Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22 333

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Januar 2016, 23:09

Kevin Behrens

Daten

Zitat

Geburtstag: 03.Februar 1991
Nationalität: Deutschland
Größe: 1,84 Meter
Starker Fuß: rechts
Position: Mittelstürmer
Nebenpositionen: Rechtes Mittelfeld
kommt von: Rot-Weiß Essen
Vertrag bis: 30.06.2018
Option: Nicht bekannt



Überblick Karriere

Zitat

Stationen in der Jugend
  • ATS Buntentor Bremen (1995 - 30.06.2004)
  • SC Weyhe (01.07.2004 - 30.06.2008 )
  • SV Werder Bremen (01.07.2008 - 30.06.2010)



Zitat

Stationen im Aktivenbereich
  • Werder Bremen III (01.07.2010 - 30.06.2011)
  • SV Wilhelmshaven (01.07.2011 - 30.06.2012)
  • Hannover 96 II (01.07.2012 - 30.06.2014)
  • Alemannia Aachen (04.07.2014 - 30.06.2015)
  • Rot-Weiß Essen (01.07.2015 - 31.12.2016)



Zitat

Einsätze
  • 67 Einsätze RL Nord (27 Tore)
  • 36 Einsätze RL West (11 Tore)
  • 24 Einsätze Bremenliga (10 Tore)
  • 01 Einsatz DFB-Pokal
  • 17 Einsätze A-Junioren Bundesliga (2 Tore)
  • 02 Einsätze Junioren-DFB-Pokal (1 Tor)

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »goalgetter13« (20. Dezember 2016, 20:15)


goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22 333

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Januar 2016, 23:10

Karriereverlauf
Der gebürtige Bremer startete seine Karriere im Alter von vier Jahren beim ATS Buntentor Bremen aus dem Bremer Stadtteil Buntentor. Er blieb neun Jahre bei seinem Heimatverein und wechselte 2004 schließlich in die Jugendabteilung des SC Weyhe der damals im Aktivenbereich gerade aus der Oberliga abgestiegen war. In Weyhe durchlief er in den folgenden vier Spielzeiten die C- und B-Jugend. In seinem zweiten Jahr in der B-Jugend erreichte er mit seinem Verein einmal die Meisterschaft in der Verbandsliga und einmal den zweiten Platz. Dabei zeichnete er sich als einer der besten Torschützen aus und machte durch gute Leistungen den SV Werder Bremen auf sich aufmerksam. Die Bremer verpflichteten schließlich nach dieser Saison Behrens auch für die U18-Mannschaft des Vereins. Mit der U18 spielte er 2008/09 in der A-Jugend Regionalliga. Dort kam er auf 13 Einsätze mit einem Saisontor. Die Bremer landeten in der Liga auf dem dritten Platz. In seinem letzten Jahr in der Jugend rückte er dann in den Kader der U19 auf und war Teil der Bundesligamannschaft. Einen Stammplatz konnte sich Behrens aber nicht erarbeiten. Im Gegenteil musste er sogar drei Spiele in der U18 bestreiten (2 Tore). In der Bundesliga wurde er an den ersten vier Spieltagen dreimal eingewechselt (Spielzeit: 21 Minuten), erst im März 2010 und am 18.Spieltag stand er zum ersten Mal in der Startelf und spielte gleich 90 Minuten durch. Am drittletzten Spieltag gelang ihm als Joker gegen Energie Cottbus sein erstes Tor in der Bundesliga, am letzten Spieltag traf er bei der 1:2-Niederlage beim VFL Osnabrück ein zweites Mal. Insgesamt kommt er in der Liga auf 16 Einsätze, darunter sechs Spiele in der Startelf und elf Einwechslungen mit zwei Saisontoren. Zudem kam er auf zwei Einsätze im DFB-Pokal (1x Startelf) und traf bei einer 1:5-Niederlagen gegen Hertha BSC zum Ehrentreffer. Nach Ende seiner Jugendzeit bekam er bei Werder einen Amateurvertrag für die dritte Mannschaft der Bremer (U21), die 2010/11 in der fünftklassigen Bremenliga aktiv war. Vergleichbar ist die Liga etwa mit unserer Saarlandliga. Die ersten sechs Spiele kam Behrens auf keinen Ersatz und saß lediglich bei zwei Spielen auf der Bank. Sein Aktivendebüt feierte Behrens schließlich am 18.September 2010 bei der 0:1-Heimniederlage gegen Oberneuland II. Er kam 88 Minuten zum Einsatz. Danach wurde er zweimal eingewechselt und erzielte bei seinem dritten Einsatz als Joker auch seinen ersten Treffer. Beim 8:0-Kantersieg gegen die TuS Schwachhausen erzielte er nach 81 Minuten das 7:0. In den restlichen 21 Saisonspielen stand Behrens immer in der Startelf und bestritt 16 dieser Spiele auch über die volle Distanz. Ihm gelangen noch neun weitere Tore und leistete seinen Betrag zur Meisterschaft der Bremer während sein ehemaliger Jugendverein SC Weyhe als Tabellenletzter absteigen musste. Der Weg in die zweite Mannschaft und in Richtung Profifußball blieb ihm bei Werder jedoch verwehrt und so ging es im Sommer zum SV Wilhelmshaven. Behrens war damit in der Regionalliga angekommen. In Wilhelmshaven hatte er einen turbulenten Start. Im ersten Spiel gegen St.Pauli II startete er furios mit der Führung und einer Vorlage zum 3:0, sah wenige Minuten später aber auch die erste Gelb-Rote Karte seiner Karriere. Nach seiner Sperre stand er auch in den folgenden vier Spielen in der ersten Elf und erzielte einen weiteren Treffer (in Kiel) sowie eine Vorlage. Die vier Spiele gingen allesamt verloren, auch da Behrens am siebten Spieltag in Halberstadt die rote Karte nach einer Tätlichkeit sah. Er wurde für diese Aktion für vier Spiele gesperrt. Nach Ablauf der Sperre kam er als Stammspieler zurück und blieb es über die Saison gesehen auch, obwohl er noch einige Spiele wegen Verletzungen und einer Gelb-Sperre verpasste. Im Endeffekt kam er auf 22 Startelfeinsätze und vier Einwechslungen sowie neun Saisontore. Er war damit maßgeblich am Aufschwung von Wilhelmshaven in der zweiten Saisonphase beteiligt und sorgte dafür das man am Ende trotz schwachen Start noch auf den 13.Platz kletterte. Trotzdem verließ er den Verein nach einer Spielzeit wieder und wechselte zur U23 von Hannover 96 und unterschrieb dort einen Zweijahresvertrag. Auch bei den 96ern avancierte er innerhalb einer Vorbereitung zum Stammspieler, auch wenn ihm sein Lieblingsplatz im Sturmzentrum erst mal verwehrt blieb. In den ersten neun Spielen stand er immer in der Startelf, spielte sechs Spiele über die volle Distanz und erzielte drei Tore, sah aber auch fünf gelbe Karten und fehlte zum ersten Mal gesperrt. Danach war er wieder acht Spiele lang Stammspieler (erneut drei Tore) ehe er gegne Holstein Kiel nach einer Stunde die rote Karte für eine Tätlichkeit sah und fünf Spiele Sperre bekam. Im Endspurt der Saison war er dann wieder da die restlichen Saisonspiele von Beginn an. Insgesamt kam er so auf 24 Saisoneinsätze, erzielte acht Saisontore und sah acht gelbe Karten sowie eine rote Karte. Da er sechs Spiele gesperrt war bestritt er im Endeffekt alle Spiele in denen er spielberechtigt war. Zudem wurde er noch in drei Spielen gegen Lübeck und Oberneuland eingesetzt die beide im Laufe der Saison in die Insolvenz gingen. Er erzielte dabei einen weiteren Treffer. Die zweite Saison in Hannover sorgte anschließend für einen Rückschritt. Im ersten Spiel der Saison wurde er lediglich eingewechselt, ehe er sich unter der Woche im Training verletzte und die komplette Hinserie aussetzen musste. Nach absolvierter Wintervorbereitung kam er im ersten Rückrundenspiel gleich wieder über 90-Minuten zum Einsatz und konnte auch direkt wieder einen Treffer für sich verbuchen. Im weiteren Saisonverlauf gelang es ihm sich wieder seinen Stammplatz zu erarbeiten. Er kam noch auf 14 Einsätze davon Elf von Beginn an und erzielte neun Saisontore. Behrens verließ schließlich im Sommer 2014 aus Altersgründen die U23 von Hannover und wechselte zum West-Regionalligisten Alemannia Aachen. Die Alemannia hatte sich über Wochen intensiv um den Angreifer bemüht der einen Jahresvertrag unterschrieb. Am zweiten Spieltag feierte er für Aachen sein Debüt, kam in den 90 Minuten jedoch trotz etlicher Chancen zu keinem Tor. Trotzdem überzeugte er und wurde auf Anhieb Stammspieler. Bis zum elften Spieltag wurde er schließlich immer eingesetzt und erzielte auch die ersten drei Saisonspiele ehe er vom Verband gestoppt wurde. Im Pokal sah er Mitte Oktober die rote Karte und wurde Wettbewerbsübergreifend für vier Spiele gesperrt. Im Anschluss an die Sperre blieb es bis Saisonende (Ausnahme: Eine Gelbsperre) Stammspieler. Er bestritt für das Aachener Spitzenteam insgesamt 28 Einsätze, stand 26 Spiele in der Startelf und erzielte acht Tore sowie sieben Vorlagen. Als Zweiter verpasste man knapp die Relegation. Die Aachener wollten Behrens halten, unterbreiteten ihm eine Vertragsverlängerung die der Angreifer jedoch ablehnte. Aachen orientierte sich um und zog einen U19-Spieler hoch, Behrens wechselte schließlich zum Ligakonkurrenten Rot-Weiß Essen. Doch in Essen kam Behrens nie wirklich an. Er stand zwar im ersten Spiel in der Startelf und wurde eine Woche später eingewechselt. Anschließend sah er im Landespokal einmal mehr die rote Karte und wurde für vier Spiele gesperrt. Nach Ablauf der Sperre entwickelte er sich gerade zum Stammspieler, kam in sechs Spielen in Serie zum Einsatz darunter die letzten vier Spiele über 90 Minuten und erzielte auch drei Saisontore ehe er beim kriselnden Klub wegen Egoismus suspendiert wurde. In der Folge spielte er keine Rolle mehr bis man im Dezember schließlich den Vertrag auflöste. Behrens kam für Essen so auf lediglich acht Einsätze (5x Startelf) und drei Saisontore. Sein letztes Spiel bestritt er er am 18.Oktober 2015 gegen die Sportfreunde Lotte und erzielte in diesem Spiel auf seinen letzten Treffer.

Der 24-Jährige Offensivsspieler bringt eine gewisse Regionalliga-Erfahrung mit nach Saarbrücken - sowie eine Torgefährlichkeit die er bisher bei allen Stationen unter Beweis stellen konnte. In den Staffeln West und Nord kam er insgesamt auf 103 Einsätze. Ihm gelangen dabei 38 Tore. Im Aktivenbereich kommen noch 24 Einsätze in der fünftklassigen Bremenliga (10 Tore) hinzu. Überhalb der Regionalliga war Behrens bis dato nicht aktiv, kam aber zu einem Einsatz im DFB-Pokal sowie 17 Einsätzen in der Junioren-Bundesliga. Von der Position her handelt es sich um einen flexiblen Angreifer. Ausgebildet wurde er in Bremen und seinen übrigen Stationen zwar vor allem im Sturmzentrum, diese Rolle hat er in seiner Aktiven Karriere aber nur zeitweise eingenommen. Und zwar zuletzt in Aachen und Essen. In Hannover und Wilhelmshaven kam der Angreifer vor allem über den rechten Flügel. Von den Attributen wird er als schneller Stürmer beschrieben der problemlos auch auf beiden Flügeln zum Einsatz kommen kann und der in/außerhalb des Strafraumes nicht lange fackelt sofern sich ihm eine Torschussmöglichkeit eröffnet.

3

Mittwoch, 27. Januar 2016, 08:11

Hat durchaus die Qualität, um uns weiterzuhelfen. Muss aber in Sachen Disziplin an sich arbeiten. Ich traue ihm wichtige Tore zu !
Herzlich Willkommen !

capw_2

Profi

Beiträge: 984

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Januar 2016, 13:55

Herzlich Willkommen beim FCS!

5

Mittwoch, 27. Januar 2016, 14:55

Hitzkopf

Der Hitzkopf muss sich aber zügeln sonst sitz er gleich wieder mit rot draußen, da Spieler vom FCS auf der Beliebtheitsskala der Schiedsrichter sehr weit oben angesiedelt sind und schon für geringe Vergehen Karten sehen. Ich denke das wird ihm Götz gleich zum Anfang mal erzählen, draußen nützt er uns nämlich recht wenig.

Ansonsten wünschen wir ihm viel Glück und das er mal so richtig einschlägt, die Fans werden es ihm danken

6

Mittwoch, 27. Januar 2016, 16:19

Ist das vom FCS schon offiziell bestätigt? Falls ja viel Erfolg
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

Dome

"Ehrennadel" des Forums + WM-Tippspielsieger 2018

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Januar 2016, 16:35

Na dann Herzlich Willkommen ;)

Hab mal ein paar Meinungen zu ihm aus seiner Zeit in Aachen und Essen:


Quelle

Zitat

Behrens gilt als extrem ehrgeizig. Die eigenen Ansprüche sind hoch, entsprechend tief sitzt wohl der Frust. Es fällt schwer, Behrens’ mitunter eigenwilliges Verhalten zu deuten. Torerfolge seines Teams nimmt er schon mal emotionslos hin. Und im Training ist er auch schon so dermaßen angeeckt, dass ihn Siewert in die Kabine schickte."


Zitat

Mir wird er überwiegend tatsächlich als "bedingungsloser" Kämpfer auf dem Platz (auch auf dem Trainingsplatz) und keinesfalls als Spieler-Opportunist (man kann ja mal Viktor Maier fragen ) in Erinnerung bleiben. Mit Niederlagen kann Behrens zwar nicht umgehen, gerade ihn aber als ausgewiesenen Querkopf hinzustellen, werde ich nicht unterschreiben. Dass er als "Hitzkopp" - "dementsprechend" - anders zu behandeln war, wäre die Aufgabe von anderen "Holzköppen" gewesen. Darauf haben Fans dann aber leider direkt nur wenig Einfluß...



Quelle

Zitat

Behrens abgeben/gehen lassen???? Größter schwachsinn überhaupt....einziger spieler der halbwegs hafenstrassenfußball spielt....also mir ist er in den spielen immer sehr positiv aufgefallen...wenn man aber nur von stümperhaften mitspielern umgeben is, dann kann man auch schonmal aggro werden...vielleicht sollte man da mal dran arbeiten anstatt einen der wenigen mit motivation vom hof zu jagen...


Zitat

Rot wegen Beleidigung gegen HSV 2. Musste dabei zum Eigenschutz von mehreren Spielern in die Kabine begleitet werden.
Rot im Pokal nach Tätlichkeit.
Handgreiflich nach Testspiel gegen Heller
2x frühzeitig beim Training zum duschen geschickt.

8

Mittwoch, 27. Januar 2016, 16:59

Von dem, was ich bisher so gelesen habe, fasse ich seine offensichtlichen Minuspunkte eigtl als genau passend zu uns ein.
Wenn man seinen Egoismus und Hartnäckigkeit zum positiven nutzen kann, dann könnten Sökler, Wegner, Puclin und Taylor ihn immer gut mit Bällen versorgen.. Hauptsache er ballert die Dinger rein. Mehr Aufgaben soll er garnicht erledigen.
Und ja, dieser Vergleich ist jetzt wirklich sehr weit ausgeholt.. Aber ein Cristiano Ronaldo ist auch ein großkotz, oft egoistisch auf dem Platz, jubelt auch nicht unbedingt immer wenn sein Mitspieler den Ball reinmacht statt er stellst und dennoch ist er ein Weltfußballer!
Ich möchte damit nur sagen, dass wir Vlt genau so jemandem im Moment brauchen, der den Ball nicht vor dem 16er noch hundert mal quer legt und gefühlt 20 Pässe mit Mitspielern vor dem Tor braucht um mal abzuziehen.
Er scheint ja auch keine Angst zu haben auch außerhalb des 16ers mal drauf zu halten.
Er soll sich auf jeden Fall erstmal beweisen, vlt haben wir so jemanden gebraucht.
Und wenn er ein Reinfall werden sollte wird er wohl nicht schlechter, als unser aktueller Sturm sein können ^^

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22 333

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Januar 2016, 19:35

Erhält die Rückennummer 16

10

Mittwoch, 27. Januar 2016, 21:12

Man darf sehr gespannt sein
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

stefan

Boardpapa

Beiträge: 2 997

Wohnort: Saarbrücken - St. Johann

Beruf: FiSi

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Januar 2016, 11:17

Ehrgeizig usw. hört sich ja gut an.
und ganz egal wo wir auch stehen, der FCS wird niemals untergehen ....
*********
Tippspielsieger 2016 / 2017
ConfedCup Teamsieger 2017
Tippspiel Vize 2017/2018

Hewwi

Profi

Beiträge: 631

Wohnort: 66127

Beruf: Hausmann

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. Januar 2016, 11:34

Ehrgeizig usw. hört sich ja gut an.


Hallo,

finde ich auch.

Und der Vorname hat Programm, passt zum Hitzkopf. Vorne alle mitreißen und den Rest der Mannschaft auch anstecken.

Unsere Langzeitverletzten wieder integrieren und ohne neue Verletzungen die Runde zu Ende spielen. Noch ist alles möglich. Träum. ^^ ^^

Und wir als Fans können unseren Teil dazutun. Alle wie eine Mauer hinter unseren Blauschwarzen stehen.

Blauschwarze Grüße Hewwi ..... Frank :thumbup:
Auf ein Neues .....

13

Donnerstag, 28. Januar 2016, 12:47

vor allem braucht er die Unterstützung von uns Fans, wenn mal was schief geht. Wenn wir ihm den Rücken stärken, wird er auch seine Tore machen.

Stammspieler

Erleuchteter

Beiträge: 3 332

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. Januar 2016, 22:06

vor allem braucht er die Unterstützung von uns Fans, wenn mal was schief geht. Wenn wir ihm den Rücken stärken, wird er auch seine Tore machen.


Das ist nicht unsere Stärke ;) Sollte er die ersten Chancen versieben, gehts schon wieder los, Wetten?

15

Freitag, 29. Januar 2016, 22:09

vor allem braucht er die Unterstützung von uns Fans, wenn mal was schief geht. Wenn wir ihm den Rücken stärken, wird er auch seine Tore machen.


Das ist nicht unsere Stärke ;) Sollte er die ersten Chancen versieben, gehts schon wieder los, Wetten?

und genau solche Typen sind für mich keine Fans, die können sich auf dem Müller seine Schandseite verpissen. Fan kommt von Fanatic, das heisst für mich bedingungslos meinen Club anzufeuern. Meckern kann man nach dem Spiel, aber solange die Kugel rollt gibt's nur eins: Vollgas Support.
Übrigens - Glückwunsch zum ersten Treffer, Kevin.

16

Samstag, 19. März 2016, 17:29

Glückwunsch zum ersten Tor, war nach dem Konter schön abgeschlossen.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

capw_2

Profi

Beiträge: 984

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Student

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 20. März 2016, 14:07

Behrens hat mir sowohl gegen den FKP als auch gegen die SVE recht gut gefallen. Er läuft sehr viel, arbeitet nach hinten mit und kann sich am Ball behaupten. Vor dem Tor muss er noch abgeklärter werden, aber dieses Problem haben im Moment ja all unsere Stürmer.

Stammspieler

Erleuchteter

Beiträge: 3 332

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 20. März 2016, 19:43

Das 3:0 hätte er machen können bis müssen, aber das sagt sich so leicht. Dennoch gutes Spiel von ihm und bin ich überrascht, wie schnell Behrens doch ist. 2mal den Abwehrspielern der SVE quasi weggerannt mit Ball. Könnte eine Waffe gegen Mannheim sein. Weiter so!

Dome

"Ehrennadel" des Forums + WM-Tippspielsieger 2018

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 20. März 2016, 19:50

Hat mir wie gegen Pirmasens schon gut gefallen und hat sich auch optisch weiter entwickelt,indem er sich von diesem furchbaren Herrenzopf getrennt hat :thumbup:

capw_2

Profi

Beiträge: 984

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Student

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 17. Mai 2016, 19:25

Wechselt wie es scheint nach Mannheim.

Ähnliche Themen