Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 835

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. September 2017, 13:12

Demo Ludwigsparkstadion

Die aktive Fanszene des 1.FCS, sprich die VE, ruft zu einer Demo auf. Thema ist natürlich das Ludwigsparkstadion und den Anschluss an die Vereinsforderungen nach einer schnellstmöglichen Rückkehr in den Ludwigspark. Eine offiziell Bestätigung/ein offizielles Rundschreiben der VE existiert allerdings noch nicht. Wird aber noch erscheinen und dann auch konkrete Gründe und Daten beinhalten.

Trotzdem ein paar Rahmendaten:

  • Wann? - Donnerstag, 05.Oktober
  • Treffpunkt? - 15:30 Uhr, Ludwigsparkstadion (F-Block)
  • Start? - 16:00 Uhr
  • Wie? - Alle in Blau-Schwarz!

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »goalgetter13« (1. Oktober 2017, 18:32)


rockoffice

Schüler

Beiträge: 93

Wohnort: Forbach

Beruf: Kfz Lackierer

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. September 2017, 00:51

15 Uhr 30 Donnerstag an einem Werktag
Alles klar.

Soll man sich da Urlaub holen einen halben Tag Mitte in der Woche für ne Demo fürs Stadion?
ECHT JETZT DONNERSTAG MITTAG?

Selbst die Friedens Demos in Berlin sind Samstags!

WARUM macht man sowas nicht an einem Heimspieltag Samstags Vormittags in der SB CITY und dann alle mit dem Zug nach Vk ?

Wer plant sowas?
Machts doch Montags Morgens.... kommt auch jemand

unglaublich
Now it's so lonely round the fields of Athenry

Bayernsepp

Tippspielsieger Saison 2017/18

Beiträge: 990

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. September 2017, 09:08

16. 00 Uhr ist doch ok. Wenn man dann z.B. vom LUPA zum Rathaus marschieren würde, das wäre voll im Berufsverkehr. Vielleicht werden die Sesselpupser dann mal wach. Hauptsache es wird nach Pattis Aktion wieder mal was gemacht.
:thumbsup: GLÜCK auf FCS :thumbsup:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 835

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. September 2017, 20:37

15 Uhr 30 Donnerstag WARUM macht man sowas nicht an einem Heimspieltag Samstags Vormittags in der SB CITY und dann alle mit dem Zug nach Vk ?


Samstags wäre für alle Teilnehmer angenehmer! Aber wenn man will das auch Personen im Rathaus während der Abschlusskundgebung zugegen sind muss es halt ein Werktag sein. Priorität muss jeder für sich entscheiden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 835

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. September 2017, 10:38

Zitat

Gruß an alle Saarländer,

jeder von euch verfolgt mittlerweile seit über eineinhalb Jahrzehnten die regelmäßig aufflammenden Neubau- bzw. Umbau Diskussionen rund um unser Ludwigsparkstadion. Nachdem Haupttribüne, Marathontor und Virage Est im Jahr 2016 tatsächlich dem Erdboden gleich gemacht wurden, war die Erwartungshaltung der Fans vom FCS klar: Wir möchten nach einer überschaubaren Überbrückungsphase wieder im Park stehen! „Überschaubar“ bedeutete für die Fanszene des 1. FC Saarbrücken maximal zweieinhalb Jahre. Nach aktuellen Prognosen der Stadt Saarbrücken könnte sich die Zeit im Völklinger Exil auf insgesamt fünf Jahre, womöglich sogar noch länger, ausweiten. Dieser Zeitraum sprengt jeglichen Rahmen und ist für die Fans des 1. FC Saarbrücken nicht akzeptabel.

Der Verein und die Fanszene des 1. FCS verlieren ohne echte Heimspielstätte nicht nur ihre Identität, sondern auch jede Menge Zuschauer und damit bares Geld. Leider kämpft der FCS seit der großen Bundesligazeit Anfang der 90er Jahre stetig mit der Schwierigkeit, die Menschen im Saarland und auch in unserer Stadt selbst, für den FCS zu gewinnen. An dieser Stelle alle Gründe auszuführen überspannt sicherlich den Bogen – die sportliche Inkonstanz, gepaart mit einer oftmals unprofessionell agierenden Vereinsführung und eine Fanlandschaft, die gerne mal für Kontroversen sorgt, sind aber wohl die wesentlichsten Gründe für diese Entwicklung.

Im Kern geht es uns darum zu vermitteln, dass auch Stadt und Land ein Interesse daran haben müssen, den Menschen ein adäquates Stadion anzubieten, in dem der lokale Fußballclub unterstützt werden kann. Andere Beispiele aus der Republik zeigen, welchen Mehrwert ein erfolgreicher Fußballverein und ein zeitgemäßes Stadion für eine Region haben können.

Möchte der 1. FC Saarbrücken und sein Umfeld wirklich neue Wege einschlagen und die teilweise sehr turbulente Vergangenheit hinter sich lassen, bedarf es neben einer großen Portion Selbstreflexion und Eigenengagement, auch den entsprechenden Rahmenbedingungen: einem neuen Stadion und einer echten Heimat!

Wir appellieren deshalb an alle beteiligten Akteure, ihrer Verantwortung gerecht zu werden, und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dafür zu kämpfen, eine Rückkehr des 1. FC Saarbrücken in das Ludwigsparkstadion ab Februar 2018 zu ermöglichen.
Um diesem Appell den entsprechenden Nachdruck zu verleihen, werden wir am Donnerstag, 05.10.2017, eine Demonstration veranstalten, die vom Ludwigsparkstadion bis zum Rathaus führen wird.

Wir betonen an dieser Stelle ausdrücklich, dass die Demonstration in erster Linie an die Verantwortlichen der Stadt Saarbrücken als Bauherrn gerichtet ist, wir aber alle anderen beteiligten Stellen & Institutionen genauso in der Pflicht sehen, in konstruktiver und lösungsorientierter Manier ihren Anteil zu einer erfolgreichen Umsetzung der geschilderten Forderungen beizutragen.
Damit meinen wir nicht nur Stadt und Verein, sondern auch Sicherheitsbehörden, GIU, GMS, Baudezernent und alle anderen Partner, die mit von der Partie sind. Zum aktuellen Zeitpunkt hilft es im Übrigen niemandem, in der Vergangenheit zu wühlen und etwaige Schuldfragen für die Verzögerung des Baus wieder und wieder aufzurollen. Die Beteiligten müssen nach vorne schauen und alle Mittel in Bewegung setzen, um die Rückkehr des FCS in den Ludwigspark im Februar 2018 zu realisieren.

Auch wir, die Fans des FCS, sind bei aller berechtigten Emotionalität gefragt kühlen Kopf zu bewahren und unseren Beitrag für eine Rückkehr in den Park zu leisten. Wir erwarten insbesondere beim leidigen und sicherlich mitentscheidenden Thema Sicherheit, dass der Dialog mit der Fanszene, und nicht über die Fanszene geführt wird.

Unsere Forderungen:

Die Heimspiele des 1. FC Saarbrücken müssen ab Februar 2018 wieder im Ludwigsparkstadion stattfinden:
Stadt & Verein sind federführend gefragt, einen verantwortungsvollen & zielorientierten Dialog zu führen. Alle beteiligten Partner müssen konstruktiv und zügig darauf hinarbeiten o.g. Wiedereinzugstermin in den Park zu realisieren
Fertigstellung der neuen Heimkurve bis Sommer 2018:
Intensive Einbeziehung der Fanszene bei Planung & Umsetzung der Heimkurve


INFOS ZUR DEMO
Treffpunkt: 05.10.2017, 15.30 Uhr Eingang F- Block, Ludwigsparkstadion
Abmarsch: 16.00 Uhr
Abschlusskundgebung: ca. 16.30 Uhr Rathausplatz Saarbrücken

Alle Teilnehmer sind aufgerufen, sich in ihren blau schwarzen Dress zu werfen (nach Möglichkeit ein Shirt und/oder Schal mit Lupa Bezug anzuziehen) und lautstark für unsere Ziele einzutreten.

Da wir die Demo angemeldet haben, tragen wir die Verantwortung für den Ablauf der Demonstration. Deshalb der deutliche Hinweis an alle Teilnehmer sich zivilisiert zu verhalten, den Anweisungen der „Demo-Ordner“ zu folgen und für keinerlei Eskapaden zu sorgen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und verbleiben mit Blau Schwarzen Grüßen,

Virage Est Saarbrücken
Fankultur 1976 die Treuen
FCS Onkelz
FCS Wild Cats
Graad se Lääts
Grenzlandpower
Ludwigspack
Ostsaar
Panteras Negras
Saar-Crocodiles
Saar Eagles
SAN
Societas SB

Patti66

Profi

Beiträge: 901

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. Oktober 2017, 13:05

Hab schon eine Mail an die betreffenden Personen gesendet aber bevor es eventuell nicht gelesen wird hier nochmals im Forum.

einige von euch kennen mich ja (Patti66) , Organisator der 1.Demo im September.
Befinde mich zur Zeit im Ausland und kann deswegen am 5.Oktober an eurer Demo nicht teilnehmen.

Deswegen meine Frage an euch - ihr kennt ja meine beiden Ludwigspark Banner die immer in VK zu sehen sind und die ich auch bei der ersten Demo am Rathaus dabei hatte.
Habt ihr Interesse daran diese Banner auf eurem Marsch und vor dem Rathaus zu zeigen ?
Falls Interesse besteht könnte ich euch die Banner ausleihen.

Mein Schwiegersohn ist am Dienstag zum Spiel gegen Stadtallendorf in VK und wird das Banner aufhängen, nach dem Spiel könnte es dann von euch übernommen werden.
Eine Demo ohne das Lupa Banner geht gar net ;-)

Gebt mir bescheid ob ihr Interesse habt dann bekommt ihr auch die Handy Nummer von meinem Schwiegersohn um die Übergabemodalitäten vorort zu besprechen.

Banner 1 ist 10 Meter lang und 1,50 Meter hoch ( ist auch relativ schwer also werden mehrere Personen benötigt um es zu tragen).

Banner 2 ist 3,66 Meter lang und 76cm hoch und darauf befinden sich alle Unterschriften unserer aktuellen Mannschaft.

Bin bis Ende Oktober noch im Ausland , Rückgabe wäre dann erst beim Heimspiel gegen Schott Mainz am 1.11. möglich.

Würde mich freuen wenn wenigstens meine Banner bei der Demo dabei wären :-)

Meldet euch !

Blau-Schwarze Grüße
Patti66
Patrick

7

Sonntag, 1. Oktober 2017, 18:07

Zitat



Da wir die Demo angemeldet haben, tragen wir die Verantwortung für den Ablauf der Demonstration. Deshalb der deutliche Hinweis an alle Teilnehmer sich zivilisiert zu verhalten, den Anweisungen der „Demo-Ordner“ zu folgen und für keinerlei Eskapaden zu sorgen.


Schon lustig irgendwie, dass das ausgerechnet von der Gruppe kommt, die sich sonst nie benehmen kann, wenn sie nicht die Verantwortung trägt.
Ein hoch auf die Doppelmoral

8

Sonntag, 1. Oktober 2017, 21:22





Zitat




Da wir die Demo angemeldet haben, tragen wir die Verantwortung für den Ablauf der Demonstration. Deshalb der deutliche Hinweis an alle Teilnehmer sich zivilisiert zu verhalten, den Anweisungen der „Demo-Ordner“ zu folgen und für keinerlei Eskapaden zu sorgen.



Schon lustig irgendwie, dass das ausgerechnet von der Gruppe kommt, die sich sonst nie benehmen kann, wenn sie nicht die Verantwortung trägt.
Ein hoch auf die Doppelmoral
Dito !!

9

Montag, 2. Oktober 2017, 14:12

Hallo, ich habe eine Frage zu den Forderungen,
und zwar: welchen Grund hat es , dass der Verein auch gleich die Nutzung der neuen Tribünen fordert? Also warum reicht die Victors-Tribüne nicht erstmal aus?

Bayernsepp

Tippspielsieger Saison 2017/18

Beiträge: 990

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

10

Montag, 2. Oktober 2017, 14:37

Also warum reicht die Victors-Tribüne nicht erstmal aus?
Willst du beide Fan Lager auf eine Tribüne verfrachten?
:thumbsup: GLÜCK auf FCS :thumbsup:

11

Montag, 2. Oktober 2017, 14:45

naja, da ist die Frage, wie man "eine Tribüne" definiert. sind in modernen rundum geschlossenen Stadien nicht auch alle auf einer Tribüne?
Wichtig ist, dass Gäste Steh nicht direkt an Heim-Steh grenzt. Da liegen im Ludwigspark 50 Meter dazwischen. In sofern absolut okay. Zudem kann man Heim und Auswärtsfans noch von zwei verschiedenen Richtungen zur Tribüne lenken. Wenn dann noch ein neuer Zaun um den Gästeblock kommt, frage ich mich: Wo ist das Problem?
Man sollte erstmal schauen, dass man auf die Victors-Tribüne zurückkommt. Wenn man dann aufsteigt und die Fantribüne fertig ist, wird niemand ablehnen diese zu nutzen.
Aber das zum aktuellen Zeitpunkt mitzufordern halte ich nicht für klug.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 835

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

12

Montag, 2. Oktober 2017, 14:46

Der Verein "fordert" die Heimseite ab Sommer 2018. Aus dem einfachen Grund das bei Aufstieg in Liga3 - und das ist das erklärte Ziel diese Saison - eine durchgängige Kapazität von 10.000 Zuschauern gefordert ist.

13

Montag, 2. Oktober 2017, 14:49

Muss man erstmal abwarten, ob es klappt mit dem Aufstieg.
Und für die 1.000 fehlenden Plätze erlaubt der Verband sicher eine Sondergenehmigung. Zur Not kann man an den Seiten der Victors-Tribüne noch Stahltribünen aufstellen. Aber alles eins nach dem anderen. Nicht den zweiten Schritt vor dem ersten tun.
Erstmal den Fuß in die Türe bekommen....

14

Montag, 2. Oktober 2017, 14:57

Im Moment fehlen im Park mehr wie 1000 Plätze.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 835

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

15

Montag, 2. Oktober 2017, 15:03

Muss man erstmal abwarten, ob es klappt mit dem Aufstieg.


Zwischen Relegation und 1.Spieltag in Liga 3 liegen aber normal nur drei bis vier Wochen, da zieht man keine Tribüne hoch. Zumal nicht als öffentliche Hand. Und Stahlrohrtribünen? Auf-. Abbau und Unterhaltskosten müsste der Verein tragen -> Unnötig bezahltes Geld statt einfach eine Tribüne zu bauen die eh gebaut wird und bis Sommer 2018 sicher auch gebaut sein kann wenn der Wille da ist.

An diesem mangelnden Vorausblick und fehlenden Lösungen krankt das ganze Stadionthema, da muss der Verein nicht auch noch mitmachen.

16

Montag, 2. Oktober 2017, 15:23

Es fehlen 1.300 Plätze um die 10.000 zu erreichen.

Mir geht es ja auch nur darum, dass man die Forderung nicht formuliert mit:
"Nutzung der Fantribüne ab Sommer 2018"


sondern:
"Nutzung der Fantribüne, sofern die Ligaregularien das erfordern und eine Sondergenehmigung nicht möglich ist"

Ich denke es ist als Fan viel schöner ein Stadion komplett neu zu beziehen als nur Tribüne für Tribüne.

17

Montag, 2. Oktober 2017, 15:31

Es sind über 3000 Plätze wo fehlen stand jetzt.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 835

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

18

Montag, 2. Oktober 2017, 15:35

Mir geht es ja auch nur darum, dass man die Forderung nicht formuliert mit:
"Nutzung der Fantribüne ab Sommer 2018"


sondern:
"Nutzung der Fantribüne, sofern die Ligaregularien das erfordern und eine Sondergenehmigung nicht möglich ist"


Ob sie erforderlich ist oder nicht steht aber - im positiven Falle - erst Ende Mai fest und Mitte Juli startet die 3.Liga. Sprich dann ist es viel zu spät um zu reagieren. Es muss jetzt reagiert werden wenn das Ding bis Sommer 2018 stehen soll. Egal wie die Formulierung ausfällt.

7oBs

Profi

Beiträge: 1 309

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

19

Montag, 2. Oktober 2017, 16:59

Es fehlen 1.300 Plätze um die 10.000 zu erreichen.

Mir geht es ja auch nur darum, dass man die Forderung nicht formuliert mit:
"Nutzung der Fantribüne ab Sommer 2018"


sondern:
"Nutzung der Fantribüne, sofern die Ligaregularien das erfordern und eine Sondergenehmigung nicht möglich ist"

Ich denke es ist als Fan viel schöner ein Stadion komplett neu zu beziehen als nur Tribüne für Tribüne.
Du willst als Fan in en fertiges Stadion, redest dann aber von stahrohrtribünen, wenn es denn nötig wäre....
Sorry, nix gegen dich, aber du kommst genauso planlos und ohne Blick in die Zukunft daher wie die stadtherren und Damen.
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 835

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

20

Montag, 2. Oktober 2017, 17:47

Du willst als Fan in en fertiges Stadion


Zumal klar sein sollte das es relativ viele Fans gibt die - und ich glaube ich lehne mich nicht sehr weit aus dem Fenster wenn ich das behaupte - lieber gestern als heute wieder im Ludwigspark spielen würden. Auch die jetzige Form aus einer Tribüne würde ich jederzeit dem halben Runde in Völklingen vorziehen.

Ähnliche Themen