Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Sonntag, 20. November 2016, 20:28


die Boys rufen massiv dazu auf Mitglied zu werden und zur MV zu kommen. Offenbar haben sie immer noch den Umsturz im Kopf. Wenns dem Esel zu wohl ist ...

Nö hat einen anderen Grund.

Und welchen?

42

Montag, 21. November 2016, 09:29

die Boys rufen massiv dazu auf Mitglied zu werden und zur MV zu kommen. Offenbar haben sie immer noch den Umsturz im Kopf. Wenns dem Esel zu wohl ist ...

Sollte HO nicht gewählt werden, wird Dieter Ferner wohl zurücktreten.

43

Montag, 21. November 2016, 09:40

die Frage ist: Haben die Boys und dort insbesondere Nussi immer noch Rachegelüste gegen Weller und HO? Und sind sie willens dafür alles was dieses Jahr an Gutem aufgebaut wurde kaputt zu machen? Wollen sie Dieter Ferner opfern? Sie sollten sich mal äußern, warum sie so massiv dazu aufrufen die MV zu beeinflussen. Was oder wen wollen sie, bzw. wollen sie nicht? Und warum?

44

Montag, 21. November 2016, 09:43

Nunja, es nutzt den Boys ja nur dann etwas wenn sie auch den groessten Teil der Neumitglieder auf ihrer Seite haetten. Dazu muessten sie diesen aber auch erstmal mitteilen was sie von ihnen erwarten.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

45

Montag, 21. November 2016, 09:49

Dazu muessten sie diesen aber auch erstmal mitteilen was sie von ihnen erwarten.

Genau darauf warte ich. Sehr dürftig bisher.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 776

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

46

Montag, 21. November 2016, 12:04

Wie in jedem Jahr, wie bei jeder Wahl (und nicht nur beim FCS):
Nur wer Mitglied/Wahlberechtigt etc. ist kann an einer Wahl beteiligen und hat eine Stimme. Nur wer eine Stimme hat kann seine Meinung kund tun. Die Menschen die ins Stadion gehen interessieren sich für den FCS, die Menschen die ein solcher Aufruf erreicht interessieren sich für den FCS. Sie sollten nach Möglichkeit also auch über die Zukunft des Vereins mit entscheiden. Im Rahmen der Möglichkeiten die eine Satzung bietet ist es nun mal die MGV die diese Möglichkeit bietet. Von daher ist es immer Positiv wenn neue Mitglieder gewonnen werden können. Und mehr wird da aktuell tatsächlich nicht betrieben. Wenn man sich da vergangene Jahre anschaut wo teils schon Monate vorher von verschiedenen Seiten der Wahlkampf gestartet wurde ist das umso besser.

Abgesehen von dieser grundsätzlichen Sache und ohne irgendwelche Hintergrundkenntnisse. In Vergangenen Zeiten hieß es immer wieder das die Ultras ihren "Protest" doch außerhalb vom Stadion ausleben mögen. Wenn Sie dies nun tun sollten, wenn im Stadion in dieser Hinsicht absolute Ruhe eingekehrt ist, wo wäre dann das Problem wenn Sie auf der MGV ihre Meinung vertreten? Es gibt keine Unmutsäußerungen gegen Ostermann, Weller etc., keine Plakate in diese Richtung sondern einfach nur die Aussagen das es wichtig ist Mitglied zu sein. Wenn Sie dafür tatsächlich irgendwann "Wahlkampf" betreiben würden wäre das Problem wo? Schließlich ist die MGV nicht mehr allzu weit entfernt. Die kritisierten Punkte finde ich dagegen ganz gut. Weder Verein noch Ultras lenken die Aufmerksamkeit aktuell auf die MGV sondern verbleiben mit dem Fokus auf dem sportlichen Bereich. Ein gewaltiger Fortschritt das nicht schon Wochen vorher nur über Kandidaten, Anträge und Gerüchte spekuliert wird sondern man einfach Spiel für Spiel angehen kann. Und am Ende müssen die inhaltlichen Ansichten auch in diesem Falle nicht korrekt sein, aber es bleibt das Recht aller für die eigene Meinung einzustehen und für sie zu werben. Womit wir wieder oben wären. Urteilen darüber können nur all jene Menschen denen der FCS am Herzen liegt. Und dafür müssen sie Mitglied sein.

47

Montag, 21. November 2016, 13:36





Zitat von »Erklärbär«



die Boys rufen massiv dazu auf Mitglied zu werden und zur MV zu kommen. Offenbar haben sie immer noch den Umsturz im Kopf. Wenns dem Esel zu wohl ist ...

Sollte HO nicht gewählt werden, wird Dieter Ferner wohl zurücktreten.

Da bist du aber falsch informiert,Ferner macht es abhängig davon wer im AR sitzt,damit meint er auch beide Seiten.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



48

Montag, 21. November 2016, 15:31

In Vergangenen Zeiten hieß es immer wieder das die Ultras ihren "Protest" doch außerhalb vom Stadion ausleben mögen. Wenn Sie dies nun tun sollten, wenn im Stadion in dieser Hinsicht absolute Ruhe eingekehrt ist, wo wäre dann das Problem wenn Sie auf der MGV ihre Meinung vertreten?

Die Kurvenlage wurde im Stadion ausgeteilt, worin sie im Hinblick auf die MV aufforderten Mitglied zu werden ohne konkret zu sagen für was sie einstehen. Dass trotzdem Ruhe herrscht liegt eher daran, dass es den meisten am Arsch vorbei geht, mir allerdings nicht. Und Antwort erhalte ich im Stadion auch nicht.

Die kritisierten Punkte finde ich dagegen ganz gut.

Welche?

Und am Ende müssen die inhaltlichen Ansichten auch in diesem Falle nicht korrekt sein, aber es bleibt das Recht aller für die eigene Meinung einzustehen und für sie zu werben.

Welcher Inhalt? Welche Werbung? Sollte erst auf der MV eine Mitteilung erfolgen, was und warum sie es vorhaben, so ist es keinem Mitglied mehr möglich den Wahrheitsgehalt zu überprüfen und das Hauen und Stechen geht los. Sowas muss im Vorfeld bekannt gemacht werden, insbesondere wenn von einer Gruppierung, die bisher eher durch Egotrips auffiel, so nebulös Aufforderungen platziert werden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 776

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

49

Montag, 21. November 2016, 16:51

Die Kurvenlage wurde im Stadion ausgeteilt, worin sie im Hinblick auf die MV aufforderten Mitglied zu werden ohne konkret zu sagen für was sie einstehen. Dass trotzdem Ruhe herrscht liegt eher daran, dass es den meisten am Arsch vorbei geht, mir allerdings nicht. Und Antwort erhalte ich im Stadion auch nicht.


Dies ist durchaus klar, aber ein paar Zeilen in einer Fanausgabe würde ich jetzt nicht unbedingt als Protest im Stadion einordnen. Da gäbe es via Spruchbänder, Sprechchöre, Boykotts und was auch immer in der Vergangenheit genutzt wurde andere Methoden. Und damit würde man tatsächlich Ruhe zerstören. Dann wären auch alle anderen erst mal egal (was logischerweise für jede Gruppierung zutrifft).

Welche?


Das man sich zurückhält. Von Vereins- wie von Fanseite aus. Das man nicht seit Wochen einen Wahlkampf fährt, sich gegenseitig Vorwürfe macht, die eigenen Kandidaten preist und andere Kandidaten herabsetzt. Wir stehen 3 (?) Wochen vor der MGV und es ist Ruhe, man kann sich Woche für Woche auf die Spiele freuen ohne dazwischen jeden Tag mit der MGV konfrontiert zu werden.

Welcher Inhalt? Welche Werbung? Sollte erst auf der MV eine Mitteilung erfolgen, was und warum sie es vorhaben, so ist es keinem Mitglied mehr möglich den Wahrheitsgehalt zu überprüfen und das Hauen und Stechen geht los. Sowas muss im Vorfeld bekannt gemacht werden, insbesondere wenn von einer Gruppierung, die bisher eher durch Egotrips auffiel, so nebulös Aufforderungen platziert werden.


Wie gesagt, sei doch froh das es so ist und Ruhe ist. Jetzt schon die heiße Phase zu eröffnen wäre nämlich tatsächlich ein Ego-Trip und würde die Prioritäten unnötig verschieben. Was besseres kann dem Verein aktuell nicht passieren. Und bis zur MGV wird sicher jeder Interessierte erfahren haben was die verschiedenen Parteien sich für Ziele gesetzt haben. Ist ja noch genügend Luft bis dahin.

50

Montag, 21. November 2016, 17:12

In Vergangenen Zeiten hieß es immer wieder das die Ultras ihren "Protest" doch außerhalb vom Stadion ausleben mögen. Wenn Sie dies nun tun sollten, wenn im Stadion in dieser Hinsicht absolute Ruhe eingekehrt ist, wo wäre dann das Problem wenn Sie auf der MGV ihre Meinung vertreten?

Die Kurvenlage wurde im Stadion ausgeteilt, worin sie im Hinblick auf die MV aufforderten Mitglied zu werden ohne konkret zu sagen für was sie einstehen. Dass trotzdem Ruhe herrscht liegt eher daran, dass es den meisten am Arsch vorbei geht, mir allerdings nicht. Und Antwort erhalte ich im Stadion auch nicht.

Die kritisierten Punkte finde ich dagegen ganz gut.

Welche?

Und am Ende müssen die inhaltlichen Ansichten auch in diesem Falle nicht korrekt sein, aber es bleibt das Recht aller für die eigene Meinung einzustehen und für sie zu werben.

Welcher Inhalt? Welche Werbung? Sollte erst auf der MV eine Mitteilung erfolgen, was und warum sie es vorhaben, so ist es keinem Mitglied mehr möglich den Wahrheitsgehalt zu überprüfen und das Hauen und Stechen geht los. Sowas muss im Vorfeld bekannt gemacht werden, insbesondere wenn von einer Gruppierung, die bisher eher durch Egotrips auffiel, so nebulös Aufforderungen platziert werden.


Wieso das Austeilen eines Flyers, den sie bei fast jedem Heimspiel austeilen, plötzlich eine Protestform innerhalb des Stadions ist, erschließt sich mir nicht ganz. Und müssen sie denn für irgendwas einstehen? Ist doch nichts anderes als wenn man aufruft zur nächsten Kommunal/Landtags/Bundestagswahl zu gehen. Da wird derjenige der zur Wahl ruft auch nicht gefragt für was er steht. Wenn man aber aktiv im Verein mitwirken will geht dies fast ausschließlich über die MGV und damit einhergehend einer Mitgliedschaft im Verein.
Selbst wenn sie erst auf der MGV einen Antrag stellen, so heißt es ja nicht dass man dem zustimmen oder ihn gutfinden muss, oder umgekehrt dass er schlecht ist. Und die Virage ist ja auch nicht dumm. Die sehen auch dass wir wieder eine Mannschaft haben und es wirtschaftlich (Sponsorenaquise z.B.) und sportlich wieder gut läuft. Glaube könnte durchaus "harmonisch" werden im Vergleich zu den vorhergegangenen Jahren...
Das Einzige was ich mir vorstellen könnte stand heute, wäre, dass evtl ein Kandidat der VE durch den Ehrenrat abgelehnt wurde und versucht wird ihn auf der MGV doch noch auf die Liste zu bekommen.

51

Montag, 21. November 2016, 17:25

Man sollte da jetzt wirklich nicht ein vollkommen ueberfluessiges Fass aufmachen nachdem alle Parteien der letzten Jahre es schaffen sich ruhig zu verhalten. Wenn die Boys irgendwas auf der MGV vorhaben ist es deren Problem die Leute DORT zu ueberzeugen, wobei ich mal vermute dass es nach dem letzten Spieltag dann Infos gibt. Vom 10. bis zum 12. Dezember ist ja durchaus noch Zeit fuer Interessierte Informationen zu ueberpruefen. FALLS von den Boys oder wem auch immer ueberhaupt eine spezielle Aktion geplant ist. Derzeit laeuft es ja ganz gut und viele der strittigen Punkte wurden auch umgesetzt.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

52

Montag, 21. November 2016, 20:23

Dass es zu Aufrufen pro Mitgliedschaft beim FCS kommt finde ich mehr als positiv. Denn was kann es besseres geben als moeglichst viele Mitglieder. Wenn diese dann fuer einen bestimmten Antrag stimmen ist das halt so. Demokratie. Wenn einer diesen Antrag weniger gut findet, muss er selbst Mitglieder werben oder eine Mehrheit finden um seinen Antrag durch zubringen.
Zur VE muss ich sagen, dass ich zu Beginn der Saison skeptisch war, was den Boykott angeht. Ich bin bisher mehr als positiv ueberrascht, dass sich diese Gruppierung zu 100% an die Aussetzung des Boykotts gehalten hat.
Wenn jede Gruppierung im Verein sich so an Ihre Versprechen halten wuerde, waere vieles besser gelaufen.

Dass es immer noch so ruhig vor der MV ist, ist sicherlich dem sportlichen- und wirtschaftlichen Teilerflog bisher geschuldet. Es liegt aber auch an den einzelnen Gruppen im Verein, die jede fuer sich genommen keinen Gegenwind produzieren.

Das laesst auf eine MV schliessen, die von sachlichen Inhalten gepraegt ist und der von der Auseinandersetzung und dem Werben fuer das bessere Konzept lebt.

Wir werden es erleben.

7oBs

Profi

Beiträge: 1 304

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

53

Montag, 21. November 2016, 20:54

die Boys rufen massiv dazu auf Mitglied zu werden und zur MV zu kommen. Offenbar haben sie immer noch den Umsturz im Kopf. Wenns dem Esel zu wohl ist ...

Sollte HO nicht gewählt werden, wird Dieter Ferner wohl zurücktreten.



das is ne glatte lüge! woher nimmst du solche märchen? ?( das hat dieter nie gesagt!
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 249

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 22. November 2016, 08:48

Natürlich hat er das nie gesagt und das ist auch völliger Quatsch.

55

Dienstag, 22. November 2016, 21:28

Mag sein, dass ich zu misstrauisch gg. die Ultras der VE bin, allerdings habe ich ihre jahrelange egomanische Selbstzerfleischung noch nicht vergessen. Auch haben sie ihren Protest zu Beginn der Saison ja nach eigener Mitteilung nicht offiziell beendet sondern bis zum heutigen Tage nur bis auf Weiteres aufgehoben. Da bleibe ich eben hellhörig und glaube zunächst mal eher ungern an einen Schulterschluss. Gebranntes Kind ... Aber ihr habt recht, jetzt heißt es abwarten. Wir werden sehen, ob sie den Erfolg von HO honorieren und nach vorne blickend im Sinne einer erneuerten Gemeinschaft das bestehende Präsidium unterstützen werden oder ob sie weiterhin nachtragend sind und alte Rechnungen begleichen wollen.

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 249

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 22. November 2016, 23:19

Eigentlich begann diese Selbstzerfleischung erst, als es abwärts mit dem FC ging. Erfolg steht über Allem und die Situation wird sich weitaus entspannter darstellen, als noch vor Monaten oder Jahren. Der FC ist auf einem guten Weg und das wird sich auch in der MGV so darstellen. Ich habe da null bedenken.

57

Mittwoch, 23. November 2016, 09:53

Das mag in Moment so sein, dass der Erfolg einiges ueberdeckt.
Aber gerade in Zeiten in denen es ruhig zugeht kann man emotionsloser die Weichen fuer eine bessere finanzielle Ausgangslage schaffen.
Das hatten wir schon einmal auf der Agenda.
Thema HO und die Ausgliederung.
Reaktion darauf war der neue FCS mit neuem Hauptsponsor, Neumitgliederwerbung vor der letzten MV, Support Boykott uvm.

Frage was ist davon uebrig geblieben?

Mit Ausnahme der verhinderten Ausgliederung ist alles beim alten geblieben. Sind wir damit schlechter gefahren? Wahrscheinlich nicht, sonst haette es Veraenderungen gegeben.
Vielleicht mit einer Ausnahme, die der Ausgliederung. Wir sollten sie so schnell wie moeglich beschliessen, um unseren Partnern die Moeglichkeit zu geben Sponsoring mit einem Unternehmen als Partner zu betreiben zB als gGmbH.

58

Mittwoch, 23. November 2016, 10:43

Seit der letzten MGV hat sich im verein viel geändert auch durch den anstoss von unßer FC,der verein sätzt ja nun alles um was da vorgeschlagen worde,nach und nach.
Was die Ausgliederung betrifft solange Victors (HO) am FCS die Marketingrechte hat,brauch man den Verein nich Ausgliedern,für was auch.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



7oBs

Profi

Beiträge: 1 304

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 23. November 2016, 17:20

genau das denk ich mir auch...
sollte ho eine ausgliederung wollen und m wohle des vereins handeln wollen, sollte er die marketingrechte abtreten und dann ausgliedern, alles andere wäre unsinn...
denn eine ausgliederung in der jetzigen situation bringt dem verein gleich 0!
und zum anderen kommt ja hinzu, dass viele, wenn nicht sogar alle, geschäftsleute die gerne einen ausgegliederten fc sehen wollen um einzusteigen, in der momentan situation wohl eh nit einsteigen werden, ausser es werden extraklauseln in verträgen eingebracht, die besagen, dass das inverstierte geld ausschließlich und direkt im verein landet und nit bei victors...

also entweder extraklausen und und sicherheit für partner oder direkt die rechte abtreten... beides wird h.o. wohl nit wollen/machen ;)
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

60

Mittwoch, 23. November 2016, 20:51

Wo Medien"Rechte" sind, sind auf der Gegenseite auch Pflichten. Und zwar in Millionenhöhe in Form von Verbindlichkeiten gegenüber Herrn Ostermann oder Victors. So genau weiss ich das nicht.

Wenn man nur die Medienrechte in die Kapitalgesellschaft transferiert, was eh Nonsens ist,wäre der Verein auf einen Schlag überschuldet. Das kann kein Konzept sein.

Der Verein hat meiner Meinung nach weder die finanziellen und organisatorischen Möglichkeiten, sagen wir 51% in der augegleiderten Kapitalgesellschaft der Profis durchzusetzen. Das ist kein FCS mehr.

Das ganze kann mann bereden wenn man 2. Buli spielt, vorher nicht. Für die Regio braucht man, auch im Hinblick auf den Stadionneubau derzeit keine Ausgliederung. Ich will auch JETZT noch nicht Fan einer Kapitalgesellschaftmannschaft sein.


PUNKT!

Ähnliche Themen