Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 495

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

41

Samstag, 12. Mai 2018, 08:45

Heute vor...
... 11 Jahren: 1. FC Saarbrücken - VfR 1921 Aalen 4:2
... 22 Jahren: SC 1919 Hauenstein - 1. FC Saarbrücken 2:1
... 23 Jahren: 1. FC Saarbrücken - VfL Wolfsburg 0:0
... 34 Jahren: 1. FC Saarbrücken - SC Rot-Weiß Essen 1:1
... 36 Jahren: FSV Salmrohr 1921 - 1. FC Saarbrücken 2:3
... 39 Jahren: 1. FC Saarbrücken - 1.Hanauer FC 1893 1:2
... 55 Jahren: 1. FC Saarbrücken - VfR Frankenthal 5:1
... 72 Jahren: 1. FC Saarbrücken - 1. FC 1907 Idar 5:0

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 495

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

42

Samstag, 12. Mai 2018, 08:48

Der Meister kommt nach Haiger

Zitat

Am letzten Spieltag der Regionalliga Südwest-Saison 2017/18 empfängt der TSV Steinbach den souveränen Meister 1.FC Saarbrücken im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger. Der Anstoß am Samstag, den 12. Mai, ist um 14 Uhr. Schiedsrichter der Begegnung ist Asmir Osmanagic aus Stuttgart.

Bei beiden Mannschaften liegt der Fokus eindeutig auf den kommenden Wochen, in denen sowohl der TSV Steinbach, als auch der 1. FC Saarbrücken, in ihrem jeweiligen Landespokal-Finale stehen. Beim FCS kommen dazu noch die Aufstiegsspiele am 24. und 27. Mai gegen den TSV 1860 München. Dennoch wollen sich sowohl Matthias Mink, als auch Dirk Lottner, nicht mit einer Niederlage aus der Spielzeit verabschieden.

Für den TSV Steinbach, der weiterhin auf etliche wichtige Akteure verzichten muss, wäre es der erste Sieg überhaupt gegen den FCS. Die bisherigen fünf Duelle gewannen allesamt die Männer aus dem Saarland.

Für Patrick Schmidt und Kevin Behrens wäre ein Einsatz in Haiger die vorerst letzte Partie in der Regionalliga Südwest. Beide Stürmer des Meisters wechseln nach der Runde in die 2. Bundesliga.

Einen Rundenabschluss im Stile der Vorjahre hat der TSV Steinbach nicht für dies Partie geplant. Dieser soll im Rahmen des Hessenpokal-Endspiels in Stadtallendorf stattfinden. Für das Saison-Highlight können auch weiterhin Stehplatz-Karten und Plätze in den Fanbussen gebucht werden.

43

Samstag, 12. Mai 2018, 10:37

Heute nochmal ein bisschen Schwung mitnehmen.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

44

Samstag, 12. Mai 2018, 13:05

Batz,Oschkenat,Zellner,Dausch,Mendler,Holz,Behrens,Perdedaj, Wenninger,Müller,Jänicke

Bank
Herbrand,Mendy,Fenninger,Jacob,Fassnacht,Steiner,Kehl-Gomez
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



7oBs

Profi

Beiträge: 1 297

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

45

Samstag, 12. Mai 2018, 16:09

sauwa die hoor geschnitt! :thumbup:
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

46

Samstag, 12. Mai 2018, 16:24

Zitat

Die Pressekonferenz:
Dirk Lottner: Für uns ging es darum, noch einmal ein paar Signale zu setzen. Dass es solch einen Ausschlag gibt, konnte man nicht erwarten. Aber es ist ein Stück weit bezeichnend. Wir haben mehr als 80 Punkte geholt, mehr als 90 Tore geschossen, aber am Ende noch nichts erreicht. Wir sind da, wir sind heiß, jetzt müssen wir eine überragende Saison veredeln.
Matthias Mink: Glückwunsch an den FCS. In der ersten Halbzeit war es noch okay, aber da hatten wir schon richtig Glück und hätten auch zwei, drei Stück kriegen können. Nach dem Ausgleich dachte ich, dass wir im Spiel sind. Aber das war ein Trugschluss, der Gegner war in der zweiten Halbzeit viel effektiver als in der ersten Halbzeit. Das ist eine ganz bittere Nummer heute.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



Bayernsepp

Tippspielsieger Saison 2017/18

Beiträge: 915

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

47

Samstag, 12. Mai 2018, 17:48

Wow,

überraschendes hohes Ergebnis das beweist, die Mannschaft will sich in Szene setzten für die kommenden wichtigen Aufgaben.


So kann man in die Rele gehen.

Super Jungs
:thumbsup: GLÜCK auf FCS :thumbsup:

FCS1903JL

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Pfalz :(

Beruf: Student

  • Nachricht senden

48

Samstag, 12. Mai 2018, 18:06

Wir sind rechtzeitig wieder in Form. Allerdings sollte man das Ergebnis nicht überbewerten es ist noch nichts erreicht...

49

Samstag, 12. Mai 2018, 18:49

Super Ende einer tollen Saison in der Liga. Wichtig war aber nun vor allem, dass nicht nur Schmidt und Behrens die Tore schießen können, sondern auch die Kollegen. Und das könnte noch ganz wichtig werden.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 209

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

50

Samstag, 12. Mai 2018, 19:04

Tolles Ende der Saison, aber so richtig freuen kann man sich natürlich nicht. Dennoch hat die Mannschaft bzgl der Aufstiegsspiele ein dickes Ausrufezeichen gesetzt.
Holz mal wieder 3 Tore!

51

Samstag, 12. Mai 2018, 20:41

Die 3 Tore hätte er gerne gegen 1860 schießen dürfen ... naja, macht er da vielleicht ja auch 8)

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 495

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

52

Samstag, 12. Mai 2018, 21:35

Zum Abschluss der regulären Saison gastierte der FCS am Samstag Nachmittag beim TSV Steinbach. 1.300 Zuschauer - darunter gut 200 Saarbrücker - hatten den Weg ins Stadion gefunden. Unter den Besuchern auch 1860-Trainer Daniel Bierofka, der das zeitgleiche Spiel der Löwen "krankheitsbedingt" verpasste. Unter den Augen des Relegationsgegners setzte Dirk Lottner - er musste auf die angeschlagenen bzw. verletzten Rau, Krause, Zeitz, Obernosterer und Schmidt verzichten - auf so ziemlich das beste Material das zur Verfügung stand. Vor Daniel Batz verteidigten Sascha Wenninger, Oliver Oschkenat, Steven Zellner und Mario Müller (statt Alexandre Mendy). Dazu kamen im Mittelfeld Tobias Jänicke, Marco Holz, Fanol Perdedaj (statt Zeitz) und Markus Mendler. Martin Dausch (statt Sebastian Jacob) begann hinter der Spitze Behrens. Auf der Bank saß neben Herbrand, Mendy, Fassnacht, Steiner, Fenninger und Jacob auch wieder Marco Kehl-Gomez. Cymer und Studtrucker standen dazu nicht im Kader. Sowohl für den FCS als auch für Steinbach ging es darum sich bestmöglich auf das/die anstehende(n) Endspiel(e) vorzubereiten.

Der FCS begann gut, begann engagiert und konnte sich früh ein Übergewicht erspielen. Man ließ Ball und Gegner laufen und kontrollierte von der ersten Sekunde an das Spiel. Früh konnte man sich auch die ersten Chancen erspielen. Zunächst scheiterte Behrens aus spitzen Winkel am Außennetz, kurz darauf kam Dausch nach einer flachen Flanke von Behrens nur knapp zu spät. Die Gastgeber selbst kamen in dieser Anfangsphase nicht über Ansätze nach vorne heraus und suchten offensichtlich nach Mittel um mithalten zu können. Der FCS belohnte sich für einen sehr couragierten Beginn und ging nach 13 Minuten in Führung. Ein Innenverteidiger spielte den Schnittstellenpass auf Holz, der mit viel Raum und einem Fernschusstreffer zum 1:0. Die verdiente Führung. Auch danach änderte sich wenig am Spielgeschehen. Blau und Schwarz hatte alles unter der Kontrolle und zeigte eine gute Leistung. Ähnlich wie gegen Hoffenheim II verpasste es der FCS jedoch den zweiten Treffer nachzulegen. Die größte Chance hatte Martin Dausch nach einem verunglückten Rückpass, scheiterte jedoch freistehend am Keeper und im Nachschuss kam auch Mendler nicht am Torwart vorbei. Dazu wurde ein Abschluss von Jänicke erst auf/kurz vor der Linie geklärt. Nach rund einer halben Stunde ließ die Lottner-Elf dann locker und konnte nicht mehr die vollständige Dominanz der Anfangsphase umsetzen. Die Gastgeber kamen in der Folge etwas besser ins Spiel und zeigten sich häufiger in der FCS-Hälfte. Ein erster Abschluss landete am Außennetz und wenige Minuten später leistete sich Oschkenat einen Fehler im Aufbauspiel und das schnelle Umschalten gegen aufgerückte Saarbrücker führte zum Ausgleich. Ein unnötiger Gegentreffer und wieder einmal der Beweis das der FCS die defensive Konzentration wieder über 90 Minuten auf den Platz bringen muss. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, der FC blieb spielbestimmend ohne sich großartig weitere Chancen zu erspielen. Statt mit einer 3:0-Führung geht es so dann mit einem 1:1-Unentschieden in die Pause.

Mangelnde Effizienz konnte man den Molschder in der zweiten Hälfte nicht mehr vorwerfen. Mit Schaum vorm Mund kam man aus der Kabine und drehte nun ganz groß auf. Keine zwei Minuten war der zweite Abschnitt alt als Behrens Jänicke eigentlich schlecht bediente, dessen Flanke fand dann jedoch den Kopf von Behrens und das 2:1 (47.). Wieder nur zwei Minuten später kommt eine Mendler-Ecke richtig gut und Oschkenat köpft zum 3:1 ein. Endlich mal wieder nachgelegt und die Entscheidung in diesem Spiel. Von dem Doppelschlag erholten sich die Steinbacher endgültig nicht mehr. Zumal der FC auch nicht locker ließ. Nach 55 Minuten trifft Holz zum 4:1 und Blauschwarz paart nun Spielfreude und Spiellust aus Hälfte 1 mit Torgeilheit. Entsprechend geht es nun immer weiter in eine Richtung, die Gastgeber bleiben ohne große Akzente und der FCS hat die Chance weiter zu erhöhen, lässt diese zunächst noch liegen. Nach 65 Minuten macht Oliver Oschkenat Platz für Marco Kehl-Gomez, der Innenverteidiger feiert ein rund 25-Minütiges Comeback. Nach einer Schrecksekunde (Mendler blieb ohne Fremdeinwirkung liegen, konnte aber schnell weiter spielen) ging der FC weiter auf Torejagd. Wenninger bedient im Strafraum Jänicke per Kopf und der trifft per Fallrückzieher zum 5:1 (73.), drei Minuten später wird Dausch von Zellner lang geschickt und bezwingt den Keeper mit einem sehenswerten Lupfer. Zwischen beiden Toren wird Daniel Batz ausgewechselt und Patrick Herbrand bekommt seinen verdienten Einsatz spendiert. Direkt nach dem 6:1 kommt zudem Christoph Fenninger für Markus Mendler ins Spiel. Die Blauschwarzen ziehen ihr Spiel gnadenlos fort und treffen durch Holz - sein drittes Tor heute - noch zum 7:1-Endstand. In der Schlussphase hätte der FCS noch mindestens einen weiteren Treffer erzielen können ehe man nach 88 Minuten dann das Tempo raus nahm.

Mit einem rekordverdächtigem Auswärtssieg beendet der FCS die reguläre Ligasaison und holt sich vor den entscheidenden Spielen der Saison noch mal richtig Rückenwind. So ein Auftritt gibt noch mal ein richtig gutes Gefühl. Die Lottner-Elf überzeugte dabei auf ganzer Linie und gewann auch in der Höhe absolut verdient. Bereits zur Pause muss man klar führen, geht durch fehlende Effizienz vor dem Tor und eben doch wieder zu großen Fehlern im Defensivbereich aber mit einem 1:1 zur Pause. Hier hat man in den kommenden Tagen noch weiter arbeit vor sich um die Defensive dicht zu bekommen! Im zweiten Abschnitt belohnte man sich dann endlich mal wieder mit Tore und spielte sich teilweise in einen Rauch. Natürlich auch gegen eine Steinbacher Mannschaft die spätestens nach dem 4:1 resignierte und im angesichts dessen das es in der Liga um nichts geht auch nicht mehr alles investieren wollte. Das muss man im Hinterkopf behalten, aber es war trotzdem ein Statement des FCS und zeigt allen noch mal das in erster Linie unsere Leistung stimmen muss. Dausch hat mit dem Spiel noch mal einen Schritt nach vorne getan nach Verletzung und heute eine richtig starke Leistung gezeigt. So wird er auch in den Aufstiegsspielen eine echte Alternative sein. Dazu hat die "A-Elf" noch mal zusammen gespielt und Marco Kehl-Gomez ist endlich zurück. Die 25 Minuten waren sehr wichtig, den Rest muss er sich nun im Training zulegen. Mendy und Jacob kamen heute nicht zum Einsatz, da wollte man vielleicht auch keine Überbelastung riskieren und trotzdem hat man Stand Jetzt für die drei entscheidenden Spiele Alternativen. Für den FC geht es nun weiter am Pfingstmontag mit dem Pokalfinale gegen die SV Elversberg, wirklich wichtig wird es dann drei Tage später. Dann ist am Donnerstag, 24.Mai der TSV 1860 München zum Hinspiel der Aufstiegsspiele in Völklingen zu Gast.

53

Sonntag, 13. Mai 2018, 01:09

TSV Steinbach - 1. FC Saarbrücken - Pressekonferenz nach dem Spiel


https://www.youtube.com/watch?v=ICVFXRLuSEs
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



54

Sonntag, 13. Mai 2018, 01:55

TSV Steinbach - 1. FC Saarbrücken - Spielzusammenfassung





https://www.youtube.com/watch?v=Kg_frrK2t94
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 495

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 13. Mai 2018, 10:09

FCS beendet Saison mit Kantersieg

Zitat

Der 1. FC Saarbrücken hat das letzte Spiel der aktuellen Regionalligasaison souverän gewonnen. In Steinbach gab es einen 7:1-Kantersieg für die Blauschwarzen.

Der FCS startete zunächst gut ins Spiel: Bereits in der 14. Minute brachte Marco Holz den 1. FC Saarbrücken in Führung. Knapp 20 Minuten später gelang jedoch Sascha Marquet der Ausgleich für die Gastgeber (35. Minute).

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 495

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 13. Mai 2018, 10:15

FCS SIEGT KLAR IN STEINBACH

Zitat

Nur einen Augenblick später schlägt es dann aber im Gehäuse von Frederic Löhe ein. Marco Holz, der die Mannschaft als Kapitän anführte, nahm sich ein Herz und zog mit seinem vermeintlich schwächeren linken Fuß ab und jagt die Kugel halbhoch neben dem Pfosten in die Maschen. Ein sehenswerter Treffer und keine Abwehrchance für den Torhüter.

Der FCS bleibt weiter am Drücker aber nutzt seine Chancen durch Dausch, Mendler und Behrens nicht. Eine Unachtsamkeit leitet in der 35. Minute den Ausgleich ein. Die Blau-Schwarzen verlieren im Spielaufbau den Ball. Florian Heister macht das Spiel schnell und legt auf den mitgelaufenen Marquet ab, der mit einem trockenen Schuss aus elf Metern flach ins rechte Eck trifft. Mit dem Unentschieden ging es in die Pause.

Wie die Feuerwehr kamen die Mannen von Dirk Lottner aus der Halbzeit. Keine zwei Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff erläuft sich Jänicke einen ungenauen Ball, flankt von der rechten Seite und findet in der Mitte Behrens, der sich im Kopfballduell gegen Nico Herzig durchsetzt und zum 2:1 einnickt.

Wieder nur zwei Minuten später ist Oliver Oschkenat zur Stelle. Nach einer Ecke von Markus Mendler steht er in der Mitte genau richtig und befördert den Ball mit dem Kopf über die Linie.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 495

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 13. Mai 2018, 10:16

Saarbrücken filetiert Steinbach

Zitat

Im Vergleich zum letzten Spiel startete der TSV mit drei Änderungen. Diesmal begannen Tahiri, Herzig und Kranitz für Wegner, Bisanovic und Bektasi. Auch der 1. FC Saarbrücken baute die Anfangsaufstellung auf drei Positionen um. So spielten Perdedaj, Dausch und Müller anstatt Zeitz, Jacob und Mendy.

Marco Holz trug sich in der elften Spielminute in die Torschützenliste ein. 1.298 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den TSV Steinbach schlägt – bejubelten in der 35. Minute den Treffer von Sascha Marquet zum 1:1. Bis zum Pausenpfiff blieb der Stand unverändert. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 47. Minute versenkte Kevin Behrens den Ball im Tor von Steinbach. Dem 3:1 durch Oliver Oschkenat (49.) ließen Holz (55.) und Tobias Jänicke (73.) weitere Treffer für Saarbrücken folgen. In der 56. Minute bereits hatte der TSV personell umgestellt: Per Doppelwechsel kamen Shqipon Bektasi und Dennis Wegner auf den Platz und ersetzten Nikola Trkulja und Hüsni Tahiri. Mit zwei schnellen Treffern von Martin Dausch (76.) und Holz (83.) machte der FCS deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Letzten Endes ging der Gast im Duell mit dem TSV Steinbach als Sieger hervor.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 495

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 13. Mai 2018, 10:17

derbe Schlappe gegen den Meister

Zitat

Der TSV Steinbach ist gegen den 1.FC Saarbrücken mit 1:7 (1:1) unter die Räder gekommen. Alleine sechs der sieben Gegentreffer fielen in Halbzeit zwei.

Bei bestem Fußballwetter traf der TSV Steinbach im letzten Saisonspiel auf den 1.FC Saarbrücken, der die Meisterschaft in der Regionalliga Südwest errungen hat und in den Aufstiegsspielen auf 1860 München trifft.

Vor der Partie wurden Torge Bremer, Simon Kranitz, Fatjon Celani und Hüsni Tahiri verabschiedet vom TSV-Vorstand verabschiedet.

Das Spiel begann sehr ruhig, beide Teams tasteten sich ab aber der erste Torschuss der Gäste landete direkt im Steinbacher-Gehäuse. Marco Holz zog aus 18 Metern trocken ab und traf ins linke Eck.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 495

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 13. Mai 2018, 21:08

FCS zeigt Bierofka seine ganze Klasse und Qualität

Zitat

Daniel Bierofka, Trainer des TSV 1860 München, hatte sich am Samstag für das Spiel in Bayreuth offiziell krank gemeldet. Ob die Reise ins schöne Haiger seiner Genesung diente oder er doch nur die Beobachtung des Gegners für die Aufstiegsspiele zur 3. Liga vertuschen wollte, sei dahingestellt. Jedenfalls sahen er und 1300 weitere Zuschauer beim 7:1 (1:1)-Erfolg des 1. FC Saarbrücken gegen den TSV Steinbach einen ganz starken Auftritt des Meisters der Fußball-Regionalliga Südwest. „Das war genau das richtige Zeichen, das wir aussenden wollten“, sagte FCS-Trainer Dirk Lottner: „Wir sind heiß und auch wieder gierig.“

Gleich drei deutliche Signale sandte Marco Holz: das 1:0 mit links aus 25 Metern (11. Minute), das 4:1 (55.) per Kopf und das 7:1 nach schöner Kombination mit rechts (83.). Das Duo Holz und Fanol Perdedaj in der Zentrale ließ vergessen, dass mit Manuel Zeitz der Kapitän fehlte. „Wir haben das als Mannschaft gut gemacht und auch in der Höhe verdient gewonnen“, sagte Holz bescheiden. Kevin Behrens (47.), Oliver Oschkenat (48.), Tobias Jänicke mit Fallrückzieher (73.) sowie Martin Dausch (76.) zeigten Bierofka, wie torgefährlich und unberechenbar der FCS sein kann – auch ohne die Torjäger Patrick Schmidt (verletzt) und Sturmkollege Sebastian Jacob (geschont).

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 495

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 13. Mai 2018, 22:46

Marco Holz:

Zitat

"Wir haben uns in Form geschossen, sind jetzt heiß darauf,dass endlich die entscheidenden drei Spiele kommen. Wir wollen aufsteigen und diese Leistung beibehalten."


Dirk Lottner:

Zitat

"Grundsätzlich haben wir ein richtig gutes Spiel gezeigt und uns gut bewegt. Das können wir so mitnehmen. Und jetzt haben wir drei Finalspiele auf die wir uns akribisch vorbereiten."


Bild, 14.Mai

Ähnliche Themen