Beiträge von blau-schwarzer Wicht

    Allerdings sollten wir auch auf der Hut sein, das uns der gute Herr Reisinger nicht an der Nase herum führt und sich noch nach besseren Alternativen umschaut. Wenn her noch lange mit der Unterschrift zögert, sollten wir von seiner Verpflichtung absehen. Denn wir brauchen Spieler, die sich zu 100% mit uns identifizieren und sich dann auch den Arsch für uns aufreißen. Söldner, die nur an ihre eigene Vorteile denken, hatten wir schon genug.

    @ fcsbernd, prinzipiell gebe ich dir beim Thema "Leiharbeiter" ja recht, aber in unserer jetzigen Situation halte ich das für eine gute Alternative. Sollte das schlimmste eintreten, haben wir bei 'nem Abstieg keinen überteuerten Kader und können neu aufbauen. Sollten wir, was wir ja alle hoffen, die Klasse halten, können wir aber in neuen Saison langfristig planen und ebenfalls einen soliden, für höhere Aufgaben tauglichen Kader zusammen stellen. Zudem kann ich mir durchaus vorstellen, das sich der ein oder andere "Leiharbeiter" empfehlen möchte und die Jungs deshalb durchaus motiviert sind.
    Zumindest erhoffe ich mir das.

    Laut SR: "(Wed Jan 01 19:10:00 CET 2014) Drittligist 1. FC Saarbrücken hat zum Jahresbeginn gleich vier Spieler verpflichtet. Mit Manuel Zeitz und Lukas Kohler kehren alte Bekannte zum 1. FCS zurück.
    Zeitz wird bis Saisonende vom SC Paderborn, Kohler vom 1. FC Heidenheim ausgeliehen. Von Hannover 96 leiht sich der 1. FC Saarbrücken zudem Florian Ballas bis zum Ende der Saison.
    Juri Judt, der bis Mitte Dezember für RB Leipzig spielte, wurde für den Rest der Saison vom 1. FCS verpflichtet. Momentan führen die Saarbrücker Verhandlungen mit weiteren Spielern".

    Da bin aber genau deiner Meinung Diego. Ich kann mir auch nicht vorstellen das wir mit diesen Spieler einen Schritt voraus kommen.
    Aber es würde mich auch nicht wundern, wenn es den ein oder anderen doch zu uns verschlägt. Anscheinend sind wir ja eh' das Sammelbecken für Fallobst jeder Art.

    Eigentlich wundert es mich sehr, das Sasic der Truppe nach solch mieser Leistung gegen Kiel einen Tag frei gibt, denn eigentlich müsste fast jeder von den Jungs stundenlang Passspiel und Ball stoppen üben. Irgendwie ist das für mich ein falsches Signal und ich frage mich was das soll. Ich komme mir als Fan da schon ziemlich verarscht vor. Die Mannschaft, auch hier wieder mit Ausnahme von Ichs, bringt keine Leistung und erhält als Belohnung noch 'nen zusätzlichen freien Tag.
    Eigentlich müsste jeder von denen 'nen Gehaltskürzung bekommen und von diesem Geld erhalten dann die Zuschauer vom letzten Samstag beim nächsten Heimspiel freien Eintritt. Es könnte nämlich sonst passieren, das die Herren Profis bald vor leeren Rängen ihrer Arbeitsverweigerung nachgehen.
    Sollte ich mit meiner Äußerungen etwas übers Ziel hinaus geschossen sein, bitte ich das zu entschuldigen. Aber meine Wut und Enttäuschungen über das "Spiel" am Samstag ist immer noch nicht vergangen und ich denke, das hält auch noch etwas an.

    Nachdem ich jetzt 'ne Nacht über unsere gestrige "Glanzleistung" geschlafen habe, ist meine Wut totaler Enttäuscht gewichen.
    Das Spiel gestern war in meinen Augen eine bodenlose Frechheit. Das es unserer Mannschaft an spielerischer Klasse fehlt, das wissen wir alle ja schon lange, aber gestern war auch die Einstellung und Kampfbereitschaft total daneben. Im allgemeinen werde ich oft wegen meiner "blau-schwarzer Brille" und der daraus resultierenden Sichtweise belächelt, aber für das was uns gestern zugemutet wurde, fehlen mir einfach die Worte. Ich habe lange gezögert mich hier zu dem Spiel zu äußern, bin dann aber doch der Meinung gewesen mir Luft machen zu müssen.
    Meiner Meinung nach muss man die Spieler, mit Ausnahme von Timo Ochs, mal deutlich daran erinnern, das sie hier gutes Geld verdienen. Dann haben sie auch die verdammte Pflicht, Leistung bzw. Einsatz zu zeigen. Wer in unserer Situation noch nicht begriffen hat, das fünf vor zwölf schon lange vorbei ist, der soll seine Sachen packen und abhauen. Denn auch wenn man spielerisch mit vielen Mannschaften der Liga nicht mithalten kann, so muss man zumindest bereit sein bis zum Umfallen zu kämpfen. Wir sollten uns auch nicht der Hoffnung hingeben, das all zu viele Spieler in der Winterpause zu uns wechseln wollen. Die Spieler die wir wollen und die uns weiter bringen könnten, haben entweder Vertrag, sind unbezahlbar für uns oder kommen zu besseren Konditionen bei anderen Verein unter. Wir sollten auch aufpassen, das wir nicht gutes Geld in irgendwelche Söldner investieren, sondern uns dann lieber mal ein langfristiges Konzept erarbeiten und das durchziehen.
    Wenn wir absteigen sollten, was ich mir nicht wünsche, aber zur Zeit durchaus davon ausgehe, sollten wir einen Konzepttrainer engagieren der Ahnung und Sachverstand mitbringt. Ich war zwar auch der Meinung, das ein harter Hund wie Sasic bei unserer Mannschaft was bewirken könnte, aber leider lagen mit mir, die meisten wohl falsch. Darum sollten wir, wenn der Abstieg kommen sollte, einen radikalen Schnitt machen und einen kompletten Neuaufbau beginnen.
    Auch wenn das jetzt sehr pessimistisch klingt, wünsche ich mir das wir die Klasse doch noch halten können, aber der Glaube daran fehlt mir eigentlich ein wenig.


    Ich bin mal gespannt welche Reaktionen auf meinen Eintrag folgen werden und ob es User gibt, die meine Sichtweise verstehen und ihr folgen können.

    Ich muss hierzu auch mal meinen "Senf" dazu geben. Es ist sicherlich anerkennenswert, das sich verschieden Fan-Club's die Mühe machen und Bustouren zu Auswärtsspielen anbieten, aber auch hier sollte jeder so tolerant sein und es akzeptieren, das nicht alle das Angebot annehmen möchte. Ich bin z.B. jemand, der es vorzieht individuell mit dem Pkw anzureisen, was aber nicht heißen soll, das ich irgendwann doch einmal den Bus nutzen werde. Die Bahn wäre für mich jedenfalls nur auf sehr langen Strecken und bei guter Verbindung eine echte Alternative. Aber jeder sollte für sich die optimale Anreise finden und wichtig ist nur, das wir recht zahlreich in Wiesbaden auftreten und unserem geliebten FC eine perfekte Unterstützung bieten. Es geht schließlich darum auf einem Nichtabstiegsplatz zu überwintern.


    "Auf geht's Saarbrücken, kämpfen und siegen!!!"

    Sorry, aber mittlerweile sollte es auch dem letzten klar geworden sein, es gibt kein neues Stadion. Außerdem wird ein eventueller Umbau mit minimalsten Kosten durchgeführt. Wir werden doch bloß verarscht!!! Entschuldigt bitte meine Ausdrucksweise, aber so langsam "kotzt" mich das Thema nur noch an.

    Schön, das es gereicht hat, aber bei dieser Zuschauerzahl hätte eigentlich etwas mehr herausspringen müssen.
    Trotz allem ist es toll das es solche Aktionen gibt und sich Leute dazu bereit erklären etwas für den guten Zweck zu tun.
    Danke an alle Helfer und Spender, es lebe die Solidarität!!!

    Hallo zusammen, muss jetzt zu Stadionprojekt auch mal meine "Senf" dazu geben. Ich finde das ganze hin und her so langsam wirklich ziemlich beschämend. Sollen die beteiligten Damen und Herren doch endlich mal den Mut haben und offiziell bekannt geben das im Land keine Kohle für ein Stadion vorhanden ist. Es ist immer noch besser zu seinen Defiziten zu stehen und einen klaren Standpunkt zu vertreten, statt ständig herum zu eiern. Ich verstehe es auch mit meiner extremen blau-schwarzen Brille, das es in unserer Gesellschaft wichtigere Dinge gibt als ein Fußballstadion. Allerdings sollte man dann den gleichen Maßstab auch bei anderen Bauprojekten anlegen. Auch wenn es schwer fällt, Schulen und Kindergärten besitzen höchste Priorität. Das ist nämlich unsere Zukunft.
    Und bevor viel Geld in so ein verkorkstes Stadion wie in dem Entwurf von Wandel-Höfer entwickelt wird, sollten lieber nur die Sanitäranlagen und die Stehränge in Ordnung gebracht werden, damit man bei schlechtem Wetter nach 'nem Besuch im Park nicht aussieht als würde man gerade aus der Jauchegrube kommen.
    Lieber weiter im "Renaissance-Park zum alten Ludwig" spielen als in so 'ner "Pseudo Wandel-Höfer Arena"!!!

    Sorry, aber wir sollten doch ein wenig auf dem Teppich bleiben. Zumindest bei Forkel gab' es nie einen Grund ihn in die Wüste zu schicken. Er hat bei uns immer Leistung gebracht und ich kenne niemand der es verstehen konnte, das er damals keinen neuen Vertrag bekam. Wir können froh sein das er wieder bei uns ist. Er ist nähmlich ein Leader. An ihm könnte sich Lerandy durchaus mal ein Beispiel nehmen.

    Sorry, das soll jetzt bitte niemand falsch verstehen, aber ich würde jetzt nicht in blinden Aktionismus verfallen und zwanghaft Geld ausgeben. Sollte Sasic der Meinung sein das uns einer der vier Spieler, die zur Zeit im Training sind, weiterhelfen sollte man ihn oder sie verpflichten. Andernfalls sollte man bis zur Wechselperiode zum Jahreswechsel abwarten. Vor allem sollten die "neuen" auch charakterlich ins Mannschaftsgefüge passen. Man sollte auch auf keinen Fall vergessen Hoffmann eine längerfristigen (mindestens 2 Jahre) Vertrag zu geben und schauen wie er sich entwickelt.


    Hab' eben noch bei "Goali" nachgelesen, das man eventuell Enver wieder reaktivieren möchte. Halte ich persönlich nicht für ideal. Man sollte hier, trotz aller Verdienste die Enver für den Verein hat, hinter Müller lieber 'nem jungen Mann installieren. Ich bin mir auch nicht sicher ob Marina sich, wenn er zurück käme, damit selbst 'nen Gefallen tut. Obwohl ich mir natürlich darüber im klaren bin, das er mit seinem Abschied und den Umständen wie es dazu kam, nicht zufrieden sein wird und kann.

    Zitat: "Beim Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken wird die offene Trainerfrage zwischen zwei Kandidaten entschieden. Nach SR-Informationen sind nur noch Milan Sasic und Gino Lettieri im Rennen.
    Wann die Entscheidung zum neuen Trainer fällt ist noch offen. Beim Heimspiel des 1. FCS gegen den Chemnitzer FC am Samstag wird wohl noch Interimstrainer Eichmann auf der Bank sitzen.
    Der bisherige FCS-Trainer Luginger war in der vergangenen Woche freigestellt worden. Danach waren über 25 Bewerbungen beim FCS für das Traineramt eingegangen."


    Na dann lassen wir uns mal überraschen. Mich persönlich hat es übrigens sehr überrascht, das unser Präsident die Nähe zu unserem Nachbarn in der Pfalz sucht und dort Informationen erhält.

    Es ist wohl alles besser als Basler!!!
    Wobei mein persönlicher Favorit Oral oder Scharinger wäre. Alles andere sind zum Teil auch utopische Namen die wir uns auch überhaupt nicht leisten können.
    Sasic ist aus meiner Sicht ein Trainer, der enorm pushen kann allerdings nicht in der Lage scheint dauerhaft Erfolg zu haben. Ich lasse mich allerdings sehr gerne eines besseren belehren.

    Ich gebe Goali vollkommen recht, es geht nur über den Kampf! Wenn die Jungs 100% Einsatz geben wird das auch vom Publikum honoriert. Wenn wir dann einen Punkt (ich träume mal) oder mehr holen würden wäre das gigantisch. An schön spielen denke ich gar nicht und weis auch nicht ob diese Mannschaft das überhaupt kann. Also gebt alles Jungs und kämpft sie nieder, wir stehen hinter euch. Und lasst euch nicht von irgend etwas entmutigen.