Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 792

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

101

Samstag, 1. Juli 2017, 11:27

FCS imponiert gegen Diefflen

Zitat

Der FV Diefflen hatte am 30. Juni zum Auftakt der „proWIN international Soccerweek“ ins Dillinger Parkstadion eingeladen. Viele Zuschauer hatten sich diesmal nicht eingefunden. Das ist schade, denn sie sahen einen in allen Belangen überlegenen 1. FC Saarbrücken, der den Oberligisten noch deutlicher beherrschte als es das sehr klare Endergebnis von 10:1 ausdrückt. Dabei mussten die Blauschwarzen auf drei Spieler verzichten: Johannes Roßfeld (im Aufbautraining), Dominik Rau (Schulterverletzung) und Martin Dausch (Muskelfaserriss).

Schon nach drei Minuten hatte Kevin Behrens das Schützenfest eröffnet. Der heute sehr engagierte Marwin Studtrucker legte nach 9 Minuten nach. Bis kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten sich die Dieffler stabilisieren, wobei auffiel, das ihr bester Mann, Christian Eggert, heute im zentralen Mittelfeld antrat. Quasi mit dem Pausenpfiff erhöhte Patrick Schmidt auf 3:0.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 792

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

102

Samstag, 1. Juli 2017, 11:28

NÄCHSTER TESTSPIELERFOLG - FCS GEGEN DIEFFLEN IN TORLAUNE

Zitat

Der 1. FC Saarbrücken setzte seine Testspielserie heute im Dillinger Parkstadion fort. Die Blau-Schwarzen trafen dort auf den Oberligisten FV Diefflen und siegte mit 10:1.

Cheftrainer Dirk Lottner startete mit Ricco Cymer zwischen den Pfosten. Die Viererkette bildeten Pierre Fassnacht, Marco Kehl-Gomez, Ivan Sachanenko und Sascha Wenninger. Im Mittelfeld sorgten Markus Mendler, Steven Zellner, Manuel Zeitz und Marwin Studtrucker für die nötige Absicherung und machten natürlich auch ordentlich Betrieb nach vorne. Dort waren Kevin Behrens und Patrick Schmidt und zeigten sich früh treffsicher.

Nach einem Ballgewinn in der Vorwärtsbewegung des Gegners ging es schnell. Schmidt war über die linke Seite gestartet und bewies Übersicht. Der Angreifer legte die Kugel zurück an den Elfmeterpunkt. Dort lauerte Behrens und netzte überlegt ein. Das 1:0 in der 3. Minute.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 792

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

103

Samstag, 1. Juli 2017, 11:29

Zweistellig im zweiten Test

Zitat

Zweistelliger Testspielsieg für den Regionalligisten 1. FC Saarbrücken. Gegen den nur eine Klasse tiefer spielenden Oberligisten FV 07 Diefflen schaffte das von Dirk Lottner trainierte Team einen 10:1 (3:0)-Erfolg. Schon vor der Pause trafen Kevin Behrens (4.), Marwin Studtrucker (9.) und Patrick Schmidt (45.) drei Mal. Schmidt (53.) baute den Vorsprung aus, ehe Fabian Poß per Foulelfmeter der einzige Treffer der Gastgeber gelang. Marwin Studtrucker (60.), Christoph Fenninger (70 und 85.), Markus Obernosterer (79.), Schmidt (82.) und Jordan Steiner (87.) legten noch sechs Treffer nach. „Wir waren vorne auch nach dem klaren Spielstand noch griffig, das hat man vor allem am zehnten Tor gesehen, den wollten sie in so einer Kontersituation unbedingt noch machen. Es wurde mit mehreren Spielern über einen längeren Zeitraum gespielt. Die Abwehr ist nicht gefordert worden, man hat gesehen, dass wir am Ende der zweiten Woche langsam Sicherheit im Passspiel bekommen. Ivan Sachanenko spielte erstmals in dieser Runde, er wird auch am Samstag anfangen“, sagte FCS-Trainer Dirk lottner nach dem Spiel. „Hoffentlich war das für einige der so wichtige Schuss vor den Bug, so dürfen wir uns in Ligaspielen nicht präsentieren“, sagte sein Gegenüber Thomas Hofer, der beim FVD als Spielertrainer fungiert. Am Samstag um 16 Uhr spielen die Saarbrücker im 16 Uhr im Schwalbascher Gemeindeteil Elm in einem Benefizspiel gegen den luxemburgischen Meister F91 Dudelange, der vom ehemaligen FCS-Spieler Dino Toppmöller trainiert wird.

104

Samstag, 1. Juli 2017, 11:57

Bin ich mal gespannt wie sie sich heute gegen F91 Dudelange schlagen,die haben vor ein paar Tagen den RSC Anderlecht im Test mit 2:0 besiegt.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



FCS-Markus

Confed-Cup-Tippspielsieger 2017

Beiträge: 1 777

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

105

Samstag, 1. Juli 2017, 12:02

Könnte heute vielleicht jemand nen kleinen Ticker machen? Aufstellung plus Tore??!!

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 792

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

106

Samstag, 1. Juli 2017, 15:41

Batz - Mendy, Ivan, Krause, Müller - jänicke, holz, Steiner, Nosti - Fenninger, Behrens

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 792

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

107

Samstag, 1. Juli 2017, 16:12

1:0 Eigentor Ivan (5.)

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 792

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

108

Samstag, 1. Juli 2017, 16:18

0:2 (13.)

109

Samstag, 1. Juli 2017, 16:21

Ohje das fängt aber nicht gut an

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 792

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

110

Samstag, 1. Juli 2017, 16:48

Halbzeit

111

Samstag, 1. Juli 2017, 16:50

Halbzeit


0:2 ? Wie spielen wir denn ?

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 792

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

112

Samstag, 1. Juli 2017, 17:44

1:2 Schmidt (85.)

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 251

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

113

Samstag, 1. Juli 2017, 19:08

Wenn man mal die ersten 25 Minuten vergisst, die gar nicht gut waren und Fehlpässe von hinten raus an der Ordnung waren (gerade Ivan), war es doch ein netter und interessanter Test gegen schnelle und wendige Luxemburger. Beim 0:2 war interessant zu beobachten, wie ein Pressing auch in die Hose gehen kann. Das haben die Dudelanger wirklich sehr gut herausgespielt. Insgesamt fand ich, dass wir im Vergleich zu Dudelange etwas schwerfällig gewirkt haben, aber wen wunderts. Und man hat erkennen können dass Zellner, Zeitz, Schmidt und auch Mendler, (Kehl-Gomez) die erst spät eingewechselt wurden eigentlich unersetzlich sind. Ansonsten eben Vorbereitung und teilweise haben wir das ordentlich gemacht.

Patti66

Profi

Beiträge: 899

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

114

Samstag, 1. Juli 2017, 21:24

Früherer Publikumsliebling im Ludwigspark :D


goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 792

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

115

Samstag, 1. Juli 2017, 23:01

3.Testspiel: 1.FC Saarbrücken - F91 Dudelange (1.Liga/Lux) 1:2 (0:2)

Datum: Samstag, 30.Juni um 16:00 Uhr
Spielort: Sportplatzanlage Elm, Elm (Rasenplatz)
Zuschauer: 500

Tore:
0:1 Ivan Sachanenko (5./ET)
0:2 (13.)
1:2 Patrick Schmidt (85./5.Tor)


Fehlende/Nicht eingesetzte Spieler:
Ricco Cymer (nicht im Kader)
Patrick Herbrand (Ersatzbank)
Martin Dausch (Muskelfaserriss)
Johannes Roßfeld (Aufbautraining)
Dominic Rau (Schulterverletzung)
Lukas Quirin (Sonderurlaub)
Kilian Straroscik (Sonderurlaub)



System 1.Halbzeit: 4-4-2

Aufstellung 1.Halbzeit
-------------------------Batz------------------
Mendy----Sachanenko--Krause------Müller-
Jänicke----------Steiner---Holz--Obernosterer
----------------Fenninger--Behrens------------

Wechsel:
Pierre Fassnacht für Mario Müller (68.)
Sascha Wenninger für Alexandre Mendy (68.)
Manuel Zeitz für Ivan Sachanenko (68.) (Steiner IV)
Steven Zellner für Marco Holz (68.)
Markus Mendler für Markus Obernosterer (68.)
Marwin Studtrucker für Kevin Behrens (68.) (Studti OM)
Patrick Schmidt für Christoph Fenninger (74.)
Marco Kehl-Gomerz für Marlon Krause (74.)


"Analyse":

Taktische Ausrichtung & Personelle Situation
Nicht zur Verfügung standen Johannes Roßfeld (Aufbautraining nach Schambeinentzündung), Martin Dausch (Muskelfaserriss), Dominic Rau (Schulterverletzung), Lukas Quirin und Kilian Straroscik (beide Sonderurlaub). Ricco Cymer stand nach seinem 90-Minuten-Einsatz von Freitag nicht im Kader und Patrick Herbrand kam als Ersatztorwart erneut nicht zum Einsatz. Der FCS startete wie zu erwarten mit jenen Spielern die gegen Diefflen nicht so viel Spielzeit erhielten. Im Tor stand David Batz, davor verteidigten Mendy, Sachanenko, Krause und Müller. Im Mittelfeld durften Jänicke, Steiner, Holz und Obernosterer ran und im Sturm begannen Fenninger und Behrens. Rund 20 Minuten vor Schluss gab es in zwei Schüben alle Wechsel. Batz, Steiner und Jänicke spielten über 90 Minuten. Mit den Wechseln stellte der FC auf ein 4-2-3-1-System um. In der Viererkette verteidigten nun Wenninger, Steiner, Kehl-Gomez sowie Fassnacht. Auf der Doppelsechs durften Zeitz und Zellner die letzten Minuten ran. In der Dreierkette davor waren Jänicke, Studtrucker und Mendler die Wahl und im Sturm spielte Schmidt.


Spielbetrachtung
Endlich ein erstzunehmender Gegner im 4-4-2-System und gleich konnte der FCS viel lernen! Der FC ging als aktivere Mannschaft ins Spiel, versuchte die Luxemburger ganz früh zu stören und lief eiskalt in Konter von F91! Sinnbild das 0:1 nach 5 Minuten. Steiner und Holz sind zu passiv und unterstützen den Pressingversuch von Fenninger und Behrens zu spät. Die Gäste nutzen den Raum für einen ganz schnellen Angriff, überspielen den Pressingversuch des FCS und einen Querpass schießt Krause an die Hüfte von Sachanenko und von dort geht der Ball ins Tor. Keine Chance für Batz. Auch das 0:2 war ein Beispiel wie man es nicht machen sollte. Die hochstehende FCS-Mannschaft verliert in Person von Krause bereits in der Auslöserhandlung den Ball, der schnelle Konter landet im zweiten Versuch auf der Außen, die anschließende Flanke findet den Kopf eines Angreifers und der trifft unhaltbar zum 2:0. In der Folge bleibt das Spiel gleich. Die Luxemburger kommen aus einer kompakten Defensive und lassen den FC vermeintlich spielen, gehen um die Mittellinie und in der eigenen Hälfte aber immer wieder ins Pressing und zwingen den FC zu Ballverlusten und Abspielfehlern um die schnellen Spieler in Szene zu setzen. Die Abwehr um Sachanenko und Krause stabilisiert sich aber und lässt deutlich weniger Chancen zu. Der FC seinerseits mit viel Ballbesitz, mit guten Ansätzen und einer vernünftigen Spielanlage aber auch ohne die rechte Idee die massive und körperbetonte gegnerische Abwehr zu knacken. Zur Pause steht es 0:2. Nach der Pause spielt der FC mehr lange Bälle und Spielverlagerung und zeigt immer wieder schöne Kombinationen, kann sich in den entscheidenden Szenen aber nicht durchsetzen. Man merkt in etlichen Situationen auch das Dudelange deutlich näher am ersten Pflichtspiel steht und mehr Frische auf dem Platz hat als der FC. Bei allem Bemühen kommt der FCS so nur zu drei Chancen in Hälfte 2. Nach einer Stunde scheitert Fenninger nach einem Freistoß von Obernosterer mit dem Kopf am Keeper, nach 85 MInuten verkürzt der eingewechselte Schmidt. Zeitz eroberte in der gegnerischen Hälfte den Ball, im 3vs2-Überzahlspiel kam der Ball zu Schmidt und er traf freistehend vor dem Keeper. Drei Minuten später hatte Kehl-Gomez nach einem Eckball die große Chance zum Ausgleich. Eine echte Torchance nach einem eigenen Spielzug blieb dem FC also verwehrt. Auf der Gegenseite nahmen die Konterchancen im Verlauf der zweiten Hälfte zu und die Luxemburger waren deutlich näher als 3:0 (und eigentlich auch 4:0) als der FC dem Anschluss. Torhüter Batz wurde trotzdem kaum geprüft da die Gäste stets neben oder über das Tor zielten.

Insgesamt musste sich der FC verdient geschlagen geben, konnte aber eine Menge Lernen über den aktuellen Stand der Mannschaft. Eine Einschätzung von Batz ist aus den oben genannten Gründen nicht wirklich möglich, bei den anderen Neuzugängen sieht es etwas anders aus. Krause spielte bei beiden Gegentreffern eine entscheidende Rolle, ansonsten war der Auftritt sehr ordentlich. Er hat heute die Rolle des Abwehrchefs gegeben, war präsent und hat kaum einen Zweikampf verloren. Sein Problem war der extrem schnelle Gegenspieler, im Laufduell hatte er keine Chance und gerade in der zweiten Hälfte hat er sich in zu viele solcher Szenen verwickeln lassen. Tobi Jänicke war der aktivere Spieler auf den Außenbahn, hat viel probiert und gemacht und konnte andeuten das er im Duo mit dem ebenfalls offensivenstarken Mendy eine starke Seiten bilden kann. Im Hälfte 1 hat er zwei schöne Solos aufs Feld gelegt. Die entscheidenden Szenen und der letzte Pass gingen jedoch auch ihm abhanden. Obernosterer auf der anderen Seite war dagegen total unauffällig. Ihm ist wenig gelungen, er war noch weniger im Spiel oder in die Mannschaft intergriert. Anders als noch in Quierschied wo er der Dreh- und Angelpunkt im Spiel war. Dazu stellt sich ein kleines Fragezeichen über die Disziplin in Sachen Defensivarbeit. Er hat da Müller doch das ein oder andere Mal alleine gelassen. Mit Fenninger konnte man zufrieden sein. Er hat heute gezeigt das er gute Qualitäten im Kopfballspiel und beim Bälle klemmen besitzt und hat sich in seinen Aktionen aufgerieben. Auch er konnte jedoch nicht den entscheidenden Schritt zu Torchancen gehen. Im Aufbauspiel beziehungsweise im Offensivspiel hatte der FC vor allem das Problem das man zu statisch agierte. Einen defensiv eingestellten Gegner kann man nur durch ein flexibles Spiel knacken, dies fehlte dem FC jedoch. Im Offensivspiel hatte man zu wenig Beweglichkeit und hat es nicht geschafft mal gewinnbringend für Überzahl auf dem Flügel zu sorgen. Versucht hat man dies dadurch das Steiner und Holz sich häufig auf die rechte Seite einer Dreierkette fallen ließen und Mendy und Müller dann ins Mittelfeld rückten, mit dann nur noch einem zentralen Spieler im Mittelfeld fehlte aber schlicht die Unterstützung auf der Außenbahn. Dazu fehlten die Sicherheit bei Ballbesitz um beim eigenen Aufbauspiel auch sichere Kombinationen nach vorne anzubieten. Auch Defensiv war mangelnde Flexibilität ein Problem. Die Luxemburger hatten in ihrem 4-4-2 ein deutlich besseres Zusammenspiel zwischen Mittelfeld und Angriff und konnte sich damit meist in Überzahl bringen. Dazu kamen in der Folge ganz profane Dinge. Unsere Abständen zwischen den Stürmern selbst, aber auch ins Mittelfeld stimmten nicht und ließen zu größe Lücken. An eine Kompakte Defensivleistung war daher nur in Phasen zu denken. Daraus resultierte kein Zugriff (vor allem im zentralen Mittelfeld) und ein ständiges zu spät kommen. Weder Steiner noch Holz sind der klassische Abräumer wie Zeitz und solche QUalitäten sind der Mannschaft heute abhanden gekommen.

Angesichts des frühen Vorbereitungsstandes ist aber alles im grünen Bereich, nun hat man klare Punkte an denen man in den kommenden Tagen arbeiten kann. Unzufrieden musste man nach einem niveuamäßig guten Testspiel jedenfalls nicht nach Hause gehen. Der nächste Testspieldoppelpack findet kommenden Freitag und Samstag statt. Am Freitag spielt man ab 18:00 Uhr in Blickweiler gegen den Oberligaaufsteiger vom FV Eppelborn, am Samstag spielt man beim Landesligaaufsteiger vom SV Rockershausen.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 792

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

116

Sonntag, 2. Juli 2017, 10:58

FCS unterliegt Dudelange 1:2

Zitat

Im dritten Testspiel des 1. FC Saarbrücken gab es heute nachmittag in Elm die erste Niederlage gegen den luxemburgischen Meister F91 Dudelange. Dirk Lottner hatte folgende Aufstellung auf´s Feld geschickt:

Batz – Müller, Sachanenko, Krause, Mendy – Obernosterer, Holz, Steiner, Jänicke – Behrens, Fenninger

Bereits nach 17 Minuten musste Batz zweimal hinter sich greifen. Nach der Halbzeit wurde wieder ordentlich durchgemischt. Erst in der 87. Minute konnte Patrick Schmidt auf 1:2 verkürzen. Der Gegner, der bereits in 10 Tagen in die Champions League startet, war insgesamt überlegen und durfte als verdienter Sieger vom Platz gehen. Für den FCS ist die Niederlage kein Beinbruch: Bereits gestern Abend hatten sie ein Testspiel in Dillingen, das sicher noch in den Beinen mancher Spieler steckte.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 792

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

117

Sonntag, 2. Juli 2017, 10:59

FCS UNTERLIEGT F91 DUDELANGE MIT 1:2

Zitat

Der 1. FC Saarbrücken stand keine 24 Stunden nach dem Test gegen Diefflen erneut auf dem Platz. In Elm ging es gegen F91 Dudelangen. Der Meister aus Luxemburg behielt dabei mit 2:1 knapp die Oberhand.

Im Kräftemessen mit dem amtierenden luxemburgischen Meister schickte Cheftrainer Dirk Lottner zunächst folgendes Team ins Rennen. Im Tor stand Neuzugang Daniel Batz. Die Viererkette bildeten Alexandre Mendy, Ivan Sachanenko, Marlon Krause und Mario Müller. Im Mittelfeld agierten Tobias Jänicke, Jordan Steiner, Marco Holz und Markus Obernosterer. Die Abteilung Attacke bildeten Kevin Behrens sowie Christoph Fenninger.

Von Beginn an wurde das Spiel von beiden Seiten intensiv geführt. Für Dudelange war der Test gegen die Blau-Schwarzen die Generalprobe für die anstehenden Qualifikationsspiele für die Champions League. So war es nicht verwunderlich, dass die Gäste aus Luxemburg besser in die Partie kamen. Sie wurden hierbei jedoch von der Defensive der Saarbrücker eingeladen und nutzen die sich bietenden Möglichkeiten konsequent.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 792

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

118

Sonntag, 2. Juli 2017, 22:24

Sahnetorte mit bitterem Beigeschmack

Zitat

Wenn man Geburtstag hat, lädt man Gäste ein und möchte denen dann auch etwas Besonderes bieten. Fußball-Oberligist FV Diefflen feierte am Wochenende sein 110-jähriges Bestehen und hatte – quasi als Sahnetorte – den Regionalligisten 1. FC Saarbrücken im Angebot. „Ich hoffe, dass wir wie beim FCS-Testspiel in Quierschied so 1200 Besucher haben werden“, sagte Vereinschef Ralf Jung vor dem Spiel. Am Ende fanden – wohl auch aufgrund des Wetters – „nur“ 1000 Fußballfreunde den Weg ins Dillinger Parkstadion. Und die sahen, wie der Titelfavorit der Regionalliga den Oberligisten nach allen Regeln der Kunst zerlegte, am Ende hieß es 10:1 (3:0). „Wir sind auch nach den Auswechslungen in Hälfte zwei gierig geblieben“, freute sich FCS-Trainer Dirk Lottner über die starke Frühform seines Teams, bei dem unter anderem Torwart-Neuzugang Daniel Batz noch fehlte. Der durfte dafür am Samstag bei der 1:2-Niederlage in Elm gegen Luxemburgs Meister F91 Dudelange komplett ran.

Batz‘ Vertreter Ricco Cymer erlebte in Dillingen einen langweiligen Arbeitstag, musste nur beim Elfmeter von Fabian Poß zum 1:4 (59. Minute) einmal hinter sich greifen. Und selbst dieser Elfmeter war eher ein Geschenk. Diefflen erspielte sich in 90 Minuten nicht eine einzige Torgelegenheit. „Ich hatte mir das ganz anders vorgestellt. Ich bin schon ein bisschen peinlich berührt“, sagte Diefflens Trainer Thomas Hofer, der selbst als zentraler Spieler in der Dreierkette agierte, die von den pfeilschnellen Saarbrückern vor allem in Hälfte zwei überrannt wurde.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 792

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

119

Montag, 3. Juli 2017, 20:34

Die dritte Vorbereitungswoche hat am heutigen Montag begonnen. Zwei Trainingseinheiten standen auf dem Plan, wobei Neuzugang Oliver Oschkenat seine erste Einheit für den FCS absolvieren konnte. Dazu sollten auch Kilian Straroscik und Lukas Quiring nach zweiwöchigen Sonderurlaub ihre ersten Einheiten als Profis absolviert haben.

Weiter geht es dann ähnlich wie in der vergangenen Woche. Am Dienstag stehen erneut zwei Einheiten an. Am Morgen wird man wieder im Dillinger Parkstadion trainieren um die Plätze im Sportfeld zu schonen, am Nachmittag kehrt man dann ins Sportfeld zurück. Auch am Mittwoch Nachmittag und bei den beiden Einheiten am Donnerstag soll im Sportfeld trainiert werden, am Freitag und Samstag steht dann der nächste Testspieldoppelpack gegen Eppelborn und Rockershausen an ehe man parallel zur abgelaufenen Woche am Sonntag den zweiten freien Tag im Laufe der Vorbereitung einschieben wird.

120

Montag, 3. Juli 2017, 21:17

Weiter geht es dann ähnlich wie in der vergangenen Woche. Am Dienstag stehen erneut zwei Einheiten an. Am Morgen wird man wieder im Dillinger Parkstadion trainieren um die Plätze im Sportfeld zu schonen, am Nachmittag kehrt man dann ins Sportfeld zurück.

Sorry, das ging vielleicht an mir vorbei, aber wurde da mit Dillingen eine Vereinbarung getroffen?
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)