Beiträge von iLike1FCS

    Noch sehe ich keinen Grund zur Panik, aber es darf jetzt wirklich nichts mehr passieren. Wir haben nach wie vor eine gute erste Elf, die wir stellen können und die auch gegen jeden Gegner konkurrenzfähig ist. Allerdings wäre es jetzt auch mal wichtig, langsam die Verletztenliste abzubauen. Man sollte da eher in Richtung Winter schauen. Wenn bis dahin nichts ganz bescheuertes passiert, dann wird der Kader mal mindestens ähnlich wie jetzt aussehen. Allerdings müsste man in diesem Fall dann zwangsläufig zuschlagen, weil nach dem Winter auch keine ablösefreien Transfers mehr möglich sind. Ich bin in der aktuellen Phase einfach nur froh, dass wir schon unsere zwölf Punkte auf dem Konto haben. Dadurch haben wir aktuell (noch) Ruhe und müssen nicht zwingend reagieren. Aber natürlich ist das jetzt schon so eine Phase, wo es sich entscheiden kann, wie die Saison läuft. Es macht aber für mich einfach keinen Sinn, jetzt jemanden zu holen, um jemanden geholt zu haben und die, die gerade auf dem Markt sind, sind eher nicht einsatzbereit bzw. im Saft.


    Ohne Weiteres zu wissen ärgere ich mich einfach nur, dass man nicht nochmal bei Steffen Schäfer zugeschlagen hat. Der hat Drittligaqualität bereits nachgewiesen und wäre auch in einem brauchbaren Alter gewesen, um ihm bedenkenlos einen Zweijahresvertrag anzubieten. Dazu hätte er sowohl Innen- als auch Außen spielen können. Naja seis drum. In den nächsten Wochen sind wir schlauer.

    Und hat vor allem auch deutliche körperliche Defizite. Bei Havelse sah er bisher immer gut aus. Man muss aber auch fairerweise sagen, dass deren Mannschaft kein Drittliganiveau besitzt.


    Davon abgesehen sehe ich unser Problem auch weniger im Personal. Wir haben einfach das Problem, dass unsere Spielanlage oft nicht wirklich gut abgestimmt wirkt. Sowohl gegen Wehen als auch teilweise gegen Köln hängen unsere ZMs total in der Luft. Da ist ein Kerber dann auch nicht besser als Gnaase oder Groiß oder wer auch immer. Das gleiche Problem haben wir auch teilweise auf der AV.


    Wenn ich einem, wegen seiner spielerischen Qualität aus dem letzten Jahr hinterhertrauere, dann ist es Perdedaj. Wobei auch sein Abgang alles andere als unverständlich war. Ich finde solche Beurteilungen nach so kurzer Zeit immer schwierig. Ein Marco Holz hatte bei uns auch geniale Spiele, in denen keiner mit ihm mithalten konnte. Darauf kamen aber dann auch oft wieder einige, in denen er quasi unsichtbar war. Genau das Gleiche war es bei Froese auch und unsere Spielweise letztes Jahr kam ihm schon entgegen.

    Aber sich nur auf das Tor der Würzburger zu beschränken ist einfach zu billig. Fakt ist, dass wir in der ersten Halbzeit riesige Probleme hatten und zwar in allen Bereichen. Die Passqualität war ganz mies, kaum Laufwege und auch die zweiten Bälle hat man nur unzureichend gejagt. Hinzu kamen mehrere kapitale Schnitzer, mit denen wir uns ein paar Konter wie beim Gegentor beschert haben. Die zweite Halbzeit war dann diesbezüglich leicht besser, aber so richtig Druck erzeugen konnte man nicht. Man konnte gestern mal wieder sehen, dass wir eine gute individuelle Qualität haben, aber die musst du eben auch in diesen Spielen auf den Platz bringen. Sonst werden wir wie letztes Jahr gegen die Topteams gut punkten und gegen das graue Mittelmaß unnötig Federn lassen.


    Ich hoffe, dass UK daraus die richtigen Schlüsse zieht und man in den nächsten Spielen dieser Art nicht mehr so derart uninspiriert auftritt. Trotzdem gibt es schlimmere Starts, als am Freitag bei einem Sieg an die Tabellenspitze vorrücken zu können. :)

    Ich hoffe, dass UK die Personalie Zeitz nochmal überdenkt, wenn Erdmann fit sein sollte. Gestern in Würzburg hat man schön gesehen, dass er uns im Mittelfeld fehlt. Ich halte sowohl Gnaase, als auch Kerber für sehr gute zentrale Mittelfeldspieler, aber zusammen sind beide gegen Fehlervermeidungsgegner einfach zu offensiv. Es gab da gestern einige Szenen, bei denen sich beide verpresst haben und es dadurch brandgefährlich wurde. Da benötigt es einfach einen ruhigen, defensiveren Pol.


    Finde aber auch allgemein, dass die miese Passqualität nicht unbedingt an den Pässen an sich lag. Gestern wurde, entgegen der meisten Spiele bisher, deutlich zu wenige Laufwege gemacht bzw. angeboten. Das muss gegen WW auch wieder besser werden.

    Aulöser muss wohl Atik gewesen sein der beim DFB vorstellig wurde. Es geht nicht nur um einen Spieler sondern mehrere

    Ich schreibe zu Atik nicht, was ich denke. Aber das es ausgerechnet von ihm ausging, wundert mich nicht. Der soll einfach mal kräftig die Füße still halten. Kann mir keiner erzählen, dass das sonst niemand im Stadion gemerkt hat. Atik ist einfach nur ein verdammt schlechter Verlierer. Ich prophezeie, dass der spätestens in einem Jahr in Magdeburg kräftig für Unruhe sorgen wird.


    Rassismus ist absoluter Schwachsinn und gehört verurteilt. Aber hier will man einfach nur für Unruhe sorgen und uns den Sieg madig machen.

    Den Politikern sei Dank für den neuen Ludwigspark. (Ironie aus).


    Ich denke, wenn der Ludwigspark vor drei - vier Jahren fertig geworden wäre, wären wir damals schon aufgestiegen. Das ist doch eine ganz andere Heimspielstätte als Völklingen.

    Wobei ich auch behaupten würde, dass Völklingen wichtig für diese Entwicklung war. Alleine wegen der Pokalsaison und das hat sich gestern mächtig nach Pokal angefühlt. Ich habe schon das Gefühl, dass die viele Leute positiv beeinflusst hat und man endlich von dieser Abneigung gegenüber der VE absieht und diese sich wieder etwas mehr den Alteingesessenen genähert hat.


    Ich hoffe jedenfalls, dass das so weiter geht. Die Jungs sind geil und rennen sich die Seele aus dem Leib und wir können definitiv mehr als nur mit den Besten der Liga mithalten. :)

    Osnabrück hat definitiv das Zeug zur Spitzenmannschaft und hat das in allen drei Spielen gezeigt. Die hatten jetzt auch zwei Mal gehörig Pech gehabt. Deswegen kann man auch das erste Fazit erst nach etwa zehn Spielen ziehen.

    Das wird so ein typisches Spiel gegen eine Zweitvertretung. Wir werden sehr leidensfähig sein müssen und müssen ihnen den Schneid über das Körperliche abkaufen. Habe da eigentlich keine Zweifel, dass Koschinat uns gut vorbereiten wird. Spielerisch sind sie extrem stark und haben definitiv starke Kicker mit Zweitligaformat drin. Körperlich und vor allem defensiv haben sie aber auch Schwächen, die man eiskalt ausnutzen muss. Traue das aber unserer Truppe zu. Die machen das schon! :)

    Wenn sich Christian Titz nur um das sportliche kuemmert und sich nicht in andere Sachen beim 1.FCM einmischt die mit seinem Job nichts zu tun haben, dann kann er den Verein zurueck in die Erfolgsspur bringen in dieser Saison.

    Definitiv. Er hat mir damals bei euch auch schon sehr gut gefallen. Schade, dass ihr ihn nicht wieder zurückgeholt habt. Hätte ihm auch zugetraut, euch in die 3. Liga zu führen. :)

    Dass der FCK nur noch am Tropf ist und ohne Fußballwunder untergehen wird, ist unumstritten. Selbst die zweite Liga wäre für die ja im Grunde genommen zu wenig. Allerdings würde ich das Spiel gegen 1860 nicht abschreiben wollen. Das ist wieder was anderes, als gegen Viktoria Berlin, auch vom Kopf her. Die Saison ist einfach sehr lang und es kann noch sehr viel passieren. Dresden ist letztes Jahr auch nicht gut gestartet und hatte extreme Probleme. Bei der Qualität, die der FCK in der Mannschaft hat, muss man einfach immer damit rechnen, dass irgendwann der Knoten platzt. Letztes Jahr hatten die ja auch eine gute Phase, wo sie wie ein Aufstiegskandidat gepunktet haben. Aber wie man im vierten Jahr dritte Liga immer noch so naiv gegen solche Gegner sein kann, ist mir wirklich schleierhaft. Das erinnert an unsere ganz schlimmen Spiele aus der Regionalliga.

    und die selbsterklärten Aufsteiger liegen in Berlin zurück

    kann nur noch besser für uns werden - die Pfälzer auf dem Weg in Liga 4

    Naja, es sind eben auch nur wieder die ersten drei Spiele. Man muss aber sagen, dass das schon erschreckend kopflos ist und an die letzte Saison der Lauterer erinnert. Viktoria Berlin wirft sich in alles rein und spielt extrem kompakt und defensiv ausgerichtet. Das ist immer unangenehm, aber dann ist Passsicherheit und ein gewisses Tempo von Nöten, um so einen Gegner über die Distanz zu schlagen. Beides fehlt Lautern, aber bei Viktoria Berlin ist auch nicht alles Gold, was glänzt. Die Konter wurden teilweise richtig fahrlässig verschenkt.


    Aber das meine ich auch immer in der Bewertung in Hinsicht auf unsere eigene Spielqualität. Schaut euch die anderen Spiele an und macht euch ein Bild von der gesamten Liga, bevor man teils nach zwei Spielen den Abstiegskampf ausruft. Das Spiel gestern von uns hatte schon eine andere Qualität, als das Spiel gerade und auch das Spiel gegen Osnabrück war ein ganz anderes Kaliber. Demütig bleiben, weiterentwickeln und von Spiel zu Spiel schauen. Genau das schafft der FCK nämlich in dieser Liga seit Jahren nicht. Dort ist man bereits vier Mal vor der Saison sicher aufgestiegen.

    boah - ein System ohne Torwart, das ist sehr innovativ - glaube aber nicht, dass es sich durchsetzen wird

    obwohl beim Eishockey spielt man das auch - wenn man ALL-IN geht


    also Batz - ab auf die Tribüne, das ist auch der Überblick viel schöner als aus dem Tor heraus

    Ich glaube eher, dass er sich da an Wolfsburg ein Beispiel nimmt. Wir werden einfach mit 12 Spielern auflaufen. Fällt ja sowieso keinem auf. :)

    Allgemein würde ich behaupten, dass wir deutschlandweit das launischste Publikum haben. Das war in unserer letzten Drittligazeit auch schon so. Wenn man oben mitgespielt hat, dann waren 5-6000 kein Problem. Liegt man allerdings ein paar Punkte hinter der Spitze oder spielt gar gegen den Abstieg können es auch gerne nur um die 3000 werden. In Völklingen konnte man dieses Phänomen ja oft auch gut sehen, auch wenn die Zahlen am Spieltag das oft nicht so gezeigt haben, weil die Plätze eben sehr begrenzt waren.