Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

701

Freitag, 27. Oktober 2017, 17:37

Welch Diskussionen um rein theoretische Dinge ;(

Hier geht es darum:
1. Wann wird der erste neue Stein gesetzt? und
2. wann steht die Rückkehr in den LUPA an?

Wenn ich schon lesen muss "frühestens" zur Relegation ist eine Rückkehr möglich und mir die bisherigen Zeitpläne anschaue weiß ich mit Sicherheit dass auch dieses Vorhaben voll und ganz daneben gehen wird.

Und, nicht zu vergessen sind die Baukosten. Komischerweise kosten Umbaumaßnahmen, Sanierungen usw. stetig mehr als ein neu ausgewiesenes Baugebiet.
Mit den 28 Mios kommen wir dann auch nicht mehr hin.

Aber alle können dann ins Museum gehen. In Blau-Schwarz natürlich :P

702

Freitag, 27. Oktober 2017, 18:23

Du willst jetzt hoffentlich nicht die Victor's mit der Allianzarena vergleichen oder? Vermutlich ist dort schon alleine nur die installierte Kameratechnik mehr wert als der gesamte Ludwigspark im Endausbau.
Wenn der Veranstalter ausreichende Zaunanlagen am Gästebereich errichtet, werden keine spielunabhängigen Freizonen vorgeschrieben. Diese werden nur dann vorgeschrieben, wenn es keine oder nur unzureichende Zaunanlagen gibt oder der Gästebereich direkt an einen Heimstehplatzbereich grenzt.

703

Samstag, 28. Oktober 2017, 18:24

Wenn die Kapazität tatsächlich bei 6.500 liegen würde, hieße das, dass ungefähr 2 Sitzblöcke im Unterrang und 4 ganze Blöcke im Oberrang (=2 ganze Eingänge) nicht genutzt würden.
Also nur die halbe Victorstribüne genutzt würde + Gästeblock.
Solch eine Entscheidung wäre nur mit Willkür und Inkompetenz erklärbar.

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 150

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

704

Samstag, 28. Oktober 2017, 20:01

Hey wir haben in Offenbach gewonnen, freu dich doch mal :love:

705

Samstag, 28. Oktober 2017, 20:25

Hey wir haben in Offenbach gewonnen, freu dich doch mal :love:


Wieso, Warum, Weshalb?

Der Soli ist ein Tribünenfan, ich glaube der Soli hat mit Fußball nix am Hut? Oder Soli, nee ne! :rolleyes:
Noch einmal die Regio dominieren wie die Bayern die Liga und alles wird gut!

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 21 225

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

706

Dienstag, 7. November 2017, 13:24

Irgendwann in den nächsten Tagen soll es mal wieder zu einer "Elefantenrunde" kommen. Klar ist, dass dem FCS die Zeit davon läuft. Von einer vorgezogenen Ausschreibung der Osttribüne war bisher nichts zu hören und wenn die Stadt da ihren Zeitplan nicht vorverlegt wird das erwartete Szenario eintreffen und eine Rückkehr in eine Baustelle wird tatsächlich zu einem Mammutprojekt das kaum zu tragen ist. Denn man muss von der Möglichkeit ausgehen das der FCS aufsteigt und dann brauchst ein Stadion das für die 3.Liga zugelassen wird. Und dass das vorgelegte Konzept so abgenickt wird? Kann ich mir nicht vorstellen, selbst wenn das Konzept detailliert und gut sein sollte wird von irgendeiner Seite noch Änderungsbedarf bestehen und auch das kostet dann wieder Zeit.

Geht man mal ganz optimistisch davon aus das im Hintergrund bereits fleißig gearbeitet wird und die Ausschreibung Mitte November raus gehen würde sagt alleine die Frist das man bis Mitte Februar auf die Angebote warten muss. Angebote prüfen, eine Entscheidung im Stadtrat treffen, die mögliche Widerrufungsfrist abwarten und dann wäre das theoretische Zeitfenster um diese Tribüne zu errichten schon sehr ausgedünnt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »goalgetter13« (7. November 2017, 13:30)


707

Dienstag, 7. November 2017, 15:31

Wenn die Ausschreibung erst mal raus gehen würde wäre schon sehr viel Planungssicherheit gewonnen. Dann hätte man einen Zeitplan auf den man aufbauen kann.

Ich sehe es nicht so kritisch wie goalgetter13. Wenn man seriöse Budget Angaben zu den Angeboten macht könnte dies durchaus auch mit den Angeboten der Firmen übereinstimmen. Ich hab da ne Zahl von ca. 2 Mio. dafür im Kopf. Sollte man im Budget bleiben gäbe es sicher auch keine Probleme im Stadtrat.

Sollte die Stadt die Ausschreibung NICHT vorziehen und dieses Jahr raus bringen muss man dies sehen als was es dann ist. Eine klare Absage an einen schnellen Umzug. Dann wären wir Fans wohl wieder gefragt um den nächsten Schritt zu tun. Sprich Demo.

Aber noch sollte man der Stadt diesen Monat Zeit geben bis Infos raus kommen...

7oBs

Profi

Beiträge: 1 280

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

708

Dienstag, 7. November 2017, 15:37

Man sollte der Stadt, wenn sie keine klaren aussagen zu nem möglichen Zeitplan macht, keine zeit mehr geben, die hatte genug zeit, weit über 15 Jahre! Jeder weiter Tag is einer zu viel und mit jeden weiteren Tag zeit gewähren, lässt die Stadt es weiter und weiter schleifen lassen!
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

709

Dienstag, 7. November 2017, 15:51

Sehe ich genauso !!
Diese unfähige Stadt hatte mehr als genug Zeit, das Warten muss auch irgendwann
mal ein Ende haben. Es muss jetzt auch endlich mal was sichtbares passieren.
Nach endlosen Machbarkeitsstudien und unendlichen Planungen, nach mehreren Treffen
und sinnlosen Diskussionen MÜSSEN jetzt auch mal Taten folgen.
Im LuPa wurde noch nicht ein Stein auf den anderen gesetzt, während man in anderen
Städten kleine aber feine Schmuckkästchen hinstellt.
Die Gedult ist am Ende es reicht !!!! :cursing:

710

Dienstag, 7. November 2017, 19:04

Mein neuer Lupa ist bis zum Saisonstart auf jeden Fall fertig.

7oBs

Profi

Beiträge: 1 280

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

711

Dienstag, 7. November 2017, 19:58

Falls es kein wirkliches Stadion in sb sein sollte, welches du dem Verein schenkst, interessiert das wohl kaum jemand, Sorry.
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

712

Dienstag, 7. November 2017, 20:18

Ich könnte meinen Bauplan schenken

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 21 225

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

713

Dienstag, 7. November 2017, 20:51

@sulzbachtal
Schauen wir mal. Das Ausschreibungen in diesem Verfahren keine tatsächliche Sicherheit bringen sollte mittlerweile klar sein. Klar ein grober Zeitplan wäre es und damit auch ein Vorteil. Aber darauf vertrauen das die Stadt die Planungen und Kosten in einem seriösen Plan steckt? Wäre fahrlässig. Würde halt auch noch mal paar Monate ruhen bringen bis man die nächsten Gründe für Verschiebungen ins Feld führen kann.

Zumal es ja immer das gleiche Thema bleibt. Bis dato hat die Stadt überhaupt nichts getan außer die nötigen Floskeln zu bemühen. Würde ja auch negativ aufgenommen wenn man sich die Sache nicht mal anschaut. Und sie bringt erst mal Zeit und Ruhe. Eine reale und ernsthafte Absichtserklärung gibt es auch gut sechs Wochen später noch nicht. Es ist genau die gleiche Vorgehensweise wie immer in den letzten Jahren. Substanzlose Aussagen und Absichtserklärungen. Und am Ende wird man schon einen Schuldigen (außerhalb der Verantwortlichen von Stadt und Land) finden. Der Verein vielleicht, vielleicht der Bäcker von nebenan oder Donald Trump?

Und jeder Tag und jede Woche die ins Land zieht spielt nur der Stadt in die Karten. Denn irgendwann wird der FCS reagieren müssen und die anderen Lösungen verfolgen (wird man so oder so müssen, als ob man sich auf Aussagen der Stadt verlassen könnte, aber noch intensiver). Die Zeit bis Sommer ist jetzt schon knapp. Mega knapp dank Fristen die man einhalten muss. Selbst die beste Planung kann an den Angeboten und möglichen rechtlichen Schritten scheitern oder sich verzögern. Und den nötigen Puffer hat man in den letzten sechs Wochen in den Wind geschossen.

Und sich auf die halbgaren Zugeständnisse der Stadt verlassen? Darauf vertrauen das die Stadt einmal vernünftig planen kann? Das die Stadt den realen Willen hat dieses Projekt umzusetzen? Das die Stadt die Fähigkeit besitzt dieses Projekt umzusetzen? Auf keine dieser Fragen könnte ich ein Ja geben. Der Verein ist hier in einer Zwickmühle. Er braucht die Stadt um dieses Vorhaben zu realisieren, sprich auch Vertrauen und auf der anderen Seite wäre es das reinste Vagabund-Spiel.

714

Dienstag, 7. November 2017, 22:13

Das waere alles einfacher wenn wir nur nicht ausgerechnet diesen Stadtnamen im Vereinsnamen haetten... Das ist fuer ein Produkt wie RB Leipzig einfacher. Wenn Leipzig nicht macht wie sie sollen heissen sie dann halt demnaechst anders oder spielen zumindest woanders. Lok Leipzig kann auch nicht einfach so wegziehen.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

715

Dienstag, 7. November 2017, 22:37

Hätte die Landeshauptstadt Saarbrücken Geld in der Stadtkasse, ich glaube ganz flott würden sich die Entscheider und der Stadtrat dieses Sch…. Thema Ludwigspark mit der Einleitung von Baumaßnahmen vom Hals schaffen!

Doch die haben nix die Stadtkasse ist leer! Wäre die Stadt ein Unternehmen könnte sein, die Entscheider müssten eine strafbefreiende Selbstanzeige stellen und ein Konkursverfahren einleiten sonst drohe Insolvenzverschleppung!? Doch 2018 steht vor der Tür und dann gibt’s frisches Geld! Vorher wird im LuPa keine Schaufel ein Hügelchen von der einen Seite auf die andere Seite schaufeln, bestimmt!?
Noch einmal die Regio dominieren wie die Bayern die Liga und alles wird gut!

Patti66

Profi

Beiträge: 801

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

716

Dienstag, 7. November 2017, 22:42

Letztes Jahr war ich bei einem Football Spiel in San Diego/USA.
Hab da mitbekommen das die San Diego Chargers ein neues Stadion wollten dieses aber von der Stadt abgelehnt wurde.

Auf Nachfrage hat dann Los Angeles sich bereit erklärt den Chargers ein Stadion in LA zu bauen. Nun heißt der Verein eben Los Angeles Chargers und spielt auch in dieser Stadt.
Das ist in den Staaten nicht unüblich, dort wird gespielt wo das meiste Geld oder die besten Infrastrukturen geboten werden.

Traurig aber wahr.

7oBs

Profi

Beiträge: 1 280

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

717

Dienstag, 7. November 2017, 22:46

Die Stadt hat ja auch vor der Entscheidung Abriss kein Geld gehabt. Aber sie haben sich dazu entschlossen, das Geld vom Land is bewilligt, der sonderkredit auch und der kleine Teil der Stadt is auch abrufbar. Also am Geld liegst momentan nit, sondern ausschließlich am Willen und Fähigkeit, und diese Punkte sind bei der Stadt beide in sehr geringem maße vorhanden....
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

Patti66

Profi

Beiträge: 801

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

718

Mittwoch, 8. November 2017, 19:25

Heute Mittag war ich ja beim Training beim Vorbeifahren am Lupa ist mir aufgefallen das ein Tor offen stand (Tor zum Gästeblock)
Neugierig wie ich bin hab ich mir das mal angesehen wer sich da in unserem Lupa rumtreibt :D

Es stand ein Transporter am Flutlichtmasten im D Block und es wurde im Inneren auch daran gearbeitet.

719

Mittwoch, 8. November 2017, 23:01

Ah, endlich Baubeginn. In dem Transporter waren sicherlich der gesamte Bautrupp und alle Baumaschinen zum Errichten der neuen Fantribune. Ich vermute, die haben nur vor Baubeginn nachgesehen, ob das Flutlicht auch geht, denn es wird jetzt sicherlich 7 Tage und 24 Stunden gearbeitet. Aber ich bin sicher die Zwei schaffen das bis zur Religation.

720

Mittwoch, 8. November 2017, 23:30

Da die Flutlicht Masten ja schon seit SEPTEMBER restauriert werden sollen liegt ein "Baubeginn" im November ja für die Stadt SB mehr als im Zeitrahmen... Vorsicht Sarkasmus!

Ähnliche Themen