Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

641

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 16:53

Dabei ging der 24-Jährige Kaufmann für
Marketingkommunikation auch mit seinem St. Wendeler Ziehvater Klaus
Boullion scharf ins Gericht.


Trümmer Stadion liegen lassen und in St. Wendel eine Monster Halle bauen!?

SEIN ZIEHVATER SOLL IHM PAAR HINTER DIE OHREN BALLERN!
Theater jährlicher Etat 30 Mio+Museumsneubau 40 Mio+HTW Hochhaus Mio Klage und unser LuPa der ist TOD!

643

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19:06



Trümmer Stadion liegen lassen und in St. Wendel eine Monster Halle bauen!?

ja ist was Wahres dran Livepixel :thumbup:

644

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19:20

Das bei dem Thema Sonderkredit natürlich das Ludwigsparkstadion als Beispiel
herhalten muss is doch klar, aber was interessiert uns das Geschwätz eines 24 Jährigen
Großmauls aus St.Wendel !!

Sein St.Wendeler "Ziehvater" Boullion sollte ihm (höflich ausgedrückt) den Arsch versolen :D

645

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 20:04

ja ist halt ein populäres Thema

646

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 20:46

Mach mir aktuell den Spaß, sobald in Diskussionen die Kita-Keule ausgepackt wird meine Gegenfrage zu stellen. Vielleicht bräuchten wir ja auch weniger Kitas und Grippen und könnten mehr in Kultur und Sportanlagen investieren, wenn die Politik nicht vor der Wirtschaft kapituliert hätte und heute noch eine Familie (zumindest temporär) von dem Gehalt einer Vollzeitstelle leben könnte. :whistling:
„Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

647

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 22:27

ja ist halt immer ein Problem, wenn man in einem Stadion einer Stadt spielt, die strukturell bedingt nicht viel Geld hat

648

Dienstag, 24. Oktober 2017, 11:54

JU droht Kommunen mit Sparkommissar


Und schon bekam der Vorsitzende der JU Zeyer die gewünschten Backpfeifen, schneller als gedacht!

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saar…tag_aid-6750654

Quelle SZ
zweitens sollten den Kommunen von Innenminister Klaus Bouillon (CDU) keine Sonderkredite mehr genehmigt werden, wie noch im Sommer hinsichtlich der Wiederaufnahme der Bauarbeiten am Saarbrücker Ludwigsparkstadion geschehen.

Hans sagte, er sei der festen Überzeugung, dass das Land weiterhin den Kommunen Sonderkredite zur Verfügung stellen müsse. „Gerade für junge Leute ist es wichtig, dass wir Orte für Events und Open-Airs zur Verfügung stellen, gerade in der Landeshauptstadt.“ Deshalb sei der Acht-Millionen-Euro Sonderkredit, den Bouillon für die Stadt Saarbrücken bewilligte, auch in Ordnung.
Theater jährlicher Etat 30 Mio+Museumsneubau 40 Mio+HTW Hochhaus Mio Klage und unser LuPa der ist TOD!

649

Dienstag, 24. Oktober 2017, 21:35

Danke für den Post. Interessant dass es jetzt wieder in die andere Richtung geht. Immer ein hin und her.

650

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 21:12

Rückkehr wohl erst zur Relegation

Zitat

Die zunehmende Weigerung der Anhänger, nach Völklingen zu kommen,
hatte FCS-Präsident Hartmut Ostermann vor einem Monat zur Vorlage eines
Zehn-Punkte-Plans veranlasst. Darin ging es vor allem darum, dass der
FCS schnellstmöglich in den Saarbrücker Ludwigspark zurückkehren will –
und wie aus der jetzigen Bauruine ein funktionsfähiges Stadion werden
soll. Nach SZ-Informationen ist eine Rückkehr bei der Wiederaufnahme des
Spielbetriebs im Februar wohl nicht wie erhofft möglich – aber
spätestens zur Aufstiegs-Relegation Ende Mai.
Ostermann hatte die
Stadt ultimativ aufgefordert, einen Mietvertrag für den sanierten
Ludwigspark vorzulegen. Umgekehrt forderte die Stadt vom Verein ein
Konzept, wie dieser sich eine Nutzung des Parks während der Bauphase
vorstellt – und wie er sich an den entstehenden Kosten beteiligen will.
„Wir befinden uns seither in einem sehr regen und intensiven Austausch“,
betont Ostermann: „Jedes Gespräch bringt uns dem gemeinsamen Ziel
näher. Im Moment erarbeiten wir gemeinsam einen Fahrplan für die
Rückkehr.“ Dabei seien viele Detailfragen zu klären. Dazu gehöre auch
der Mietvertrag. „Das ist doch ganz klar. Es gibt keine Musterverträge
für Gebäude, die noch nicht gebaut sind“, sagt Ostermann. Der
Unternehmer bestätigt der SZ, dass der Verein die Kosten für einen
Spielbetrieb während der Bauphase übernehmen werde

https://www.saarbruecker-zeitung.de/spor…ion_aid-6758703
Motto 2018 I'm waking the lions in me
https://www.youtube.com/watch?v=DOhsP6F2RmQ&html5=1

651

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 21:59

DAnke für die Info Cram. Hier steht auch noch was:
"Aktuell läuft laut Stadt die Ausschreibung für den Rückbau und die Sicherung des Hangs hinter der Victor’s Tribüne. „Diese Maßnahme ist notwendig für die Feuerwehrtrasse und die Versorgungsinfrastruktur im Stadion“, berichtet Mertes: „Die Arbeiten sollen im Januar 2018 beginnen und bis April dauern. Auch die Sanierung der Flutlichtmasten ist in Vorbereitung, sie soll bis Mitte 2018 abgeschlossen sein.“"

Patti66

Fortgeschrittener

Beiträge: 395

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

652

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 22:48

Finde der Bericht in der SZ liest sich gar nicht schlecht , auf jeden Fall haben alle unsere Aktionen etwas bewirkt.

Danke auch an Onkel Hartmut.

2 Jahre früher als von der Stadt eigentlich angedacht wieder im Lupa zu sein :thumbsup:
Alle 14 Tage beim Heimspiel dann den Baufortschritt live zu sehen hat doch was ( sieht Lotte ja auch so )

Ich freu mich darauf :)

653

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 23:08


Alle 14 Tage beim Heimspiel dann den Baufortschritt live zu sehen hat doch was ( sieht Lotte ja auch so )

ja stimmt Patti :thumbup: Die Victors wärs damit sozusagen wie eine Baustellen-Aussichtsplattform

7oBs

Profi

Beiträge: 1 111

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

654

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 23:37

So schnell änderst du deine Meinung... Vor 1, 2 wochen noch fandst du es scheisse in der Baustelle zu spielen und fandst es schöner und sinnvoller ins fertige Stadion einzuziehen ^^
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 19 463

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

655

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 00:04

Ganz schön das man eine Wasserstandsmeldung bekommen hat. Damit tritt man zumindest einem schleichenden Gefühl entgegen das die Sache wieder im Sand verläuft.

Aber die grundsätzliche Problematik bleibt doch. In einer möglichen 3.Liga nächste Saison reicht die Victors nicht, Anstalten die Osttribüne früher auszuschreiben und zu bauen als geplant gibt es zumindest nach außen hin nicht. Durch Fristen welche die Stadt bei Ausschreibungen einhalten muss wäre da im Grunde höchste Eile geboten. Bei einer Dreimonatsfrist und Einstellung nächste Woche würde alleine die Ausschreibung schon bis Anfang Februar dauern! Und was nicht eingehaltene Absichtserklärungen und Versprechungen der Stadt angeht könnte man ganze Bibliotheken füllen.
....und irgendwann, irgendwann einmal spielt Saarbrücken international.

7oBs

Profi

Beiträge: 1 111

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

656

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 02:36

dein letzter satz trifft ins schwarz(-blaue)e, goalie! leider X(
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

657

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 07:21

So schnell änderst du deine Meinung... Vor 1, 2 wochen noch fandst du es scheisse in der Baustelle zu spielen und fandst es schöner und sinnvoller ins fertige Stadion einzuziehen ^^
Die Idee während der Bauphase auf der Victorstribüne zu spielen kommt von mir.
Ich bin nur gegen einen Bezug der neuen Tribünen vor Gesamtfertigstellung.

658

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 07:24

Ganz schön das man eine Wasserstandsmeldung bekommen hat. Damit tritt man zumindest einem schleichenden Gefühl entgegen das die Sache wieder im Sand verläuft.

Aber die grundsätzliche Problematik bleibt doch. In einer möglichen 3.Liga nächste Saison reicht die Victors nicht, Anstalten die Osttribüne früher auszuschreiben und zu bauen als geplant gibt es zumindest nach außen hin nicht. Durch Fristen welche die Stadt bei Ausschreibungen einhalten muss wäre da im Grunde höchste Eile geboten. Bei einer Dreimonatsfrist und Einstellung nächste Woche würde alleine die Ausschreibung schon bis Anfang Februar dauern! Und was nicht eingehaltene Absichtserklärungen und Versprechungen der Stadt angeht könnte man ganze Bibliotheken füllen.
Das war aber von vorneherein klar, dass die Osttribüne zum Beginn der neuen Saison nicht nutzbar ist. Stahltribünen am Rand der Victorstribüne sowie 2 Reihen davor wären eine Lösung die Kapazität von 10.000 ohne Probleme zu erreichen. Plätze mit schlechter Sicht wären auch noch auf der letzten Reihe des Oberrangs möglich. Diese ist bisher nicht bestuhlt (250 weitere Sitzplätze).

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 19 463

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

659

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 08:06

Das war aber von vorneherein klar, dass die Osttribüne zum Beginn der neuen Saison nicht nutzbar ist.


Rational gesehen wäre es definitiv möglich (gewesen) die Osttribüne bis zum Sommer aufzustellen. Zumindest in einem Umfang das man sie nutzen kann. Mit dem Tempo und Willen der Stadt sieht das natürlich anders aus, da war es in der Tat bereits vorher klar das es nicht möglich sein wird.

Und zum Zweiten: Grundsätzlich ist sowas natürlich denkbar (wenn auch total unnötig), nur muss man erst mal die Räume finden um rund 3.500 weitere Plätze zu errichten. Und wenn es nur Mobile Plätze sind.
....und irgendwann, irgendwann einmal spielt Saarbrücken international.

660

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 08:32

Zur Relegation wieder im Park. Ich wäre froh, wenn das so wäre, dann muss aber alles optimal laufen.
Es muss nur im Winter eine längere Frostphase kommen und dann wird es eng für die Relegation.
Man muss auch beachten das es dann nur 5000 Zuschauer sind die auf der Baustelle zugelassen werden. Hoffen wir das Beste.
Was ich aber nicht verstehe, hier gibt es Aufrufe 3000 nach Offenbach. Das ist schön das 3000 FCS Fans in Offenbach die Mannschaft unterstützen. Aber man wirft natürlich auch das Geld den Mannschaften in den Hals.
Ich rufe jetzt mal zu 5000 gegen Schott Mainz am Feiertag nach VK auf. Das Geld kommt wenigsten unserem Verein zugute und unser Team hat es verdient und auch die, wie z.B. Mann die sich jeden Tag den Ar… für unsern Verein aufreisen. Wir haben ein klares Ziel das wir erreichen müssen. Aus diesem Grund kommt alle am Mittwoch nach VK.

Ähnliche Themen