Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

761

Freitag, 1. Dezember 2017, 13:04

Ich denke der Verein hat ein Plan B in der Tasche. Die Optionen sind leider immer mit unnötigem Geld verbunden.

Egal wie die Entscheidung fällt, wir müssen hinter dem Verein stehen. Die zwei Jahre bekommen wir jetzt auch noch rum.
Es ist die Frage was weniger Aufwand ist, VK oder das Sportfeld auszubauen !

Patti66

Profi

Beiträge: 682

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

762

Freitag, 1. Dezember 2017, 13:25

Sollte die aktive Fanzene eine Demo anmelden, werde ich zeitgleich eine Demo vom Landtag zum Rathaus anmelden.

Vielleicht findet sich ja noch jemand der von einer anderen Stelle zum Rathaus marschieren will und auch ne Demo anmeldet.

Sternenmarsch zum Rathaus und die Innenstadt lahmlegen.

Auf geht's zeigen wir denen das wir uns net verarschen lassen

763

Freitag, 1. Dezember 2017, 13:39

@Livepixel unabhängig davon dass die Britz und ihr Gefolge im Duden als Beispiel für Inkompetenz stehen sind die Unis Ländersache ;)

764

Freitag, 1. Dezember 2017, 15:06

Bis 2020 ist das wieder alles Makulatur. Bis dahin ist kein Geld mehr da. Wohin es versickert ist? Fragt am besten Frau Britz!

765

Freitag, 1. Dezember 2017, 15:08

Ich denke der Verein hat ein Plan B in der Tasche. Die Optionen sind leider immer mit unnötigem Geld verbunden.

Dann ist Plan B aber auch scheiße muss man sagen.

766

Freitag, 1. Dezember 2017, 15:09

Egal wie scheiße: Alles ist besser, als weiter in dieser Drecksregionalliga rumzugurken.

767

Freitag, 1. Dezember 2017, 15:14

Egal wie scheiße: Alles ist besser, als weiter in dieser Drecksregionalliga rumzugurken.

Ja das ist klar. Aber ganz ehrlich. In dieser Zeit hätte man 2 komplett neue Stadien bauen können. Einfach unfassbar und sowieso absoluter Negativrekord was die Stadt Saarbrücken sich hier leistet. :thumbdown:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 20 654

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

768

Freitag, 1. Dezember 2017, 15:26

1. FC Saarbrücken: Stadionfrage geklärt – erst 2020 Umzug in den Ludwigspark

Zitat

„Scheibenkleister!“ haben vermutlich nicht nur die Verantwortlichen des 1. FC Saarbrücken gemurmelt als heute offiziell von der Stadtverwaltung bestätigt wurde, dass während der Bauzeit keine Spiele im Ludwigsparkstadion stattfinden können. Immerhin wird versucht, nun direkt nach der Winterpause im Frühjahr 2020 fertig zu sein. Das war die erste Hiobsbotschaft des Tages – die zweite folgt gleich auf den Fuß: Nach dem Stand der Dinge wird das für Samstag geplante Spiel gegen den Nachbarn aus Elversberg aufgrund der Platzverhältnisse nicht stattfinden können. Besonders schade wäre dies für Kapitän Manuel Zeitz, der wieder einsatzfähig ist.

769

Freitag, 1. Dezember 2017, 16:21

unabhängig davon dass die Britz und ihr Gefolge im Duden als Beispiel für Inkompetenz stehen sind die Unis Ländersache


Ist doch Egal wo die Euro herkommen! Letztenlich ist es unser Geld und den Schrott haben wir auch noch in der Stadt, oder!?
Noch einmal die Regio dominieren wie die Bayern die Liga und alles wird gut!

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 067

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

770

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:01

Ich denke der Verein hat ein Plan B in der Tasche. Die Optionen sind leider immer mit unnötigem Geld verbunden.

Egal wie die Entscheidung fällt, wir müssen hinter dem Verein stehen. Die zwei Jahre bekommen wir jetzt auch noch rum.
Es ist die Frage was weniger Aufwand ist, VK oder das Sportfeld auszubauen !


Das mit dem Sportfeld klappt doch nicht wegen der Anwohner dachte ich. Aber das wäre natürlich die beste Option. Und ja, muss man jetzt wohl oder übel so hinnehmen und Plan B auspacken. Ich wäre ja eher für Homburg, da hätten wir vielleicht ein paar Zuschauer mehr und ein besseres Stadion und die 10 km mehr packen wir auch noch.. Eigentlich gibt es doch nur diese beiden Optionen, Homburg oder VK. Und evtl Elversberg natürlich...aber dort wohl viel zu teuer?
Aber die Hauptsache ist immer noch dass wir aufsteigen!

771

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:06

Servus,

heute Morgen im Stau gestanden und im Radio rumgezappt. Um kurz vor halb neun kam bei Radio Salü in den Nachrichten, dass die Aufsichtsbehörde ein NEIN gesagt hat zum Spielbetrieb bis die Osttribühne fertig ist.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich hier mit der Thematik aktuell bin, da wir gefühlte 5 Threads zu der Thematik haben. Da der hier oben war schreibe ich aber hier.

Ehrlich gesagt, mich überrascht das nicht. Und verteufelt mich....

Ich finde diese Entscheidung, auch im Hinblick auf die negativen Konsequenzen wenn wir aufsteigen und nochmal nach HOM ausweichen müssen, richtig.

Die müssen jetzt Gas geben, rot, schwarz, grün oder wer auch immer. Das ist klar

Aber ich habe das schon vor 2 Wochen gesagt dass das Stadion in dem jetzigen Zustand nicht bespielbar ist FÜR UNS

Saar 05 könnte man spielen lassen, ja, aber nicht uns.

772

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:12

Zitat

„Die Firma Wenzel + Wenzel, die wir mit der Bauleitung beauftragt haben,
hatte die Aufgabe zu prüfen, wie das Stadion möglichst zeitnah und
unter Einhaltung des Finanzrahmens fertiggestellt werden kann“,
erläutert Saarbrückens Baudezernent Heiko Lukas: „Im Rahmen dieser
Planung hat man festgestellt, dass die Osttribüne erst Ende 2019
fertiggestellt werden kann. Ohne sie ist überhaupt kein Spielbetrieb
möglich.“
Im Frühjahr 2018 soll die Grundsteinlegung erfolgen. Danach werde laut
Stadt an allen vier Tribünen fast zeitgleich gearbeitet, vor allem weil
die benötigten Großgeräte wie Kräne und Bagger dann effizient eingesetzt
werden könnten. Für den Spielbetrieb notwendige Einrichtungen wie
Kabinen könnten in der Bauphase ebenso wenig vorgehalten werden wie
erforderliche Rettungs- und Fluchtwege.

https://www.saarbruecker-zeitung.de/spor…tzt_aid-6897733
Motto 2018 I'm waking the lions in me
https://www.youtube.com/watch?v=DOhsP6F2RmQ&html5=1

773

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:16

Ich sage es zum 100sten Male.
Neues Stadion mitten im Saarland bauen und gut ist. Das ist eher fertig als der neue Ludwigspark.
Ich verstehe Ostermann da aber auch nicht. Er hätte sich schon längst Partner für dieses Projekt suchen können.
Die Stadt Saarbrücken kann man in diesem Sinne vollauf vergessen. Inkompetenz wohin man schaut :thumbdown:

774

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:22

Bau Du es Doch mitten im Saarland :D

Ich halte Dich nicht davon ab!!!!!!

775

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:32

Bau Du es Doch mitten im Saarland :D
Ich halte Dich nicht davon ab!!!!!!

Ich schwöre Dir, wenn Ostermann mein Daddy wäre würden wir bereits jetzt im neuen Stadion auch in der Regionalliga vor 20.000 Zuschauern spielen :D
Mitten im Saarland :thumbsup:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 20 654

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

776

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:34

VORZEITIGE RÜCKKEHR IN DEN LUDWIGSPARK ERHÄLT ABSAGE

Zitat

Der Präsident des 1. FC Saarbrücken hat heute im Saarbrücker Rathaus an einer Besprechung über die Zukunft des Ludwigsparkstadions teilgenommen. Die Landeshauptstadt hat als Eigentümer ihre abschließenden Pläne für den Umbau vorgestellt und als Termin für die voraussichtliche Fertigstellung das Jahr 2020 genannt. Eine vom 1. FC Saarbrücken gewünschte frühere Rückkehr in den Ludwigspark während der Bauphase ist nach Darstellung der mit der Planung beauftragten Firma überraschender Weise nicht möglich.

Das Präsidium des 1. FC Saarbücken bedauert diese Entwicklung, denn es bestand die fachlich begründete Erwartung, dass ein Spielbetrieb innerhalb der Bauphase realisiert werden kann.

„Wir sind allerdings kein Eigentümer des Ludwigsparks und müssen deshalb diese Entscheidung der Stadt akzeptieren. Wir richten aber den Blick jetzt nach vorne und stellen uns entschlossen der Aufgabe, den sportlichen Aufstieg mit all seinen infrastrukturellen Begleitumständen und Herausforderungen alleine meistern zu müssen. Unsere Mannschaft und unsere treuen Fans können aber sicher sein, dass wir alles in unserer Macht stehende tun werden, dass der erhoffte Aufstieg in die 3. Liga nicht daran scheitern wird, dass wir keine taugliche Spielstätte zur Verfügung haben. Wir werden eine Lösung finden“, so Präsident Hartmut Ostermann.

777

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:42

Wenn es ja nicht um die Kilometer geht kann man ja den Betzenberg kaufen, wohlgemerkt kaufen und nicht mieten.
In Keytown gibt's schließlich keine Kultur die stören könnte. :P

778

Freitag, 1. Dezember 2017, 18:32

Zitat

Bemerkenswerter Satz von Saarbrückens Sportdezernent Harald Schindel auf
die Frage, wenn ein möglicher Drittliga-Aufstieg des FCS am fehlenden
drittliga-tauglichen Stadion scheitern sollte: "Dann ist das halt so."
FB-Seite Saarbrücker Zeitung Sport


https://www.facebook.com/saarbrueckerzei…QPweeeA&fref=nf
Motto 2018 I'm waking the lions in me
https://www.youtube.com/watch?v=DOhsP6F2RmQ&html5=1

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 20 654

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

779

Freitag, 1. Dezember 2017, 18:34

Bemerkenswerter Satz von Saarbrückens Sportdezernent Harald Schindel auf
die Frage, wenn ein möglicher Drittliga-Aufstieg des FCS am fehlenden
drittliga-tauglichen Stadion scheitern sollte: "Dann ist das halt so."



Meinen Respekt. Der erste ehrliche Satz in Sachen Stadion und Verein seit Jahren.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 20 654

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

780

Freitag, 1. Dezember 2017, 18:41

Ludwigspark nicht vor 2020 – Wo spielt der FCS im Falle des Aufstiegs?

Zitat

Trotz größter Bemühungen der Stadt Völklingen, als auch des SV Röchling Völklingen als Gastgeber: Im Hermann-Neuberger-Stadion laufen dem 1. FC Saarbrücken schon in der Regionalliga die Zuschauer weg! Statt erwarteten 5.000-6.000 Zuschauern finden sich regelmäßig etwas mehr als die Hälfte der Fans im Stadion ein. Bei einem Aufstieg in die dritte Fußballliga müsste vom Verein Geld in die Hand genommen werden um das Völklinger Stadion zu ertüchtigen: Neben einer helleren Flutlichtanlage (dir ihrem Namen endlich gerecht würde) müssten auch zusätzliche Sitzplätze geschaffen werden – ob man auch eine Rasenheizung verlegen müsste, um Spielabsagen wie die für morgen zu vermeiden, wäre davon Abhängig ob der Verband eine Ausnahmegenehmigung für den Ausweichspielort erteilen würde.


Zitat

In Elversberg wäre die Stadionmiete hoch, Summen von einer halben Millionen Euro werden hinter vorgehaltener Hand genannt. Außerdem müsste man, um länger als ein Jahr dort spielen zu dürfen, auch in Elversberg Anpassungsarbeiten durchführen.
Außerdem wurde bisher nicht bekannt ob der Brandschutz innerhalb der für 4,5 Millionen Euro errichteten und doppelstöckige Haupttribüne inzwischen abgenommen wurde: Der Unterrangs des 120 Meter langen Bauwerks (3400 Sitzplätze) war schon im Januar 2016 genehmigt und freigegeben worde, doch der Oberrang mit 180 Businessplätzen, 15 Logen und Veranstaltungsräumen für mindestens 430 Personen war bis Juni diesen Jahres noch nicht zur Nutzung freigeben.

Ähnliche Themen