Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

701

Donnerstag, 11. Januar 2018, 11:16

Wenn das Konzept so ist wie bei VK das die Fans die keine Auto etc haben kucken müßen wie sie nach Elversberg kommen werd man auch da viele Fans verlieren.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



Schmackes

Fortgeschrittener

Beiträge: 346

Wohnort: Saar/Pfalz

Beruf: Verwalter

  • Nachricht senden

702

Donnerstag, 11. Januar 2018, 11:31

Tipp: mal einige saarländische " Spitzenpolitiker " einschalten ( z.B. Herr Meiser mit FCS- Vergangenheit ), dann klappts bestimmt s c h n e l l e r :!:
Relegationsgeschädigte, aber auch alle anderen " hellen " Vereine........... w e h r t e u c h :!:

703

Donnerstag, 11. Januar 2018, 14:31

Wenn das Konzept so ist wie bei VK das die Fans die keine Auto etc haben kucken müßen wie sie nach Elversberg kommen werd man auch da viele Fans verlieren.

Naja, von SB aus kommt man mit dem ganz normalen Linienbus hin. Aber ob da bei der SaarBahn GmbH Freude aufkommt mag ich zu bezweifeln.
Es müsste eben ein externer Bustransfer her. Kommt der nicht hat man auch kein Konzept.

704

Donnerstag, 11. Januar 2018, 15:25

Konzept hin Konzept her, für den Mist den die Stadt verursacht hat muss der Verein nun zusehen wie er zurecht kommt.

Es ist nicht möglich allen Fans gerecht zu werden, wichtig ist vor allem" das bei Aufstieg ein Stadion zur Verfügung steht das 3.Liga Tauglich ist.

Oder soll sich der Verein ein Millionen-Grab schaufeln.

Für mich steht fest das die Stadt nur darauf wartet den Umbau einzustellen, auf was läuft sonst die Vorgehensweise der Stadt hinaus.

Eine Vorabinformation raushauen um die Fans zu beruhigen, lächerlich.

Elversberg" bin wieder dabei, nicht das ich da unbedingt hin will aber da kann ich meine Kochen noch spüren wenn ich aufstehe.

Bayernsepp

Tippspielsieger Saison 2017/18

Beiträge: 917

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

705

Donnerstag, 11. Januar 2018, 17:39

@ peiffa
Egal wohin wir müssen so oder so in ein 3. Liga taugliches Stadion ziehen. Wieso sollte das also das Aus für den LuPa bedeuten? Absolut unlogisch...

Wieso unlogisch? Die ganze Zeit wird davon gesprochen ein Saarl.Stadion zu errichten das 3. oder sogar 2.Liga tauglich sein sollte. In Elversberg steht ein fast fertiges Stadion das ,,nur" umgebaut werden muss. Hier wären die Kosten wohl am niedrigsten gegenüber VK,NK oder Neu/Umbau LUPA. Das spielt doch der Stadt vollkommen in die Hand. Von der Stadt her wäre es doch einfacher Zuschüsse in Elversberg zu investieren und den Rodenhof mit, was weiß ich auch immer zu bebauen.
:thumbsup: GLÜCK auf FCS :thumbsup:

706

Donnerstag, 11. Januar 2018, 19:03

So wird es kommen. 100%

707

Donnerstag, 11. Januar 2018, 21:04

Elversberg ist weiter nur eine Option für FCS

Zitat

Nach SZ-Informationen soll der Verein darum bei der Stadt Völklingen
einen Bauantrag eingereicht haben. Mit der Freilegung einer
Stehplatzkurve, dem Ausbau der Haupttribüne und dem Neubau des
Flutlichtes könnten im Hermann-Neuberger-Stadion die wichtigsten
Rahmenbedingungen geschaffen werden. Den vorgesehenen Einbau einer
Rasenheizung behandelt der DFB im Lizenzierungsverfahren in der Regel im
ersten Jahr großzügig. Christian Seiffert wird in der kommenden Woche
mit Vertretern der Völklinger Verwaltung über die Maßnahmen sprechen.

Im Homburger Waldstadion fehlt es an der Rasenheizung. Auch hier wäre
die Kapazität kein Problem. Für Vip- und Presseräume müssten aber wohl
Containerlösungen gefunden werden, die wiederum den Parkraum vorm
Funktionsgebäude weiter minimieren würden. Der Schotterweg ums Stadion
bräuchte eine Teerdecke. Das wäre wohl die kleinste aller
Sicherheitsbedenken. Denn durch die Rivalität zwischen FCH- und FCS-Fans
sowie die dazukommenden „erlebnisorientierten“ Gästefans sehen sich die
Ordnungskräfte fast ständig sogenannten „Drittort-Szenarien“
ausgesetzt.

Bleibt Elversberg, das jüngste und den modernen Ansprüchen am nächsten
kommende Stadion. Doch auch dort gibt es offene Fragen. Nach Parkplätzen
und Brandschutz beispielsweise. Und 10 001 Plätze hat die Arena auch
noch nicht. „Alle Standorte sind mit mehr oder weniger Aufwand möglich“,
wiederholte Ostermann seine Einschätzung aus dem Dezember, „wir müssen
die Kriterien wie Sicherheit, Akzeptanz, Spieltagablauf oder
Organisation aber natürlich auch die finanziellen Aspekte genauer
beleuchten.

https://www.saarbruecker-zeitung.de/spor…fcs_aid-7037191
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



708

Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:35

Wie: Zwergenland hat immernoch keine 10.000 Plaetze??? Ich dachte das waere mit dem Bau der neuen Heimstehplaetze endlich vollbracht worden.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

709

Donnerstag, 11. Januar 2018, 23:27

Die eigentliche Frage wo ich mir stelle welches Stadion hat der FCS damals angegeben 2015 für die 3.Liga,man hat ja die Lizenz bekommen.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



710

Freitag, 12. Januar 2018, 06:32

Die eigentliche Frage wo ich mir stelle welches Stadion hat der FCS damals angegeben 2015 für die 3.Liga,man hat ja die Lizenz bekommen.

Den alten Lupa wohl :P

711

Freitag, 12. Januar 2018, 10:09


Zitat von »cram1974«

Die eigentliche Frage wo ich mir stelle welches Stadion hat der FCS damals angegeben 2015 für die 3.Liga,man hat ja die Lizenz bekommen.

Den alten Lupa wohl :P
Nö man muß ja trotzdem ein Ausweichstadion benennen hätte man im Lupa spielen können,das man ja eh nicht dorfte.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



712

Freitag, 12. Januar 2018, 10:27

Muss man nicht IMMER ein Ausweichstadion angeben? Ich habe zumindest im Kopf dass frueher mal unser Ausweichstadion Homburg gewesen war und bei dem Homs der Ludwigspark.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

713

Freitag, 12. Januar 2018, 10:43

@ peiffa
Egal wohin wir müssen so oder so in ein 3. Liga taugliches Stadion ziehen. Wieso sollte das also das Aus für den LuPa bedeuten? Absolut unlogisch...

Wieso unlogisch? Die ganze Zeit wird davon gesprochen ein Saarl.Stadion zu errichten das 3. oder sogar 2.Liga tauglich sein sollte. In Elversberg steht ein fast fertiges Stadion das ,,nur" umgebaut werden muss. Hier wären die Kosten wohl am niedrigsten gegenüber VK,NK oder Neu/Umbau LUPA. Das spielt doch der Stadt vollkommen in die Hand. Von der Stadt her wäre es doch einfacher Zuschüsse in Elversberg zu investieren und den Rodenhof mit, was weiß ich auch immer zu bebauen.


Unlogisch weil jedes Stadion welches jetzt 3.Ligatauglich gemacht wird, damit das Aus für LuPa bedeuten würde, komplett egal ob wir nach Elversberg, Hom oder NK ziehen. Zudem hätten wir zwar dann ein Stadion für die 3. Liga aber in Saarbrücken wird eines gebaut welches auch den Ansprüchen der 2. Liga genügt und das bekommst du auch in Elversberg nicht so schnell und günstig hin.

714

Freitag, 12. Januar 2018, 11:15

Naja, theoretisch war das Zwergenstadion ja als Zweitligastadion gedacht, damals hatten die Zwerge ja noch als Ziel den Aufstieg in die zweite Liga ausgegeben. Da das Stadion aber wohl offensichtlich immernoch nichtmal 10k Zuschauer fasst duerfte das noch ein Weilchen dauern.

Dass ein drittligataugliches Stadion irgendwo im Saarland AUTOMATISCH das Aus fuer den LuPa bedeutet sehe ich allerdings nicht so. Natuerlich besteht die Gefahr dass das bei der naechsten Kostensteigerung passiert, aber einen Automatismus kann ich da nicht erkennen. Zumal auf Dauer nicht zwei Mannschaften in einem Stadion spielen koennen.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

Luggi Denz

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Schoeneck (Gersweiler)

  • Nachricht senden

715

Freitag, 12. Januar 2018, 12:37

Wieso unlogisch? Die ganze Zeit wird davon gesprochen ein Saarl.Stadion zu errichten das 3. oder sogar 2.Liga tauglich sein sollte. In Elversberg steht ein fast fertiges Stadion das ,,nur" umgebaut werden muss. Hier wären die Kosten wohl am niedrigsten gegenüber VK,NK oder Neu/Umbau LUPA. Das spielt doch der Stadt vollkommen in die Hand. Von der Stadt her wäre es doch einfacher Zuschüsse in Elversberg zu investieren und den Rodenhof mit, was weiß ich auch immer zu bebauen.
Also ich denke schon, dass Saarbrücken als Landeshauptstadt auch Interesse an einem tauglichen Stadion hat. Dass das Ganze nun einen so unschönen - um nicht zu sagen katastrophalen - Verlauf genommen hat, ist extrem unbefriedigend. Vergesst aber bitte nicht die finanzielle Situation der LHS. Dass die Stadt Saarbrücken Zuschüsse in ein Elversberger Stadion investiert, ist natürlich Käse. Da könnten höchstens entsprechende Zuschüsse des Landes hinfließen, aber es wird keine Kommune ihr Geld in eine andere Kommune investieren. Bei dem ganzen Trauerspiel machen zugegebenermaßen einige Beteiligte der Stadt keine gute Figur. Eine weitere Rolle spielt auch mit Sicherheit die unselige Tatsache, dass man durch Ausschreibungen nicht zwangsläufig die wirtschaftlich günstige Lösung erhält. Inwiefern es hier auch andere Möglichkeiten als das durchgeführte Vergabeverfahren gegeben hätte (z-.B. beschränkte Ausschreibung, freihändige Vergabe o.ä.), müssen die Vergabejuristen beurteilen. Bei allem Ärger sollte man auch sehen, dass die Ausschreibung mitten in eine boomende Baubranche hinein fiel mit steigenden Baukosten allerorten. Dass ein Unternehmen, das im Wettbewerb steht und seinen Anteilseignern und Mitarbeitern gegenüber verpflichtet ist, ein Projekt mit solcher Laufzeit natürlich mit Preisgleitklauseln versehen muss, um steigenden Marktpreise für Material, Löhne etc. Rechnung zu tragen, sollte jeder zu schätzen wissen, der selbst Arbeitnehmer ist und seinen Job nicht auf's Spiel gesetzt wissen will. Andererseits ist natürlich nicht auszuschließen, dass bei solchen Ausschreibungsverfahren auch Spielchen gespielt werden über Nachträge etc., die dem Auftraggeber etc. schon sauer aufstoßen könnten. ich hoffe sehr, dass der neue Ludwigspark kommt, denn ich hänge aus meiner Historie heraus auch an dieser Spielstätte. Andererseits hoffe ich als Bürger dieser Stadt aber auch, dass es in finanziell verantwortungsvollem Rahmen passiert. Ob die ursprünglichen 16 Mio's zu blauäugig kalkuliert waren und wer die eigentlich mal festgestellt hat, würde ich schon mal gerne wissen. Dass es in Zeiten einer Boomphase am Bau teurer wird, kann man verstehen. Hätte man das damals nicht sehen müssen? Sind die 28 Mio's zu teuer oder realistisch? Fragen über Fragen ... Apropos Fragen: was ist eigentlich mit dem Stadion Kieselhumes? Ist der völlig außen vor?

716

Freitag, 12. Januar 2018, 13:49

Also zuallererst mal willkommen im Forum und viel Spass beim Schreiben hier.

Es waere im Zuge der Lesbarkeit aber wirklich nett wenn du ab und zu die Entertaste benutzt, ein so langer Text ist etwas schwierig zu lesen ;-)

(Europaweite) Ausschreibungen wie sie hier gemacht wurde sind in Europa ab einem gewissen Ausgabevolumen zwingend vorgeschrieben, da kommt auch die Stadt Saarbruecken nicht vorbei. Zumal man ja nicht gerade in Bewerbern schwimmt, die wuerden ja auch nicht deswegen mehr weil die Stadt die Firmen durchtelefoniert.

Wenn bei einer Ausschreibung (wie es leider oft passiert) nicht die wirtschaftlich guenstigste Loesung herauskommt war die Ausschreibung ganz simpel schlecht gemacht von der Stadt. Sei es weil nicht genau genug drin steht was man haben will oder sei es weil man einfach an irgendetwas nicht gedacht hat. Ausschreibungen zu erstellen ist zwar mittlerweile eine sehr komplexe Angelegenheit, aber da groessere Staedte oder Bund und Laender oefter mal so etwas machen muessen koennte man ja auch mal jemand anstellen der sich mit so etwas auskennt. Das ist das gleiche Spiel wie bei den Geldern die aus Bruessel an die Regionen ausgeschuettet werden. Da geht es um soviel Geld, und man muss sich wirklich auskennen um erstmal zu wissen was man woher bekommen kann. Da darf man auch mal einen Verantwortlichen irgendwo in der Etappe hocken haben der sich damit auskennt.

Was den Kieselhumes angeht (ich vermute mal die ganzen Stadionthreads mit ihren hunderten von Seiten durchzuwuehlen ist doch etwas viel verlangt): Das scheitert immer an den Anwohnern, egal was man an baulichen Massnahmen dort durchfuehrt. Das gleiche gilt auch fuer das eigentlich viel interessantere Sportfeld. Laermschutz der Anwohner in einem Wohngebiet, da hast du immer verloren. Ich bin Leichtathlet, auch dort hast du auf dem Kieselhumes Auflagen ohne Ende wegen Laerm. Wir duerfen da z.b. nur mit stark beschraenkter Munition die Startschuesse abgeben. Da gibt es regelmaessig Probleme dass die Starter den Schuss nicht alle hoeren koennen (z.b. bei 400m-Laeufen, wo die Starter sehr weit auseinandersitzen).
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

717

Freitag, 12. Januar 2018, 16:37

Apropos Fragen: was ist eigentlich mit dem Stadion Kieselhumes? Ist der völlig außen vor?

Och nee.........
Der Kieselhumus ist für nicht Saarbrücker natürlich kein Begriff. :D
An diesem Standort kann und wird niemals (egal in welchem Jahrtausend) ein zumindest Drittliga taugliches Stadion entstehen.
Und eine Bitte: Absätze in deinen Texten, Absätze.

Wir haben hier schon einen ohne dieselben :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Skulduggery« (12. Januar 2018, 16:43)


goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 507

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

718

Freitag, 12. Januar 2018, 17:30

Nachdem die Bild-Zeitung vor einiger Zeit ja geschrieben hatte das ein eventuelles Aufstiegsspiel nicht in Völklingen würde stattfinden können (die Regel besagt das ein Relegationsspiel in einem drittligatauglichen Stadien stattzufinden hat, laut Bild wäre das Homburg gewesen) und vom Verband bereits kategorisch abgelehnt worden wäre, gab es zwischenzeitlich einen positiven Zwischenbescheid des Verbandes wonach ähnlich wie Viktoria Köln oder die Sportfreunde Lotte eine Ausnahmeregelung denkbar und wahrscheinlich ist.

719

Freitag, 12. Januar 2018, 17:37

Ist ja mal eine Gute Nachricht und ein Problem weniger.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 507

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

720

Freitag, 12. Januar 2018, 22:03

Aktueller Bericht, 12.Januar

Nicht so viel neues, auch wenn ein paar Zahlen in den Raum geworfen werden. Interessantester Punkt sicher die "Bestätigung" das ein mögliches Aufstiegsspiel im HNS ausgetragen werden soll.

Ähnliche Themen