Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

541

Freitag, 22. September 2017, 19:43

Ich brauch da echt noch etwas mehr Zeit um drüber intensiv nachzudenken ob mir das gefällt während des Umbau´s im, Lupa zu spielen.
Natürlich würde auch ich gern schnellstmöglich zuirück, aber da gibts schon paar Faktoren die ich nicht ausbenden möchte.

Ich weiss nicht ob´s dem zukünftigem Team und den Gegnern gefällt sich in Containern umzuziehen. Das ist zum Beispiel so ein Ding.

Mhhh, wie gesagt ich denk mal drüber nach. Tendenziell gehe ich gerade dazu, dass man echt wartet.
Wahrscheinlich bin ich in der Minderheit, aber so recht gefallen tut mir der Gedanke nicht. Dafür sind wir Tribünenmäßig meiner Meinung leider noch nicht so weit. Hmmm


:?:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 19 425

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

542

Dienstag, 26. September 2017, 13:25

Heute findet die Sondersitzung des Präsidiums mit den Verantwortlichen der Stadt in Sachen Stadionposse statt. Ergebnisse dürften - wenn überhaupt - aber wohl frühestens morgens durchkommen.
....und irgendwann, irgendwann einmal spielt Saarbrücken international.

543

Dienstag, 26. September 2017, 17:43

Denke das letztendlich schon ab einer bestimmten Bauphase im LuPa gespielt werden kann! Alles andere wäre ein weiterer dummer Frevel an Verein und Fans,-)
Theater jährlicher Etat 30 Mio+Museumsneubau 40 Mio+HTW Hochhaus Mio Klage und unser LuPa der ist TOD!

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 19 425

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

544

Dienstag, 26. September 2017, 22:39

Die Hoffnung auf eine frühere Rückkehr verstärkt sich

Zitat

Bereits vor der Zusammenkunft in einem Saarbrücker Hotel machte ein Vorschlag die Runde, der einen Spielbetrieb des Fußball-Regional- oder sogar Drittligisten in der Baustelle ermöglichen würde. Zunächst könnte die noch bestehende, renovierungsbedürftige Victor's Tribüne ausgebaut und die Fantribüne vor der Saarlandhalle neu errichtet werden. Diese Arbeiten könnten innerhalb eines halben Jahres abgeschlossen sein. Umkleiden und notwendige Funktionseinrichtungen würden dem Plan zufolge bis zur Fertigstellung der neuen Haupttribüne (im Idealfall im Herbst 2019) dann in einer Containerlösung Platz finden. "Natürlich muss über den Einsatz von derartigen Containern gesprochen werden, weil sie bei einem Umbau im Spielbetrieb zwangsläufig erforderlich sind", sagte FCS-Präsident Ostermann, der diese neue Variante allerdings nicht kommentieren wollte.Die Teilnehmer wollen am Mittwoch zu den Ergebnissen des Treffens Stellung nehmen.



-> Läuft mal wieder auf das typische "die Medien machen im Vorfeld Hoffnung die dann aber im Endeffekt eh nicht erfüllt werden" hinaus?
....und irgendwann, irgendwann einmal spielt Saarbrücken international.

545

Dienstag, 26. September 2017, 22:46

Da sollten wir doch mittlerweile drüber stehen. ;)
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

546

Mittwoch, 27. September 2017, 09:23

Ich denke nach der Winterpause wird wohl nicht funktionieren. Gerade wo in der Rückrunde noch Mannheim und Offenbach kommt. Die Heimtribüne wir wohl stehen müssen als Auflage um die Fanlager trennen zu können. Also zu Beginn zur nächsten Saison. (Sommer 2018) Ab auch damit könnten wir gut leben.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 19 425

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

547

Mittwoch, 27. September 2017, 09:33

Zitat

anlässlich der neusten Entwicklungen in Bezug auf den Neu- bzw. Umbau des Ludwigsparks lädt sie das Präsidium des 1. FC Saarbrücken recht herzlich kurzfristig zu einer weiteren Pressekonferenz am heutigen Mittwoch, 27. September 2017, um 11.00 Uhr ins Victor´s Residenz-Hotel Saarbrücken am Deutsch-Französischen Garten ein.


PM FCS
....und irgendwann, irgendwann einmal spielt Saarbrücken international.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 19 425

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

548

Mittwoch, 27. September 2017, 09:37

Zitat

FCS will bald zurück in den Ludwigspark

Der 1.FC Saarbrücken möchte schon ab
der Rückrunde der laufenden Saison sei-
ne Heimspiele wieder im Ludwigsparksta-
dion austragen. Der Verein will dazu
ein Zehn-Punkte-Programm einreichen.

Eine Option ist, dass Mannschaften und
Schiedsrichter zunächst in Messecontai-
nern untergebracht werden. Auf deren
Dach könnten Sitztribünen entstehen.
Die Kosten dafür muss der FCS tragen.

Sportdezernent Schindel sagte dem SR,
die Stadt werde den Verein bei seinem
Vorhaben unterstützen. Allerdings müss-
ten alle Pläne vor allem unter Sicher-
heitsaspekten intensiv geprüft werden.


Saartext, 27.09.
....und irgendwann, irgendwann einmal spielt Saarbrücken international.

Pete

Meister

Beiträge: 2 810

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

549

Mittwoch, 27. September 2017, 10:10

Zur Rückrunde?? kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie das funktionieren sollte. Aber lasse mich gerne überraschen ^ ^

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 19 425

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

550

Mittwoch, 27. September 2017, 10:57

FCS will im Februar wieder im Ludwigspark spielen

Zitat

Der Fußball-Regionalligist 1. FC Saarbrücken möchte sein Heimspiel gegen den SC Freiburg II, das für Mitte Februar 2018 angesetzt ist, wieder im Saarbrücker Ludwigsparkstadion austragen. Das ist ein bereits durchgesickertes Detail der gemeinsamen Sitzung von Präsidium und Aufsichtsrat des Vereins mit den Dezernenten der Landeshauptstadt, Harald Schindel (Sport- und Sicherheit) sowie Heiko Lukas (Bau), am späten Dienstagabend.

Der Verein will auf einer Pressekonferenz heute um 11 Uhr über einen Zehn-Punkte-Plan informieren. Dabei soll auch der stufenweise Umbau des Ludwigsparks beschrieben sein. Wie die SZ-Sportredaktion bereits online vermeldete, soll offensichtlich zunächst die bestehende Victor's Tribüne renoviert und die Fantribüne unterhalb der Saarlandhalle neu gebaut werden. Den Aufbau der notwendigen Container für Umkleide, Presse, Polizei etc. wolle der Verein zahlen. Gleiches gelte für den Einbau der Rasenheizung.
....und irgendwann, irgendwann einmal spielt Saarbrücken international.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 19 425

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

551

Mittwoch, 27. September 2017, 10:58

Bevor man rational an die Sache ran geht (Stichwort Kosten, Umsetzmöglichkeiten, Wahrscheinlichkeit, Sinnhaftigkeit):
Es wäre ein gutes Zeichen auf den ersten Blick.
....und irgendwann, irgendwann einmal spielt Saarbrücken international.

552

Mittwoch, 27. September 2017, 10:59

Ein Live-Stream der PK wäre nett gewesen und hätte sich über den YouTube Channel oder Facebook sicher leicht organisieren lassen ;)
Unter Jürgen wär das nicht passiert....
*sing*

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 19 425

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

553

Mittwoch, 27. September 2017, 11:24

Zitat

10-Punkte-Plan: FCS fordert zügiges Vorgehen beim Stadionbau!
Derzeit läuft die Pressekonferenz mit Präsident Hartmut Ostermann, Vize Dieter Ferner und Schatzmeister Dieter Weller!
1. Sofortige europaweite Auschreibung
2. Errichtung eines Zweitligatauglichen Stadions
3. Zusicherung des Spielbetriebs während der Umbauphase
4. Erstellung einer Container-Anlage (Kosten trägt der FCS).
5. Rückkehr in den Ludwigspark zur Rückrunde 2017/2018
6. Fertigstellung der Osttribüne zum Sommer 2018
7. Einbau einer Rasenheizung
8. FCS zahlt während der Umbauphase keine Miete, übernimmt dafür die anfallenden Sicherungskosten.
9. Vorlage eines Mietvertrages durch die Stadt Saarbrücken innerhalb von vier Wochen.
10. Das FC-Sportfeld wird im Rahmen eines Erbaurechtsvertrag an den 1. FC Saarbrücken übergehen.
Detaillierte Informationen folgen im Laufe des Tages in einer Pressemitteilung.
....und irgendwann, irgendwann einmal spielt Saarbrücken international.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 19 425

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

554

Mittwoch, 27. September 2017, 12:14

....und irgendwann, irgendwann einmal spielt Saarbrücken international.

555

Mittwoch, 27. September 2017, 12:26

So eine gemeinsame Sitzung von Präsidium und Aufsichtsrat des Vereins mit den Dezernenten der Landeshauptstadt bringt ja . aus heiterem Himmel Aktion in Riesenschritten. Hoffentlich bleibt das so nicht das aus den Schritten wieder Schrittchen werden!? Selbst wen wir letztendlich erst nächste Saison im LuPa spielen könnten so wäre das für mich auch OK doch es muss was passieren,-))
Theater jährlicher Etat 30 Mio+Museumsneubau 40 Mio+HTW Hochhaus Mio Klage und unser LuPa der ist TOD!

556

Mittwoch, 27. September 2017, 12:53

Hört sich doch sehr gut an was der HO in der PK so raus lässt, bin in Erwartung,-)
Theater jährlicher Etat 30 Mio+Museumsneubau 40 Mio+HTW Hochhaus Mio Klage und unser LuPa der ist TOD!

557

Mittwoch, 27. September 2017, 12:57

Bevor allzu große Euphorie aufkommt sollte man mal die Antwort der Stadt abwarten.

Bayernsepp

Fortgeschrittener

Beiträge: 464

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

558

Mittwoch, 27. September 2017, 13:45

Also, wenn die Stadt das alles erfüllen würde, wäre es echt ein Hammer.

Wenn man aber hört, dass in den 28 Mio. noch nicht einmal eine Rasenheizung mit berechnet wurde, sieht man wieder, welche fachunorientierte
Mitarbeiter der Stadt an solch einem Projekt arbeiten.
:thumbsup: GLÜCK auf FCS :thumbsup:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 19 425

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

559

Mittwoch, 27. September 2017, 14:14

Zehn-Punkte-Plan: FCS will endlich nach Hause

Zitat

Plötzlich soll alles ganz schnell gehen: Der 1. FC Saarbrücken will schon zur Rückrunde wieder im Ludwigspark-Stadion spielen. Doch wie soll Bewegung in die Hängepartie kommen? Der Verein hat am Mittwoch einen Zehn-Punkte-Plan mit konkreten Forderungen vorgestellt.

In der kurzfristig anberaumten Pressekonferenz präsentierte FCS-Präsident Hartmut Ostermann am Mittwochmittag die Forderungen des Vereins in Richtung Stadt. In dem Zehn-Punkte-Plan ist sowohl von einer sofortigen europaweiten Ausschreibung die Rede, als auch von der Errichtung eines zweitliga-tauglichen Stadions. Zudem soll dem FCS der Spielbetrieb schon während der Umbauphase zugesichert werden. Geht es nach dem Verein, sollen die Heimspiele also bereits in der kommenden Rückrunde wieder im Ludwigspark ausgetragen werden.


Zitat

Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) begrüßte den Vorstoß des Vereins. „Stadt und Stadtrat unterstützen das Projekt und treiben es trotz der schwierigen Haushaltslage der Landeshauptstadt voran. Erst gestern hat der Stadtrat den Weg frei gemacht für den notwendigen Sonderkredit in Höhe von acht Millionen Euro.“ Man werde nun die einzelnen Punkte prüfen. Zugleich machte die Stadt deutlich, dass der Verein alle zusätzlich entstehenden Mehrkosten zu tragen hat. Zudem müsse der Verein selbst die notwendigen Genehmigungen für einen Spielbetrieb im Umbau bei den Sicherheitsbehörden und dem DFB einholen und das erforderliche Sicherheitskonzept erarbeiten.
....und irgendwann, irgendwann einmal spielt Saarbrücken international.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 19 425

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

560

Mittwoch, 27. September 2017, 14:15

FCS FORDERT ZÜGIGES VORGEHEN BEIM STADIONBAU

Zitat

In einer gemeinsamen Sitzung am gestrigen Abend zwischen Vertretern der Stadt Saarbrücken in Persona von Baudezernent Professor Heiko Lukas, Sportdezernent Harald Schindel sowie dem Prokuristen der GIU (Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung mbH) Jens Düwel und dem Präsidium sowie dem Aufsichtsrat des 1. FC Saarbrücken wurde sehr offen über den aktuell Status des Baufortschrittes des Ludwigspark gesprochen. Gemeinsam wurde bekräftigt, dass alle gemeinsam das klare Interesse haben, dass die Blau-Schwarzen so schnell wie möglich wieder im heimischen Ludwigspark spielen. Von Seiten des Präsidiums und des Aufsichtsrates wurden der Stadt Saarbrücken zehn dringliche Erwartungen übermittelt, die für die zukünftige Entwicklung des FCS existentiell sind. Diese sind wie folgt:
....und irgendwann, irgendwann einmal spielt Saarbrücken international.

Ähnliche Themen