Beiträge von Menarfin

    Natuerlich wird da im Moment drueber geredet. Steht ja auch kein Spiel direkt an. Spaetestens am Mittwoch interessiert sich dafuer kein Mensch mehr weil dann die Vorberichterstattung fuer den naechsten Spieltag ansteht.

    Warum sollte sich daran etwas aendern? Das Stadion ist genehmigt und benutzbar. Solange diese Nutzbarkeit nicht in Gefahr ist wird auch nichts getan. Der Stadt war es noch immer vollkommen egal wo man parken kann. Oder eben das Thema Schallschutz am Rodenhof.

    Fcs 1903, ich sehe ähnlich wie menarfin. Allerdings glaube ich nicht daran, dass jemand Angst vor dem impfen Ansicht hat, sondern eher dass eine ideologische Ablehnung bei den meisten der Grund ist sich nicht impfen zu lassen. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Dann muss man aber auch die Konsequenzen für die mangelnde Solidarität tragen. So einfach ist das!

    Das ganze wird hier doch leicht offtopic, aber nur um das zum Abschluss noch klarzustellen: Es ist mir scheissegal ob derjenige Angst hat vor den unglaublichen Schmerzen der Spritze hat oder davor an der Impfreaktion zu sterben. Das ist genauso ein absurder Kram wie wenn die Leute Angst davor haben dass ihnen da irgendwelche Nanobots gespritzt werden die sie per Bluetooth fernsteuerbar machen. Letzteres ist kein Witz, ich habe so jemand wirklich mal erlebt. Es ist auch vollkommen egal ob man Angst davor hat dass mit der Impfung die gesamte Bevoelkerung versklavt werden soll.


    Unter dem Strich bleibt: Die Leute machen sich in die Hose wegen einem oder zwei laecherlichen Pieksern.

    Der Vorteil fuer Veranstalter allgemein ist dass eine Impfung sich immer durch Scannen von einem Barcode ueberpruefen und dokumentieren laesst. Barcodescanner sind bei den meisten groesseren Veranstaltungen so oder so schon im Einsatz, von daher ist das ganz einfach ein zusaetzlicher Scan, das wars. Dann ist alles im System dokumentiert.


    Bei getesteten hat man meistens ein Blatt Papier auf dem irgendwer bestaetigt hat dass ein negativer Test gemacht wurde. Nichts mit computerlesbares, da muss jedesmal ein Mensch draufgucken. Das dauert entsprechend lange und man muss noch dazu wenn man etwas dokumentieren will oder muss nochmal irgendwo von Hand eintragen.

    Nein 2G ist durchaus sehr sinnvoll. Wer geimpft ist hat generell eine sehr deutlich geringere Virenlast im Koerper. Diese liegt oft unterhalb der Schwelle zur Ansteckungsgefahr, aber selbst wenn man ansteckend ist ist das nur sehr kurz ueberhaupt der Fall. Das Immunsystem hat gelernt mit dem Virus umzugehen und bekaempft das Virus deswegen sofort wenn es auftritt und nicht irgendwann. Und wenn sowieso nur Leute bei einer Veranstaltung herumspringen deren Immunsystem mit dem Virus umgehen kann reicht der pure Kontakt mit dem Virus in dem Fall nicht unbedingt aus um tatsaechliche Ansteckungen nach sich zu ziehen. Selbst bei Delta schuetzt eine Impfung ungefaehr so gut vor Weitergabe des Virus wie eine einfache OP-Maske. Das sollte man sich immer vor Augen halten.


    Aber das alles kann man natuerlich wissen. Nur weil man zuviel Angst vor einem oder zwei laecherlichen Pieksern hat ist es viel schoener dass man ja auch ohne auskommt. Das einzige wo die Tests, speziell die Antigentests, noch Sinn machen sind Personengruppen wo Impfungen noch nicht moeglich sind. Also im Wesentlichen Kinder unter 12 und Schwangere. Vor allem die einfachen Antigentests waren wie einige Massnahmen eine Kruecke weil man nichts besseres hatte. Inzwischen hat man etwas besseres und deswegen werden sie reduziert.

    Nein, die war eben genau NICHT auf der Wolfsburger Bank bekannt. Die hatten bevor sie gewechselt haben erst noch untereinander diskutiert und dann auch noch den Schiedsrichter in die Meinungsfindung einbezogen. Und sowas geht einfach nicht. Irgendeiner vom Team muss so etwas wissen, Punkt, aus, Ende. Bei einem Amateurteam ist so etwas nachvollziehbar, auch wenn es selbst dort eigentlich nicht passieren sollte. Aber bei Profis die sowieso mit gefuehlten 1000 Betreuern im Team anruecken wird sich wohl irgendwer finden den man mal zu einem Strafdienst verdonnern kann. Zwei Minuten zu spaet in der Mannschaftssitzung: Regelwerk auswendig lernen ;-)


    Ganz nebenbei koennte auch eine ausgedruckte Version des Regelwerks in irgendeiner der zahlreichen Taschen versteckt worden sein. Waere eine Alternative falls sich keiner vom Team daneben benommen hat :-D

    Auch wenn man viel Geld hat darf man lesen lernen. Ich habe null Verstaendnis fuer einen angeblichen Profiverein der es nicht einmal schafft einen der Betreuer auf der Bank dazu zu verdonnern das aktuell gueltige Regelwerk durchzulesen und anschliessend auch zu wissen was drin steht.

    Kaeme auf einen Versuch an... wenn du die Oeffnung der Flasche nach vorne wirfst sollte sich die Flasche wie jede andere fliegende Flasche verhalten.


    Aber war es im Ludwigspark irgendwann in den letzten 30 Jahren wirklich mal erlaubt eigene Flaschen mitzubringen??

    Das geht aber nur so lange wie der fcsfan04 kein Kind dabei hat... weil bei Kindern funktioniert das ganze ja nicht ganz so einfach. Bei Erwachsenen habe ich da auch null Verstaendnis wenn man sich immernoch nicht hat pieksen lassen. Aber man sollte eben auch im Kopf behalten dass es immernoch Personengruppen gibt die nicht geimpft werden koennen.