Beiträge von loeffel123

    Am besten sollte man diese noch sanktionieren, sozusagen als Abschreckung, bevor die sich den nächsten kommerziellen Unfug ausdenken. So einfach gehts dann letztendlich doch noch nicht, auch aufgrund der vielen Proteste auch aus den Fan Lagern und Verweigerungen vieler Vereine. Gottseidank.

    Sollen alle Steine kloppen gehen wie mein Papa immer sagt! 😉

    Spaß beiseite: wer denkt, dass sich nun an den aktuellen Entwicklungen irgendetwas ändert ist naiv. Auch ohne Super League werden die bisher reichen Vereine durch die CL noch reicher und die Kluft zu den anderen Klubs wird weiter wachsen. Das ist schon im System seit Jahren so angelegt und wird sich nicht mehr umkehren lassen.

    Da fehlen einem echt die Worte. Retter des Fusßballs, ich lache mich tot! Was genau die wollen hat er dann aber doch rausgelassen: Rettung der durch eigenes Versagen total überschuldeter Klubs. Unglaublich!

    Drollig fand ich auch Klopp: er und die Mannschaft haben gar nichts mit den Eigentümern des Vereins zu tun. Ich wusste gar nicht, dass die üppigen Gehälter von der Stadt Liverpool bezahlt werden. Auch so ein Dummbraddler.

    Absolut richtig den Status Quo beschrieben. Aber wollen wir den unsportlichen Wettbewerb wirklich so weiter laufen lassen? Oder brauchen wir nicht vielmehr Regeln, die die kleinen Vereine gegen die Großen schützt? Angefangen vom Verteilen der TV-Gelder bis zum Spielerkanibalismus. Ich verstehe die Ultras supergut die genau das alles verteufeln.

    Ich habe da die Hoffnung längst aufgegeben. Als Fußballromantiker dachte ich immer: so kann es doch nicht weitergehen! Aber die Realität spiegelt das leider nicht wider. Die Massen strömen zu den erfolgreichen Vereinen und die Schere wird immer größer (vor und nach Corona).

    Und dass es sogar ohne Zuschauer geht sieht man ja aktuell. Von finanzieller Bescheidenheit aufgrund der besonderen Umstände merke ich bei den Top-Clubs wenig.

    Ich strebe daher für unseren FC gar keine Rückkehr in die Bundesliga als Fan-Ziel an. 2. Liga, das hat noch teilweise den richtigen Charakter. Wobei da auch die Unterschiede immer größer werden, sieht man ja an den Drittligaaufsteigern wie schwer die sich tun.

    Schade das alles, wobei man als Abstinenzler bei den Turnieren viel Zeit spart und dann z. B. das Thermalbad oder den Supermarkt für sich alleine hat 😆.

    Bei UK hoffe ich auf seine Erfahrung mit der 3. Liga. Er wird hoffentlich die Belastungssteuerung besser hinkriegen als Lukas, der noch keine einzige komplette Saison in dieser Liga erlebt hat. Daher fand ich die Aussage von wegen Robustheit ganz gut von ihm. Hier muss die Balance in unserer Mannschaft besser passen. Es gibt zu viele Leichtgewichte, die sich von den anderen Gegnern schnell abkochen lassen. Bei Günni hat man ja gleich gesehen, was solch eine Robustheit ausmachen kann.

    Lieber manchmal Discofox statt Rock'n Roll, dafür zum Ende hin noch die Möglichkeit auf Heavy Metal statt nur noch Schmuseblues. 😉

    Und was ich mir nicht verkneifen kann: von UK hat man noch keinen einzigen ähnlichen flotten Spruch gehört wie zum vergleichbaren Zeitpunkt damals bei Lukas sondern eher zurückhaltende Töne. Das provoziert weniger und passt meiner Meinung nach besser zu uns. Denn ehrlich gesagt waren einige Aussagen von Lukas in ihrer Übertreibung schon sehr anstrengend...

    Naja, der Trainer war aber genauso amateurhaft, ohne Not einen aussortieren Spieler einzusetzen. Und einen Spieler, den der Verein halten möchte und zuvor noch gelobt wurde, aus dem Kader zu streichen.

    Bei aller Dankbarkeit für eine tolle Saison, der letzte Eindruck bleibt immer haften.

    Ich glaube da hat sich keiner der Verantwortlichen mit Ruhm bekleckert... Ich frage mich ob die miteinander reden?

    Mit Lukas im Saarlandpokal wird mir schlecht, sind ja schließlich nur Derbies...

    Wobei er es im Gegensatz zum Sommer wissen müsste, dass man diese Spiele auf keinen Fall abschenken darf und sie nicht als lästige Pflichtveranstaltung sieht.

    Im Grunde genommen hat die Saisonplanung leider nicht funktioniert: trotz einer für einen Aufsteiger überragenden Platzierung werden am Ende die Meisten nur von Niederlagen gegen Homburg, Waldhof und FCK sprechen. Schade eigentlich...

    Danke für diesen Kommentar. So sollte man als Fans miteinander umgehen, selbst wenn das Herz für einen anderen Verein schlägt. Würde mich freuen, mit Dir im LuPa eine Worschd zu essen und ein Bier zu trinken. Geht auf mich.

    Das kannst du leider vergessen. Einige sind so verbohrt, die kennen nur "scheiss Pfälzer, scheiss Mannheimer etc.", da ist eine normale Rivalität gar nicht möglich. Früher gegen Homburg z. B. ging oft die Post ab mit total viel Emotionen während des Spiels. Aber Tage vorher dem anderen Tod und Hass zu wünschen war doch eher ungewöhnlich (ok, die Prügeleien gab es damals durchaus auch schon, bis sogar zu dem einem Todesfall).

    Aber irgendwie hat sich das durch die asozialen Medien total verändert.

    Ich beziehe weiterhin meinen guten Wein vom meinem Pfälzer Winzer und pflege weiterhin meine Freundschaft zu meinem pfälzischen Trauzeugen. Und finde den FCK trotzdem scheiße und freue mich, wenn wir gegen sie gewinnen.😊 Mehr aber nicht.

    Ich vermute Erklärbar hat eine gut eingestellte Mannschaft mit klarem Blick im Spiel gesehen. Lukas hat wieder gezaubert und seine Spieler optimal motiviert. Da wir ja gefühlt etwa 10 bis 12 Spielsysteme innerhalb von 90 Minuten spielen, sind seine Spieler Schuld, da sie die Umstellungen nicht korrekt umgesetzt haben.

    Noch vergessen: Lukas hat die Mannschaft auf ein bisher seit Jahrzehnten nicht mehr gesehenes Niveau gehoben...;)

    Späßle gemacht: wir sind alle stinksauer und sollten vielleicht besser eine Nacht drüber schlafen.