Beiträge von Mpa87

    Die Personalie Mike Frantz, die herumgeistert verstehe ich nicht. Der Kader muss langfristig qualitativ verbessert werden und nicht wie damals unter sasic mit Spielern gefühlt werden die in einer Saison noch bisschen Geld abgreifen wollen, weil sie wo anders nicht mehr zum Zug kommen. Bei so einem Transfer ist überhaupt keine perspektivische Verbesserung in Aussicht zu stellen. Sondern birgt die Gefahr, das er in seinem Alter auch nicht mehr der fitteste und verletzungsunfälligste Spieler ist. Nur weil er aus Saarbrücken kommt, heißt das nicht das man ihm gleich einen Vertrag geben muss mit mittlerweile 35 Jahren. Wir wollen doch ein profiverein sein, bei dem es um Leistung geht und kein Auffangbecken für ehemalige ausrangierte Profis, die plötzlich die Liebe zur Heimat wiederentdeckt haben. Für mich ein Name der überhaupt keinerlei Konzept erkennen lässt in der kaderaustichtung. Die Mannschaft braucht junge qualitativ hochwertige und erfahrene neue Spieler die voll im Saft stehen aus Liga 2 und 3. Aber nicht nur das, sondern auch ein Konzept und eine Philosophie.


    Mike Frantz hat zu dem gerade mal 7 Spiele letzte Saison für Hannover 96 gemacht und hat daher kaum Spielpraxis. Das Geld sollte man sich sparen für andere nachhaltig bessere Transfers (auch wenn er ablösefrei ist, verdient er ja auch ein Gehalt).

    Gerade weil wir bessere Spieler brauchen sind wir attraktiv, insbesondere für junge noch Unbekannte.


    UK hat uns sehr wohl weiter entwickelt und den Ausfall von Adi lange Zeit sehr gut durch neue spielformen kompensiert. Dasselbe bei Luca. Dass dann bei Leistungsträgern wie Sebi, JGS, Boeder und Scheu ein Leistungseinbruch kommt kann kein Trainer bei der leistungsdichte der Dritten mehr auffangen.

    Ein Leistungseinbruch kommt aber auch nicht von ungefähr, sondern hat auch direkte Verbindung zu einem Trainer. Dieser ist für die Spieler verantwortlich und auch für die Entwicklung jedes einzelnen Spielers bzw. der gesamten Mannschaft. Wenn man kommende Saison qualitativ bessere Spieler holen will, dann würde ich mich als Spieler 2 mal fragen ob ich da unter ihm an der richtigen Stelle wäre. Und mich fragen welche Handschrift und welches Konzept da dahinter steckt.


    Und zum Thema Scheu und Jacob. Diese beiden Spieler haben bisher in keinem einzigen Spiel in dieser Saison eine überzeugende und vor allem offensiv gefährliche Leistung gebracht. Und das hat auch mit der Entwicklung und Ausrichtung der Mannschaft zu tun. Wir spielen gefühlt ohne Bindung eines Mittelfelds zur Offensive. Das offensive Mittelfeld ist extrem schwach besetzt und hat kein 3 Liga Niveau. Die Offensive wird kaum bis gar nicht gefährlich bedient. Keine Schnittstellen Pässe, gefährliche Laufwege oder Flanken, kaum Ideen nach vorne. Permanent hohe und weite Bälle aus der Abwehr heraus, die nur ein grimaldi verarbeiten kann - doch irgendwann hat es auch jeder Gegner kapiert. Super viele individuelle Fehler im Spielaufbau, sofern man mal davon reden kann. Selbst ohne Grimaldi spielen wir so und haben dadurch pro Spiel wenn es mal gut läuft lediglich 1 bis 2 Abschlüsse. Und das seit Monaten. Also eine Mannschaft entwickeln sieht für mich definitiv anders aus. Vielmehr ist es seit Monaten Konzept und ideenlos ohne Plan B und Plan C mit und gegen den Ball. Und seit dem Ausfall von grimaldi umsomehr.


    Uwe Koschinat hat diese Saison alle Spieler bekommen die er wollte. Keiner hat gezündet oder wurde verbessert. Einzig grimaldi hat überzeugt. Mir fehlt die Fantasie das es nächstes Jahr dann plötzlich besser und anders werden soll. Wir haben fast genauso viele Gegentreffer wie eigene Treffer (49:43) das ist graues Mittelmaß, Wovon die meisten Tore noch grimaldi erzielt hat. Der Rest bleibt einfach blass

    Wenn heute das Spiel nicht gewonnen wird gegen Freiburg 2, dann wäre es das siebte Spiel in Folge ohne Sieg.


    Wie will man so neue und vor allem qualitativ bessere Spieler vom Weg nach Saarbrücken überzeugen. Vor allem mit einem Trainer der seit 7 Wochen und über die ganze Hinrunde hinweg keinerlei Spielkonzept beweist. Dieses einfallslose und einzig vorhandene hoch und weit Grimaldi Konzept rächt sich spätestens seit seinem Wegfall. Seitdem geht nämlich nichts mehr und von einer Entwicklung des Spielsystems und dem verbessern von Spielern kann kaum die Rede sein. So bisschen erinnert es mich an seine damalige Station in Sandhausen, als er anfangs gut startete und und in seiner zweiten Saison und bereits davor andeutete das unter ihm keine Entwicklung einkehrt. Stelle mir das schwierig vor, das eine Mannschaft einem dann bedingungslos in einer Vorbereitung folgt und in der kommenden Saison alles gibt. Selbst bei einem Sieg heute, ist für mich da ein großes Fragezeichen dahinter. Denn das Paket trägt er auch über die Saison hinaus, mit sich mit und ist nicht heute nach Spielende vergessen. Sowohl in der Mannschaft als auch bei den Fans

    Wenn man so offensiv die Mannschaft anzählt und sie erneuert werden soll, was in meinen Augen richtig ist, dann muss man folgendes bedenken. Nicht nur Qualität muss bedacht werden und deutlich gesteigert werden in allen Bereichen, sondern auch eine Mentale Stärke mit siegermentalität muss in den Kader kommen. Wenn man so offen von einem Aufstieg in der kommenden Saison spricht, dann kann das Ganze nur funktionieren wenn die Mannschaft aus Spielern besteht die diesem Druck gewachsen ist, in der kommenden Saison nicht Jäger zu sein sondern gejagter. Das ist ein Riesen Unterschied, dem diese Mannschaft auch stand halten können muss. Sowohl von der Fußballerischen Qualität die eindeutig fehlt als auch von der mentalen Stärke im Kopf.. vor allem dann wenn es mal Rückschläge gibt. Nicht nur in Derbys. Die letzten Spiele zeigen mit 6 nicht gewonnen spielen in Folge, deutlich das da ein deutlicher Nachholbedarf in Sachen Reife, Spielkonzept und Qualität besteht.

    Hoffe es wird nächstes Jahr nicht eine Saison wie damals unter Sasic. Damals hat man nämlich auch wild zusammengekauft ohne Idee und Konzept..


    Die Mannschaft muss definitiv verstärkt werden und einen komplett neuen Anstrich. Ich bin bei Koschinat mittlerweile skeptisch. Er hat diese Saison alle Neuzugänge die kamen gewollt. Qualität brachte es kaum ein spielerisch. Das System war total auf grimaldi ausgelegt. Das hat man vor allem in der Rückrunde gesehen, als er wegfiel. Es ging gar nichts mehr nach vorne. Koschinat hat die Mannschaft nicht weiterentwickelt, obwohl alle Spieler von ihm gewollt waren. Mir fehlt die Fantasie, dass das nächstes Jahr anders wird. In meinen Augen fehlt ihm die Fähigkeit eine Mannschaft zu entwickeln und ein Konzept an die Hand zu geben mit Plan B und Plan C in der Offensive.


    Diese Reibereien intern fühlen sich wieder wie in den vergangenen Zeiten an. Man hat ja gehofft das intern jetzt seit Jahren mehr an einem Strang seriös und professionell gearbeitet wird. Die neusten Berichte lassen da Zweifel aufkommen

    Keinerlei spielerisches Konzept nach vorne. Wieder kaum bis keinerlei offensivaktionen und Abschlüsse - und das Woche für Woche, seit Monaten. Mittelfeld und Angriff ohne nötige Qualität und Durchschlagskraft, ohne Idee und ohne Zug in die gefährliche Zone. Wie will man so spiele gewinnen und Tore erzielen? Alles basiert auf Stückwerk und Zufall. Und das auch immer wieder nur in Summe an einer Hand abzählbar, wenn überhaupt. Egal ob gegen Mannschaften oben oder im Tabellenkeller. Dieser Tabellenplatz täuscht enorm über die eigentliche Qualität dieses Kaders hinweg, der deutlich über seine eigene Fähigkeiten gepunktet hat. Und das zu großen Teilen, so muss man es sagen, dank eines Grimaldis in der vorrunde.


    Ohne ihn der sowohl Sturm, Anspielpunkt als auch ballverteiler war Stünde man wohlmöglich dicht an Verl und co. Das sah man schon mit ihm (weil es irgendwann wohl jede Mannschaft verstanden hat sich drauf einzustellen) aber jetzt vor allem umso mehr seit dem er weg ist, weil man kein Plan B und Plan C hat auf dem Feld. Die Qualität dieses Kaders ist vor allem im zentralen, offensiven Mittelfeld sowie im Sturm und den Außenbahnen höchstens Platz 10 bis 13.

    Ich befürchte morgen setzt es leider ne Packung für uns. Glaub es wird ein 3:0. Der FCK wird motiviert sein bis zu den haarspitzen nochmal auf Platz 2 zu kommen. Kann mir nicht vorstellen, das wir da auf dem vollen betzenberg bestehen werden. Die letzten Wochen haben gezeigt wie harmlos wir im spiel nach vorne sind. Daher denke ich wird es nichts zählbares werden, gegen die stärkste Abwehr der Liga

    Es wurden die 50 Millionen ja nicht mal komplett im Stadion verbaut. Warum man nicht anständig kommuniziert dass rund 10 Millionen davon für die Kanalerneuerung des Rodenhofs drauf gingen,....naja was solls

    Selbst wenn es so war, hat dies dennoch einen Zusammenhang mit und rund um das Stadion. Die Infrastruktur gehört auch zu einem Stadion dazu.

    Auf dem unteren Foto und aus dieser schönen Vogelperspektive erkennt man gut, wie misslungen der Victors Unterrang ist und wie leihenhaft das aussieht mit den dunklen Planen. Auch kann man gut den Unterscheid alt-neu erkennen und dass das Stadion zusammengeknaupt wurde.

    Aber wenn man drin sitzt, ist es doch gar nicht so übel. Reines Fußballstadion, gute Stimmung/Akkustik, das Licht ist klar und hell, Lautsprecheranlage mittlerweile mit einem guten Klang. Allgemein gesehen Welten im Vergleich zu vorher und man fühlt sich recht wohl in diesem Stadion.


    Aber...wenn man dann ein 1. Liga Stadion oder gutes 2. Liga Stadion sieht, sind es eben auch wieder Welten bis dorthin.

    Wenn man eine anständige stadionbaufirma ran gelassen hätte und planen hätte lassen, wäre sehr viel anders. Mit knapp 50 Millionen was es jetzt gekostet hat (ok war nie so geplant) hätte man trotzdem eine richtige kleine Arena bauen können. Vergleich zu Mainz - zwar bisschen kleiner aber sicher auch so schön wie da. Das jetzige ist ja noch nichtmal fertig und man musste große schwarze leichenplanen auslegen.


    Bei der Akustik muss ich dir widersprechen. Jenachdem wo du dich im Stadion aufhälst verstehst du rein gar nichts. Vor allem nicht gegenüber der Haupttribüne in den vorderen Reihen. Aber auch nicht nur da. Meines Erachtens liegt das klar an der nicht vorhandenen kompletten Überdachung und der Tatsache das du da keine Halleffekt hast. Das heißt der Ton kommt gar nicht erst an sondern wird von der Luft geschluckt. Man versteht einfach nichts - lediglich das jemand spricht bekommt man mit. Bei einer komplett überdachten Arena wäre es ein fast geschlossener Resonanzkörper und die Akustik um Welten besser

    Eine PV-Anlage auf den Kuhweiden ist schon vom Tisch. Die kommen sehr wahrscheinlich hinter die Gästetribune auf den rechten hang dort, sodass die Kuhweiden frei bleiben.

    Jedenfalls war das der letzte Stand.

    Ernsthaft jetzt?! 😂😂 man hatte doch nicht ernsthaft überlegt ins Stadion Photovoltaik Anlagen auf die kuhweiden zu stellen? Dann wären wir wirklich die größte lachnummer im deutschen Fußball und glaube auch darüber hinaus.. für so eine Idee kann man nicht besoffen genug sein um so etwas überhaupt in Erwägung zu ziehen..


    Man kann Photovoltaik Anlagen auch noch wo anders unterbringen.. aber doch nicht anstelle einer fertigen Tribüne 😂😂

    achso du meinst mit LED-Tafeln an den Wänden wie hier, oder?
    2019-09-muc-allianz-arena-fc-bayern-spielertunnel-led-5.jpg

    Es gibt noch mehr Vereine als den FC Bayern München - aber ich möchte dein Kosmos nicht übersteigen ;) und nein man braucht dafür keine LED-Bildschirme Damit es gut aussieht. Aber davon abgesehen eine LED lichtkonstruktion kostet nicht so viel ;) aber auch nur dann sinnvoll wenn der Rest auch gut und geschmackvoll aussieht.

    Ich finde den neuen Spielertunnel absolut nicht schön - sieht aus wie in einem billigen Tattoo-Laden. Gefällt mir einfach nicht. Nicht modern, ohne Geschmack oder Gespür was gut aussieht.. sieht aus wie in den 80igern. Hätte man definitiv schöner und moderner machen können.

    Es geht um dieses Spiel und nicht um alle Spiele. Ohne Frage hat er uns darin gefehlt.

    Grimaldi hatte mehr als die Stürmerfunktion im Spiel ausgefüllt. Er war Dreh und Angelpunkt im vorderen Drittel und hat Bälle festgemacht, wie sonst keiner. Daher auch die permanenten hohen Bälle um ihn schnell zu erreichen. Nur irgendwann haben sich Gegner natürlich drauf eingestellt. Er hat 11 Tore und 4 Assists.


    Ohne Ihn merkst du umso mehr das im Mittelfeld und im vorderen Drittel, die Qualität und Idee fehlt gefährlich zu werden. Bälle sind viel zu schnell weg und niemand kann so richtig gefährlich die Bälle in die Box bringen um einen Stürmer zu bedienen. Mal abgesehen vom türgücu spiel - das auch unter dem Gesichtspunkt stattfand das diese Mannschaft schon gefühlt aufgegebenen hat, geht vorne viel zu wenig. Kaum Torchancen und gefährliche Abschlüsse. So auch gestern - in Hälfte 2 wieder alles Stückwerk und Zufall vorne ohne Genauigkeit. Der Elfmeter die einzige wirkliche gefährliche Torchance. Daher bin ich fest der Überzeugung, dass das Mittelfeld einen kompletten Umbruch braucht. Zeitz, Jänicke und Gnaase sind viel langsam, Ideenlos ungefährlich im Spielaufbau. Selbiges ist aber auch für Jacob vorne zu sagen.


    Klar Jacob, Jänicke und Zeitz haben ihre Verdienste aber Rennen und kämpfen alleine reicht halt irgendwann nicht mehr aus, wenn man in Zukunft mal mehr will, als das bisher erreichte. Vergleich unsere Torausbeute mit Magdeburg und Braunschweig. Da liegen schon bedeutende Unterschiede dazwischen. Kaiserslautern hat zwar nur 6 Tore mehr, profitiert aber von einer bockstarken Abwehr mit gerade mal 19 Treffern.


    Mit unserer Torverhältniss vorne wie hinten, könnten wir genauso gut auch auf Platz 7 oder 8 stehen im Vergleich. Daher braucht es da für nächstes Jahr nochmal ein ordentlicher Schub in der Entwicklung der Mannschaft - wenn man aus Liga 3 raus möchte

    Wäre bei uns verhungert, da er die Anspiele nicht bekommt die er braucht um erfolgreich zu Netzen. Uns fehlt ein starkes Mittelfeld schon oft gesagt seit Spiel 12 jetzt sehen es fast alle so

    Das sage ich schon seit Monaten. Das Mittelfeld ist nicht vorhanden bei uns. Wird nahezu in jedem Spiel mit hohen Bällen überspielt - daher auch die anfängliche grimaldi Spielidee, auf die sich jeder nun eingestellt hatte. Und jetzt zu einer Zeit in der Grimaldi verletzt ist, sieht man das der Versuch es hier und da mal spielerisch zu lösen, das Mittelfeld nicht die Qualität und Geschwindigkeit hat, Ideen zu entwickeln. Das hat man zwar vorher auch schon gespürt - aber jetzt umso mehr

    Ich werfe mal einen Namen rein, den man hätte versuchen müssen im Sturm im Winter zu verpflichten. Terence Boyd - das wäre eine passende Ergänzung mit und zu Grimaldi. Denn Jacob hat diese Saison kein 3 Liga Niveau.. Für die kommende Saison hat man einige Baustellen. Auch im offensiven Mittelfeld das nicht vorhanden ist und auch kein 3 Liga Niveau hat. Jänicke, Zeitz und co. Strahlen keinerlei Gefährlichkeit aus oder Geschwindigkeiten im Spielaufbau oder die Fähigkeit Bälle mal gefährlich in die Box oder auf die außen zu spielen. Da geht nach vorne viel zu wenig

    71 ist der Gradmesser bei 38 Spieltagen, von daher mit der aktuellen Saison (36 Spieltage) mMn leider nicht wirklich vergleichbar ;)

    Du kannst es dir dann ja unter anbetracht deines Arguments zusammen rechnen. Du hast recht durch den Wegfall von türgücu, ergibt sich am Ende eine minimal geringerer Punktestand in einer Abschlusstabelle. Allerdings mit den derzeitigen 49 Punkten, kannst du dir dennoch mal bis Saisonende berechnen was da noch sicher fehlen wird. Sagen wir es wird am Ende 65 bis 67 Punkte benötigt werden für Platz 3. Da lege ich mich bereits fest. Wären demnach noch wie bereits von mir anfangs gesagt 16 bis 18 Punkte die man noch holen muss aus 7 Spielen, wenn man da mitreden will. Das ist eine enorm dickes Brett, vor allem bei den kommenden 3 Gegnern. Man muss quasi aus den kommenden 3 schweren Spielen gegen direkte Konkurrenten mindestens 6 bis 7 Punkte holen.