Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chris aka IcEcOoL

Erleuchteter

  • »Chris aka IcEcOoL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 458

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann im Einzelhandel

  • Nachricht senden

101

Donnerstag, 22. Juli 2010, 19:58

Wendt: "Polizei hat Arschkarte"

Zitat

"Es standen ganz offensichtlich kommerzielle Interessen im Vordergrund. Die Veranstaltungen werden durchgeführt und bringen Geld - die Polizei kommt zum Nulltarif. Was eigentlich kein Nulltarif ist, da der Steuerzahler dafür aufkommen muss", sagte Wendt: "Die Polizei kann so eine Veranstaltung nicht verhindern und hat hinterher die Arschkarte gezogen. Andere verdienen den Euro, die Polizei kassiert die Prügel und bekommt die Auswirkungen zu spüren."
BlauSchwarzGelb gibt euch die Kraft siegt für uns mit Leidenschaft!!



Zitat

"Doping im Fußball bringt gar nichts, das Zeug muss in die Spieler."

102

Donnerstag, 22. Juli 2010, 20:16

Nix neues die Debatte.

Im Grundsatz auch verständlich, aber rechtlich schlicht und einfach nicht durchzubringen und das zurecht!

Chris aka IcEcOoL

Erleuchteter

  • »Chris aka IcEcOoL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 458

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann im Einzelhandel

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 22. Juli 2010, 20:20

Amnesty: Kampagne gegen Polizeigewalt in Deutschland

Zitat

Ein “Vermummungsrecht” für Polizeibeamte ist aus rechtsstaatlicher Sicht nicht hinnehmbar.

BlauSchwarzGelb gibt euch die Kraft siegt für uns mit Leidenschaft!!



Zitat

"Doping im Fußball bringt gar nichts, das Zeug muss in die Spieler."

isnich

Fortgeschrittener

Beiträge: 337

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

104

Freitag, 23. Juli 2010, 16:30

Amnesty: Kampagne gegen Polizeigewalt in Deutschland

Zitat

Ein “Vermummungsrecht” für Polizeibeamte ist aus rechtsstaatlicher Sicht nicht hinnehmbar.

Natürlich ist es das. Allein schon, weil es dem Schutz der Beamten und vor allem ihrer Familien dient. Da wird wieder mit absolutem Dünnschiss um sich geworfen.
Seht ihr die Fahnen, in unseren Farben,
sie leuchten blau, sie leuchten schwarz, unser Stolz.

Chris aka IcEcOoL

Erleuchteter

  • »Chris aka IcEcOoL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 458

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann im Einzelhandel

  • Nachricht senden

105

Freitag, 6. August 2010, 00:49

Tatort Altach: Die Mär von den bösen Fußballfans und der braven Polizei

Zitat

So begab ich mich nach Spielschluss zum Ausgang des Auswärtssektors, um nach mehr als siebenstündiger Anreise per Zug aus Wien ebenso wie rd. 30 weitere Fans auch die Rückreise wieder per Zug anzutreten. Doch anstatt einfach das Stadion verlassen zu können, sah ich mich mit Stahlgittern abgesperrten Ausgängen und einer Polizistenhorde in voller Kampfmontur gegenüber.
BlauSchwarzGelb gibt euch die Kraft siegt für uns mit Leidenschaft!!



Zitat

"Doping im Fußball bringt gar nichts, das Zeug muss in die Spieler."

Chris aka IcEcOoL

Erleuchteter

  • »Chris aka IcEcOoL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 458

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann im Einzelhandel

  • Nachricht senden

106

Freitag, 17. Dezember 2010, 10:11

Liebe spanische Polizei

Zitat


Die deutsche Presse schrieb dann jeweils kurz etwas von BVB Fans die randaliert hätten. Meine Güte, liebe Pressevertreter. Wenn ihr es nicht wisst, schreibt doch „Auseinandersetzungen zwischen Fans und Polizei“. Das ist neutral und wertet nicht. Und dann macht Euch schlau, was vorgefallen ist, recherchiert, befragt Leute, macht Euren Job. Und der besteht nicht darauf Agenturmeldngen abzudrucken. Seid journalistisch tätig! Das ist Euer Beruf.
BlauSchwarzGelb gibt euch die Kraft siegt für uns mit Leidenschaft!!



Zitat

"Doping im Fußball bringt gar nichts, das Zeug muss in die Spieler."

107

Freitag, 17. Dezember 2010, 11:38

Liebe spanische Polizei

Interesannter Bericht

Generel sag ich da nur
GEGEN EINSEITIGE UND FALSCHE PRESSEBERICHTERSTATTUNG :!:

108

Dienstag, 8. Februar 2011, 11:33

Der Thread war eigentlich immer schon ziemlich einseitig, aber vielleicht sollte man auch über sowas kurz nachdenken:

Zitat

110207-4-K Gewaltexzess nach Bundesligaspiel

Gewaltexzess nach Fußballspiel

Köln - 07.02.2011 - 15:02 - Brutale sinnlose Gewalt gegen einen Kölner Polizisten (50) und einen Mitarbeiter der Kölner Sportstätten GmbH (KSS) überschatten das Fußballspiel des 1. FC Köln vom vergangenen Wochenende.

Etwa eine Stunde nach dem Heimsieg über den FC Bayern fielen Kölner Problemfans über die beiden Männer her und verletzten sie so schwer, dass sie nach der Erstversorgung durch den Vereinsarzt des 1. FC Köln mit Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden mussten. Nach einem Augenzeugenbericht sollen die zahlenmäßig weit überlegenen Angreifer den Polizisten zu Boden getreten haben und dann mit mehreren Personen auf seinem Körper gesprungen sein. Erst als alarmierte Beamte der Einsatzhundertschaft im Sichtfeld auftauchten, ließen die Gewalttäter von ihren beiden Opfern ab und flüchteten.

Polizisten nahmen zwei Tatbeteiligte fest. Es handelt sich um Angehörige (19, 20) der Ultra-Gruppierung „Wilde-Horde 96“. Die beiden jungen Männer sind bereits als „Gewalttäter Sport“ bei der Polizei bekannt. Der 19-Jährige war 2010 während des Trainingslagers der 1. FC Köln an einer Schlägerei im österreichischen Tröpolach beteiligt. Auch bei den Ausschreitungen nach dem Spiel des FC St. Pauli gegen den 1. FC Köln Ende Januar 2011 hat ihn die Polizei in Gewahrsam genommen. Gegen beide wurde bislang noch kein bundesweites Stadionverbot verhängt.

Die Polizei Köln wertet den Vorfall als Rückschlag im Dialog mit den Fangruppierungen. Polizeipräsident Klaus Steffenhagen: „Wir werden die Gespräche weiter suchen, damit der Sport im Vordergrund steht und nicht die Eskalation der Gewalt. Übergriffe auf meine Beamten werde ich allerdings nicht dulden. Gegen diejenigen, die Sportveranstaltungen nutzen, um Aggressionen abzubauen, werden wir entschlossen vorgehen“.

Die beiden Verletzten wurden noch am Samstagabend aus dem Krankenhaus entlassen. Der Polizist ist bis auf weiteres nicht dienstfähig. (de)
http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/koeln/article/meldung-110207-150152-12-99.html

Zitat

Nach FC-Spiel
Polizeibeamter von Hooligans klinikreif geprügelt

Von OLIVER MEYER

Volker Lange (Mitte), Leiter der Polizeiinspektion West, wurde ebenfalls verletzt.
Foto: Klaus Michels EXPRESS Koeln

Volker Lange (Mitte), Leiter der Polizeiinspektion West, wurde ebenfalls verletzt.
Foto: Klaus Michels EXPRESS Koeln Köln –
Ralf Remmert, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion West, ist am Samstagabend schwer verletzt in eine Kölner Klinik eingeliefert worden. Der Beamte wurde nach dem Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Bayern München von Hooligans zusammengeschlagen.

Das erfuhr EXPRESS aus Polizeikreisen.

Das war passiert: Remmert hatte sich mit Volker Lange, dem Leiter der Polizeiinspektion West und weiteren städtischen Beamten nach dem Spiel auf einem Parkplatz am Stadion getroffen. Die Gruppe wollte über die zusätzliche Aufstellung von Laternen an Bundesliga-Spieltagen beraten.

Vor Ort trafen sie auf eine fünfköpfige Gruppe friedlicher Fans aus Holland, die eine Foto machen wollten. Dann sollen rund 20 Hooligans aufgetreten sein. Einer von ihnen entriss Remmert die Polizeimütze und lief weg. Als Remmert folgen wollte, schlugen und traten andere Hooligans auf ihn ein.

Remmert wurde dabei so schwer verletzt, dass er in eine Klinik eingeliefert werden musste. Auch Volker Lange wurde mit Fäusten und Tritten traktiert. Er wurde jedoch nach Aussagen eines anwesenden Beamten nur leicht verletzt.

Unfassbar: der Zwischenfall sollte verschwiegen werden. Ein anwesender Polizist sagte dem EXPRESS, dass der dramatische Zwischenfall erst am Montag öffentlich bekannt gemacht werden solle, "um die Euphorie über den FC-Sieg nicht zu mindern".

Die angeforderte Verstärkung konnte schließlich zwei der Schläger festnehmen. Die polizeibekannten Hooligans sollen bereits an den Ausschreitungen am vergangenen Wochenende in St. Pauli beteiligt gewesen sein.

Gegen sie wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
http://www.express.de/sport/fussball/fc-koeln/polizeibeamter-von-hooligans-klinikreif-gepruegelt/-/3192/7160714/-/index.html


"Die Gruppe wollte über die zusätzliche Aufstellung von Laternen an Bundesliga-Spieltagen beraten."

Chris aka IcEcOoL

Erleuchteter

  • »Chris aka IcEcOoL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 458

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann im Einzelhandel

  • Nachricht senden

109

Dienstag, 8. Februar 2011, 13:47

Der Thread war eigentlich immer schon ziemlich einseitig, aber vielleicht sollte man auch über sowas kurz nachdenken:


Guck ma wer heir alleinunterhalter is...Sitze halt eher an der Fanquelle als an der der Polizei ;)
BlauSchwarzGelb gibt euch die Kraft siegt für uns mit Leidenschaft!!



Zitat

"Doping im Fußball bringt gar nichts, das Zeug muss in die Spieler."

110

Dienstag, 8. Februar 2011, 19:58

Sowas was da in Köln passiert ist, ist einfach krank. Sicher gibt es Beamte die sich im Dienst daneben benehmen, trotzdem darf man den Frust da drüber nit einfach an irgendwen, der wahrscheinlich garnix dafür kann auslassen. Sowas ist unmenschlich und die Retourkutsche wird auf uns alle zurückfallen :thumbdown:
Don't blame us if we ever doubt you, you know we couldn't live without you

111

Samstag, 12. Februar 2011, 19:38

Zitat

Vor dem Bundesliga-Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen
Bayer Leverkusen haben Eintracht-Hooligans am Samstag zwei Leverkusener
Anhänger krankenhausreif geschlagen.
Die Eintracht-Hooligans
zogen mehrere gegnerische Fans aus einem Lokal in Offenbach heraus,
dabei erlitt ein Leverkusener einen achtfachen Schulterbruch.

http://www.bild.de/BILD/sport/telegramm/…t=15953996.html
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

Chris aka IcEcOoL

Erleuchteter

  • »Chris aka IcEcOoL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 458

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann im Einzelhandel

  • Nachricht senden

112

Sonntag, 13. Februar 2011, 13:29

dabei erlitt ein Leverkusener einen achtfachen Schulterbruch.


Will echt nid wissen mit welcher Brutalität die Frankfurter vorgegangen sind bei nem 8fachen Schulterbruch....
BlauSchwarzGelb gibt euch die Kraft siegt für uns mit Leidenschaft!!



Zitat

"Doping im Fußball bringt gar nichts, das Zeug muss in die Spieler."

113

Sonntag, 13. Februar 2011, 15:19

Unnötig und inakzeptabel!
1. Fussball Club Saarbrücken

114

Sonntag, 30. Oktober 2011, 17:17

Habe mal auf Venoms Anregung (Vermischung mit Thema Pyrotechnik) hin den alten Thread voin Chris ausgegraben und ihn von der Überschrift her mal etwas an das Thema Krawalle und dem Drumherum angepasst.

Gerade bei einem solchen Thema bitte sachlich diskutieren ohne Beschimpfungen und dergleichen.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

115

Montag, 31. Oktober 2011, 13:47

Selbst gegen das eigene Team:

Zitat

Die Gewalt im Fußball erreicht eine neue Qualität: Nach einem Bericht
der "Mitteldeutschen Zeitung" ist Regionalligaspieler Daniel Bauer vom
1. FC Magdeburg vor dem Derby gegen den Halleschen FC offenbar von Fans
überfallen worden. Nach dem Bericht sollen in der Nacht von Freitag auf
Samstag fünf vermummte Personen in die Wohnung des Spielers
eingedrungen sein und ihn und seine Freundin bedroht haben.

http://www.welt.de/sport/fussball/articl…eberfallen.html
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

Beiträge: 22 330

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

116

Montag, 31. Oktober 2011, 17:12

Dynamo Dresden trifft nach den Vorfällen in der letzten Woche freiwillig das Kartenkontigent für das Auswärtsspiel beim FC St.Pauli ab. Die Karten gehen für Mitglieder von St.Pauli in den Verkauf.

Darüberhinaus kündigte der Verein an bei weiteren Vorfällen in den nächsten Wochen auch das Kartenkontigent für das Spiel bei Hansa Rostock nicht in Anspruch nehmen zu wollen.

117

Dienstag, 1. November 2011, 11:25

die ganzen geschichten werden in den medien immer viel zu hoch geschaukelt, wenn man sich die berichterstattungen ansieht und dann selbst ein wenig im netz recherchiert, dann sind das immer 2 paar schuhe!
es gehören immer 2 parteien dazu, die fans und die polizei und beide sind nicht von schuld frei zusprechen. d

was pyro mit krawallen zu tun hat kann ich nicht so ganz verstehen, unter krawallen versteh ich was anderes!

118

Dienstag, 1. November 2011, 13:50

Genau deswegen haben wir ja geteilte Threads, weil wir es zu sehr vermischt haben.

Und nochmal Diego, frag Dich warum wir die Polizei überhaupt beim Fußball brauchen. Beim Handball oder Basketball habe ich sie noch nicht oder kaum gesehen und auch da machen die Leute tolle Stimmung.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

119

Dienstag, 1. November 2011, 18:13

Ich find es sehr gut das wir derzeit nix mit Pyro haben wir sollten unser Geld lieber in schicke Choreos stecken als dem Verein zu schaden...
Blau und Schwarz ein Leben lang ...

120

Dienstag, 1. November 2011, 22:22

Danke Johnny für dein Eintrag bei lupa.de habs grade gesehn stell es auch mal hier rein

http://www.westline.de/fotostrecken/cme6061,554619.html

Find ich eine schande sowas. sie sind gerade erst aufgestiegen dann sollte sich das Umfeld doch mal daran erfreuen echt lächerlich sowas.
Blau und Schwarz ein Leben lang ...