Beiträge von blauschwarz1958

    Es ist mit den Trainern fast immer das gleiche Vorgehen bei Transfers. Sie holen alte Weggefährte, die in früheren Tagen mal irgendwo Leistung gebracht hatten. Leider haben in der letzten Zeit hier beim FCS die wenigsten von denen Leistung gezeigt. Wie sollen denn die jungen Spieler geführt und unterstützt werden, wenn die Erfahrenen in der Truppe ihre Leistungen nicht bringen. UK sollte jetzt die 14 Tage mit den Verantwortlichen im Verein und dem Spielerrat Gespräche führen und danach eine Entscheidung über die weitere Spielweise treffen.

    UK ist sicherlich sympathisch und analysiert die Spiele gut. Seine Verpflichtungen lassen ihn alt aussehen, warum ist das so? Das Leistungsvermögen der Mannschaft reicht höchstens für Mittelmaß und bestimmt nicht, für vorne mitzuspielen. In welchem Zustand Erdmann ist, kann kaum eingeschätzt werden, vielleicht sollte auch hier über eine Vertragsauflösung in der Winterpause nachgedacht werden. Die Verantwortlichen sollen auch mit UK Gespräche führen, wie er schnellstmöglich eine Veränderung in der Truppe herbeiführen will, ansonsten spielen wir eher gegen den Abstieg. Wir dürfen uns Alle nicht von den teilweise glücklichen Punktgewinnen blenden lassen.

    Es war von Anfang an zu erkennen, dass die Mannschaft zu Beginn der Runde teils glücklich gepunktet hat und jetzt kommt immer deutlicher das wahre Leistungsvermögen der Truppe einschließlich auch die Qualität von UK zu Tage. Die gestandenen Neuverpflichtungen blieben und bleiben auch weiter hinter den in sie gesetzten Erwartungen. Auch Gouras, Jacob können sich gegen eine robuste und stabile Abwehrreihe nicht durchsetzen. Leider muss bei Klassenerhalt wieder ein größerer Umbruch her. UK scheint auf die schwachen Auftritten der Mannschaft keine Antwort, keine Lösung zu haben

    Ich finde die Idee von dem Kollegen Mladen hier eine Überlegung wert. Luginger dagegen hat seine persönlichen Grenzen wohl hier erreicht. UK hat sich bei seinen meisten Verpflichtungen wohl eher an früheren Leistungen orientiert und liegt nach heutigen Erkenntnissen daneben. Da für die neue Saison, falls die Klasse gehalten wird, wieder ein etwas größerer Umbruch nötig ist, könnte ihm so ein Manager bei den Entscheidungen besser zur Seite stehen. Leider muss der Kader wieder sozusagen ausgemistet werden.

    Die Ansätze von Mladen B. finde ich gut. Am Samstag noch so ein blutleerer Auftritt mit einer Niederlage und die längste Zeit waren viele Zuschauer im Stadion. Warum meinen hier einige im Forum, warum in den Spielen diese Zuschauerzahlen erreicht wurden, bestimmt nicht, weil der 1.FCS so in der Liga zwischen Mittelfeld und Abstieg herumspielt. Luginger und UK sollten diese Woche eine klare Ansage an die Mannschaft richten.

    Mal abgesehen von Grimaldi und vielleicht Schmidt-Günther, wer von den Verpflichtungen macht einen Unterschied- keiner. Jacob und Gouras fallen in verschiedenen Partien mit ihrer Leistung durch, bei den beiden ist auch Anspruch und Realität weit auseinander. UK findet fast immer ein ordentliches Statement zum Spiel, aber mit dem genauen Hinsehen in der Trainingswoche hat er mitunter eine falsche Wahrnehmung und Einschätzung. Ich warte auf den Tag, bis er einräumt, dass sie bei mehreren Verpflichtungen daneben gelegen haben. Vielleicht bessern sie bereits in der Winterpause etwas nach, auch im Hinblick auf die neue Saison.

    Es geht nicht darum ein Spiel zu verlieren, sondern die Frage ist wie. Um Punkte zu sammeln, müssen unsere Spieler immer an die Leistungsgrenze gehen, weil die individuelle Qualität bei einigen fehlt und die wird und kann auch nicht kommen. Von den meisten erfahrenen Neuverpflichtungen wird keine Leistungssteigerung kommen, dazu kommen noch andere Faktoren wie z.B . wo ist in solchen Spielen Jacob und Gouras?

    Wir sehnen uns nicht nach dem Untergang, sondern einige sehen hier das Leistungsvermögen der Truppe weitestgehend realistisch. Diese Leistung gehört nicht in die Spitzengruppe der 3.Liga, das ist höchstens Mittelmaß. In jedem Spiel an die eigenen Grenzen gehen zu müssen und auf einen Elfer hoffen, ist zu zu wenig. Der Trainer redet schön, analysiert ganz gut, aber warum wurden größtenteils mäßige Spieler verpflichtet? Hier von den sogenannten Nachwuchsleuten, z.B Bulic, Steinkötter, Kerber, Krätschmer mehr zu erwarten als von den sogenannten gestandenen Spieler, ist schon merkwürdig.

    Wo war zum Beispiel Gouras oder Jacob heute!

    Wir müssen einfach sehen, dass die meisten Neuverpflichtungen hinter den in sie gesetzten Erwartungen sind und dass z.B. für Jakob, Jänicke und Günther-Schmidt für diese Liga, die Uhr abläuft. Die jungen Spieler mit Talent wie Krätschmer, Bulic und Steinkötter einfach noch nicht so weit sind. Als Fan eher das Augenmerk auf den Klassenerhalt legen, dann halten sich die Enttäuschungen in dieser Saison in grenzen.

    Die Mannschaft ist generell hinten und im Mittelfeld zu schwach besetzt. Dadurch musste und muss die Mannschaft ständig an ihr Leistungs-und Laufvermögen gehen, dass funktioniert über eine Saison nicht. Wenn ich als Verein und Mannschaft um den Aufstieg mitspielen möchte, dann habe ich bei den meisten Neuverpflichtungen einfach die falsche Wahl getroffen. Dieser Meinung bin ich nicht erst seit dem heutigen Spieltag. Dem jungen Kerber tut die Zwangspause sicherlich gut. Vielleicht sollte bis Sa gegen Lautern- Erdmann wieder soweit sein-, dass der Trainer ihn in der Innenverteidigung mit Boeder bringen kann und Krätschmer und Zeitz für dieses Derby ins Mittelfeld vorschiebt.