Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

981

Montag, 15. Mai 2017, 21:25

Ferrari hat ja wohl auch schon oft von solchen Strategiespielchen profitiert, diesmal hat es halt nicht geklappt. Mir ist allerdings immernoch nicht so wirklich klar wieso sich Ferrari so verhalten hat wie sie sich verhalten haben. Von wegen Mercedes hat sie in die Falle gelockt: Ferrari haette von sich aus sofort den Stop machen muessen als das VSC draussen war. Unabhaengig davon was Mercedes macht. Sie brauchten auf jeden Fall noch einen Stop und bei diesem Stop mussten sie sowieso die haertere Mischung draufziehen. Und eine Runde nach dem VSC wurde dann gestoppt. Das war ein echter strategischer Fehler von Ferrari, keine Falle von Mercedes.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

982

Dienstag, 16. Mai 2017, 18:25

Ferrari hat ja wohl auch schon oft von solchen Strategiespielchen profitiert, diesmal hat es halt nicht geklappt. Mir ist allerdings immernoch nicht so wirklich klar wieso sich Ferrari so verhalten hat wie sie sich verhalten haben. Von wegen Mercedes hat sie in die Falle gelockt: Ferrari haette von sich aus sofort den Stop machen muessen als das VSC draussen war. Unabhaengig davon was Mercedes macht. Sie brauchten auf jeden Fall noch einen Stop und bei diesem Stop mussten sie sowieso die haertere Mischung draufziehen. Und eine Runde nach dem VSC wurde dann gestoppt. Das war ein echter strategischer Fehler von Ferrari, keine Falle von Mercedes.

genau so isses, mit den Weissen sind die 2,3 Runden mehr eh egal und beim VSC kann Ham auch nicht aufholen, zu lange nachgedacht, Rennen verschenkt. Aber so dicht dabei waren die Roten noch nie, es bleibt spannend.

983

Mittwoch, 17. Mai 2017, 20:54

Monaco könnte neben Ferrari vielleicht auch RB liegen, obwohl die insgesamt recht weit weg sind aktuell.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

984

Mittwoch, 17. Mai 2017, 22:41

In Monaco wird Mercedes wieder Motorleistung freigeben und das wird den Zufall dort schon etwas in Richtung Mercedes verschieben. BOT faehrt dann mit einem neuen Motor und der von HAM ist auch erst ein Rennen alt. Mercedes hat ja offensichtlich kein Problem mit der Haltbarkeit, der Motor von BOT haette ja schon ausgetauscht sein sollen.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

985

Mittwoch, 24. Mai 2017, 19:43

Morgen steht schon Monaco an
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

986

Sonntag, 28. Mai 2017, 19:34

Ein Rennen nach Maß, Vettel setzt sich vor Räikkönen und Ricciardo durch, Hamilton auf Platz 7. Damit baut Seb die WM-Führung aus.

Glück hatte Wehrlein mit seinem Unfall.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

987

Montag, 29. Mai 2017, 10:51

Motorleistung allein nützt nichts. Vettel hat den Unterschied deutlich gemacht. Man muss sie auch auf die Straße bringen.

988

Montag, 29. Mai 2017, 22:16

Interessant ist aber, das viele auf Stallorder spekulieren. Fakt ist jedoch, dass Kimi Seb im ersten Teil des Rennens nie abschütteln konnte und nach dem Führungswechsel fuhr ihm Seb weg. Kann mir nicht vorstellen, dass Ferrari zu Kimi gesagt hat, er soll 10 Sekunden Abstand lassen.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

989

Dienstag, 30. Mai 2017, 09:58

indem Kimi zuerst rein kam und beide ein paar Runden frei fahren konnten hat Ferrari beiden Fahrern eine faire Chance gegeben zu zeigen, wer auf der Strecke der bessere ist. Kimi hat im Quali die eine Runde besser hingekriegt, aber im Rennen hat Vettel klar gestellt, wird der bessere Fahrer ist, auch gegenüber Hamilton, der keine einzige vernünftige Runde im Quali hingekriegt hat. Zu wenig. In Monaco zählt der Fahrer mehr als das Auto; ein kleiner Fehler und der Crash ist unausweichlich. Das hat Vettel fantastisch gemacht, Und wer jetzt meint es wäre eine indirekte Stallorder, Vettel die freien Runden zu geben, umgekehrt gilt erst recht: Vettel direkt nach Kimi rein zu holen, wäre eine Stallorder pro für Kimi gewesen.

7oBs

Profi

Beiträge: 1 271

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

990

Dienstag, 30. Mai 2017, 13:58

ich find auch, das hat vettel einfach stark gemacht... der fahrer der vorne liegt, darf immer die strategie entscheiden, kimmi hat sich für den stop entschieden und vettel hat dann seine chance gewittert, mit seinen strategen so entschieden und sie durchgezogen!
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

991

Dienstag, 30. Mai 2017, 21:14

Durch genau so einen Fehler hat VET letztes mal das Rennen gegen HAM verloren. Diesmal war er eben der Gewinner dabei, so geht das im Motorsport. Selbst ein 24-Stundenrennen kann so entschieden werden. HAM hatte ein rabenschwarzes Wochenende erwischt, was ihm sicherlich auch ganz gut tut. Bei HAM bin ich mir aber nach wie vor sicher dass er wenn er sein Auto in Monaco unter Kontrolle gehabt haette wie sonst waere keiner vorbei gekommen. Fahrtechnisch ist er VET nicht nennenswert unterlegen, und aus den Kurven heraus hilft ihm halt auch die Mercedesleistung.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

992

Dienstag, 30. Mai 2017, 22:07

wenn er sein Auto in Monaco unter Kontrolle gehabt haette wie sonst waere keiner vorbei gekommen

genau, er hatte es eben nicht unter Kontrolle. Aber Vettel hatte es und war damit nicht nur an diesem WE der klar bessere Fahrer. Er ist es für mich sowieso. Wenn beide im selben Auto säßen, bin ich mir sicher dass Ham keine Chance gegen ihn hätte. Ham profitierte bei seinen Siegen immer vom überlegenen Auto und wegen mir noch von seiner Aggressivität. Aber fahren können einige besser, z.B. Verstappen, Vettel, Alonso.

993

Samstag, 10. Juni 2017, 09:25

Montreal also. Wenn HAM nicht gewinnt und Vettel wieder vor ihm landen sollte, wird's schwer für ihn. Die Ferrari scheinen jedenfalls ebenbürtig. Und HAM zeigt ungewohnte Schwächen. Reine Nervensache.

994

Donnerstag, 15. Juni 2017, 09:43

Da hat Verstappen zu Beginn Vettel mal schön das Rennen versaut. Der Start von Seb war gar nicht so schlecht, aber die Außenbahn war halt für Max frei. Ob Hamilton schlagbar war ist fraglich, aber mit Vettel wäre es deutlich enger geworden.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

995

Donnerstag, 15. Juni 2017, 09:47

seh ich auch so. War trotzdem Klasse von Seb. Von ganz hinten und einem Stop mehr noch auf 4. Es bleibt spannend.

996

Donnerstag, 15. Juni 2017, 10:37

Absolut! Er holt das Beste aus dem Ferrari raus.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

997

Samstag, 24. Juni 2017, 17:35

Also wenn das heute ein Fingerzeig für den Rest der Saison ist gute Nacht. Mercedes rund eine Sekunde vor Ferrari und Vettel ja noch zusätzlich mit technischen Problemen.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

998

Sonntag, 25. Juni 2017, 19:44

Vettel!! Mit seiner Rempelaktion hat er sich sein Rennen kaputt gemacht. Sonst hätte er gewonnen. Andrerseits werden ihn viele Ferraristi dafür lieben, zeigt es doch wie robust der Ferrari ist und dass er ein Heißsporn ist. Sowas lieben sie und ehrlich mir ist das irgendwie auch lieber wie der kühle berechnende Mercedes Rennstall. Wie sich Vettel allerdings im Rennen behauptet hat war schon allererste Sahne. Hamilton kam trotz besserem Auto nicht an ihm vorbei und auch die Duelle gegen die Perez, Ocon, Massa und seine tolle Reaktion in Runde eins waren Weltklasse.

999

Sonntag, 25. Juni 2017, 21:11

Leider hat Vettel dadurch sein Rennen weggeschmissen, aber seine Reaktion war verständlich. Klar, die meisten stellen sich hinter King Lewis, der darf im WM Kampf ja auch Rosberg einbremsen bis alle Konkurrenten aufschließen und nix passiert, bloß ist Vettel eben anders als Rosberg. Das ist bei Hamilton wohl angekommen.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

1 000

Montag, 26. Juni 2017, 20:21

Bei aller Diskussion, seltsam das Hamilton keine Strafe bekommen hat !!!!

Vor der Kurve fährt er ca 80 Km/h und lässt dann "auslaufen".
Beim Aufprall sah man noch knapp über 40 Km/h

Warum gibt es eigentlich keine TV Bilder die zeigen ob der Höchstabstand von 10 Wagenlängen zum SC in dem Moment eingehalten wurden ?
Ich tippe drauf, damit man nicht noch die Ausrede bringen muss: "Der Abstand ist größer als 10 Wagenlängen da Hamilton aufgrund des Aufprall kurz irritiert gewesen ist"....

Und die Fia kommt dann mit dem Argument "Telemetriedaten zeigen kein Bremsen"......

Also auch wenn die Vettel Aktion schon bestraft werden sollte ( 10 Sek Stop and Go in dem Fall sehr vertretbar. Schließlich war er auch vor dem Aufprall schon viel zu dicht in meinen Augen, um einen größeren Abstand zu hinter ihm platzierten zu haben) wunder ich mich das Hamilton keine Strafe bekommt.

Und dann fordert er auch noch Mercedes auf das man Bottas einbremsen soll, so das Vettel ins Sandwich kommt....

Was nun wohl Fairer ist, auf dem Niveau beides unfair.... ????


Letztlich hat die Fia gestern wieder bewiesen das ein Hamilton besser Vermarktbar ist als Vettel.
Also man kann Rosberg immer mehr und mehr verstehen !!!!