Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

781

Freitag, 1. Dezember 2017, 18:42

Meinen Respekt. Der erste ehrliche Satz in Sachen Stadion und Verein seit Jahren.

Lachhaft :thumbdown:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 21 533

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

782

Freitag, 1. Dezember 2017, 18:46

Wieso? Den Inhalt der Aussage betrifft das ja nicht mal im geringsten. Aber immer noch besser als die sonstigen Floskeln. So geht das jetzt hoffentlich auch dem Letzten die Augen auf wie der Stellenwert der Gelegenheit ist. Ich habe es deutlich lieber wenn Menschen ehrlich zu mir sind selbst wenn es mir nicht gefällt als wenn ich (wie in den letzten beiden Jahren) dreist angelogen werde.

783

Freitag, 1. Dezember 2017, 18:52

Und wer nach dieser Aussage nicht endgültig verstanden hat, dass das alles nur Hinhalterei ist, man selbst 2020 dort kein neues Stadion sehen wird.. der glaubt noch immer an Osterhasen und Weihnachtsmänner.
Keiner der Verantwortlichen ist gewillt, dem FCS mit einem neuen Stadion eine erfolgreiche Zukunft zu ermöglichen!
Dieser Verein ist unerwünscht und soll nach denen am besten vor die Hunde gehen!
Es müsste auch der aller Letzte nun merken.

Ostermann kann und darf das nicht hinnehmen!
Diese Aussage ist auch vor allem für Ihn als President und Hauptsponsor dieses Vereins ein offener Scchlag ins Gesicht..
Stellt euch mal vor, ihr investiert MILLIONEN in Spieler und kompetente Leute, die euren Verein aus dieser Liga bekommen sollen und dann bekommt ihr von so einem Lulatsch so eine Aussage!!

Hartmut!
Scheiß auf die alle und ihre Baustelle.. die sollen sich dort alle gegenseitig eingraben und Bau wenn es nur irgendwie möglich ist in der Nähe ein eigenes Stadion.
Das ist und bleibt ein Fass ohne Boden und es wird nur noch schlimmer ohne Aussicht auf was gutes.
Dort wird nie sowas wie ein Stadion entstehen.. wir sollten diese Illusion begraben und realistisch werden.

784

Freitag, 1. Dezember 2017, 18:54

Spätestens jetzt sollte jedem klar sein,
dass die Stadt Saarbrücken den FCS in der Versenkung verschwinden lassen will!
Wer den Verantwortlichen der Stadt auch nur noch ein Wort glaubt bezüglich des Stadionumbaus,
der sollte sich einweisen lassen!
Der einzige der den Verein (mal wieder) retten kann, ist Präsident Ostermann!
Um den Club vor Britz & Co. zu schützen, müsste Ostermann aber eine neue Spielstätte außerhalb
der Grenzen von SB finanzieren, weil er ansonsten Gefahr läuft dass diese Leute ihm in die Quere kommen!
Auf geht's Hartmut, setz dir ein Denkmal :thumbup:
:D Kolosseum Ludwigspark :D

785

Freitag, 1. Dezember 2017, 19:00

Wenn es so einfach waere ein Gelaende zu finden fuer ein neues Stadion haetten wir wohl schon laengst eins. Ich denke alle Moeglichkeiten die es gibt sind in den letzten Jahren schon durchgegangen worden. Angefangen von Neubau an anderer Stelle ueber Sportfeld als Uebergangsloesung bis spielen in Zwergenland war alles dabei, und es geht keine der Moeglichkeiten. Deswegen war ja sogar Pirmasens als Ausweichstadion (anstatt VK) im Gespraech. Das war bestimmt nicht deswegen weil wir hier so viele tolle Sachen zur Auswahl haben.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

786

Freitag, 1. Dezember 2017, 19:07

Na ja die einzigste möglichkeit währe ein Stadion zu kaufen.Wo der Verein wo das spielt weiterhin aber auch spielen läst.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 21 533

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

787

Freitag, 1. Dezember 2017, 19:13

Klar sein sollte auf jeden Fall das man nun eine tragfähige Lösung braucht. Da ist der Verein auf sich gestellt, da wird uns niemand helfen. Die einzige Partei (Stadt SB) die es könnte kann und will es nicht. Die Stadt Völklingen z.b dagegen wird es für einen fremden Verein nun tun können. Das muss man verstehen, es ist nicht ihre Aufgabe. Da ist der FC alleine.

Es ist in jedem Falle eine Herkulesaufgabe die vor dem Club liegt und ob ein Viertligist dies stemmen kann ist offen. Versucht man es aber nicht dann ist auch klar das nur ein sportliches Wunder die Strukturen des Vereins retten können, ansonsten wird man so keine zwei weiteren Jahre aushalten.

In erster Linie muss es nun darum gehen eine drittligataugliche Spielstätte zu finden oder zu gestalten. Ein möglicher Aufstieg der am Stadion scheitert wäre sicher der Todesstoß. Die Alternativen sind marginal. Pirmasens wäre wohl mit wenig drittligatauglich zu machen, "Heimspiele" dort würden aber auch bedeuten das man sich bei Spitzenspielen über maximal 2.000 Zuschauer freuen müsste. Das geht auf Dauer nie und nimmer. Homburg? Kaiserslautern? Angesichts der Fansituation niemals eine ernsthafte Option. Neunkirchen? Zu Sanierungsbedürftig, das halte ich auch für ausgeschlossen. Also doch Elversberg oder Völklingen. Elversberg wäre wohl das geringste Übel, aber natürlich sind Miete (gerade wenn man davon ausgehen muss das man über Jahre dort spielen müsste) ein großes Thema und die eigenen Probleme hat die SVE auch noch nicht in den Griff bekommen. Solange scheidet die Option aus. Bliebe nur Völklingen das Drittligatauglich gemacht werden müsste.

Und da muss der Verein nun einfach sehen was er stemmen kann. Die reine Drittligatauglichkeit würde für den erhofften Aufstieg reichen, alle anderen Probleme würden bestehen. Für mich heißt das eine ganze Reihe an Maßnahmen kommen müsste.
Klar die Lizenzierungsbedingungen erfüllen. Aber auch so für mehr überdachte, komfortable Sitzplätze sorgen. So das potenziell Interessierte eben auch einen entsprechenden Platz zum entsprechenden Preis bekommen. Allgemein Für mehr Komfort sorgen. Dazu zählt die Situation mit den WCs, aber auch eine Überdachung der Stehplätze. Thema Marketing. Die Zuschauer laufen uns nicht einfach so zu, vor allem nicht in Völklingen. Sprich Aktionen, Werbung und alles was dazu gehört. Da muss jedes Spiel was gestartet werden. Auch das man sich überlegt ob es nicht doch möglich ist eine Art Shuttle-Service von Saarbrücken aus einzuführen. Klar ist, dass viele dieser Dinge (gerade was die bauliche Situation angeht) schwer oder vielleicht auch gar nicht möglich sind. Und natürlich auch Geld kostet. Aber wenn es wie zu erwarten weiter auf Völklingen hinausläuft muss man alles probieren um Zuschauer und Sponsoren bei der Stange zu halten und zurück zu bringen. Und selbst all diese Maßnahmen würden keine Garantie bringen das es klappt.

788

Freitag, 1. Dezember 2017, 19:18

Zunächst mal müssen die Roten weg. Diese SPD hat in Saarbrücken aber auch gar nichts bewirkt. Außer mehr Kriminalität auf den Straßen.
Früher gab es so was nicht wie in dem Maße wie heute. Jeden Tag Messerangriffe usw. Ist das Saarbrücken? Ist das die Stadt die ich seit Geburt kenne? NEIN :!:

789

Freitag, 1. Dezember 2017, 19:22

Tja VK hat ja angeboten hinter dem Tor wo die der Gästefans sind die alten Stehplätze wieder frei zu legen.Währe schonmal ein schritt mur muß der Verein nun auch endlich den Arsch hoch bekommen.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 21 533

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

790

Freitag, 1. Dezember 2017, 19:25

Tja VK hat ja angeboten hinter dem Tor wo die der Gästefans sind die alten Stehplätze wieder frei zu legen


Ja, aber das sind nur weitere Plätze ohne Komfort. ;) Ob es in das Stadion nun 6.000 oder 8.000 Zuschauer rein gehen spielt doch keine Rolle solange es im aktuellen Zustand ist. Und wenn man die Kurve freilegt ist diese Seite auch für mögliche weitere Sitzplätze keine Option mehr.

791

Freitag, 1. Dezember 2017, 19:27

Kein Mensch hat hier Visionen :D
Allerdings nach der "neusten" Entscheidung bezüglich 2020 frage ich mich ernsthaft wie viele Schafe es hier gibt? Und wer ist der Schäfer?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Skulduggery« (1. Dezember 2017, 19:48)


792

Freitag, 1. Dezember 2017, 20:49

Glaubt denn hier einer ernsthaft, dass es unter einer Saarbrücker CDU-Regierung anders aussehen würde? Leute, echt jetzt.
Wir hatten CDU-Leute in verantwortungsvoller Position beim FCS, nix ist passiert. Wir haben seit 1999 eine CDU-Regierung im Land, teils sogar mit absoluter Mehrheit von 1999 bis 2009, wenn ich mich nicht irre. Und wenn es da gewollt gewesen wäre, dann hätte man hier schon deutlich was in Richtung FCS machen können. Gerade weil der FCS zu dieser Zeit auch die sportlichen Argumente hatte. Und soll mir bitte keiner sagen, es wäre nicht so. Jeder von uns kennt die Politik, wo ein Wille, da ein Weg. Von daher sind entweder alle Parteien Schuld oder keine.

Und die Sache mit den Messerangriffen, also irgendwann sind auch mal die Familien oder Freunde dieser Täter in der Verantwortung, oder? Man kann das nicht immer auf andere schieben. Leider trifft man sowas auch in anderen Städten in Deutschland an, die nicht von der SPD regiert werden.

Ist halt schade, dass keiner von uns so schlau ist und was erfunden hat, mit dem er Millionen und Milliarden scheffeln konnte.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 21 533

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

793

Freitag, 1. Dezember 2017, 21:01

FCS ist entsetzt über die verzögerte Heimkehr

Zitat

In Elversberg steht ein drittliga-taugliches Stadion. Doch aus SVE-Vereinskreisen heißt es, man plane im Sommer einen weiteren Ausbau, wenn man selbst nichts mit dem Aufstieg zu tun haben sollte. Dann wäre wohl die für die 3. Liga vorgegebene Kapazität von 10 000 Plätzen nicht erreicht. Grundsätzlich sei eine Vermietung möglich. Aber will der FCS das? Das Homburger Waldstadion ist aus Sicherheits­aspekten eher keine Alternative.


Zitat

Aber nicht in Saarbrücken, auch wenn Baudezernent Heiko Lukas sagte: „So dicht wie jetzt waren wir noch nie am neuen Stadion dran.“ Eine klare Antwort auf die Frage, ob ein Spielen in der Baustelle überhaupt Teil der Planungen der mit der Bauleitung betrauten Firma Wenzel+Wenzel gewesen sei und ob man die Mehrkosten berechnet habe, blieben die Verantwortlichen schuldig. „Sie sind deutlich höher als die Stadionmiete in Elversberg. Da stehen ja 350 000 Euro pro Jahr im Raum“, sagte der GIU-Geschäftsführer Jürgen Schäfer. Stattdessen führten die Experten von Wenzel+Wenzel viele Gründe an, warum man nicht in der Baustelle spielen könne: effizienter Ablauf, Enge der Baustelle, Zuwegung, Lagerfläche für Material und Gerät, die bei Spielen erforderlichen Rettungs- und Fluchtwege. Das Argument, andernorts sei auch im laufenden Spielbetrieb umgebaut worden, zieht für Saarbrückens Sport- und Sicherheitsdezernent Harald Schindel nicht: „Dort waren die Planungen von Beginn an darauf ausgerichtet. In Saarbrücken hatte uns der Verein doch anfänglich mitgeteilt, dass dies nicht notwendig sei.“


-> So dicht? Vielleicht weil man jetzt nur noch Oregon statt von Washington aus nach Saarbrücken kriechen muss? Dann würde die Aussage evtl. hinkommen.

-> Gut das man dabei völlig außer Acht lässt wo laut diesen Planungen der Stadionumbau zum aktuellen Zeitpunkt sein sollte und wo er ist. Das mag ich so an den Verantwortlichen. Schuld sind immer andere. :)

Zitat

Dass ein möglicher Aufstieg des FCS nun am fehlenden Stadion scheitern könnte, wischte Schindel mit den Worten „Dann ist das halt so“ vom Tisch. Die harsche Reaktion von FCS-Vizepräsident Dieter Ferner darauf: „Am besten wäre, man sperrt dieses Land ab!“

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »goalgetter13« (1. Dezember 2017, 21:12)


Schmackes

Fortgeschrittener

Beiträge: 346

Wohnort: Saar/Pfalz

Beruf: Verwalter

  • Nachricht senden

794

Freitag, 1. Dezember 2017, 21:44

Wer glaubt denn da an Unvermögen? Lächerlich! Da steckt ein mieser Plan dahinter! Und................wenn ich Ostermanns Einflußnahmen in der Vergangenheit betrachte, und jetzt fast seine Hilflosigkeit wahrnehme, muß man sich doch fragen dürfen ob er hinter seinen Aussagen/Zusagen auch wirklich stehen möchte. Hier läuft ein ganz mieses Spielchen ab.

Würde Ostermann wollen was ihr wollt, würde er es auch zu 100% bekommen! Denn Geld ist Macht und die regiert " die Welt ".
Relegationsgeschädigte, aber auch alle anderen " hellen " Vereine........... w e h r t e u c h :!:

Patti66

Profi

Beiträge: 893

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

795

Freitag, 1. Dezember 2017, 21:53

Wurde schon mehrmals gefragt warum ich heute so gereizt reagiere :(

Wohne ja in Saar-Pfalz Kreis und habe auch viele Bekannte die Fans des FCH und anderer komischer Vereine sind , diese senden mir schon den ganzen Tag Nachrichten über WhatsApp zum Thema Lupa.

Ihr könnt euch ja vorstellen was da abgeht. Wir werden zur Lachnummer

Fühl mich heute einfach scheiße und könnt k..... - sorry

Patti66

Profi

Beiträge: 893

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

796

Freitag, 1. Dezember 2017, 21:57

Ich glaube das wir bei Aufstieg in Liga 3 entweder im Mainzer Bruchweg oder in Wiesbaden spielen werden.

Dann könnte man zu jedem Heimspiel einen Autokorso veranstalten :thumbsup:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 21 533

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

797

Freitag, 1. Dezember 2017, 22:00

FCS darf nicht vor 2020 zurück in Ludwigspark

Zitat

Der Umbau des Saarbrücker Ludwigsparks soll im Februar 2020 – und damit ein gutes halbes Jahr früher als bisher geplant – vollendet sein. Aber: Eine schnelle Rückkehr des 1. FC Saarbrücken ist nicht möglich. Dies erklärte Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) gestern und erteilte dem Wunsch des FCS eine Absage, spätestens bei möglichen Aufstiegsspielen zur Dritten Liga im Mai in die alte Heimstätte zurückzukehren. „Dies hätte den Bau um Jahre verzögert und unverhältnismäßig verteuert“, sagte Britz.


Zitat

Im Ludwigspark soll laut Stadtverwaltung im Mai nach der Grundsteinlegung mit dem Abbruch des Unterrangs an der noch bestehenden Tribüne begonnen werden. Zeitgleich sollen die Arbeiten am neuen Funktionsgebäude der Haupttribüne starten. Im Sommer sollen die Fundamente der neuen Ost- und Westtribüne gelegt werden. „Der Ablauf ist so optimiert, damit die Großgeräte kostengünstig eingesetzt werden können“, sagte Jürgen Schäfer, Geschäftsführer der GIU, die das Gebäude-Management der Stadt regelt: „Unterbrechungen der Baustelle würden neue Kosten verursachen. Eine weitere Kostensteigerung kann sich die Landeshauptstadt aber nicht leisten.“ Das Limit von 28 Millionen Euro soll nicht überschritten werden.

798

Freitag, 1. Dezember 2017, 22:03

Mal abwarten wer am Schluß lacht nicht das da den einem oder anderen Fan von einem anderen Verein das lachen noch vergeht .
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



799

Freitag, 1. Dezember 2017, 22:56

Irgendwie habe ich kein gutes Gefühl beim Ablauf der Bauplanung, es wird wie gewohnt wieder Geld fehlen am Ende oder Bauauflagen die Fertigstellung weiter verzögern, diese Verwaltungsangestellten sind Diletanden in Planung und Ausführung und wenn der Name Giu auftaucht,ist das Treffen der Ahnungslosen Pleitegeier perfekt, die haben bis heute nichts gerissen. Oh je armer FCS

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 21 533

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

800

Freitag, 1. Dezember 2017, 23:23

Jürgen Schäfer (Geschäftsführer GIU):

Zitat

"Für den FCS ist das nicht schön, wir sind aber auch gezwungen, in den Baukosten zu bleiben."


Heiko Lukas:

Zitat

"Dis Kiste rollt jetzt wie eine Dampfmaschine."


Bild, 02.Dezember 2017

Ähnliche Themen