Beiträge von Pete

    Effektivität heißt das Zauberwort. Da kann man spielen wie man will, wenn man nicht trifft verliert man. Elversberg macht die Dinger einfach.

    Einer hat mich mal gerügt, da ich das Wort "Wenn" benutzt habe. Ich glaube es war Bayernsepp...


    Aber das völlig zurecht! Es interessiert eigentlich nicht, WENN...wir die Tore erzielt hätten gegen Verl oder WENN Essen getroffen hätte...

    wer die Tore nicht macht ist selbst Schuld. Jeder kann gewinnen wenn er seine Dinger macht und Beide Mannschaften bekommen genug Chancen. da gibts nichts zu jammern nach dem Spiel wegen der vergebenen Chancen (was ich ja auch tat).


    Wer steht oben? Elversberg und Wiesbaden und warum? Weil die eiskalt sind. Die gewinnen sogar auch, wenn der Gegner die besseren Chancen hat und wenn sie nicht so gut drauf sind weil sie die Dinger einfach machen und der Gegner nicht oder eben eins weniger.


    Ich erhoffe mir nur Eins von uns, dass wir gnadenlos effektiv sind und die Tore machen, zumindest eins mehr als Spiesen. Das reicht dann.

    Man könnte sich fast wünschen dass DD gewinnen sollte, aber denke ein Remis wäre gefühlt besser. DD wäre weiterhin abgeschlagen und 1860 auch noch 2 Punkte hinter uns.


    Ich habe jetzt schon angst vor einer große Blamage.

    Warum ? Elversberg ist klarer Favorit, wir sind der Underdog ;)


    Hoffe auf Thoelke und Cuni von Anfang an, Grimaldi als Überraschungseffekt. Darüber hinaus auf Neudecker in Bestform und würde mal Biada für GS von Anfang an bringen. GS kann immer noch rein. Nicht zu offensiv wäre klug. Im Hinspiel war es eine taktische Meisterleistung von UK, dieser Sieg geht auch auf seine Kappe.

    Kann sein, aber der HSV spielt erst mal gegen Braunschweig. Bei einem Sieg sind die noch weiter oben dabei. Aber KL ist mit bis jetzt nur 2! verlorenen Spielen richtig gut dabei. Sieht momentan nach einem 4-Kampf aus.

    Demut - nein, Respekt - ja.

    Respekt ist einer der wichtigsten Punkte, wenn es um Demut geht. Demut heißt den Gegner zu respektieren, sich aber darüber im Klaren sein, dass man selber nicht perfekt ist. Das schützt vor Überheblichkeit und arrogantem Auftreten. Zusätzlich hat es die Wirkung, dass der Gegner nicht durch großmäuliges Auftreten zusätzlich gestärkt wird. Demut ist in der Psychologie eine Methode, um die eigenen Schwächen zu verstehen und zu akzeptieren, aber daran zu arbeiten. Demut ist der Mut, auf gelassene und bescheidene Art selbstbewusst zu sein. Hat nichts mit devot, unterwürfig oder ähnlichem zu tun. Demut ist eher eine unterschätze Stärke, die vielen Vereinen, Menschen und Völkern mal gut tuen würde.

    Ist zwar off-topic, aber zum heutigen Spiel doch eher passend.

    Verl hatte vor dem heutigen Spiel zuletzt auch keine Bäume ausgerissen... :saint:


    Ich denke das Spiel in Köln hat ein wenig die Sinne vernebelt. Das war von uns eine richtig gute Leistung, aber die Viktoria hat uns mit ihrem leicht lethargischen Auftritt auch kaum gefordert, im Gegensatz zu den giftigen, aggressiven und mutigen Duisburgern oder Verlern... :/


    Setzt man uns früh unter Druck, dann zwingt man uns auch zu Fehlern... :rolleyes: :thumbdown:

    Ich weiß nicht, gegen Köln hatten wir von Anfang an eine andere Körpersprache. Wenn wir gewinnen, ist der Gegner nicht immer daran Schuld... ;)


    Heute war davon weniger zu sehen, ok, wenn Grimaldi die 2 macht, die er normal im Schlaf macht, dann führen wir und alles geht evtl. seinen Weg. Aber da hat eben heute die Entschlossenheit gefehlt, die gegen Köln da war.

    Neudecker hatte heute eher Angst eine gelbe Karte zu bekommen, anders kann ich mir seine Leistung nicht erkläre, wirkte irgendwie gehemmt.

    Ich meinte ja schon, die gelbe Karte hätte er sich besser gegen Köln abgeholt. Er wirkte nicht richtig entschlossen in den Zweikämpfen, zu groß war die Sorge dass er gegen die Elversberger ausfällt. Gegen Elversberg wird und muss er auf den Fall spielen. Biada wäre auf jeden Fall eine Option, auch wenn er sich heute öfters verstrickt hatte. Aber von GS kam nix.


    Wir verlieren nur gegen Mittelfeldmannschaften. Verl, Duisburg, Essen und Mannheim, auch wenn Mannheim vorderes MF ist. Das ist auffällig. In Spitzenspielen zeigten wir meistens eine abgezockte Leistung und sind sehr einsatzbereit. Da liegen meine Hoffnungen gegen die Wundertruppe aus Spiesen.

    Verl quirliger, spielfreudiger, griffiger und fitter. Wir agierten wie ein zahnloser Tiger und waren unfassbar harmlos vorne. War schon eine Zumutung was man mit einzelnen Chancen machte, insbesondere Grimaldi in Hälfte 1. Hatte man vlt gedacht man könne Verl so im vorbeigehen schlagen? Wer seine Chancen nicht nutzt, verliert sofort in dieser Liga. Kein Zugriff zum Spiel und Verl immer gedankenschneller. Das war eine große Enttäuschung und dass Ingolstadt in Bayreuth verlor, tröstet nicht.


    Wir haben noch einen kleinen Puffer und sind noch oben dabei, aber vlt sollte sich Jeder Spieler-auch die harmlosen Ersatzspieler die rein kamen

    - hinterfragen, was dieser Auftritt sollte?


    Jetzt müssen wir gegen Elversberg gewinnen, sonst werden wir von mehreren Mannschaften überholt und rutschen ab. Aber Kompliment auch an Verl, ihre spielerische Linie bis zum Schluss durchgezogen und leidenschaftlich gekämpft.