Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

781

Mittwoch, 13. September 2017, 12:39

Wenn das kommt, sind wir ab ganz schön die ge..... Der Zweite aus unserer Staffel geht leer aus. Es wurde nicht umsonst damals festgellegt das der erste und zweite an den Aufstiegsspielen teilnehmen darf.
Dann kann man auch gleich 6 Auf- und Absteiger machen. Früher sind aus der Zeitenliga auch 4 Teams abgestiegen.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 203

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

782

Mittwoch, 13. September 2017, 13:52

Wäre passend wenn der Südwesten sich so dermaßen über den Tisch zwischen lassen würde und auf eine Stufe mit Nordost, Nord und vor allem Bayern käme. Aber klar ist auch: Wenn keine Seite irgendwo zugeständnisse machen wird bleibt es wie bisher.

Bayernsepp

Tippspielsieger Saison 2017/18

Beiträge: 795

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

783

Mittwoch, 13. September 2017, 14:43

Mammut-Plan für die 3. Liga!
Zumindest zwei mögliche Varianten sehen vor, mehr Klubs aus der Regionalliga den Aufstieg zu ermöglichen.
BILD nennt mögliche Modelle:







Modell 1: Aus allen fünf Regionalligen steigt der jeweils Erstplatzierte auf, aus der 3. Liga steigen fünf Vereine ab. Dafür müsste die 3. Liga von 20 auf 22 Teilnehmer aufgestockt und um vier Spieltage verlängert werden.
Ob die zwei zusätzlichen Teams aus der 2. Liga oder der Regionalliga kommen würden, ist offen.
Modell 2: Ein rollierendes System, in dem für fünf Jahre beschlossen wird, welche drei Erstplatzierten direkt aufsteigen. Die beiden weiteren Regionalliga-Gewinner würden dann einen vierten Aufstiegsplatz ausspielen.
Modell 3: Die Staffelsieger und der Zweitplatzierte aus Regionalliga Südwest spielen in zwei Dreier-Gruppen vier Aufsteiger aus. Ein Vorschlag, den DFB-Vize Rainer Koch (58) schon im April gemacht hat.
:thumbsup: GLÜCK auf FCS :thumbsup:

Schmackes

Fortgeschrittener

Beiträge: 334

Wohnort: Saar/Pfalz

Beruf: Verwalter

  • Nachricht senden

784

Mittwoch, 13. September 2017, 15:53

Merke: Dauerdruck erzeugt " Materialermüdung " :D :!:
Relegationsgeschädigte, aber auch alle anderen " hellen " Vereine........... w e h r t e u c h :!:

785

Mittwoch, 13. September 2017, 17:07

mir erschließt sich bei Modell 1 absolut nicht warum die 3. Liga dann aufgestockt werden MUSS.

einzige Erklärung : die wegfallenden Relegationsspiele werden durch die zusätzlichen Ligaspiele marketingtechnisch erzwungen

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 203

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

786

Mittwoch, 13. September 2017, 17:29

Mein Denkansatz basierend auf den früheren Aussagen von Verantwortlichen: Beim "Premiumprodukt" will der DFB schlicht keine fünf Absteiger in einer 20er-Liga weil dann im Verhältnis zu viele Teams absteigen müssten. War ja bisher auch immer ein Kernpunkt gegen eine Reform das die 3.Liga keine weiteren Absteiger verkraftet. Vergleiche mit der Regionalliga braucht es nicht, ist nämlich nicht das Premiumprodukt.

787

Mittwoch, 13. September 2017, 17:54

Also wenn der Südwesten dort einknickt, dann ist der Verband wirklich schön blöd. Auf der anderen Seite ist die Idee interessant, da so aus jeder Region immer wieder Teams in der 3. Liga auftreten. Wird aber auch früher oder später dazu führen, dass sich aus manchen Staffeln kaum ein Team hält.
Aller guten Dinge sind drei! :love:

788

Mittwoch, 13. September 2017, 18:12

Das ist der Untergang der Regionalliga.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



789

Mittwoch, 13. September 2017, 18:45

Zitat

Der für die 3. Liga zuständige DFB-Vizepräsident Peter Frymuth erklärte,
die Darstellung, dass die Regional- und Landesverbandspräsidenten eine
Aufstockung der 3. Liga auf 22 Vereine bei fünf Absteigern präferierten, "entbehrt jeder Grundlage."


http://www.sueddeutsche.de/sport/fussbal…-liga-1.3665430
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



790

Mittwoch, 13. September 2017, 18:55

Zitat

DFB-Präsident Reinhard Grindel will vier von fünf Meistern aufsteigen
lassen - und so endlich Frieden in der vierten Liga. Ein exklusives
Gipfeltreffen mit den Chefs von RWE und Wiedenbrück in der
Verbandszentrale.
Grindel: Von fünf Staffelsiegern steigen vier auf. Ich nenne das mal: Vier von fünf.
Wie soll das aussehen?

Grindel: Ich möchte da nicht vorgreifen. Dies soll zunächst wie
gesagt mit allen Regionalliga-Trägern und mit allen Klubs besprochen
werden. Ich betone dabei, dass es sich nur um eines von mehreren
Modellen handelt, über die gemeinsam und offen diskutiert werden soll.
Dazu gehören auch eine modifizierte Aufstiegsrunde oder eine Erhöhung
der 3. Liga auf 22 Klubs bei fünf Absteigern. Es muss sich dann zeigen,
welche Lösung die größte Zustimmung erfährt. Mir persönlich erscheint
momentan die erstgenannte Variante, also vier von fünf, viele Vorteile
zu bieten.
Herr Grindel, was geschieht, wenn Sie für Ihr favorisiertes Modell
keine Mehrheit erhalten? Im Gespräch ist auch eine Aufstiegsrunde.


Grindel: Wir werden auch das Modell einer erweiterten
Aufstiegsrunde zur Diskussion vorlegen. Wir gehen ohne Festlegungen
ergebnisoffen in die Diskussionen. Aber ich denke, dass das Modell vier
aus fünf gute Chancen haben könnte, sich durchzusetzen.
Warum?

Grindel: Weil es eine einfache und gerechte Lösung ist. Der Grundsatz,
der Meister muss aufsteigen, wird zwar nicht in Gänze erreicht, aber in
den meisten Fällen. Das Modell würde so angelegt sein, dass für die
Klubs deutlich mehr Planungssicherheit herrschen würde als im aktuellen
Modus.


http://www.reviersport.de/358189---regio…ndels-plan.html
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



791

Mittwoch, 13. September 2017, 20:54

Mein Favorit wären immer noch 6 Aufsteiger und 6 Absteiger bei 22 Mannschaften in Liga 3.
Gehen wir mal von 5 Auf- und Absteiger aus bei 22 Mannschaften, dann würde ich folgendes Vorschlagen:
5 Meister steigen auf, dann muss aber Baden-Württemberg und Bayern eine Liga bilden, damit der Größenzuschnitt gerecht wäre. Blieben in der Regio SW Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen.
Alternativ wäre dann noch eine Relegation zwischen dem 2. von SW gegen den 17. der 3. Liga denkbar. Wichtig ist erstmal wie beim Stadion, das Bewegung in die Sache gekommen ist.

792

Mittwoch, 13. September 2017, 21:44

Was natürlich auch eine Möglichkeit wäre, dass das "rollierende System" genommen wird, aber dafür der Südwesten den einen Aufsteiger immer behält (als Ersatz, dass ein Platz wegfällt). Dann würde sich für meine Begriffe auch an der Fairness nicht viel tun und man könnte auch aus Südwestsicht bedenkenlos zustimmen. ;)
Aller guten Dinge sind drei! :love:

793

Mittwoch, 13. September 2017, 22:00

22 Mannschaften in der 3. Liga bedeutet aber auch dass der Drittligist in der Aufstiegsrelegation ein plus von 6 Ligaspielen haben. Fair ist das dann auch nicht wirklich...

794

Mittwoch, 13. September 2017, 22:09

Deswegen macht das "rollierende System" auch schon fast am meisten Sinn, ist aber für den Südwesten unfair.
Aller guten Dinge sind drei! :love:

795

Donnerstag, 14. September 2017, 06:40

Offenbach gibt sich auch in Worms keine Blöse. Die sind gut drauf. Ich hatte gehofft, dass sie Punkte liegen lassen. Jetzt sind wir zum "Nachziehen" an gleicher Stätte gefordert. So lange es bei dem Zweikampf bis zum Ende bleibt, kann ich sehr gut damit leben.

Dome

"Ehrennadel" des Forums + WM-Tippspielsieger 2018

  • Nachricht senden

796

Donnerstag, 14. September 2017, 14:29

Irgendwie hat dieser Spielplan mit seinen Spielverlegungen etwas von Wettbewerbsverzerrung für mich...wir müssen eh schon durch die ganzen Sonntagsspiele immer nachlegen,und wenn es dumm läuft,hat Offenbach vor unserm Spiel am Montag in Worms 6 Punkte Vorsprung...zwar 2 Spiele mehr auf dem Buckel,aber die 6 Punkte stehen erst mal da :cursing:

797

Donnerstag, 14. September 2017, 14:48

In jedem Fall unglücklich. Liegt aber auch an der genialen Aufstiegsregelung. Gegen Mainz muss der OFC aber auch erstmal die drei Punkte holen.
Aller guten Dinge sind drei! :love:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 203

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

798

Samstag, 16. September 2017, 10:46

9.Spieltag - Spiele am Mittwoch und Freitag

Mittwoch, 13.September, 19:30 Uhr
Wormatia Worms - Kickers Offenbach 1:2 (0:2) ZS: 1.252 (vorgezogenes Spiel vom 11.Spieltag)
0:1 Hodja (12./FE)
0:2 Treske (40.)
1:2 Gopko (86.)

Freitag, 15.September, 19:30 Uhr
Astoria Walldorf - Waldhof Mannheim 0:2 (0:0) ZS: 2.000
0:1 Hebisch (77.)
0:2 Ivan (88.)
Bes. Vork: GELB-ROT Schuster (SVW/75.)

Beiträge: 826

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: IT

  • Nachricht senden

799

Samstag, 16. September 2017, 10:59

Offenbach, Mannheim und wohl auch die SVE haben ebenso ihren Rythmus wieder gefunden. Es wird Zeit, dass die direkten Duelle gegen OFC und Mannheim kommen. Derzeit sind wir bereit dazu!

FCS-Markus

Confed-Cup-Tippspielsieger 2017

Beiträge: 1 762

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

800

Samstag, 16. September 2017, 15:18

Röchling gegen Steinbach wirklich heute ganz schwer anzugucken. :wacko: