Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 244

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Januar 2018, 21:15

Kaderplanung - Saison 2018/19

Kaderplanung - Saison 2018/19 (25 Spieler)

Tor (2):
Ricco Cymer (Vertrag bis 30.06.2019)
Daniel Batz (Vertrag bis 30.06.2019)


Abwehr (10):
Mario Müller (Vertrag bis 30.06.2020)
Pierre Fassnacht (Vertrag bis 30.06.2019)
Marlon Krause (Vertrag bis 30.06.2019)
Marco Kehl-Gomez (Vertrag bis 30.06.2019)
Oliver Oschkenat (Vertrag bis 30.06.2019)
Steven Zellner (Vertrag bis 30.06.2019)
Sascha Wenninger (Vertrag bis 30.06.2019)
Alexandre Mendy (Vertrag bis 30.06.2019)
Nino Miotke (Vertrag bis 30.06.2020)
Benjamin Kessel (Vertrag bis 30.06.2020)



Mittelfeld (10):
Manuel Zeitz (Vertrag bis 30.06.2020)
Lukas Quirin (Vertrag bis 30.06.2020)
Markus Mendler (Vertrag bis 30.06.2020)
Markus Obernosterer (Vertrag bis 30.06.2019)
Martin Dausch (Vertrag bis 30.06.2019)
Tobias Jänicke (Vertrag bis 30.06.2019)
Fanol Perdedaj (Vertrag bis 30.06.2019)
Marco Holz (Vertrag bis 30.06.2019)
Fatik Köksal (Vertrag bis 30.06.2020)
Gillian Jurcher (Vertrag bis 30.06.2020)



Sturm (3):
Sebastian Jacob (Vertrag bis 30.06.2020)
José Pierre Vunguidica (Vertrag bis 30.06.2020)
Marcel Carl (Vertrag bis 30.06.2020)



Neuzugänge (6):
José Pierre Vunguidica (SV Sandhausen/2.Bundesliga)
Fatik Köksal (SV Elversberg/Regionalliga Südwest)
Marcel Carl (FC-Astoria Walldorf/Regionalliga Südwest)
Gillian Jurcher (Germania Halberstadt/Regionalliga Nordost)
Nino Miotke (1.FC Kaiserslautern II/Oberliga RPS)
Benjamin Kessel (1.FC Kaiserslautern/2.Bundesliga)



Abgänge (6):
Patrick Schmidt (1.FC Heidenheim/2.Bundesliga)
Kevin Behrens (SV Sandhausen/2.Bundesliga)
Marwin Studtrucker (SC Wiedenbrück/Regionalliga West)
Dominic Rau (unbekannt)
Jordan Steiner (unbekannt)
Christoph Fenninger (SpVgg Bayreuth/Regionalliga Bayern)



Verliehene Spieler (2)
Kilian Straroscik (Vertrag bis 30.06.2020) (Ausleihe an FC Hertha Wiesbach/Oberliga RPS bis 30.06.2019)
Patrick Herbrand (Vertrag bis 30.06.20??) (Ausleihe an Röchling Völklingen/Oberliga RPS bis 30.06.2019)

Dieser Beitrag wurde bereits 31 mal editiert, zuletzt von »goalgetter13« (1. Juli 2018, 11:43)


goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 244

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. Januar 2018, 21:16

U19-Spieler des älteren Jahrganges
Lukas Quirin (Mittelfeld) (bereits mit Profivertrag ausgestattet)
Lukas Straroscik (Abwehr/Mittelfeld) (bereits mit Profivertrag ausgestattet)
Jan Basenach (Abwehr)
Christopfer Meyer (Mittelfeld)
Arne Neufang (Mittelfeld)
Julius Becker (Mittelfeld/Sturm)
Jan-Luca-Schuler (Mittelfeld/Sturm) (wechselt zum 1.FC Köln II)

eventuell auch
Yacine Hammouti (???)
Maximilian Endres (???)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »goalgetter13« (7. März 2018, 21:03)


goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 244

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Februar 2018, 08:13

Sollte die bekanntermaßen existierende Einsatzklausel bei Marco Holz übrigens bei 20 Einsätzen in der Liga gelegen haben, so hätte sich sein Vertrag mit dem Heimspiel gegen den SC Freiburg II um ein Jahr verlängert. Sollten es 25 Einsätze sein wäre der früheste Zeitpunkt Koblenz (respektive Walldorf wenn das Nachholspiel zeitnah gespielt wird).

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 244

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Februar 2018, 12:10

RICCO CYMER BLEIBT BEIM FCS

Zitat

Der 1. FC Saarbrücken hat sich mit Ricco Cymer über eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrages verständigt. Der 22-Jährige hat ein neues Arbeitspapier bis zum Ende der Spielzeit 2018/2019 unterschrieben.

Der in Heilbronn geborene Torhüter wechselte im Sommer 2016 zu den Blau- Schwarzen und kam bisher in 14 Spielen in der Regionalliga Südwest zum Einsatz für den FCS. Darüber hinaus stand Cymer in den Pokalwettbewerben zwischen den Pfosten. Sein fußballerisches Rüstzeug hat er im Nachwuchsbereich der TSG 1899 Hoffenheim erhalten, bei denen er alle Jugendmannschaften durchlaufen hat. U.a. wurde er mit der TSG Deutscher A-Jugendmeister.

„Dass wir Ricco weiter in unseren Reihen wissen dürfen, freut uns sehr. Er ist ein junger, talentierter und ambitionierter Torhüter, der den Wettbewerb auf dieser Position bei uns auf einem sehr hohem Niveau hält, was seiner sowie der Entwicklung der anderen beiden Torleute sehr gut tut“, so Marcus Mann zu der Vertragsverlängerung von Ricco Cymer.

„Dass ich mich weiter beim FCS beweisen kann, freut mich sehr. Weiterhin möchte ich hart an mir arbeiten und es dem Trainerteam so schwer wie möglich machen in der Entscheidung, wer bei uns im Tor steht. Bei allem Konkurrenzkampf ist das tägliche Miteinander unter meinen Torhüterkollegen und in der Mannschaft ein sehr angenehmes, weshalb mir die Entscheidung zur Vertragsverlängerung einfach gefallen ist“, wie Ricco Cymer berichtet.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 244

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Februar 2018, 12:32

Vertragsverlängerung von Ricco Cymer

Ungeachtet dem Kampf um den Aufstieg in die 3.Liga treibt der FCS seine personellen Planungen für die kommende Saison voran. Hatten im Herbst noch mit Mario Müller und Manuel Zeitz noch zwei Stammspieler ihre Verträge verlängert, so bindet sich nun auch Torhüter Ricco Cymer weiter an den FCS. Cymer verlängert seinen Vertrag bis zum 30.06.2019. Über eine Option zur weiteren Zusammenarbeit für eine der beiden Seiten ist nichts bekannt.

Der 22-Jährige wechselte im Sommer 2016 von der TSG Hoffenheim nach Saarbrücken und bestritt bisher 24 Pflichtspiele für den FCS. In der vergangenen Saison wurde er in 14 Spielen in der Regionalliga eingesetzt. Er eroberte dabei in der Winterpause den Stammplatz zwischem dem Tor (und profitierte von einer Verletzung von Salfeld). Diesen Platz gab er in der Saison nicht mehr her. In der laufenden Saison ist er die Nummer 2 hinter Daniel Batz und bestritt die Pokalspiele. Insgesamt bestritt er neun Einsätze im Saarlandpokal und eine Begegnung im DFB-Pokal. Er ist ein Torwart auf den man sich absolut verlassen kann, der seine Rolle sportlich nimmt und bei seinen Einsätzen gute Leistungen gezeigt hat. Dazu fällt er auch in der kommenden Saison noch unter die U23-Regelungen und kann einen Zweikampf mit Batz im Tor führen.

Der Kader für die neue Saison nimmt mit der Personalie weiter Gestalt an. 16 Spieler stehen nun über den Sommer hinaus unter Vertrag. Darunter auch bereits drei Torhüter. Neben Cymer haben auch Batz und Patrick Herbrand einen Vertrag bis 2019. Möglicherweise wird Herbrand durch diese Verlängerung nun auch seine Position überdenken. Er wird zwar in vier Monaten erst 20 Jahre alt, sitzt nun aber bereits eine Saison auf der Tribüne und wird wohl auch kommende Saison nicht die Nummer 2 werden. Er braucht Spielpraxis. Der Nutzen von Einsätzen bei der U23 in der Kreisliga dürfte aber keine echte Option sein. Sollte von Herbrand da kein Schritt kommen ist die Position des Torhüters aber bereits geschlossen. Elf Verträge laufen beim FCS (wahrscheinlich) noch aus. Bei Marco Holz ist nicht klar wann seine Einsatzklausel greift. Sollte sie bei 20 Ligaeinsätzen gelegen haben hätte sich sein Kontakt bereits um ein Jahr verlängert. Bekannte Optionen haben auch die Angreifer Christoph Fenninger (Aufstieg) und Sebastian Jacob (Einsatzklausel). Auch die Verträge der Angreifer Kevin Behrens und Patrick Schmidt läuft aus. Mit Markus Mendler gilt dies auch noch für einen dritten Schlüsselspieler. Weitere Verträge die im Sommer enden: Dominic Rau, Sascha Wenninger, Alexandre Mendy, Marwin Studtrucker und Jordan Steiner.

6

Donnerstag, 22. Februar 2018, 16:17

Zitat

FCS plant - Mendler soll bleiben

Fußball-Regionalligist 1. FC Saarbrücken treibt seine Planungen für die kommende Spielzeit weiter voran. Nach der kürzlich erfolgten Vertragsverlängerung von Torwart Ricco Cymer deuten auch die Gespräche mit Offensiv-Mann Markus Mendler auf eine weitere Zusammenarbeit hin. Sportdirektor Marcus Mann erklärte gegenüber unseren Magazin: ,,Markus hat in den vergangenen Monaten Werbung in eigener Sache betrieben. Wir sind in guten Gesprächen, aber es gibt noch keinen Anschluss.“ Der 25-Jährige selbst äußert sich da ein wenig konkreter, verweist aber auf noch zu klärende Details: ,,Aber es ist schon so, dass ich gerne verlängern würde.“ Gleiches gilt auch für Rechtsverteidiger Sascha Wenninger, mit dem der Sportdirektor ,,in den nächsten 2,3 Wochen“ ebenso sprechen wird wie mit Alex Mendy. ,,Ich fühle mich wohl und weiß, was ich hier habe“, sagte der 23-Jährige.

FB-Seite Forum - Das Wochenmagazin
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



7oBs

Profi

Beiträge: 1 281

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Februar 2018, 16:43

Hört sich doch alles gut an! Mann hat alles im griff und ich volles vertrauen!
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 244

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Februar 2018, 19:48

Kaderplanung - neue Saison
Die Regionalliga Südwest geht auf die entscheidende Phase zu. Gleich acht Ligaspiele und ein Pokalspiel bestreitet der FCS bis Ende März. Im Saarlandpokal soll die Titelverteidigung und die erneute Qualifikation für den DFB-Pokal gelingen und in Sachen Stadiondilemma ist man in der entscheidenden Phase welche Anlage es bei einem etwaigen Aufstieg werden sollte. Eine Menge los beim FCS also, dazu stößt nun noch ein weiteres nicht unwichtiges Thema. Die Kaderplanung für die kommende Saison. Natürlich mit der Unwägbarkeit in welcher Liga man kommende Spielzeit spielt, aber diese Unsicherheit wird durch die Relegationsspiele bis zum Ende der Saison verbleiben. Dies macht weder die allgemeine Kaderplanung noch die Gespräch mit potenziellen Verlängerungen und Neuzugängen einfacher, ist für die Chance in die 3.Liga aufzusteigen aber sicher ein gern angenommenes Problem. Zumal klar sein dürfte: Da der Meister der Regionalliga Südwest im nächsten Jahr direkt aufsteigen darf und von den üblichen Verdächtigen ein heißer Wettkampf um diesen Platz zu erwarten ist dürfte die Kaderplanung für beide Ligen sich kaum unterscheiden. Auf Sportdirektor Marcus Mann und Trainer Dirk Lottner warten dabei ordentlich Arbeit in den kommenden Wochen und Monaten. Aufbauen kann man aber auf einem soliden Block. Bereits 16 Spieler stehen für die kommende Saison unter Vertrag, dazu dürfte sich demnächst (oder hat es schon) noch Marco Holz mit einer Einsatzklausel gesellen. Also 17 Spieler. Zehn Verträge laufen noch aus. Ein Überblick:


Torwart
Ricco Cymer (Vertrag bis 30.06.2019)
Daniel Batz (Vertrag bis 30.06.2019)
Patrick Herbrand (Vertrag bis 30.06.2019)
+ Timo Wagner (U19)

Mit Daniel Batz, Ricco Cymer und Patrick Herbrand besitzen alle drei Keeper aus dieser Saison einen Vertrag über den Sommer hinaus. Bedarf ist hier also ligenunabhängig nicht, zumal man neben Batz mit Cymer und Herbrand noch zwei Spieler besitzt die unter die U23-Regelung fallen. Qualitativ haben Batz und Cymer bereits unter Beweis gestellt das sie gute Torhüter sind. Einziges Fragezeichen dürfte hinter Patrick Herband stehen. Er ist jung, wird aber auch in der neuen Saison wenig Chancen auf Spielpraxis haben. Die U23 in der Kreisliga kann das ihm nicht bieten. Aber Spielpraxis braucht er um sich zu entwickeln. Eine (vorübergehende?) Trennung wäre hier vielleicht für beide Seiten sinnvoll. Gerne auch indem man seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert und ihn dann an einen anderen Verein ausleiht wo er mehr Chancen besitzt. Eine neue Nummer 3 braucht der FCS nicht, in Timo Wagner hat man einen richtig guten Keeper aus der U19 in der Hinterhand. Er darf auch in der kommenden Saison noch in der U19 spielen, ist dort bereits Stammkeeper und könnte die Rolle als dritter Torwart ausfüllen und auf Sicht aufgebaut werden. Da braucht es nicht mal groß einen Vertrag. Dann vermeidet man es auch das ein Torwart ein Jahr nur auf der Bank sitzt.


Linker Verteidiger
Mario Müller (Vertrag bis 30.06.2020)
Pierre Fassnacht (Vertrag bis 30.06.2019)

Links hinten ist alles klar. Mario Müller hat im Herbst bis 2020 verlängert. Auf ihn baut man langfristig und das zurecht. Er hat es geschafft die jahrelange Problemzone des linken Verteidigers zu besetzen und macht seine Sache gut. Obere Regionalligatauglichkeit hat er über einen langen Zeitraum bereits nachgewiesen, die 3.Liga ist ihm ohne Zweifel auch zuzutrauen. Dazu ist er im perfekten Alter. Dahinter bleibt Pierre Fassnacht. Er könnte trotz Vertrag bis 2019 ein Wackelkandidat sein, da er an Müller nicht vorbei kommt. Ansonsten sehr schwierig zu beurteilen da er eben nur ganz selten mal in Pflichtspielen eingesetzt wurde und eine Bewertung schwer fällt. Als Back-Up und mit Blick auf die U23-Regel aber sicher eingeplant. Sollte er von sich aus kommen müsste man halt einen Spieler mit ähnlichen Profil dazu holen.


Rechter Verteidiger
Sascha Wenninger (Vertrag bis 30.06.2018 )
Alexandre Mendy (Vertrag bis 30.06.2018 )

+ 1 Neuzugang

Auf der Position des rechten Verteidigers laufen die Verträge von Sascha Wenninger und Alexandre Mendy aus. Mann hat bereits angekündigt mit beiden Spielern Gespräche führen zu wollen. Bei Alex lässt sich eine Entscheidung mMn momentan nicht treffen. Hoffentlich kommt er in den nächsten Wochen aus der schweren Verletzung zurück und dann muss man einfach sehen wie gut er diese Zeit verkraftet hat. Er ist mittlerweile auch schon 34 Jahre alt. Findet er zur alten Stärke zurück ist eine Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr reine Formsache. Da sollte man sich keinen Druck machen und den März und April erst mal abwarten. Sascha Wenninger ist ein besonders schwieriger Fall. Eigentlich immer mit einem soliden bis guten Part, absolut verlässlich und ein guter Junge. Wichtig wird sein ob die sportliche Leitung ihm den nächsten Schritt zutraut. In seinem Falle hieße das den Drang auf einem Stammplatz. Unter dem Strich würde ich nur mit einem der beiden Spieler verlängern und dann wäre es schweren Herzens wohl Wenninger. Dazu bräuchte es dann noch einen weiteren Außenverteidiger, im optimalen Falle einer der die U23-Regelung erfüllt und bereits Spielerfahrung in mindestens der Regionalliga besitzt. Besser natürlich noch wenn er sich bereits in Liga 3 bewiesen hätte. Ob so ein Spieler realistisch verpflichtbar ist, ist eine andere Frage. Dazu bleibt die Rechtsverteidigerposition auch eine der Baustellen wo man noch nach einer Schlüsselverpflichtung schauen könnte. Man hat noch den Raum um hier in Sachen Qualität einen Schritt nach vorne zu gehen. Vergessen darf man auch nicht Fanol Perdedaj, da man ihn aber noch nicht spielen gesehen hat und überhaupt nicht weiß wie er eingeplant ist muss man in seiner Sache Geduld haben.


Innenverteidiger
Marlon Krause (Vertrag bis 30.06.2019)
Marco Kehl-Gomez (Vertrag bis 30.06.2019)
Oliver Oschkenat (Vertrag bis 30.06.2019)
Steven Zellner (Vertrag bis 30.06.2019)
Kilian Straroscik (Vertrag bis 30.06.2020)

Dominic Rau (Vertrag bis 30.06.2018 )

Das Thema Innenverteidigung dürfte wenig für Kopfschmerzen sorgen. Fünf Spieler stehen über das Saisonende hinaus unter Vertrag, lediglich der Vertrag von Dominic Rau läuft aus. Mit Krause, Kehl-Gomez, Zellner und Oschkenat sind vier etablierte Spieler mit gültigen Kontakten ausgestattet. Dahinter hat man mit Kilian Straroscik noch einen jungen Akteur der aus der U19 kommt und Erfahrungen sammeln kann. Bedarf gibt es auf dieser Position für den FCS nicht. Auch für den Fall das man Straroscik erst mal verliehen würde. Damit hat sich das Thema Dominic Rau wohl auch erledigt. Er hat das große Pech mit seinen Verletzungen und konnte die komplette Saison über keine Argumente für sich sammeln. Andere Entscheidungen als eine Trennung dürften unwahrscheinlich sein.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 244

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. Februar 2018, 19:48

Zentrales Mittelfeld
Manuel Zeitz (Vertrag bis 30.06.2020)
Lukas Quirin (Vertrag bis 30.06.2020)
Fanol Perdedaj (Vertrag bis 30.06.2019)
Marco Holz (Vertrag bis 30.06.2018 + Einsatzklausel für 1 Jahr)
Jordan Steiner (Vertrag bis 30.06.2018 )

Im zentralen Mittelfeld haben Manuel Zeitz, Fanol Perdedaj und Lukas Quirin einen Vertrag über die Saison hinaus, dazu wird sehr wahrscheinlich die Einsatzklausel von Marco Holz greifen und auch sein Vertrag gilt dann bis 2019. Der Kontakt von Jordan Steiner läuft im Sommer aus. Mit Zeitz und Holz sind die beiden Stammspieler weiter an Bord, ein sehr gutes Zeichen. Gerade Zeitz hat seinen Vertrag ja frühzeitig verlängert und gezeigt das er gelernt hat das es für ihn besser ist in Saarbrücken zu verbleiben statt es in der Republik zu probieren. Perdedaj kann man nicht einschätzen, aber spätestens im Sommer und mit einer anständigen Vorbereitung sollte er dann auch bei 100% sein und eine echte Alternative. An diesen Punkt muss er eigentlich bereits in den kommenden Wochen kommen. Und Quirin kommt fest aus der U19 hoch. Er hat einen guten Schritt nach vorne gemacht, hat sich teils sogar in den Kader der Ersten gespielt und ist wahrscheinlich das aktuell größte Talent der U19. Zwei Optionen sind möglich: Zum einen der Weg von Steiner und Sachanenko. Also beim FCS bleiben, auch wenn klar ist das die Spielzeiten eher gering ausfallen werden. Kann wie bei Jordi und Ivan funktionieren, es gibt aber auch einige Gegenbeispiele in den letzten Jahren. Oder man verlieht ihm in eine Mannschaft wo er öfter spielen kann. Das Beispiel Völklingen zeigt wie sehr junge Spieler sich entwickeln können wenn sie in der Regionalliga oder Oberliga ihre Einsätze bekommen. Bleibt der angesprochene Jordan Steiner. Er wird bald 22 Jahre und an sich ein Spieler den man halten müsste. Die Qualität ist da, er kommt aus der eigenen Jugend und kann viele Positionen spielen. Seine Situation ist jedoch nicht zufriedenstellend. Er kommt auf zu wenige Einsätze und das ist eine Situation die sich wohl auch über den Sommer hinaus kaum verändern dürfte. Wenn er bereit ist diese Rolle weiter anzunehmen und weiter um einen festen Platz zu kämpfen sehr gerne, ansonsten darf man ihm weder böse sein noch sollte man ihm Steine in den Weg legen. Im Falle eines Abgangs von Steiner bräuchte man dann dann auf der Position noch mal einen Spieler. Angesichts der sonstigen etablierten Kräfte wäre auch hier noch ein Spieler mit Blick auf die U23-Regelung sinnvoll. Aber auch der Tatsache geschuldet das die U23 nächste Saison noch keine Relevanz haben wird und man einen entsprechend großen Kader bräucht wäre es möglich das sowohl Steiner als auch ein Neuzugang (oder Quirin) dem Kader angehören könnten. Aus der U19 kommt mit Jan-Luca Schuler noch ein weiterer interessanter Spieler heraus, angesichts des Angebots muss man aber abwarten ob er einen Vertrag erhält.


Offensives Mittelfeld
Markus Obernosterer (Vertrag bis 30.06.2019)
Martin Dausch (Vertrag bis 30.06.2019)

In Martin Dausch und Markus Obernosterer stehen auch zwei Spieler für die kommende Saison unter Vertrag die am liebsten im offensiven Mittelfeld spielen. Eine Position die es bisher im System nicht gibt, je nach Stürmersituation in der neuen Saison aber eine Alternative werden könnte. Solange man Dausch nicht auf einer anderen Position einplant hat man hier aber auch keinen Bedarf.


Linkes Mittelfeld
Markus Mendler (Vertrag bis 30.06.2018 )
+ 1 Neuzugang


Der Vertrag von Markus Mendler läuft aus, er ist der einzige wirkliche linke Mittelfeldspieler im Kader. Natürlich können auch Dausch und Obernosterer die Position spielen. Bei Mendler ist die Situation ja klar. Seit Monaten ist er in absolut bestechender Form und hat seinen Wert und seine Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Aus FCS-Sicht gibt es keine Alternative, man muss alles daran setzen seinen Vertrag zu verlängern und da der Spieler offensichtlich auch möchte sollte man das schnellstmöglich finalisieren. Plant man nächste Spielzeit mit einem 4-5-1-System braucht man dazu noch eine Alternative für den linken Flügeln, auch hier würde sich ein Spieler anbieten der unter die U23-Regelung fällt und trotzdem bereits Erfahrung im Aktivenbereich vorzuweisen hat. Allgemein hat man da auf den Flügeln an jungen Kräften noch Nachholbedarf. Bleibt man beim jetzigen System dann hat man eben mit Dausch und Obernosterer ausreichend Optionen.


Rechtes Mittelfeld
Tobias Jänicke (Vertrag bis 30.06.2019)
+ 1 Neuzugang

Marwin Studtrucker (Vertrag bis 30.06.2018 )

Auf dem rechten Flügel ist Tobi Jänicke über das Saisonende hinaus gebunden, dazu läuft der Vertrag von Studtrucker aus. Mit Jänicke bleibt also ein weiterer Stammspieler, auf dieser Basis kann man aufbauen. Studtrucker hat ein ähnliches Problem wie Rau. Er konnte sich in dieser Saison aufgrund von Verletzungen noch nicht in Szene setzen. Sein erstes Jahr war durchsetzt mit Licht und Schatten, sollte er in der restlichen Saisonphase jedoch nicht nur mal Werbung für sich machen können sehe ich ihn als Abgang. Ansonsten ist es ähnlich wie hinten rechts eine der Positionen wo man auch noch einen weiteren Qualitätsspieler ohne Blick auf U23-Regel etc. als Priorität setzen könnte. Denn natürlich wird dies bei aller Kaderbreite momentan auf der ein oder anderen Position notwendig sein.


Sturm
Sebastian Jacob (Vertrag bis 30.06.2018 + Einsatzklausel)
Patrick Schmidt (Vertrag bis 30.06.2018 )
Kevin Behrens (Vertrag bis 30.06.2018 )
Christoph Fenninger (Vertrag bis 30.06.2018 + Option bei Aufstieg)

Die größte Baustelle ist nach aktuellen Stand der Angriff. Keiner der vier Angreifer im Kader besitzt einen Vertrag über das Saisonende hinaus. Bei Sebastian Jacob verlängert sich der Vertragt jedoch nach einer festgelegten Anzahl von Einsätzen und bei Christoph Fenninger bei erfolgreichem Aufstieg. Bei Jacob lässt sich noch keine Prognose abgeben, Fenninger kam ebenfalls bisher kaum zum Einsatz. Da muss man die nächsten Wochen abwarten. Das Augenmerk liegt natürlich auf dem Sturmduo Patrick Schmidt und Kevin Behrens. Beide Verträge laufen aus, beide Spieler haben sich mit ihren Leistungen für andere Vereine empfohlen und bei beiden Spielern wird der FCS alles mögliche in Bewegung setzen um die Verträge zu verlängern. Ein Aufstieg in die 3.Liga würde da für ein gutes Argument mehr sorgen. Es wäre enorm wichtig mit den Spielern zu verlängern und dieses Unternehmen wird auch absolute Priorität haben. Blauäugig darf man natürlich nicht sein, wenn es bei einem oder auch bei beiden Akteuren nicht reichen sollte und sie sich für andere Vereine entscheiden sollte dann muss natürlich Ersatz her und das würde dann wohl - unabhängig von der Spielklasse - die wichtigsten Transferpersonalien im Sommer werden.

F-Block Fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 259

Beruf: Fan des 1.FC Saarbrücken

  • Nachricht senden

10

Freitag, 23. Februar 2018, 12:42

Mendler hat um zwei Jahre verlängert. :thumbup:
Quelle: Facebook

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 244

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

11

Freitag, 23. Februar 2018, 13:01

FCS BINDET MARKUS MENDLER ZWEI WEITERE JAHRE

Zitat

Der 1. FC Saarbrücken kann sich über eine weitere Vertragsverlängerung in dieser Woche freuen. Nach Ricco Cymer ist es ebenfalls gelungen, Markus Mendler an den Verein zu binden. Der 25-jährige unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30.06.2020.

In den vergangenen Monaten hat sich der quirlige Außenbahnspieler in die Mannschaft gespielt und regelmäßig als Vorlagengeber sowie Torschütze geglänzt. Der gebürtige Memminger ist in der Nachwuchsabteilung des 1. FC Nürnberg groß geworden. Bei den Franken gelang ihm bereits in jungen Jahren der Sprung zur ersten Mannschaft, wo er u. a. mehrere Einsätze in der Bundesliga absolvierte. Sein Debüt feierte er dabei bereits im Alter von 17 Jahren.

Der 25-jährige Offensivakteur mit dem feinen linken Fuß wechselte vor der Spielzeit 2016/2017 ins Saarland. Mit seinen gefährlichen Standards sowie seiner Geschwindigkeit ist er ein wichtiger Faktor für die Qualitäten im Angriffsspiel der Blau-Schwarzen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Markus einen unserer effektivsten Spieler in den vergangenen Monaten für zwei weitere Jahre an uns binden konnten. Markus lebt im Training und im Spiel genau die Eigenschaften vor, die wir von unseren Spielern einfordern. Daher war unser Bemühen, ihn weiterhin an den FCS zu binden, die logische Konsequenz seiner gezeigten Leistungen“, so Marcus Mann zur Vertragsverlängerung.

„Es ist kein Geheimnis, dass ich mich in der Stadt, in der Mannschaft und im gesamten Verein sehr wohl fühle. Daher freue ich mich über das Vertrauen und bin heiß darauf, unsere Ziele weiter zu verfolgen und zu erreichen“, wie Markus Mendler zu der Verlängerung seines Vertrages ausführt.

12

Freitag, 23. Februar 2018, 13:05

https://www.fc-saarbruecken.de/startseit…-weitere-jahre/
Super Job macht Markus Mann da. Ein echter Glücksgriff für den FCS.

Patti66

Profi

Beiträge: 804

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

13

Freitag, 23. Februar 2018, 13:05

Markus wir lieben dich :thumbsup: und Marcus dich natürlich auch :D

7oBs

Profi

Beiträge: 1 281

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

14

Freitag, 23. Februar 2018, 13:32

:thumbsup: :thumbup:
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 244

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

15

Freitag, 23. Februar 2018, 13:55

Vertragsverlängerung von Markus Mendler

Sportdirektor Marcus Mann gibt weiter Gas. Nach Ricco Cymer am Mittwoch konnte der FCS am Freitag die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Markus Mendler bleibt dem FCS treu und erweiterte seinen im Sommer endenden Kontakt um zwei Jahre bis zum 30.Juni 2020. Der Vertrag gilt ligenunabhängig.

Mendler kam 2016 vom damaligen Drittligaabsteiger Stuttgarter Kickers zu den Molschdern. In den ersten beiden Spielen der Saison 2016/17 war er auffälligster FCS-Spieler, verletzte sich jedoch gegen Koblenz und braucht lange Zeit um zurückzukommen. Immer wieder wurde er zurückgeworfen und konnte bei seinen Einsätzen nicht mehr an die ersten Leistungen anknüpfen. Erst nach dem Winter war er wieder fit und nahm bereits im zweiten Halbjahr eine wichtige Rolle ein. Mit guten Leistungen und einigen Toren sowie Torverlagen konnte er Eigenwerbung betreiben. Am Ende der Saison waren es 21 Ligaspiele (12x Startelf). Ihm gelangen vier Tore und fünf Assists. Umso bitter war die erste Phase dieser Saison. Bis zum 13.Spieltag stand er in zehn Spielen nicht mal im Kader und kam nur zu drei Kurzeinsätzen. Ausschlaggebend waren nicht die Leistung, sondern die U23-Regelung. Den Turnaround gab es durch einen richtig starken Auftritt im Pokal gegen Röchling Völklingen und die Verletzung von Obernosterer. Er nutzte seine Chance und etablierte sich nach zwei Kurzeinsätzen in der ersten Elf. In den letzten acht Spielen startete er immer von Beginn an und ist wahrscheinlich der stärkste Saarbrücker in diesen Tagen. Auch die Zahlen lesen sich beeindruckend. Mit vier Saisontoren und neun Torvorlagen hat er seinen Wert aus dem letzten Jahr bereits übertroffen. Dazu kommt seine Stärke bei Standards. Auf ihn kann der FCS in dieser Form nicht verzichten und dies soll auch in den kommenden zwei Jahren so bleiben. In dieser SAison absolvierte er 13 Einsätze (8x Startelf). Insgesamt kommt er so auf 34 Spiele für den FCS in der Regionalliga Südwest. Dazu kommen noch einige Pokalspiele.

Mendler ist bereits der 17.Spieler der einen Vertrag für die kommende Runde besitzt. Bei zehn Spielern - inklusive der beiden Stürmer Behrens und Schmidt - endet der Vertrag nach heutigen Stand am 30.Juni diesen Jahres. Mit Mendler hält man einen absoluten Schlüsselspieler und hat auf der offensiven Außenbahn schon ordentlich vorgebaut. Neben Markus verfügen ist auch Tobias Jänicke weiter an den Verein gebunden, dazu kommen mit Obernosterer und Dausch noch zwei Spieler die die Position ebenfalls spielen können und im aktuellen System dort eingeplant sind. Ungeachtet dessen bleibt noch Platz um mit weiteren Neuzugängen nachzulegen oder aber den auslaufenden Vertrag mit Marwin Studtrucker zu verlängern. Angesichts eines nötigen größeren Kaders sind da ohne die Situation von Studtrucker noch zwei weitere Spieler für die Position absolut denkbar. Mit Batz, Müller, Kehl-Gomez, Zeitz, Jänicke und Mendler stehen sechs Stammspieler unter Vertrag. Marco Holz wird dank Einsatzklausel die Nummer 7 sein und auch Krause und Zellner die sich normal um den Stammplatz als zweiten Innenverteidiger streiten haben noch gültige Verträge. Neben den beiden Stammangreifern laufen auch die Verträge beider Spieler aus der rechten Abwehrseite aus.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »goalgetter13« (23. Februar 2018, 14:09)


Fimpen

Profi

Beiträge: 740

Wohnort: Dillingen

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

16

Freitag, 23. Februar 2018, 17:15

Das sieht schon richtig gut aus mit den ganzen Vertragsverlängerungen. Würde auch noch mit Wenninger und Mendy verlängern (bei Mendy dann höchstens noch um ein Jahr).
Was unser Sturmduo angeht muss man einfach abwarten, steigen wir nicht auf dann sind die beiden weg, steigen wir auf dann dürften die Chancen durchaus wachsen, dass man beide oder wenigstens einen halten kann. Bin da eigentlich ziemlich optimistisch. Man sollte natürlich nicht blauäugig sein, aber da mache ich mir keine Sorgen, Mann, Ferner und Lottner werden auch jetzt schon die Augen aufhalten und nach Alternativen suchen. Kann mir vorstellen, dass gerarde bei Schmidt der ein oder andere Zweitligist Interesse hat.

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 151

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

17

Freitag, 23. Februar 2018, 19:47

Super Sache mit Mendler! Und der hat sein Potential immer noch nicht ganz ausgeschöpft...

18

Samstag, 24. Februar 2018, 00:54

Ein weiterer, sehr wichtiger Baustein.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

19

Mittwoch, 28. Februar 2018, 14:01

Schaut alles super aus :)
Potential ist auf jeden Fall da :)

EDIT: Wenn schon Werbung, dann bitte im entsprechenden Bereich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Saar-Seb« (28. Februar 2018, 18:45)


Patti66

Profi

Beiträge: 804

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 28. Februar 2018, 20:46

Heut beim Training war ich der einzigste Kiebitz , nach einer Weile kam dann noch unser erster Vorsitzender Jörg Alt dazu.
Mit ihm hab ich mich eine Zeitlang unterhalten und er meinte zu der Personalie Schmehrens daß er eher mit dem Verbleib von Behrens rechnet. Bei Schmidt würde es sehr schwierig werden in zum bleiben zu überreden.

Ähnliche Themen