Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 833

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 3. Mai 2017, 17:36

S.Kickers: UMSTRUKTURIERUNG IM NACHWUCHSBEREICH

Zitat

Es war schon immer ein wichtiger Teil der Philosophie der Stuttgarter Kickers, stark auf die eigene Jugend und auf junge Spieler aus den eigenen Reihen zu setzen. Um dies auch unter veränderten Bedingungen weiterhin umzusetzen, hat das Präsidium des Vereins in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat einstimmig entschieden, zur neuen Saison einige strukturelle und personelle Veränderungen vorzunehmen.

Der Verein wird sich künftig noch stärker auf die Arbeit mit den eigenen Jugendspielern konzentrieren. Schon nach dem Abstieg der Lizenzspieler aus der 3. Liga konnte dank großer Anstrengungen erreicht werden, dass die Mittel für das Nachwuchsleistungszentrum in der laufenden Spielzeit 2016/ 2017 nicht gekürzt werden mussten. Dass die U19, die U17 und die U15 des Vereins in der aktuellen Saison jeweils in der höchsten Spielklasse ihres Jahrgangs vertreten sind und mit Vereinen konkurrieren, deren Profiteams fast ausnahmslos in der Bundesliga oder der 2. Liga spielen und die teilweise das Zehn-bis Zwanzigfache an Budget in den Jugendbereich investieren können, ist Beleg für die hervorragende Arbeit, die bei den Kickers in diesem Bereich geleistet wird.

62

Mittwoch, 3. Mai 2017, 17:36

Aufstiegsspiele zur 3. Liga: Endgültige Auslosung am Freitag


Zitat


Gezogen wird aus zwei Lostöpfen: In einem Topf befinden sich die Kugeln
"Südwest A" und "Südwest B", im anderen Topf liegen die beiden Kugeln
mit den Vereinsnamen – also Mannheim und Elversberg, die seit Samstag
als Südwest-Qualifikanten für die Aufstiegsspiele feststehen. Aufgrund
dieser Beschriftung ist es für die Auslosung unerheblich, wer am Ende
Meister in der Südwest-Staffel wird und wer Vizemeister. Mit der
Auslosung soll den beteiligten Klubs eine frühere Planbarkeit ermöglich
werden. Gleichzeitig wird mit den beschriebenen Auslosungsmodalitäten
weiterhin einer möglichen Wettbewerbsverzerrung in der Liga vorgebeugt,
da den beiden Platzhalter-Losen ein konkreter Verein zugeordnet wird.
Drei Spieltage vor Saisonende sind Spitzenreiter Mannheim und der
Tabellenzweite aus Elversberg in der Regionalliga Südwest nur einen
Punkt voneinander getrennt.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



63

Mittwoch, 3. Mai 2017, 18:58

Kurioser Ringtausch bei Eintracht Trier


Zitat

Daniel Paulus wird ligaunabhängig neuer Cheftrainer des SVE. Das hat der
Verein am Mittwochabend bekanntgegeben. Rudi Thömmes rückt wieder ins
zweite Glied als Co-Trainer.
Neuer Trainer der U 19, die kurz davor steht, um den Bundesliga-Aufstieg
zu spielen, wird ebenfalls ligaunabhängig Ex-Chefcoach Peter Rubeck,
der trotz seiner Demission im September 2016 noch einen Vertrag bis 2018
beim SVE besaß, der nun nach Auskunft von SVE-Vorstandsmitglied Harry
Thiele angepasst worden ist.

https://www.fupa.net/berichte/sv-eintrac…rie-831880.html
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



64

Mittwoch, 3. Mai 2017, 21:05

Röchling Völklingen ist noch in der Warteschleife


Zitat

Also eher Relegation, wobei selbst dahinter ein Fragezeichen steht:
Bis Freitag, 12. Mai, muss der Verein 35 000 Euro Kaution hinterlegen,
um die Dreierrunde spielen zu dürfen. Ob das geschieht, ist unklar, denn
Stand jetzt seien die wirtschaftlichen Voraussetzungen für die
Regionalliga nicht erfüllt, sagt Röchlings Vorsitzender Wolfgang
Brenner: „Wir warten auf die Rückmeldung von Firmen, die unsere
Problematik kennen. Es gab positive Anzeichen, aber die finale Zusage
fehlt – und ehe wir die nicht haben, hinterlegen wir keine Kaution“,
stellt er klar. Die vorgelegten Lizenzunterlagen seien „soweit in
Ordnung“ gewesen, nur das Sicherheitskonzept müsse optimiert werden,
ergänzt Brenner. Dafür bleibe Zeit bis Ende Juli.

Für kommenden Mittwoch hat der Verein eine Sitzung von Vorstand und
Aufsichtsrat anberaumt, zu der auch die Mitglieder geladen sind.
Brenner: „Das ist ein wichtiges internes Datum. Da werden alle
unterrichtet, wie es weitergeht.“ Dass es für Trainer Günter Erhardt
weitergeht, scheint trotz fehlender Unterschrift klar – unabhängig von
der Liga. „Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass Günter Trainer
bleibt“, bestätigt Brenner. Dass die Spieler trotz allem fest davon
ausgehen, Ende Mai die Relegation zu bestreiten, erachtet der
Vorsitzende als nachvollziehbar: „Ich verstehe, dass sie die Relegation
unbedingt spielen wollen. Und es ist auch gut, dass die Spieler positiv
gestimmt sind. Es ist aber eine wirtschaftliche Entscheidung.“


http://www.saarbruecker-zeitung.de/sport…art2820,6440755
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



65

Mittwoch, 3. Mai 2017, 21:44

Na hoffentlich bekommen das die Sponsoren hin, wenn es daran echt scheitern sollte wäre das mehr als ärgerlich.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 263

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 3. Mai 2017, 23:03

35.000 kriegen die hin.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 833

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 3. Mai 2017, 23:12

Es geht ja wohl eher nicht um die 35.000 Euro als Bürgschaft, sondern ob man es neben dieser Bürgschaft schafft die nötigen zusätzlichen Gelder für einen höheren Etat zusammen zu kriegen damit man das Risiko in der Regionalliga möglichst gering hält. Das ist für einen Verein wie Röchling schon eine Mammutaufgabe.

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 263

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 4. Mai 2017, 00:04

Hoffen wir dass sie es schaffen. Obwohl sie "Röchling" Völklingen heißen.

69

Freitag, 5. Mai 2017, 12:53

Eintracht Trier: Seit' an Seit' in eine ungewisse Zukunft

Zitat

Zur neuen Saison wird - ligaunabhängig - erneut der Rotstift angesetzt.
Zumal mit Romika der aktuelle Trikotsponsor sein Engagement beendet,
welches nach TV-Schätzungen bei rund 60 000 Euro lag.

In der
Oberliga ist laut Thiele mit maximal 500 000 Euro auszukommen -
realistischer ist nach aktuellem Stand TV-Informationen zufolge ein
Budget zwischen 300 000 und 400 000 Euro. Dennoch biete der angepeilte
Etat die Möglichkeit, "mit einem ordentlichen Team anzugreifen", meint
Thiele. Genaue Zahlen - auch für die Regionalliga - nennt er nicht, da
mehrere Sponsoren ihr Engagement von der Ligazugehörigkeit und einer
eventuellen Qualifikation für den DFB-Pokal abhängig machen würden.
Apropos DFB-Pokal: Eine erneute Teilnahme würde mindestens rund 100.000
Euro zusätzlich in die Vereinskasse spülen - nie wäre der Einzug in den
Wettbewerb daher wertvoller als jetzt.

Spielerkader: Mehrere Akteure aus dem Regionalliga-Kader haben
Verträge bis 2018 - etwa Chris Keilmann, Simon Maurer, Christian Telch,
Christoph Anton, Patrick Lienhard, Muhamed Alawie oder Sebastian
Szimayer. Laut Thiele haben die meisten Arbeitspapiere ligaunabhängig
Gültigkeit. Wer bleiben will und soll, ist noch unklar. Aus der A-Jugend
sollen derweil mehrere Spieler fest in die erste Mannschaft rücken. Es
soll dabei um Vincent Boesen, Matheo Raab, Lukas Achterberg, Tim
Garnier, Lucas Jakob, Ömer Kahyaoglu, Felix Fischer, Stephan Schuwerack
und Aaron Engeldinger gehen.

http://www.fupa.net/berichte/sv-eintrach…e-u-837203.html
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 833

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

70

Freitag, 5. Mai 2017, 17:34

Die Relegationsspiele
SV Waldhof Mannheim - SV Meppen
SpVgg Unterhaching - SV 07 Elversberg
FC Viktoria Köln - FC Carl Zeiss Jena

71

Samstag, 6. Mai 2017, 19:26

TSV Schott Mainz ist heute aufgestiegen,R.Völklingen hat da keine Chance mehr auf Platz 1,wenn man sich den letzten Spieltag anschaut.
B.Neunkirchen muß den Gang in die 6.Liga antreten und sind heute endgültig abgestiegen.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



Beiträge: 901

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

72

Samstag, 6. Mai 2017, 21:10

Die Borussia aus Neunkirchen ist noch nicht abgestiegen - vielleicht packt es Röchling Völklingen in der Aufstiegsrunde und was ist wenn der FKP mit seiner ersten Absteigt ? Die zweite müsste dann Platz machen für die erste.

73

Samstag, 6. Mai 2017, 21:48

Stand jetzt gibt es 4 direkte Absteiger aus der Oberliga auch wenn 2 Aufsteigen,mit 2 Absteigern aus der Regio.Bei 3 Absteigern aus der regio was woll passieren wird,steigen 5 Mannschaften direkt ab egal ob 1 oder 2 Mannschaften aufsteigen in die Regio.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



Beiträge: 901

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

74

Samstag, 6. Mai 2017, 23:20

Das die Borussia Absteigt bezweifele ich ja nicht aber der Abstieg steht definitiv noch nicht fest

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1494105476.png

Bisher steht ja erst der FC Nöttingen als Absteiger aus der Regionalliga fest. Aus der 3.Liga steht fest das der FSV Frankfurt absteigt , die gehen aber vielleicht gleich in die HessenLiga. Mainz 05 hat ja heut gewonnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patti66-Harley« (6. Mai 2017, 23:30)


goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 833

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 7. Mai 2017, 17:28

Hoffen wir dass sie es schaffen. Obwohl sie "Röchling" Völklingen heißen.


Hab die letzten Tage mal genutzt um mit dem ein oder anderen Völklinger zu sprechen. Da sieht man dann welch Mammutaufgabe das doch ist. Die hätten momentan für die vierte Liga ihren jetzigen Etat deutlich angehoben. Die Vereinssponsoren gehen ans Limit, viel mehr geht für einen solchen Verein ohne großen Investor nicht. Und trotzdem ist denen vollkommen klar, dass sie eigentlich für eine Saison in der Regionalliga ungefähr das doppelte an Etat brauchen würden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 833

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 7. Mai 2017, 18:25

Überblick 36.Spieltag - Spiele der Abstiegskandidaten
Teutonia Watzenborn - SV Elversberg 2:4 (0:1)
Eintracht Trier - TSG Hoffenheim II 0:0
FK Pirmasens - 1.FC Kaiserslautern II 0:1 (0:0)
1.FC Saarbrücken - FC 08 Homburg 2:0 (0:0)
Kickers Offenbach - TuS Koblenz 2:0 (0:0)
FC Astoria Walldorf - TSV Steinbach 2:0 (2:0)
Stuttgarter Kickers - spielfrei

Tabelle nach dem 36.Spieltag:
11 FC-Astoria Walldorf 34 12 7 15 45:54 -9 43
12 Kickers Offenbach * 34 13 11 10 48:37 11 41
13 Stuttgarter Kickers (A) 34 9 11 14 49:50 -1 38
14 FC 08 Homburg 34 11 5 18 37:56 -19 38
15 1. FC Kaiserslautern II 34 9 9 16 45:53 -8 36
16 FK Pirmasens 34 10 6 18 35:55 -20 36

17 Eintracht Trier 34 9 6 19 43:55 -12 33
18 Teutonia Watzenborn-Steinberg (N) 34 9 5 20 38:63 -25 32
19 FC Nöttingen (N) 34 7 4 23 39:87 -48 25



Nöttingen ist bereits seit einiger Zeit abgestiegen und Teutonia Watzenborn hat sich nach der Niederlage gegen Elversberg ebenfalls verabschiedet und kann Platz 12 nicht mehr erreichen da in der kommenden Woche Homburg gegen Pirmasens spielt. Zu 99% wird sich Eintracht Trier dazu gesellen. Trier spielte 0:0 gegen Hoffenheim II und hat nun 33 Punkte. Damit liegt man bei noch zwei Spielen fünf Punkte hinter dem ersten Nichtabstiegsplatz. Pirmasens unterlag Kaiserslautern, beide haben nun 36 Punkte auf dem Konto. Zwei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer sind eine Hypothek. Den ersten wahrscheinlichen Abstiegsplatz belegt Homburg nach der Niederlage beim FCS und ist punktgleich mit den spielfreien Stuttgarter Kickers. Die beste Ausgangslage haben Kickers Offenbach und Astoria Walldorf. Sie siegten jeweils 2:0 gegen Koblenz und Steinbach. Offenbach hat nun 41 Punkte und drei Punkte Vorsprung, Walldorf hat 43 Punkte und liegt fünf Zähler vor.


Überblick 37.Spieltag - Spiele der Abstiegskandidaten
Hessen Kassel - Astoria Walldorf
Kickers Offenbach - TSG Hoffenheim II
FC 08 Homburg - FK Pirmasens
Stuttgarter Kickers - Eintracht Trier
1.FC Kaiserslautern II - Teutonia Watzenborn

Walldorf hat in Kassel alles in der eigenen Hand. Mit einem Sieg hält man unabhängig von den anderen Ergebnissen die Klasse. Der OFC kann einen riesiegen Schritt gehen und mit Schützenhilfe die Klasse halten. Kaiserslautern muss gegen Watzenborn die Serie am Leben erhalten während die Gäste nicht mehr zu retten sind. Dem FCK helfen nicht weniger als zwei Siege. Dazu kommen noch zwei direkte Duelle. Trier muss bei den Stuttgarter Kickers gewinnen um die Minimalchance zu wahren während die Kickers momentan den ersten Nichtabstiegsplatz belegen. Sie haben noch realistische Chancen auf den Klassenerhalt. Einen Abstiegsgipfel gibt es in Homburg, dort ist Pirmasens zu Gast. Pirmasens muss gewinnen, bei einer Niederlage wäre man sicher abgestiegen. Bei einem Sieg hat man am letzten Spieltag auf jeden Fall noch Chancen. Der FCH hätte es bei einer Niederlage nicht mehr in der eigenen Hand, bei einem Sieg könnte man am letzten Spieltag aus eigener Kraft den Klassenerhalt schaffen.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 833

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 7. Mai 2017, 18:49

Situation in den anderen Ligen (07.05.)

3.Liga
Mainz II gibt nicht kleinbei. Sie siegten gegen den VfR Aalen mit 2:0 und haben ihre Chancen auf den Klassenerhalt gewahrt. Der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt zwei Spiele vor Schluss vier Punkte. Dort liegt der SC Paderborn (40). Dazu kämpfen noch RW Erfurt (41) und Werder Bremen II (39) um den Klassenerhalt. Mainz II spielt nächste Woche bei den SF Lotte (12.) und hat zum Abschluss Fortuna Köln zu Gast. Bremen II ist zunächst beim Tabellenletzten FSV Frankfurt zu Gast und hat am letzten Spieltag den VfR Aalen zu Gast. Erfurt spielt zunächst bei Hansa Rostock und das letzte Heimspiel wird gegen Großaspach ausgetragen. Der SC Paderborn hat Preußen Münster zu Gast und spielt am letzten Spieltag beim VfL Osanbrück.

Oberliga RPS
Völklingen (2:0 in Ludwigshafen) und Schott Mainz (4:1 gegen Diefflen) haben ihre Aufgaben erfüllt. Damit bleibt Schott Mainz (70) drei Punkte vor Völklingen (67). Nächste Woche spielt Völklingen zuhause gegen den SV Morlautern (12.) während Schott Mainz zum FSV Salmrohr (15.) muss. Da Schott Mainz das bessere Torverhältnis besitzt und zudem am letzten Spieltag gegen die SpVgg Burgbrohl antreten darf.

Oberliga Baden-Württemberg
Spitzenreiter Freiburg II siegte mit 4:0 gegen den Tabellendritten Neckersulm und bleibt mit 73 Punkten vorne. Verfolger FSV Bissingen siegte 3:0 beim SV Sandhausen II und bleibt zwei Punkte dahinter. Freiburg ist nächste Woche in Pforzheim (6.) zu Gast und spielt am letzten Spieltag gegen Balingen (4.) Bissingen empfängt erst die U23 von Astoria Walldorf (15.) und muss am letzten Spieltag zu Offenburg (16.).

Oberliga Hessen
Spitzenreiter Eintracht Stadtallendorf patzt beim FSC Lohfelden (1:2) und fällt mit 63 Punkten auf den Relegationsplatz zurück und wurde von RW Frankfurt (65) verdrängt. Sie siegten 3:0 bei RW Darmstadt. Bayern Alzenau war spielfrei und liegt nun fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz. Frankfurt spielt nächste Woche gegen Lohfelden (10.) und ist am letzten Spieltag in Lehnerz (7.) zu Gast. Stadtallendorf empfängt kommende Woche den TSV Lehnerz (7.) und am letzten Spieltag geht es zum Tabellenletzten Urberach.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 833

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 7. Mai 2017, 18:52

Ligazusammensetzung (Stand: 07.05.17)

Absteiger aus der dritten Liga (2)
1.FSV Mainz 05 II (A)
FSV Frankfurt (A)



Verlierer der Aufstiegsspiele zur dritten Liga (0-2)*
SV 07 Elversberg
SV Waldhof Mannheim



Aus der Regionalliga Südwest 2016/17 (11-12)
1.FC Saarbrücken
TSG Hoffenheim II
TSV Steinbach
TuS Koblenz
SSV Ulm
Wormatia Worms
KSV Hessen Kassel
VfB Stuttgart II

FC-Astoria Walldorf
Kickers Offenbach
Stuttgarter Kickers
FC 08 Homburg (bei zwei Aufsteiger in Liga 3)


Aufsteiger aus den Oberligen (4)
SC Freiburg II (Meister der Oberliga Baden-Württemberg)
RW Frankfurt (Meister der Hessenliga)
TSV Schott Mainz (Meister Oberliga RPS)
FSV 08 Bissingen/Eintracht Stadtallendorf/Röchling Völklingen (Sieger Aufstiegsrelegation der Vizemeister)



Fett Markierte Mannschaften sind sportlich für die neue Saison qualifiziert.

*Bei keinem Aufsteiger in die 3.Liga spielt die Liga auch in der kommenden Saison mit 19 Teams

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 833

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

79

Montag, 8. Mai 2017, 17:56

Die Crux mit dem Regionalliga-Aufstieg

Zitat

Hineingehört werden muss auch bei der Regionalliga. Denn das aktuelle und seit Jahren praktizierte System, dass sich aus den fünf Staffeln der jeweilige Tabellenführer sowie der Zweitplatzierte aus der Regionalliga Südwest noch über K.-o.-Duelle mit Hin- und Rückspiel den Aufstieg in die 3. Liga verdienen müssen, stößt auf Unverständnis.

Formlose Vorschläge, dies zu ändern - zum Beispiel auf drei Regionalligen zu reduzieren und damit die drei Meister direkt aufsteigen zu lassen -, gibt es viele. Im Februar hatte zum Beispiel der Cottbuser Trainer Claus-Dieter Wollitz diesbezüglich lautstark Kritik geübt.

Für DFB-Präsident Grindel ist solch eine Lösung allerdings ein schwieriges Unterfangen: "Die Struktur der Regionalligen orientiert sich an der Größe und der Zahl der Mannschaften, die in den jeweiligen Regionen spielen. Bei nur vier Staffeln zum Beispiel würd man wahrscheinlich vor allem Nord und Nordost zusammenlegen müssen." Dies sei aber aufgrund anstehender logistischer Probleme wie zu langer Fahrtstrecken schwer bis nicht durchsetzbar.

Neues Format mit Aufstiegsrunde?

Wie kann nun eine akzeptable Lösung forciert und gefunden werden? Grindel äußert im aktuellen kicker-Interview einen Vorschlag: "Meine persönliche Meinung ist, dass wir eine Diskussion führen sollten, ob wir nicht eine Aufstiegsrunde spielen - mit allen sechs Vereinen: zwei Heimspiele, zwei Auswärtsspiele, ein Spiel auf neutralem Platz. Das würde bedeuten, dass sich nicht in zwei, sondern in fünf Spielen das Schicksal einer ganzen Saison entscheidet." Darüber hinaus sei dies auch "wirtschaftlich attraktiver", wenngleich solch eine Runde terminliche Schwierigkeiten mit dem Terminplan der 3. Liga, "die traditionell sehr früh anfängt", aufwirft.

80

Dienstag, 9. Mai 2017, 21:56

Zitat

Fußball-Oberligist Röchling
Völklingen braucht Geld für die Regionalliga. Nun erhält der
Tabellenzweite unerwartet Hilfe: Ein anonymer Geldgeber leiht die 35 000
Euro, die Röchling bis Freitag beim Regionalverband Südwest als Kaution
hinterlegen muss, um an den Aufstiegsspielen teilnehmen zu dürfen.
"Nach meinen Informationen wurde das Geld schon überwiesen und trifft
rechtzeitig ein", sagte gestern der Vorsitzende Wolfgang Brenner.


https://www.saarbruecker-zeitung.de/spor…ele_aid-1925800
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs