Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 317

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. April 2017, 19:12

36. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - FC 08 Homburg 2:0 (0:0)

40%

Heimsieg! (8)

30%

Unentschieden! (6)

30%

Niederlage! (6)

Datum: Samstag, 06.Mai 2017
Anstoß: 14:00 Uhr

Spielort: Hermann-Neuberger-Stadion
Live-Übertragungen: Nicht bekannt
Zusammenfassung: SR (Samstag, 17:30 Uhr), FCS-TV (Youtube/?), FCH-TV (Youtube/?)






1.FC Saarbrücken (03.) - FC 08 Homburg (14.)


2

Sonntag, 30. April 2017, 19:32

Das Spiel gestern hat mich total enttäuscht, wenn die Mannschaft ihre Einstellung bis nächste Woche nicht in den Griff bekommt, sollten wir erst gar nicht antreten und den Homo's die Punkte gleich schenken. Dann haben wir wenigstens in der nächsten Saison ein Heimspiel mehr im Saarland!

Das war natürlich nicht ernst gemeint und eindeutig der Enttäuschung geschuldet.
Die Mannschaft sollte sich aber auch mal bewusst sein, das die derzeitigen Ergebnisse für den ein oder anderen Verein von existentieller Bedeutung sind und man die Spiele deshalb auch als Gegner immer noch ernst nehmen sollte.
Auf geht's Saarbrücken, kämpfen und siegen. Vom ersten Schweiß- bis zum letzten Blutstropfen!!!

3

Sonntag, 30. April 2017, 19:45

Live-Übertragungen: Nicht bekannt
Mit der Bekanntgabe das der SR FCS gg ELversberg überträgt, kam in der gleichen Meldung die Bekanntgabe das auch gg Homburg übertragen wird.
Müsste demzufolge, der Nachweis, im SR Archiv in den News vor etwa 4 Wochen zu finden sein.

Bin zu faul entsprechende Newsmeldung raus zu suchen, kann aber in jeder Programmzeitschrift mit 14 Tagen Programm nachgeschaut werden

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 317

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. Mai 2017, 12:10

Im Vergleich zum 1:4 in Kaiserslautern stehen mit Peter Chrappan, Mario Müller und Jordan Steiner nach abgelaufener Sperre zumindest drei zusätzliche defensive Kräfte wieder zur Verfügung. Fraglich sind Ivan Sachanenko, Sascha Wenninger, Steven Zellner und natürlich Markus Mendler. Bei Mendler gilt es abzuwarten wie die Diagnose der Schulterprobleme lautet, sah allerdings nicht so gut aus und bei den anderen drei Akteuren dürfte die Hoffnung auf einen Einsatz nicht allzu hoch sein, am ehesten wahrscheinlich noch bei Zellner. Fehlen werden weiterhin Alexander Hahn und Johannes Roßfeld.

5

Dienstag, 2. Mai 2017, 21:08

Bin auf die Reaktion der Spieler gespannt. Homburg wird und muss alles geben.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

Patti66-Harley

Fortgeschrittener

Beiträge: 196

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Mai 2017, 23:15

Bin morgen früh oder am Donnerstag Nachmittag beim Training und hab was vorbereitet , lasst euch überraschen :thumbup:

Patti66-Harley

Fortgeschrittener

Beiträge: 196

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Mai 2017, 10:23

Bin beim Training - Schmidt, Zellner, Mendler, und Sachanenko sind dabei und sehen fit aus.
Später mehr .

8

Mittwoch, 3. Mai 2017, 11:59

Thierry Steimetz muss Fußballkarriere beenden

Zitat

Aufgrund seiner schweren Erkrankung muss FCH-Stürmer Thierry Steimetz
seine Fußballkarriere beenden. Nachdem ihm bereits 2015 ein gutartiger
Tumor aus der Wade entfernt wurde, bestätigten die Ärzte ihm Anfang des
Jahres, dass es sich beim erneut aufgetretenen Tumor um eine bösartige
Form handelt.
Nach vielen weiteren Untersuchungen kamen die Ärzte zusammen mit dem
33-Jährigen zu dem Entschluss, dass eine Amputation des betroffenen
Unterschenkels die größte Chance auf eine vollständige Heilung biete.
Diese Operation wurde bereits letzte Woche bei Thierry Steimetz
durchgeführt. Er ist mittlerweile wieder zuhause und ihm geht es den
Umständen entsprechend gut. Der zweifache Familienvater wünscht sich nun
in erster Linie Ruhe, dies bitten wir auch zu respektieren

http://fc08homburg.de/start/alle-news/ne…re-beenden.html
Motto Saison 2016/17 Erfolg ist kein Glück

https://www.youtube.com/watch?v=Acgy-3d4P6o

Patti66-Harley

Fortgeschrittener

Beiträge: 196

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Mai 2017, 12:33

Wenninger und Wegner waren beim Training nicht dabei. Gegen Ende griff Schmidt sich immer wieder ans linke Knie hoffe das es nix schlimmes ist.



10

Mittwoch, 3. Mai 2017, 12:39

Wenninger und Wegner waren beim Training nicht dabei. Gegen Ende griff Schmidt sich immer wieder ans linke Knie hoffe das es nix schlimmes ist.



Wenninger und Wegner waren beim Training nicht dabei. Gegen Ende griff Schmidt sich immer wieder ans linke Knie hoffe das es nix schlimmes ist.



Wenninger und Wegner waren beim Training nicht dabei. Gegen Ende griff Schmidt sich immer wieder ans linke Knie hoffe das es nix schlimmes ist.



Wegner hat sich beim FCK beim warmmachen wohl wieder schwerer verletzt

11

Mittwoch, 3. Mai 2017, 12:44

Wenninger war gestern beim Doc.
Motto Saison 2016/17 Erfolg ist kein Glück

https://www.youtube.com/watch?v=Acgy-3d4P6o

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 317

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Mai 2017, 17:30

Zitat

Thierry Steimetz muss Fußballkarriere beenden


Eine sehr traurige Nachricht.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 317

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Mai 2017, 17:32

Schiedsrichter: Christof Günsch
Assistenten: Christian Ballweg, Marius Ulbrich

14

Mittwoch, 3. Mai 2017, 20:27

Thierry Steimetz wünsche ich weiterhin Wille und Kraft, Mitleid brauch er sicher keins. Würde mich freuen, wenn sich beide Fanlager auf das Anfeuern Ihrer Teams konzentrieren und von martialischen Schlacht- und Schmähgesängen Abstand nehmen. Ich bin grundsätzlich kein Freund davon, in der Situation wäre es aber doppelt bescheuert.

Sportlich wird es das letzte halbwegs interessante Event diese Saison (außerhalb des Pokals) sein. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich wieder eine Mannschaft findet, die bereit ist 100% abzurufen und mein Optimus für das Pokalfinale steigert. Vorallem kann sich das Team keine 'Zuschauerveräppelung' leisten, egal ob am TV oder im Stadion, wenn wir u.a. nächste Saison ernsthaft einen besseren Zuschauerschnitt anstreben. Angesichts der Umstände aus dieser und letzter Saison werden es sich auch einige Dauerkarteninhaber für die kommende Saison dreimal überlegen.
„Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

15

Mittwoch, 3. Mai 2017, 21:53

Wünsche Steimetz auch viel Kraft!
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

Pete

Meister

Beiträge: 2 668

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 3. Mai 2017, 22:29

Ein schlimmes Schicksal für Steinmetz. Plötzlich ist alles vorbei und man sieht wieder wie der Fußball, Konkurrenz zu Homburg, Konkurrenz in den Fanlagern ins Abseits gerät, Nein, ins absolute Nichts. Das ist es dann doch nicht ein einziges Staubkorn wert. Wünschenswert wäre eine totale Anteilnahme beider Fanlager um zu zeigen, dass es Wichtigeres gibt in diesem Moment als einen Konkurrenzdenken und der "böse" Nachbarverein, egal was auf dem Rasen geschieht.

Ich denke hier sollte auf den Rängen ein Zeichen gesetzt werden. blue&black hat es treffend gesagt, er braucht kein Mitleid, aber Anteilnahme.

Viel Kraft und gute Besserung Thierry Steinmetz!

17

Donnerstag, 4. Mai 2017, 08:11

Die Truppe von Jürgen Luginger braucht dringend noch ein paar Punkte um die Klasse zu halten
und wird dementsprechend motiviert in die Partie gehen. Auf der anderen Seite ist für den FCS
die Saison gelaufen. Nach dem abgeschenkten Spiel in Kaiserslautern darf man gespannt sein,
ob Trainer Lottner wieder 11 Mann mit der nötigen Einstellung auf den Rasen bekommt.

Tipp: 2:2
Zuschauer: 2.200
:D Kolosseum Ludwigspark :D

7oBs

Profi

Beiträge: 970

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. Mai 2017, 16:42

die homoburger werden in die oberliga geschossen!

5:0, 2x schmidt(hoff er is fit), 2x behrens, 1x cymer mit nem abschlag direk ins gegnerische tor!
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 317

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 4. Mai 2017, 18:41

Regionalliga Südwest - Saison 2016/17 - 36.Spieltag
Samstag, 06.Mai - 14:00 Uhr
Hermann-Neuberger-Stadion, Völklingen




1.FC Saarbrücken (03.) - FC 08 Homburg (14.)




Anfang April siegte der FCS im Halbfinale des Saarlandpokals gegen den FC Homburg mit 3:1 und zog ins Finale am 25.Mai 2017 ein. Gegner in drei Wochen ist dann der andere saarländische Regionalligist, die SV 07 Elversberg. Bis zu diesem letzten wichtigen Spiel der Saison stehen in der Liga noch drei Begegnungen an und zunächst geht es an diesem Samstag ab 14:00 Uhr in Völklingen gegen den FCH. Für den FCS heißt es nach der Klatsche in Kaiserslautern die Saison nicht nur austrudeln zu lassen sondern die letzten drei Spiele anständig über die Bühne zu bringen und sich im Hinblick auf das Pokalfinale in Form zu bringen. Homburg vs Saarbrücken. Grün-Weiß trifft auf Blau-Schwarz. Ein Spiel mit großer Tradition und großer Rivalität steht an. Selbstverständlich gab es dieses Duell bereits häufig in der Geschichte. Seit 1946 (zuvor sind die Daten nicht vollständig) kam es zu 73 Duellen zwischen den beiden Rivalen. Die Bilanz spricht klar für den FCS mit 34 Siegen zu 17 Niederlagen und einem Torverhältnis von 137:94 Toren. Dazu kommen noch 19 Spiele zwischen dem FCH und unserer U23 (Bilanz geht mit elf zu fünf Siegen an den FCH, in den Heimspielen sind es drei Siege für die U23 und vier Niederlagen) und zwei Spiele zwischen unserer ersten Mannschaft und der zweiten Mannschaft des FCH (beide Spiele gewann der FC klar). In den 35 Heimspielen holten die Blauschwarzen 22 Siege und 5 Remis. Man erzielte 74 Heimtore. Den bisher einzigen Ligaheimvergleich in Völklingen verlor der FC im Mai 2016 jedoch mit 2:3 in einem Spiel ohne Wert. Vor 1.700 Besuchern reichten die Treffer von Meyerhöfer und Behrens durch einen späten KO-Punch nicht um zumindest ein Remis zu holen. Zuvor siegte der FCS 2014 im Live-Spiel bei Sport1 vor 5.500 Zuschauern mit 1:0. Dennis Wegner erzielte nach 23 Minuten das Tor des Tages. Die beiden letzten Heimvergleiche zuvor endeten in der Saison 2007/08 mit einem 1:1-Unentschieden (Tor: Hadji) und in der Saison 2008/09 sahen knapp 10.000 Zuschauer im Park einen 2:0-Erfolg für den FC. Petry und Mozain trafen. Im Hinspiel dieser Saison hieß es nach 90 Minuten 3:3. Schmidts Führung wurde in ein 1:3 gedreht, doch Döringer (77.) und Behrens in der Nachspielzeit sicherten dem FC noch einen Punkt. Somit wartet der FCS mittlerweile seit drei Ligaspielen gegen den FCH auf einen Sieg. Anfang April siegte man im Saarlandpokal gegen den FCH mit 3:1. Vor 3.500 Zuschauern erzielten Behrens und ein doppelter Schmidt die Treffer.



Der Gegner: FC 08 Homburg
Wieder einmal war der FC Homburg mit hohen Ambitionen in die Saison gestartet. Nach Platz 6 in der Saison 2014/15 und in der vergangenen Spielzeit sollte nun ein weiterer Schritt nach vorne gelingen nachdem das Ziel nach wie vor 3.Liga lautet, selbst wenn man die Favoritenrolle wie in der vergangenen Spielzeit nicht bei sich sah. Unter Trainer Jens Kiefer sollte auch in dieser Saison die Mannschaft in erfolgreiche Gefilde führen. Eim Umstand der den Grün-Weißen nur äußerst bedingt gelungen ist. Der FCH steckt tief im Abstiegskampf fest. Im Winter gab es beim FCH zwei Abgänge. Innenverteidiger und Stammspieler Jure Colak (27) wechselte nach Mazedonien und Angreifer Kosuke Kinoshita (22) wechselte nach nur drei Monaten in Homburg nach Schweden. Mitte März musste zudem Ex-FCS-Spieler Nils Fischer seine Karriere wegen anhaltender Knieverletzungen beenden. Im Gegenzug wurden gleich fünf neue Spieler verpflichtet und man hat in Homburg ein Faible für Niederländer gefunden. Mit den zuvor vereinslosen Timothy van der Meulen (26), Gévero Markiet (25) und Kai Heerings (27) vom SKN St. Pölten kamen gleich drei neue Innenverteidiger aus den Niederlanden zum FCH. Im Mittelfeld ergänzte man das bisherige Aufgebot mit den Verpflichtungen vom Milahd Mansoori (20/Offensives Mittelfeld) und Björn Kluft (27/Linkes Mittelfeld). Mansoori kam vom unterklassigen FC Viersen und hat ebenfalls eine niederländische Vergangenheit und Kluft stand zuletzt in Diensten des Zweitligisten Erzgebirge Aue. Seit der Pokalniederlage beim FCS Anfang April hat sich beim FCH einiges getan. Wenige Tage nach dem Spiel ging es zu Kickers Offenbach, beim direkten Konkurrenten brach man in der letzten halben Stunde zusammen und kassierte vier Gegentore. Anschließend unterlag man zuhause auch dem VfB Stuttgart II mit 1:2. Kluft konnte nach einer Stunde nur noch verkürzen. Im Anschluss an die Begegnung wurde Jens Kiefer von seinen Aufgaben entbunden, sein Nachfolger wurde der ehemalige FCS-Trainer Jürgen Luginger. Unter Luginger zeigte die Formkurve in den letzten beiden Wochen nach oben. Bei Wormatia Worms holte der FCH trotz langer Unterzahl einen Punkt. Timo Cecen traf 10 Minuten vor Schluss per Freistoß zum Ausgleich und in der vergangenen Woche gelang der erste Sieg seit fünf Ligaspielen. Gegen Astoria Walldorf ging man zwar in Rückstand, Cecen per Elfmeter und Fischer drehten die Begegnung gegen dezimierte Gäste jedoch. Walldorf beendete die Begegnung mit drei Platzverweisen.

Der FCH befindet sich trotzdem noch tief im Abstiegskampf. Nach 35 Spieltagen liegt man mit 33 Begegnungen und 38 Punkten auf dem 14.Tabellenplatz und liegt auf dem ersten möglichen/wahrscheinlichen Abstiegsplatz. Bisher holte man 11 Siege, 5 Unentschieden und kassierte 17 Niederlagen. Zuletzt gab es aber mehr als ordentliche vier Punkte und man ist punktgleich mit den Stuttgarter Kickers und Kickers Offenbach. Das Restprogramm bietet nach dem Spiel noch zwei Begegnungen gegen die direkte Konkurrenz, da kann sich in beide Richtungen noch einiges entwickeln. Auswärts läuft es dabei in der Saison für den FCH besser als zuhause. In 17 Auswärtsspielen holte man 5 Siege, 4 Unentschieden und 7 Niederlagen, also mehr als ordentliche 19 Punkte. Dies bedeutet einen guten 8.Platz in der Auswärtstabelle. Man erzielte dabei 17:22-Tore. Den letzten Auswärtssieg gab es jedoch im Jahr 2016. Damals siegte man bei den Stuttgarter Kickers mit 3:0. In den sechs Auswärtsspielen in diesem Jahr gab es drei Punkte in Elversberg (2:2), Ulm (1:1) und zuletzt in Worms (1:1). Dazu gab es die Niederlagen in Hoffenheim, Steinbach und Offenbach. Insgesamt zeichnen sich 13 Spieler für die 35 Saisontore (inklusive zweier Eigentore) aus. Die erfolgreichsten Torschützen ist dabei Timo Cecen mit acht Treffern, ihm folgt Thierry Steinmetz mit jeweils sechs Treffern der jüngst sein Karriereende bekanntgeben musste. Dazu kommt Angreifer Kai Hesse auf vier Saisontore.


Aufstellung gegen TuS Koblenz
Jakusch - Gallego, Heerings, Eichmann, Lensch - Gaiser, Cecen, Markiet, Hesse - Fischer, Edwini-Bonsu

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 317

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

20

Freitag, 5. Mai 2017, 17:28

MANNSCHAFT MIT ANDEREM GESICHT

Zitat

Im Hinspiel trennten sich beide Teams nach einem offenen Schlagabtausch mit 3:3 Unentschieden. Im Halbfinale um den Saarlandpokal hatte der FCS vor wenigen Wochen mit 3:1 die Nase vorn. „Damals befand sich der FCH in einer schlechten Phase. Nach dem Trainerwechsel haben sie aber frischen Mut geschöpft. Gerade der Sieg gegen Walldorf am vergangenen Wochenende war für das Team sehr wichtig. Der FCH braucht jeden Punkt im Kampf um den Klassenverbleib und wird uns alles abverlangen“, sagte FCS-Trainer Dirk Lottner. Mit seinem eigenen Team ist der Coach nach der 1:4-Pleite bei der U23 in Kaiserslautern hart ins Gericht gegangen. „Wir wissen, dass wir uns unseren Fans so nicht mehr präsentieren dürfen und ein anderes Gesicht zeigen müssen.“

Ein Spieler, der wieder in den Kader zurückkehrt ist Jordan Steiner. Er fehlte zuletzt aufgrund der fünften gelben Karte. Er ist das beste Beispiel dafür, wie die Durchlässigkeit vom Jugend- zum Aktivenbereich beim 1. FC Saarbrücken funktioniert. Als A-Jugendlicher zu den Blau-Schwarzen gekommen, hat sich Jordan Steiner mittlerweile einen festen Platz im Kader der Profimannschaft erarbeitet. Kürzlich verlängerte er seinen Vertrag um ein weiteres Jahr. „Es ist schön die Wertschätzung des Vereins zu spüren. Ich habe im ersten Jahr einige Probleme gehabt, mich an den Profibetrieb zu gewöhnen. Aber mit jedem Einsatz habe ich an Sicherheit gewonnen und mein Ziel ist natürlich ein Stammplatz“, sagte der 21-jährige Franzose.

Ähnliche Themen