Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 073

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. März 2017, 21:43

SL-Pokal, Halbfinale: 1. FC Saarbrücken - FC 08 Homburg 3:1 (2:0)

85%

Sieg! (17)

0%

Unentschieden!

15%

Niederlage! (3)

Datum: Mittwoch, 05.April 2017
Anstoß: 18:00 Uhr

Spielort: Hermann-Neuberger-Stadion
Live-Übertragungen: SR-Online.de
Zusammenfassung: Aktueller Bericht (SR/?), FCS-TV (Youtube/?)






Halbfinale

1.FC Saarbrücken (Regionalliga) - FC 08 Homburg (Regionalliga)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »goalgetter13« (3. April 2017, 10:52)


goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 073

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. März 2017, 22:42

HOMBURG WARTET IM HALBFINALE

Zitat

Weiter geht es im Pokal laut Rahmenterminkalender am 5. April. Die Paarungen wurden unmittelbar nach Abpfiff des Viertelfinales ermittelt. Die Blau-Schwarzen treffen in der Vorschlussrunde auf den Ligakonkurrenten FC Homburg und genießen dabei Heimrecht. Im zweiten Halbfinale stehen sich der FV Diefflen und die SV Elversberg gegenüber.

Beiträge: 155

Wohnort: München

Beruf: Angesteller

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. März 2017, 16:48

Den Kampf um den Relegationsplatz hat man ja ( nicht theoretisch, aber praktisch ) leichtfertig verspielt.
Bleibt nur der SL-Pokal, wäre schon schön in der DFB-Hauptrunde dabei zu sein, bringt
ja zumindest ein wenig TV-Geld und überregionale Aufmerksamkeit, würde helfen bei
der Argumentation der Stadion-Neubau-Sanierung

BTW - wo würde man denn im Glücksfall spielen? HNS wohl nicht !!
bliebe nur Homburg oder eher Elversberg :D

Genug geträumt - der Weg führt über unseren Traditionsgegner
und der ist - trotz aktuell nur Platz 11 - nicht zu unterschätzen
Das Liga-Hinspiel hätten wir eigentlich verlieren müssen,
aber manchmal hat man auch das Glück des Tüchtigen

Das wird man auch brauchen: Viel Arbeit und Kampf und ein Schuss mit Glück

Mein Tipp 1:0

und anschließend das DFB-Pokalspiel in Elversberg sichern
ich finde Herr Holzer sollte bis dahin sein Stadion für uns fertigstellen :D :thumbup: :P
Du kannst viele Frauen haben - ABER nur einen Verein

4

Donnerstag, 23. März 2017, 17:23

DFB-Pokal werd man auch in Völklingen spielen.
Motto Saison 2016/17 Erfolg ist kein Glück

https://www.youtube.com/watch?v=Acgy-3d4P6o

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 073

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. März 2017, 17:31

Spieltermin: Mittwoch, 05.April ab 18:00 Uhr

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 073

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. März 2017, 22:05

Für den FCS ist der FCH ein absolutes Wunschlos

Zitat

„Wir werden am Mittwoch, 5. April, um 18 Uhr spielen. Damit sollten wir lichttechnisch auf der sicheren Seite sein“, erklärte FCS-Geschäftsführer David Fischer gestern: „Es ist ein Derby, in dem es auch richtig um etwas geht. Darum denke ich schon, dass viele Leute den Weg nach Völklingen finden werden.“ Bis zu 3500 Zuschauer erwartet Fischer.

Trainer Dirk Lottner erwartet einen unangenehmen Gegner, der trotzdem ein Wunschlos ist. „Ein Heimspiel gegen den FC Homburg ist ein attraktives Los, gerade auch für unsere Zuschauer. Da können wir uns alle darauf freuen“, sagte Lottner: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Los. In Diefflen kann man doch nur schlecht aussehen. Gegen den FCH wissen wir, was uns erwartet.“ Besonders für Topstürmer Patrick Schmidt, der von Saarbrücken nach Homburg und wieder zurück wechselte, wird es wieder ein emotionales Treffen. „Es ist das Saarderby schlechthin, ein Spiel mit echtem Endspielcharakter“, sagt der Blieskasteler Schmidt: „Für solche Spiele lebt man als Spieler, die Vorfreude ist bei uns allen groß.“

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 073

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. März 2017, 21:17

Der VVK läuft übrigens ab morgen

Zitat

Der Kartenvorverkauf für die Partie gegen Homburg startet am kommenden Dienstag, 28. März. Allen Dauerkarteninhabern wird dabei bis einschließlich 01. April ein Vorkaufsrecht auf ihren angestammten Platz zugesichert. Die Eintrittspreise sind analog zum Ligspielbetrieb im Sitzplatzbereich von 20 Euro bis 30 Euro gestaffelt, bei den Stehplätzen ab 4 Euro für Schüler bis 12 Jahre, bis zu 9 Euro für Vollzahler. Hinzu kommen jeweils 0,50 Euro Vorverkaufsgebühr. Nähere Infos gibt es unter https://www.fcsaarbruecken.de/startseite/stadion/ticketing/regionalliga-suedwest.

8

Dienstag, 28. März 2017, 20:37

Zitat

Dass dazwischen noch das Derby gegen den FC Homburg im Halbfinale des
Saarlandpokals ansteht (Mittwoch, 18 Uhr, Völklingen), das von den
Verantwortlichen als „Rotspiel“ angesehen wird, macht der Polizei aber
keine Sorgen. „Das Pokalspiel hat besondere Brisanz, weil es für beide
ein Alles-oder-Nichts-Spiel ist“, sagt Polizei-Einsatzleiter Eric
Schweizer: „Es ist ein Risikospiel zwischen FCS und FCH – wie immer. Wir
werden dem Rechnung tragen.“ Auch beim FCS ist man gelassen, setzt auf
Einsicht. „Es werden auch alle Personen Zutritt haben, die eigentlich
ein bundesweites Stadionverbot haben. Das ist im Saarlandpokal so
üblich“, sagt Fischer: „Wir sehen das auch als Chance für die
Betroffenen.“
Motto Saison 2016/17 Erfolg ist kein Glück

https://www.youtube.com/watch?v=Acgy-3d4P6o

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 073

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

9

Freitag, 31. März 2017, 13:37

Beide Halbfinalspiele werden vom SR per Livestream übertragen, der FCS gegen Homburg dann logischerweise am Mittwoch ab 18:00 Uhr.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 073

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

10

Freitag, 31. März 2017, 17:45

„Siegen oder fliegen“

Zitat

Im Saarlandpokal ist der FCH Titelverteidiger und muss im Halbfinale nach Saarbrücken. Ist das in der jetzigen Phase eher eine Belastung oder ein zusätzlicher Anreiz?

Unser Ziel im Saarlandpokal war von Beginn an klar formuliert. Wir wollen den Titel holen, ohne Wenn und Aber. Schließlich sind die Einnahmen, die man daraus erzielen kann, wichtig für uns. Wir fahren zum 1. FC Saarbrücken, um zu gewinnen, nichts anderes. Pokal heißt siegen oder fliegen, und dem stellen wir uns. In welcher Situation wir gerade im Ligabetrieb sind, spielt dabei für mich keine Rolle.

11

Freitag, 31. März 2017, 20:00

Wettermäßig sieht es schon einmal gut aus, zwar nicht so warm wie Heute, aber Regenwahrscheinlichkeint nur bei 5%
[ wetter.com ] :thumbup:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 073

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 2. April 2017, 15:10

Schiedsrichter: Timo Klein

Schiedsrichter: Timo Klein
Assistenten: Manuel Reichardt, Thorben Rech

Schiedsrichter am Dienstag im Timo Klein. Der 28-Jährige ist nach Patrick Ittrich der klassenhöchste/beste Schiedsrichter des Saarlandes und pfeift bereits seit 2013 in der Regionalliga. Seine Assistenten sind Manuel Reichardt und Thorben Rech. Klein pfeift für die TuS Wiebelskirchen und leitete bisher 40 Regionalligaspiele. Dabei zeigte er 164 gelbe Karten (4,1 im Schnitt) sowie elf Platzverweise (4x Gelb-Rot, 7x Rot). In der Oberliga kommen 16 Spiele dazu (68 gelbe Karten, 5 Platzverweise). Den FCS hat Klein in der Liga bisher einmal gepfiffen und die Begegnung liegt erst wenige Wochen zurück. Am 03.März 2017 war er Spielleiter bei der 2:0-Auswärtsniederlage beim FK Pirmasens. Im Rahmen der Begegnung zeigte er unter anderem Manuel Zeitz die rote Karte wegen einer Notbremse. 2014 und 2015 war er auch bei zwei Spielen unserer U23 aktiv, beide Begegnungen gegen Elversberg II und in Wiesbach verlor der FCS. Den FCH hat er zumindest in der Liga noch nicht gepfiffen. Als Assistent ist Klein seit 2013 in der 3.Liga tätig und kommt dort bisher auf 38 Spiele und seit 2015 darf er auch in der 2.Bundesliga assistieren und kann dort aktuell auf 18 Einsätze zurückblicken.

Assistent Thorben Rech ist dem FCS noch bekannt aus dem diesjährigen Saarlandpokal. Er war Spielleiter beim Achtelfinale gegen die TuS Steinbach und beim Flutlichtausfall im Rahmen der Begegnung. Manuel Reichert war Schiedsrichter als der FCS im November 2015 in der Verlängerung am FC Hertha Wiesbach scheiterte.

Im Saarlandpokal hatten beide Teams schon eine Begegnung mit Schiedsrichter Klein. Der FC Homburg gewann im vergangenen Sommer unter seiner Leitung das Pokalfinale gegen die SV Elversberg, der FCS siegte in der Saison 2012/13 im Viertelfinale in Primstal (4:0) und 2014/15 im Achtelfinale in Weiskirchen (8:0). Berücksichtigt sind alle Spiele ab der Runde der letzten 16 und seit Sommer 2012.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 073

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

13

Montag, 3. April 2017, 10:53

Für die Begegnung gibt es noch bis Mittwoch Karten im Vorverkauf zu erwerben. Angesichts der frühen Anstoßzeit um 18:00 Uhr, dem erwarteten Zuschauerandrang und der Tatsache das für das Spiel keine Dauerkarten zählen sollte sich jeder nach Möglichkeit noch im Fanshop eindecken um vor dem Spiel stressfrei zu bleiben.

14

Montag, 3. April 2017, 11:50

Gibts die Karten auch in VK am Marktplatz in VKK.
Motto Saison 2016/17 Erfolg ist kein Glück

https://www.youtube.com/watch?v=Acgy-3d4P6o

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cram1974« (3. April 2017, 12:14)


goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 073

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

15

Montag, 3. April 2017, 14:15

Ist dann denn mittlerweile eine feste VVK-Stelle? Dann sollte es auch dort Karten geben.

Alternative für alle die nicht mehr in den Fanshop kommen bietet der neue Webshop. Da kann man die Karten noch reservieren und muss sie dann am Spieltag nur abholen.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 073

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

16

Montag, 3. April 2017, 14:16

Saarlandpokal-Halbfinals im Livestream

Zitat

SAARBRÜCKEN WILL ENDLICH WIEDER INS FINALE
Im zweiten Halbfinale treffen der 1. FC Saarbrücken und der FC Homburg aufeinander. Dabei hofft der FCS darauf, seine Pokal-Negativserie zu durchbrechen und nach drei Jahren endlich wieder ins Finale einzuziehen. In den vergangenen Spielzeiten kam der FCS nicht weiter als das Viertelfinale. 2014 und 2016 war sogar schon im Achtelfinale gegen die Underdogs Mettlach und Wiesbach Schluss. In diesem Jahr will der Rekordpokalsieger endlich wieder die Trophäe mit nach Hause holen.

Das will der Titelverteidger FC Homburg verhindern und hat gute Argumente: Die Pokalsiege 2014 und 2016 sowie die Finalteilnahme 2015 sind eine starke Bilanz der vergangenen drei Jahre. Anpfiff der Partie ist am Mittwoch, 5. April, um 18.00 Uhr im Herrmann-Neuberger-Stadion in Völklingen.

17

Montag, 3. April 2017, 14:30


Ist dann denn mittlerweile eine feste VVK-Stelle? Dann sollte es auch dort Karten geben.

Alternative für alle die nicht mehr in den Fanshop kommen bietet der neue Webshop. Da kann man die Karten noch reservieren und muss sie dann am Spieltag nur abholen.
Also am Markplatz in Völklingen in der Bitburger Kneipe kann man ab der Saison im VKK Karten kaufen für die Heimspiele.
Motto Saison 2016/17 Erfolg ist kein Glück

https://www.youtube.com/watch?v=Acgy-3d4P6o

18

Montag, 3. April 2017, 14:58

2:0 Sieg vor 4250 Zuschauern im ,,Hexenkessel`` von VK;-)

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 073

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

19

Montag, 3. April 2017, 15:09

Saarlandpokal - Saison 2016/17 - Halbfinale
Mittwoch, 05.April um 18:00 Uhr
Hermann-Neuberger-Stadion, Völklingen



Halbfinale

1.FC Saarbrücken (Regionalliga) - FC 08 Homburg (Regionalliga)




Schlag auf Schlag geht es weiter. Das Viertelfinale im Saarlandpokal ist noch keine Zeit Wochen vorbei, da steht bereits das Halbfinale auf dem Plan. Die Begegnung hat es in sich, trifft doch der FCS vor heimischer Kulisse auf den alten Rivalen und Ligakonkurrenten vom FC Homburg. Anstoß im Hermann-Neuberger-Stadion ist am Mittwoch, 5.April ab 18:00 Uhr. FCH vs FCS. Grün-Weiß trifft auf Blau-Schwarz. Ein Spiel mit großer Tradition und Rivalität steht an. Selbstverständlich gab es dieses Duell bereits häufig in der Geschichte. Seit 1946 (zuvor sind die Daten nicht vollständig) kam es zu 72 Duellen zwischen den beiden Rivalen. Die Bilanz spricht klar für den FCS mit 33 Siegen zu 17 Niederlagen und einem Torverhältnis von 134:93 Toren. In den 34 Heimspielen holten die Blauschwarzen 21 Siege und 5 Remis. Man erzielte 71 Heimtore. Den bisher einzigen Heimvergleich in Völklingen verlor der FC im Mai 2016 jedoch mit 2:3 in einem Spiel ohne Wert. Vor 1.700 Besuchern reichten die Treffer von Meyerhöfer und Behrens durch einen späten KO-Punch nicht um zumindest ein Remis zu holen. Zuvor siegte der FCS 2014 im Live-Spiel bei Sport1 vor 5.500 Zuschauern mit 1:0. Dennis Wegner erzielte nach 23 Minuten das Tor des Tages. Die beiden letzten Heimvergleiche zuvor endeten in der Saison 2007/08 mit einem 1:1-Unentschieden (Tor: Hadji) und in der Saison 2008/09 sahen knapp 10.000 Zuschauer im Park einen 2:0-Erfolg für den FC. Petry und Mozain trafen. Im Hinspiel dieser Saison hieß es nach 90 Minuten 3:3. Schmidts Führung wurde in ein 1:3 gedreht, doch Döringer (77.) und Behrens in der Nachspielzeit sicherten dem FC noch einen Punkt. Somit wartet der FCS mittlerweile seit drei Spielen gegen den FCH auf einen Sieg. Im Saarlandpokal gab es zwischen den beiden Teams (ohne U23) bisher sieben Vergleiche. Es gab aus FCS-Sicht vier Siege, ein Unentschieden (Sieg im Elfmeterschießen) und zwei Niederlagen. Die Niederlagen kassierte man im Finale 1983 (4:3 für den FCH) sowie im Halbfinale 1996 (6:1 in Homburg). Im Halbfinale 1997 setzte sich der FC - im bisher einzigen Pokalheimspiel - mit 3:1 n.E durch. Die letzten vier Pokalspiele gingen allesamt an die Malstätter. Im Finale 1998 siegte man mit 3:0, im Viertelfinale 2000 war es ein knapper 1:0-Erfolg beim FCH. Das vorletzte Duell stamm aus dem Jahr 2004, damals siegte der FC durch Thiebaut, Diane und einen Doppelpack vom Sambo Choji mit 4:1 (2:0) im Waldstadion und 2012 sorgten Christian Eggert und Marius Laux vor 6.100 Zuschauern für einen 2:0-Sieg.


Der Gegner: FC 08 Homburg
Wieder einmal war der FC Homburg mit hohen Ambitionen in die Saison gestartet. Nach Platz 6 in der Saison 2014/15 und in der vergangenen Spielzeit sollte nun ein weiterer Schritt nach vorne gelingen nachdem das Ziel nach wie vor 3.Liga lautet, selbst wenn man die Favoritenrolle wie in der vergangenen Spielzeit nicht bei sich sah. Trainer Jens Kiefer sollte auch in dieser Saison die Mannschaft in erfolgreiche Gefilde führen. Eim Umstand der den Grün-Weißen nur äußerst bedingt gelungen ist. Der FCH steckt im Mittelfeld und Tendenz zum Abstiegskampf fest. Nach dem 3:3 im Ligahinspiel kam der FCH nicht recht vom Fleck und musste zwei Niederlagen in Pirmasens und gegen Watzenborn hinnehmen. Mit zwei Siegen in Nöttingen sowie gegen die Stuttgarter Kickers verabschiedete man sich durch eine knappe 2:3-Niederlage in Mannheim in die Winterpause. Zum Jahresauftakt unterlag man in einem Nachholspiel gegen Eintracht Trier mit 1:2 um dann eine Überraschung zu schaffen. In Elversberg drehte man einen Rückstand und musste sich am Ende dank zweier unberechtigter Elfmeter mit einem 2:2 zufrieden geben. Ein kurzer Lichtblick. Eine Woche später gab es zuhause gegen Kaiserslautern eine 1:4-Klatsche und in Hoffenheim musste man sich mit 5:2 geschlagen geben. Die negative Serie setzte sich auch beim Spiel in Steinbach fort. Der FCH unterlag mit 2:0. Im letzten Ligaauswärtsspiel in Ulm ging man durch Jan Eichmann in Front, kassierte jedoch im Gegenzug den Ausgleich. Am Schluss holte man beim Tabellensechsten jedoch zumindest einen Punkt mit ins Saarland. Vergangenen Freitag empfing man die TuS Koblenz im Waldstadion, musste sich am Ende klar mit 0:3 geschlagen geben. Zwei späte Treffer in Unterzahl (Torhüter Jakusch sah Rot) besiegelten die Niederlage und verschärfte die Situation im Abstiegskampf wieder ein gutes Stück.

Cheftrainer in Homburg ist seit Sommer 2014 Jens Kiefer. Er war auch bereits von 2008 bis 2010 für den FCH tätig und war zuvor als Jugendtrainer beim FC aktiv. Im Winter gab es beim FCH zwei Abgänge. Innenverteidiger und Stammspieler Jure Colak (27) wechselte nach Mazedonien und Angreifer Kosuke Kinoshita (22) wechselte nach nur drei Monaten in Homburg nach Schweden. Mitte März musste zudem Ex-FCS-Spieler Nils Fischer seine Karriere wegen anhaltender Knieverletzungen beenden. Im Gegenzug wurden gleich fünf neue Spieler verpflichtet und man hat in Homburg ein Faible für Niederländer gefunden. Mit den zuvor vereinslosen Timothy van der Meulen (26), Gévero Markiet (25) und Kai Heerings (27) vom SKN St. Pölten kamen gleich drei neue Innenverteidiger aus den Niederlanden zum FCH. Im Mittelfeld ergänzte man das bisherige Aufgebot mit den Verpflichtungen vom Milahd Mansoori (20/Offensives Mittelfeld) und Björn Kluft (27/Linkes Mittelfeld). Mansoori kam vom unterklassigen FC Viersen und hat ebenfalls eine niederländische Vergangenheit und Kluft stand zuletzt in Diensten des Zweitligisten Erzgebirge Aue.

In der Regionalliga Südwest befindet sich der FCH im Kampf gegen den Abstieg und hat nach 29 ausgetragenen Spielen nur 34 Punkte auf dem Konto. Damit liegt der FCH auf Platz 12 in der Tabelle, hat allerdings gerade einmal zwei Punkte Vorsprung auf den ersten möglichen Abstiegsplatz und fünf Punkte Vorsprung auf den ersten definitiven Abstiegsplatz. In 29 Spielen gab es zehn Siege, vier Unentschieden und 15 Niederlagen. Die Form spricht dabei momentan auch nicht die Sprache des FCH. Aus den acht Spielen in diesem Jahr gab es gerade einmal magere fünf Pünktchen. In der Jahrestabelle läge Homburg damit auf dem letzten Tabellenplatz. Das Restprogramm bietet allerdings fast nur Spiele gegen die direkte Konkurrenz, da kann sich in beide Richtungen noch einiges entwickeln. Auswärts läuft es dabei für den FCH besser als zuhause. In 14 Auswärtsspielen holte man fünf Siege, drei Unentschieden und sechs Niederlagen, also mehr als ordentliche 18 Punkte. Dies bedeutet einen guten sechsten Platz in der Auswärtstabelle. Man erzielte dabei 16:17-Tore. Den letzten Auswärtssieg in der Liga gab es jedoch im Jahr 2016. Damals siegte man bei den Stuttgarter Kickers mit 3:0. In den vier Auswärtsspielen in diesem Jahr gab es zwei Punkte in Elversberg (2:2) und zuletzt in Ulm (1:1). Dazwischen gab es die Niederlagen in Hoffenheim und Steinbach. Insgesamt zeichnen sich 12 Spieler für die 33 Saisontore (inklusive zweier Eigentore) aus. Die erfolgreichsten Torschützen sind dabei Timo Cecen und Thierry Steinmetz mit jeweils sechs Treffern. Dazu kommt Angreifer Kai Hesse auf vier Saisontore.


Aufstellung gegen TuS Koblenz
Jakusch - Stegerer, Heering, Eichmann, Gaebler - Kröner, Cecen - Kluft, Gallego, Amri - Hesse

Stammtorwart ist seit dieser Saison der 27-Jährige Niklas Jakusch. Er sah zwar in der Liga die rote Karte, ist aber im Pokal natürlich spielberechtigt. In der Innenverteidigung ist Winterneuzugang Kai Heerings gesetzt. Der Niederländer stand in sechs von sieben Spielen im Jahr 2017 in der ersten Elf. Als sein Partner hat sich zuletzt Jan Eichman durchgesetzt und stand die letzten vier Ligaspiele und im Saarlandpokal in der Startelf. Erste Alternative ist Timothy van der Meulen. Als linker Verteidiger ist in der Regel Tim Stegerer gesetzt, auf der anderen Seite war zuletzt Markiet erste Wahl, er fehlte zuletzt jedoch verletzungsbedingt und es ist noch offen ob er am Mittwoch dabei sein kann. Dadurch rückte Gaebler, letzte Saison noch klarer Stammspieler, wieder in die Mannschaft. Alternativ wäre Christian Lensch zu nennen, lange Zeit Stammspieler in dieser Saison und zuletzt aufgrund einer Verletzung nicht dabei. Wenn er fit ist sollte er jedoch spielen. Im zentralen Mittelfeld hat sich Steven Kröner festgespielt. Der 27-Jährige stand seit dem Ligahinspiel gegen den FCS, abgesehen von einer Gelbsperre, immer in der ersten Elf. Sein Partner ist ebenfalls gesetzt. An Timo Cecen führt eigentlich kein Weg vorbei, er ist einer der Schlüsselspieler beim FCH. Die Alternative wäre wohl Marco Gaiser. In der offensiven Dreierreihe hat sich Winterneuzugang Björn Kluft festgespielt. Er kann sowohl auf der Außenbahn als auch hinter dem Stürmer spielen. In den letzten beiden Spielen durfte zudem Amri ran, eine Alternative wäre der zuletzt angeschlagene Randy Edwini-Bonsu während man auf Jaron Schäfer (Kreuzbandriss) schmerzlich verzichten muss. Edwini-Bonsu sollte am Mittwoch aber wieder zur Verfügung stehen. Stammspieler ist dazu Marc Gallego der auf der Außenbahn für Wirbel sorgen soll. Im Angriff fehlt mit Steinmetz ein ganz wichtiger Spieler und Stammspieler der Hinserie. Dadurch sind die Möglichkeiten im Sturm doch arg eingegrenzt und mehr oder weniger alles hängt an Kapitän Kai Hesse fest. Die Alternative ist Manuel Fischer. Eine weitere Option als Joker ist der junge Tom Schmitt (20).

20

Montag, 3. April 2017, 16:33

Wer sich noch Karten kaufen will im VKK in Völklingen sind nicht mehr viele Karten da.
Motto Saison 2016/17 Erfolg ist kein Glück

https://www.youtube.com/watch?v=Acgy-3d4P6o