Beiträge von Pete

    Sehr gut! Das war nötig nach dem erneuten Ausfall von Ernst. Sehr guter Schritt. Wird aber auch schon im Januar 31Jahre alt Aber wenn er uns mit Leistung noch zum Aufstieg verhilft, kann er noch 1-2 Jahre 2. Liga mit uns spielen :)

    Mannheim auch raus

    Duisburg auch draußen gegen Oberhausen. Es gibt schon einen Unterschied zwischen RL und 3. Liga, aber ein guter RL wirft einen nicht 100% spielenden und kämpfenden 3. Ligisten raus. Ich erinnere an unser Spiel damals in Homburg, Chancen nicht gemacht und schlecht gespielt und schlechter gekämpft.

    Durchwachsene Leistung. Stark (gegen schwache Engländer) bis zum 0:2. Dann schwach ( gegen starke Engländer) bis zum 3:2. Dann gute Antwort zum 3:3.

    Aber kam mir alles etwas zu ambivalent vor. Gündogan bis zum 0:2 mega stark, dann schwach in der Defensive. Schlotterbeck einfach zu viele Fehler, Rüdiger hat klar gefehlt. Werner nicht überzeugend, Havertz mit sehr viel Licht, aber auch mit viel Schatten. Kimmich Pässe immer zu ungenau. Sane Null. Raum in einem Formtief. Musiala sehr stark, Der Stegen an den 3 Toren machtlos, ansonsten mir lieber als Neuer.


    Man schaut mit etwas Sorge zur WM, aber die anderen Teams sind auch nicht viel besser gerade.

    Rabihic auf Linksaußen gegen 1. FC Düren bärenstark, trickreich, motiviert bis unter die Haarspitzen, kaum vom Ball zu trennen.

    Der muss unbedingt dort bleiben.

    Natürlich, das wäre die Lösung für links. Vollkommen unverständlich warum so ein Spieler nicht als Stammspieler dort eingesetzt wird zumal GS offensichtlich dort nicht klar kommt. Auf Rechts ist Rabihic nur die Hälfte wert und er ist nicht der Spieler für die rechte Seite.

    Das macht absolut keinen Spaß mehr hier noch irgendwas zu lesen weil absolut klar ist in welche Richtung es wieder verzweifelt gelenkt wird um ein wenig Aufmerksamkeit zu erhaschen.

    Glaub mir es ist schon besser geworden. Beispiele? Schmackes ist deaktiviert (kanntest du ihn überhaupt?), Skul ist mittlerweile medikamentös richtig eingestellt (8o) und bringt wirklich gute Beiträge. Bär ist im Winterschlaf, das bedeutet auch weniger Konfrontationen (auch wenn er tatsächlich FCS Fan durch und durch ist und viel Positives hier rein brachte. Hoffe er taucht bald wieder auf) und die Negativen haben sich etwas zum Positiven entwickelt und die "zu"Positiven etwas Richtung Mitte.

    Aber allgemein gilt eben, Kritik kann jeder äußern und wenn sie angebracht ist, ist sie angebracht. Alles gut und Jeder muss eben wissen, wie weit er gehen kann. Eigenverantwortung ist im Internet wichtig. Das sollte Jeder bedenken.

    Verdienter Sieg der Ungarn, sehr starke Abwehrleistung. Wahnsinn wie eng die Ungarn das Spiel machten. Außerdem kam es mir so vor, als wenn wir (außer Rüdiger und Süle) körperlich unterlegen waren. Starkes Spiel von Ungarn. UK like

    Extrem bitter für ihn, das tut mir sehr leid. Hätte man ihn weiterhin als Joker eingesetzt und vorsichtiger rangeführt, wäre das vlt nicht passiert. Aber Grimaldi wollte ja auch selber von Anfang an spielen und hatte sich dafür entschieden. In Bayreuth griff er sich schon in diese Gegend und es war ein Wunder dass er gegen Essen noch mal von Anfang spielte, völlig unvernünftig und unerklärlich so etwas. Pause genug hat er ja jetzt sich auszukurieren.


    Falls es keinen neuen Stürmer gibt, muss UK sofort umstellen. Cuni, Jacob und GS für den Sturm und Rabihic auf seine Position auf links.GS müsste ja nicht ganz vorne rein sondern könnte sich etwas fallen lassen mit Jacob oder Cuni.

    Jo stimmt die Spieler haben ja nie Schuld.

    Natürlich muss man auch die Spieler in die Verantwortung nehmen, das ist klar. Aber ein Trainer steht nun mal in der größten Verantwortung und ist auch das schwächste Glied. Und es gibt unzählige Beispiele dass ein funktionierendes Verhältnis zwischen Trainer und Spieler sich auch auf den Platz überträgt.


    Am liebsten hätte ich dass wir in den nächsten Spielen viele Punkte holen und UK unser Trainer bleibt. Aber wenn wir keine Punkte holen und wieder so spielen, muss sich etwas tun. Denn es geht um unseren FCS und wir wollen voran kommen.

    Eine Trainerentlassung steht glaube ich noch nicht zur Diskussion. Und ich glaube auch nicht dass das Trainingsspiel gegen Düren irgendeinen Einfluss darauf hat.

    Da werden eh nur, oder hauptsächlich Spieler eingesetzt, die nicht so oft spielen.


    Gegen Freiburg wird sich viel mehr entscheiden. Eine Niederlage wäre fatal.


    1. weil wir theoretisch weit runter fallen können.

    2. weil bei einer Niederlage wohl viele Dämme im Park brechen

    3. Ziehl nicht umsonst verpflichtet wurde. Er steht und wurde eingesetzt für eine konsequente Linie

    4. Das Tuch zwischen Trainer und Mannschaft endgültig zerschnitten sein könnte


    Bei einem Sieg sähe es noch mal deutlich besser aus. Man sieht, alles liegt sehr nah zusammen und basiert auf Messers Schneide.

    Dass die einzelnen Mannschaftsteile ewig weit auseinander standen, dass ein Kerber mental offensichtlich gar nicht bei der Sache war und in jeden Zweikampf zu spät kam, dass die FCS-Spieler 45 Min. glaubten, das Kind in Essen rein mit spielerischen Mitteln und Fissematenten schaukeln zu können, dann muss auch mal die Mentalität der Spieler hinterfragt werden. Einige rennen 90 Minuten im Dauerlauf-Modus über den Platz, sind danach fix und fertig aber sprinten sieht man sie eher selten (wohltuende Ausnahme: Dodo Ernst).

    Dodo ist auf jeden Fall ein Paradebeispiel wie man sich 95 Minuten auf dem Platz einsetzt. Ganz ehrlich, ich vermisse ihn auf dem Platz. Ok ich weiß, seine Flanken kamen nicht immer und er ist kein Filigrantechniker.


    Aber abgesehen davon haben wir doch bis jetzt nur "überlebt" weil wir uns eben so mental stark eingesetzt haben. In jeden Spiel war das der Fall, eben außer die 1. Hälfte in Essen. Die Mannschaft lebt von ihrer Mentalität und das muss man UK hoch anrechnen. Das ist kein Sommerfußball a la LK.

    Aber es fehlt eben der Spirit, dass Risiko einfach mal zusammengerückt ( und wie du natürlich richtig geschrieben hast, oft stehen wir zu weit auseinander) und entschlossen nach vorne zu pressen und zu spielen. Einige machen es dann plötzlich, aber nicht alle. Ein Indiz dafür dass die Mannschaft mehr möchte und offensiver möchte, aber man ist sich nicht sicher.


    Das nervt eben sehr. Aber die Mentalität stimmt mMn.


    Gegen Freiburg gibt es nur eine Option, nach vorne rücken und gewinnen. Sonst könnte es für unseren Trainer eng werden. Leicht gesagt gegen den Tabellendritten.

    Schon klar, aber mit 4-5 würde ich auf jeden Fall noch verlängern. Bei mir wären Becker, Cuni, Ernst, ganz klar GS, Jacob dabei. Aber da hat Jeder so seine Meinung dazu.


    Also ich komme bei Aufstieg auch nur auf 4 - 5 verlängerungen bei 3. Liga kann man vielleicht noch mal überlegen. Aber sehe ich eigentlich auch nciht viel mehr

    Oberes war ausschließlich auf die Dritte Liga bezogen, da würde ich diese Spieler behalten. Wenn es ein Aufstieg werden sollte, sieht die Sache etwas anders aus.