Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 27. März 2018, 15:45


Zitat von »cram1974«

Wenn ich das richtig verstanden haben werden alle karten Personalisiert egal ob von den Heimfans oder Gästefans.
Vor dem Stadion brauch sich auch keiner treffen und Public Viewing auf FCS Art machen,außer man will nicht mehr im Pokal ,im Finale spielen bzw nächste Saison,dann nur zu.

Es ist nicht verboten VORM Stadion zu stehen und zu supporten. Im Urteil steht absolut gar nicts darüber, daher ist dein Einwand irrelevant.
Jo der SFV werd da schon ne Lösung finden das dann auch zu bestrafen ;)
Man sollte jetzt einfach mal die Füße still halten und nix provozieren.
Motto 2018 I'm waking the lions in me
https://www.youtube.com/watch?v=DOhsP6F2RmQ&html5=1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cram1974« (27. März 2018, 15:53)


22

Dienstag, 27. März 2018, 16:02

Saarlandpokal: FCS geht in Berufung

Zitat

Der 1. FC
Saarbrücken hat Berufung gegen das Urteil im Saarlandpokal eingelegt.
Wann die Spruchkammer des Fußballverbandes darüber entscheidet, steht
noch nicht fest.

5000 Euro Strafe und umfangreiche
sicherheitstechnische Maßnahmen für diese und die nächste Saison im
Saarlandpokal waren dem FCS zu viel. Geschäftsführer David Fischer
teilte dem SR mit, der Deutsche Fußball-Bund habe seit geraumer Zeit
Kollektivstrafen eigentlich ausgeschlossen und in diesem Urteil seien
viele Auflagen, die auch Fans betreffen, die sich an die Ordnung
gehalten haben. Außerdem sei die Umsetzung der Auflagen zu schwierig und
praktisch kaum umzusetzen.

http://www.sr.de/sr/home/sport/fcs_berufung_urteil100.html
Motto 2018 I'm waking the lions in me
https://www.youtube.com/watch?v=DOhsP6F2RmQ&html5=1

23

Dienstag, 27. März 2018, 16:47

Gut so. Genau meine Meinung. Die beim SFV sollten jetzt mal die Kirche im Dorf lassen und nicht so extrem übers Ziel hinaus schießen. Das Urteil zeugt von wenig Sachverstand und ist geeignet die Situation zu eskalieren anstatt den Druck aus dem Kessel zu lassen. Das sollte sie mal bedenken. Don't panik.

24

Dienstag, 27. März 2018, 16:49

Sucht die Homburger aus dem Fanblock heraus und Ruhe ist.

25

Dienstag, 27. März 2018, 17:28

Die Homs verstehen sich doch auch nicht mit Trier... Was passiert eigentlich in der Liga wenn Jaegersburg gegen Trier spielt? Brauchen sie dann auch Hilfe vom Verband?
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

26

Dienstag, 27. März 2018, 18:09

Jägersburg darf man als Saarbrücker immer besuchen. Auch wenn gerade ein Spiel stattfindet :P
Sehr schön das dieser Verein kaum Kohle bekommt beim "Traumlos" :thumbdown:

Das Spiel ist noch nicht angepfiffen und schon polterte Jägersburg mit der Aussage "Saarbrücken ist kein Traumlos sondern eine Katastrophe"

Nicht Saarbrücken ist die Katastrophe sondern eure (Jägersburger) Aussage. Ihr Vollidioten :cursing:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Skulduggery« (27. März 2018, 18:16)


goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 221

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 28. März 2018, 09:16

Gestraft mit dem FC Saarbrücken

Zitat

Aufgrund der chaotischen Fans des Gegners, des FC Saarbrücken, muss man ins Waldstadion ausweichen. Damit ist quasi nicht nur der Heimvorteil verloren. Vielmehr wird es wohl darauf hinauslaufen, dass der Verein aufgrund der Partie noch Verluste einfahren wird. Auch wenn der FCS bisher zugunsten seiner Gegner auf die Beteiligung an den Eintrittsgeldern der Heimmannschaften verzichtet hat, so muss der FSV nicht nur eine Stadionmiete zahlen, sondern aufgrund der problematischen gegnerischen Fans hohe Kosten schultern, um die Sicherheit zu gewährleisten. Hier wäre der saarländische Fußballverband gefordert.

Saarbrücken müsste zumindest diesen Mehraufwand tragen, wenn seine Fans nicht zu bändigen sind. Wenn diese weiterhin so agieren wie beim Spiel beim FC Homburg, so sollten die jeweiligen Spiele abgepfiffen und für den Gegner gewertet werden. Tritt hier noch keine Besserung ein, so sollte sich der Verband ein Beispiel am DFB nehmen, der Dynamo Dresden aus dem Pokal ausgeschlossen hatte. Wieso geht das nicht auch im Saarland? Die kleinen Vereine und die Allgemeinheit sollten nicht den Schaden wegen des FCS tragen.
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

28

Mittwoch, 28. März 2018, 09:29

Dieser Christian Blauth scheint auch die Intelligenz mit Löffeln gefressen zu haben. Unglaublich wie man sich selbst öffentlich so dumm darstellen kann.
Glückwunsch dazu

Patti66

Profi

Beiträge: 620

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 28. März 2018, 09:34

Dieser Christian Blauth scheint auch die Intelligenz mit Löffeln gefressen zu haben. Unglaublich wie man sich selbst öffentlich so dumm darstellen kann.
Glückwunsch dazu



Der kommt ja aus meinem Kaff , leider (oder besser zum Glück) sagt mir der Name aber nix.

Patti66

Profi

Beiträge: 620

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 28. März 2018, 09:43

Hab natürlich gleich eine Antwort zum Lesebrief an die SZ gesendet, aber da sich pro FCS nicht gut vekauft wird er eh net abgedruckt.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 221

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 29. März 2018, 07:58

Jägersburg muss nicht verzichten

Zitat

Den Jägersburgern wurde der FCS als Halbfinal-Gegner im saarländischen Fußballpokal zugelost. Angesichts der immensen Sicherheitsauflagen, die dem kleinen Homburger Sportverein drohten, stand beim FSV Jägersburg der freiwillige Verzicht im Raum, wie der FSV-Vorsitzende Werner Finken gestern auf Anfrage sagte. Noch frisch ist die Erinnerung an die Exzesse mit Bengalos und Silvesterraketen, mit denen Chaoten aus dem Saarbrücker Fanblock am 14. März den FCS-Viertelfinalsieg im Homburger Waldstadion überschatteten. Für dieses Treiben verurteilte der Saarländische Fußballverband (SFV) am Montag den 1. FC Saarbrücken dazu, dass nur 100 Jägersburg-Eintrittskarten an FCS-Anhänger verkauft werden dürfen. „Und auch nur an solche Leute, die als unbedenklich gelten. Ihre Namen müssen vorab gemeldet werden“, sagt Finken. Zudem erhält der FCS 5000 Euro Geldstrafe und muss den Jägersburgern die Personalverstärkung des Ordnungsdienstes bezahlen. Banner, Transparente und Fahnen sind für die 100 FCS-Anhänger beim Halbfinale verboten.

„Andernfalls wären die Sicherheitsauflagen und damit das ganze Spiel für uns unbezahlbar gewesen“, erzählt Finken vom Jägersburger Pokalkick 2011 gegen Saarbrücken: „Damals spielten wir im Homburger Waldstadion und mussten für den Sicherheitsdienst draufzahlen. Und damals durften wir noch nicht einmal Würstchen und Getränke verkaufen.“

Nun werde das Halbfinale am 10. oder 11. April also zuhause in Jägersburg ausgetragen – nicht im Waldstadion: „Das Stadion des FC Homburg wäre provozierend für die Saarbrücker Fans gewesen“, sagt Finken.
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

32

Donnerstag, 29. März 2018, 09:04

Ich dachte es duerfen eh keine saarbruecker Fans kommen... Dann koennen die wohl auch nicht provoziert werden.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

33

Donnerstag, 29. März 2018, 09:11

Ich dachte es duerfen eh keine saarbruecker Fans kommen... Dann koennen die wohl auch nicht provoziert werden.
Zumal der FCS ja in Berufung gegen das Urteil gegangen ist!

Sollte in 2 .Instanz das Urteil bestätigt werden könnte man als FCS auch auf die 100 Karten verzichten. Dann brächte man auch keinen extra Ordnungsdienst zu bezahlen.

Jägersburg sollte sich mal nicht zu sicher fühlen das es beim aktuellen Stand bleibt und sie vom Verband quasi auf Kosten des FCS belohnt werden. Denn ohne das HOM Spiel hätten sie das Problem ja auch gehabt...

Patti66

Profi

Beiträge: 620

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 29. März 2018, 09:23

Was der Finken da erzählt ist einfach gelogen
Erstens fand das Spiel nicht 2011 sondern 2012 statt und zweitens war ich bei dem Spiel und in der Rostwurstbude im Block 1 stand ein Arbeitskollege von mir und hat dort verkauft und der ist Mitglied bei Jägersburg.
Leider ist er schon in Rente und ich kann ihn nicht mehr fragen.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 221

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 5. April 2018, 12:16

Termin:
Dienstag, 10.April um 18:00 Uhr
Alois-Omlor-Sportpark, Jägersburg
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 221

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 5. April 2018, 22:03

FCS muss den Strafenkatalog umsetzen

Zitat

„Manche Dinge sind halt in der Realität nicht so einfach, wie sie sich am Schreibtisch darstellen“, findet FCS-Geschäftsführer David Fischer deutliche Worte in Richtung Verband: „Wir sind bei Pokalspielen in der Regel nicht der Veranstalter, haben darum beispielsweise auch keinen Zugriff auf die Zugangskontrollen.“ Nur 100 Karten stehen dem FCS für das Halbfinale zur Verfügung, die am Montag im Fanshop in den Verkauf gehen. „Jeder bekommt nur eine Karte. Auf der Rückseite wird der Name vermerkt. Nur mit dieser Karte und einem Ausweisdokument wird dann Zugang gewährt“, erklärt Fischer das vorgegebene Prozedere.

Bis zu 2000 Zuschauer könnten zu dem Spiel reingelassen werden, in Jägersburg rechnet man aufgrund der Umstände mit bestenfalls 600 Besuchern. Doch wie soll an der Tageskasse kontrolliert werden, ob man FCS-, FSV- oder einfach nur Fußballfan ist? „Das ist in der Tat schwer. Wir hoffen auf die Hinweise der Polizei“, sagt Jägersburgs Vorstand Martin Germann: „Wir wissen, dass 99 Prozent der FCS-Fans friedlich ihre Mannschaft unterstützen. Aber dieses eine Prozent macht uns im Fußball Probleme – nicht nur in Saarbrücken. Der sportliche Aspekt, dass unsere Mannschaft das Halbfinale erreicht hat und sich auf dieses Spiel freut, gerät dabei total in Vergessenheit.“
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 221

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 5. April 2018, 22:22



...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

38

Freitag, 6. April 2018, 05:49

Finde es auch nicht richtig das fast alle Fans ausgeschlossen werden, aber" nur die Schuld bei anderen suchen ?

Es ist nicht das erste mal, irgend welche voll Pfosten lernen einfach nichts dazu, schaden dem Verein und die Fans können es nun zum wiederholten male ausbaden.

Wie in Homburg hat jeder den Schießwütigen zugesehen, das Spiel wurde aufgrund der Vorfälle später angepfiffen, war kurz vor dem Abbruch und keiner im Block hat etwas unternommen damit diese Idioten aufhören.

Ich bin auch für alles was die Stimmung erzeugt aber Leuchtmunition zu verschießen ( ist eine Straftat ) und das noch in Richtung von Menschen, da hört der Spaß einfach auf.

Nun meine Bitte an den Fanblock", tut doch etwas dagegen Ihr habt die Möglichkeit, Ihr seid direkt dabei.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 221

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

39

Freitag, 6. April 2018, 08:27

aber" nur die Schuld bei anderen suchen ?


Was soll man denn sonst tun? Oder wo man soll man die Schuld denn suchen? Trägt der Verein die Schuld? Tragen die Fans die Schuld? Es kann doch weder die Schuld des Vereins noch seiner Anhänger sein, wenn ein paar Menschen ein solches Spiel als ihre Bühne gebrauchen. Was soll ein Fußball-Verein dagegen tun? Vor allem als Auswärtsmannschaft! Und trotzdem werden diese beiden Teile bestraft während die Menschen die für die Vorfälle in Homburg gesorgt haben nicht gestraft werden. Die sind eh nicht bei einem Pokalspiel in Jägersburg anwesend.

und keiner im Block hat etwas unternommen damit diese Idioten aufhören.


Korrekt. Da hat auch jeder seine Gründe dafür. Und sei es nur sich nicht selbst in Körperliche Gefahr zu bringen. Zivilcourage ist zwar wichtig, man kann aber von niemanden verlangen sich in persönliche Gefahr zu begeben. Zwei gewichtige Gründe für mich persönlich: Einmal die Gefahr selbst Stadionverbot zu bekommen. Denn mit diesen Menschen ist in diesen Situationen nicht zu reden, also kommt es relativ wahrscheinlich zu Auseinandersetzungen. Vor einigen Jahren habe ich selbst erlebt wie Menschen die bei einer Schlägerei dazwischen gegangen sind, geschlichtet haben und "als Dank" dafür im Anschluss drei Jahre Stadionverbot bekommen haben. Trotz Kamera-Aufzeichnung wurde das Urteil nie revidiert und sie saßen drei Jahre draußen.

Auf der anderen Seite: Solange ein Verband es sich so leicht macht und der Meinung ist eine Strafe gegen die Fans des FCS statt gegen die besagten Menschen auszusprechen (weil sonst müsste man ja tatsächlich arbeiten und Einzelpersonen zur Verantwortung ziehen) - und nichts anderes ist eine Kollektivstrafe wie am Dienstag - gibt es keinen Grund einen Schritt auf den Verband zu zugehen. Wenn mich jemand ohne jeden Grund von einem Spiel ausschließt kann er doch nicht ernsthaft erwarten das ich als Danke noch vor ihm auf die Knie falle. Im Gegenteil: Statt das Verband, Verein und Fans zusammenarbeiten treibt der Verband dabei einen Keil zwischen die drei Institutionen und sorgt dafür das viele Zuschauer sich nicht nur gegen Chaoten, sondern auch gegen den Verband solidarisieren. Der DFB hat das offensichtlich erkannt und will weg von den Kollektivstrafen, der SFV dagegen noch nicht.
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

40

Freitag, 6. April 2018, 11:29

Goalie, 1903% Zustimmung. Und wenn jetzt Denunziantentum gefordert weil der SFV hilflos ist, dann sage ich auch nein.