen Maechtigen damit naemlich sogar gegen geltendes Recht.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

439

Sonntag, 24. November 2013, 11:51

Im Gegensatz zu der Zeit vor 80 Jahren verstoessen unsere heutigen Maechtigen damit naemlich sogar gegen geltendes Recht.

Ich kann einem Großteil Deiner Ausführungen folgen, aber dieser letzte Satz ist Unsinn, sorry. Das Recht auf Leben ist elementar und gilt nicht erst seit dem Grundgesetz. Das wurde leider damals nicht so gesehen.

Ich habe nie gesagt, dass in der heutigen Zeit alles gut läuft.
Aber zumindest können sich Juden und Menschen anderer Religionen hier in Deutschland (einigermaßen) frei bewegen, ohne das sie in gewisse Lager transportiert werden. Und Menarfin, jemand wie Du, der seine Meinung vertritt, was ich persönlich sehr gut finde, hätte in der damaligen Zeit auch sehr große Probleme bekommen. Ich habe in dieser Zeit nicht gelebt und Du auch nicht. Aber die Erzählungen meiner Großeltern reichen mir um schnell festzustellen, dass es damals sehr schlimm war.

Jede Art von Radikalität ist Gift für die Gesellschaft, sowohl von rechts als auch von links. Um das alles auf der Welt vielleicht mal in den Griff zu bekommen werden noch Jahrhunderte vergehen. Aber es fängt ja leider schon im kleinen Rahmen mit den Problemen an. Man muss sich nicht mögen, aber man muss sich respektieren. Wir bekommen ja es nichtmal hin, dass sich Fans von Fußballvereinen durchgängig respektieren. Und wenn nicht einmal das funktioniert, wie soll es dann auf einer höheren Ebene klappen, in der es um wichtigere Dinge als Fußball geht?

Was könnten alle Menschen zusammen erreichen, wenn sie miteinander klar kämen und voneinander lernen würden. Aber Dummheit und Ignoranz stehen uns hier im Weg. Das war damals so und wird es wohl leider auch bleiben.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

440

Sonntag, 24. November 2013, 13:19

Moment, ich habe nicht behauptet dass diese Zeit nicht schlimm gewesen waere. Es war eine Diktatur, die die Masse der Menschen durch Einschuechterung kontrolliert hat. Ich bin allerdings der Meinung dass man zwar diese Dinge wissen sollte, aber dass diese Dinge kaum noch irgendeine aktuelle Relevanz haben. Nicht weil die Menschen besser geworden sind sondern weil sich verschiedene Grundsaetze in den letzten 65 Jahren endlich in die Koepfe der hier lebenden Menschen eingeschlichen haben. Wer heute auf die Idee kommt Kadavergehorsam zu verlangen bekommt ein ernstes Problem. Das war vor 80 oder 100 Jahren noch etwas anderes.

Nur so kann ich persoenlich mir z.b. erklaeren warum der Staatsapparat in Deutschland bis zum Schluss sowas wie funktioniert hat obwohl vollkommen klar war dass die Sache verloren ist. Man hat von einem Beamten gesagt bekommen was man tun soll, also hat man verdammt nochmal die Pflicht gehabt es dann auch wirklich zu tun. Heute sieht das anders aus. Die Beamten sind eben genau nicht mehr die Halbgoetter die sie damals waren, heute wehrt man sich gegen Entscheidungen vor Gericht.

Was die rechtliche Situation anging... Nun, du argumentierst da natuerlich wie in den Nuernberger Prozessen oder auch in sonstigen Kriegsverbrecherprozessen dass die Menschenrechte ueberall und unmittelbar "am normalen Recht vorbei" wirken. Heute steht das im Grundgesetz ja auch so drin. Aber auch unsere heutige (deutsche) Justiz tut sich sehr schwer damit Verbrecher aus anderen Rechtssystemen zu verurteilen die garnicht gegen zu diesem Zeitpunkt und Ort geltendes Recht verstossen haben. Um das bei aktuellen Verbrechen besser in den Griff zu bekommen wurde der (sehr umstrittene) Kunstgriff angewendet den Wirkungsbereich des deutsche Strafgesetzbuchs weiter als das Grundgesetz auszudehnen (naemlich weltweit). Fakt ist aber dass viele Menschen im Dritten Reich zwar moralisch fraglos (sogar bewusst) falsch gehandelt haben, sich aber auf dem Boden des damals gueltigen Gesetzes bewegten. Unsere aktuelle Regierung macht das etwas anders... Die verstoesst eben ganz offen gegen Gesetze. Oder erlaesst Gesetze die im ganz offensichtlichen Widerspruch gegen das Grundgesetz stehen.

Es ist den Cops z.b. nicht erlaubt im Rahmen von Demos einfach wild irgendwelche Demonstrationsverbote auszusprechen. Das wird auch regelmaessig gerichtlich bestaetigt. Obwohl es fuer diesen Eilantrag in Karlsruhe mit Sicherheit mittlerweile ein Formschreiben gibt werden in schoener Regelmaessigkeit bei den Castortransporten (OK, das Thema regelmaessig hat sich vorerst mal erledigt) Bereiche mit Demonstrationsverboten verhaengt die dann irgendwann vom Verfassungsgericht wieder kassiert werden. Oder Leute werden bei der Anreise wild schon im Vorfeld teilweise ohne irgendwelche Begruendungen festgenommen, dann in eine weit entfernte Dienststelle gebracht. Dort liegt nichts gegen sie vor, also laesst man sie "frei". Bloss stehen sie dann mitten in der Pampa rum, ohne jegliches Transportmittel und wenn sie Pech haben auch ohne Geldbeutel und Papiere. Selbstverstaendlich wird irgendwann dann dieses Verhalten vor Gericht geruegt, die Polizei wird dann eventuell sogar zu Schmerzensgeld verurteilt. Aber erstens war das Ziel ja erreicht: Die Personen konnten nicht demonstrieren und zweitens war es ein klarer und auch nachgewiesener Rechtsverstoss. Und zwar einer der regelmaessig alle Jahre wieder gemacht wird. Trotz gegenteiliger Gerichtsbeschluesse. DAS meinte ich damit das heute offen ohne Konsequenz gegen das Gesetz verstossen wird.

Und was die politische Radikalitaet angeht kann ich auch nicht ansatzweise mit dir uebereinstimmen: Die extremen politischen Lager (selbst der Neoliberalismus, gell Rover?) sind nicht Gift fuer eine freiheitliche Gesellschaft, sie sind zwingend notwendig um offen zu bleiben. Sie duerfen nur nicht zu stark werden. Ohne die radikalen Stroemungen kommt naemlich kaum noch wirklich neues Gedankengut in die Diskussion, und das fuehrt auf kurz oder lang zu einem Erlahmen von jeglicher politischer Konkurrenz. Sieht man doch in Deutschland sehr gut derzeit. Wir haben zwei grosse Volksparteien wobei die eine praktisch eine Kopie von der anderen darstellt. Wir haben eine ehemals liberale Partei die das liberale nur noch auf die Wirtschaft bezogen hat und sich damit selbst abgeschafft hat. Wir haben eine Oekopartei mit starken Wurzeln in der Friedensbewegung die sich nicht zu schade war den ersten Angriffskrieg der Bundesrepublik Deutschland als Regierungspartei mitzubeschliessen und die es heute schafft es als Erfolg zu verkaufen dass sie mit der CDU koalieren kann. Und wir haben eine Linke, die zwar an manchen Stellen frischen Wind in die Debatte bringen koennte, aber die ja so boese ist dass sie lieber einfach wegignoriert wird. Wenn du dir die "Wahl" anschaust die du vor nicht allzu langer Zeit hattest, welche wirkliche Wahl hattest du dabei? Koennte das nicht damit zusammen haengen dass eh alle im Prinzip einig sind und es eben keine Raender mehr gibt?
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

Ähnliche Themen