Beiträge von Frankthetank

    Probleme entstehen dann, wenn die Mannschaft als ganzes eben nicht hinter der Spielphilosophie steht, und man den ein oder anderen Gedanken hat, das man besser Spielen könnte.

    Übersetzt: Die Mannschaft steht nicht hinter dem Trainer.


    Problem bei uns ist ganz einfach erklärt. Unsere Führungsspieler mochten oder mögen Koschinat ALS PERSON genau so viel wie wir, weil er sich mit dem Verein identifiziert, immer gerade war, sauber in der öffentlichkeit die Mannschaft geschützt hat wenn Nötig usw.

    Unser Mannschaftsrat war sich schon unter Lottner nicht zu schade, sich bei Ferner über die gespielte Abwehrformation zu beschweren. Folge: Entlassung auf Platz 1.


    Was das Zwischenmenschliche angeht: Ein (weiteren) Teil der Kabine hat UK evtl. auch im Fantalk neulich verloren: "wir sind ja hier unter uns...Kerber kann keine Diagonalbälle"...etc....

    Warum sind alle so gegen Marco Antwerpen als Trainer? O.K. gerade sympathisch kam er bei den Derbys nicht rüber, aber mir wäre damals kein FCK-Trainer in den hitzigen Diskussionen sympathisch gewesen.

    Ich halte mich gerne an Fakten und die besagen, dass Antwerpen die Pälzer nach schwachem Saisonstart letztes Jahr von Spiel zu Spiel stärker, kompakter, robuster und auch gefährlicher gemacht hat. Und nicht nur das. Auch einzelne Spieler hat er weiter entwickelt. Vor allem einen Marlon Ritter, der zu Beginn Antwerpen´s Trainerzeit überhaupt nicht austrainiert und nach 15 Minuten Spielzeit fix und alle war. Auch Hercher wurde unter ihm immer stärker.

    Außerdem hat er es geschafft, dass die Mannschaft auf dem Feld - egal wo der Ball gerade war - immer in der Überzahl war. Ich ertappte mich dabei, nachzuzählen, ob die Lauterer nicht 12 oder 13 Mann auf dem Platz haben.

    Warum das dann wenige Spieltage vor Saisonende abriss, ist mir unklar. Jedenfalls hat er den FCK vom Abstiegs-Aspiranten dauerhaft auf Rang 2 geführt. Ob Trainer wie Capretti oder Glöckner besser wären? Nur sympathisch allein reicht nicht aus.

    Weil man mit diesem Trainer und seiner katastrophalen Außendarstellung nur verliert als Verein. Unsympathisch in jedem einzelnen Interview. Dass er als Trainer in Lautern als auch in Braunschweig (Aufstieg) nach super Saisonleistungen gekickt wurde, sagt alles aus, was man wissen muss.


    Fragt mal einen Lautern mit insights, die lachen sich kaputt wenn wir ihn holen, zumal der dann mit seinen 7-9k Punktprämie von der payroll ist.


    Wenn der kommt, beende ich sofort meine Mitgliedschaft, mit so einer Person will ich nicht im Verein sein.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich habe ganz zu Beginn gesagt, das die 2,1 Millionen nicht für neue Maßnahmen bereit gestellt wurden sondern als Puffer für Rechnungen die jetzt noch anstehen angedacht sind. Und auch nicht für die vielen weiteren Maßnahmen die noch ausstehen angedacht sind. Es ist dafür da noch nicht bezahlte Rechnungen zu tilgen und somit auf der sicheren Seite zu sein

    "Desweiteren habe ich die Woche ein Bericht gesehen im aktuellen Bericht, das noch rund ca. 160 Bau/Massnahmen rund um den Ludwigspark noch nicht ausgeführt wurden und noch ausstehen. Und damit ist nicht alleine die Tribüne gemeint."


    Um diese Passage ging du Klugscheißer. Bitte zeig mir deinen Bericht. Danke

    Opfer der UK Taktik sind die Spieler die Aufgrund der Fehleinschätzungen bei Verpflichtungen auf falschen Positionen spielen und ihr Können nicht abrufen oder eben völlig überschätzt werden, dazu die ständig Verletzten die den geregelten Aufbau einer Erstelf nicht zulassen, das Fehlen von guten Außenverteidigern und schnellem Aussenstürmer, sowie ein MS der Ligaübergreifend 10 bis 15 Tore macht, wie ihn jede Spitzenmannschaft der 3 Liga besitzt( Cuni ist für mich ein Backup, ob er zum Topstürmer wird darf vorerst bezweifelt werden, 9 Spiele ein Tor ist etwas dünn). Bei der Marschroute die ausgegeben wurde muss man konsequenter und besser verpflichten und durch die Tatsache der auslaufenden Verträge hätte man den Grundstock der " neuen Zweitligamannschaft" legen können und dann nur noch gezielt verstärkt in die neue Saison gehen, Biada, Neudecker und Rabihic war zu wenig Qualität.

    als ob 10 Mann auf "falschen Positionen" spielen würden. Das trifft auf einen, maximal 2 Positionen zu.


    Auch deine Rechnung bei Cuni mit 9 Spielen ist schlicht falsch.

    Spiel unserer Mannschaft wieder schwach, defensive Heimmannschaft zeigt mal wie man mir schnellen Aussenstürmer schnell umschalten kann und somit Chancen kreiert. Wir spielen kaum schnell über die Aussen ziehen alle in die Mitte und wollen den Ball ins Tor kombinieren, nicht ein Angriff wird durchgezogen und abgeschlossen immer wieder abgedreht und das Spiel verlangsamt. Man muss sich mal Gedanken machen wie man so d3fensive Mannschaften rauskommt.

    von welcher Mannschaft ist die Rede? :)