Beiträge von Pat_HH

    Ich glaube, ich schalte in dieser Saison Magenta nur noch so ab der 17. oder 20. Minute an. Die ersten 15 Minuten waren mal wieder schlimm... neu zusammengestellte Defensive, altbekannte Spiränzchen, mann oh mann.


    Ab der 20, Minute habe ich eine starke restliche erste Halbzeit gesehen, aus der wir eigentlich mit mindestens 1:1 rausgehen müssen.


    2. HZ war mMn zerfahren, aber auf Augenhöhe. Ein doppelt abgefälschtes (wenn ich es richtig gesehen habe) 0:2 passt dann zu so einem Tag. Und doch kann man noch 2:2 aus dem Match gehen. Diese Niederlage fühlt sich für mich auf jeden Fall unverdient an, ein Unentschieden war auf jeden Fall drin.


    Positiver Lichtblick heute: Zelle Back in the Game, als wäre er nie weg gewesen.

    Das Risiko, dass ein externer Neuzugang nicht direkt einschlägt, hat man sicherlich in jeglicher Konstellation - zumindest kann man es mMn nicht komplett ausschließen.


    Beim Stöbern auf TM.de gibt es in der 2. BuLI schon einige spannende Spieler auf IV und LV, die sich (laut Einsatzzeiten) nicht bei ihrem Stammverein durchgesetzt haben. Die Frage hier ist sicherlich (und da schließe ich mich einigen Vorrednern an), ob man jemanden fest verpflichten kann und will (da laufen - auch bei einigen U23-Spielern - die Verträge im Sommer aus) oder ob es eine Leihe sein soll/darf. Auf LV ist zusätzlich die Frage, ob und wie JL und UK mit den beiden derzeitigen LV planen.


    Auch sehe ich das Thema Leihe wie Mladen Bartolovic als ein mögliches Instrument, um kurzfristig reagieren zu können. Z.B. dieser Spieler könnte mMn einer für die Rückrunde sein, der im Saft steht, bereits einiges an Erfahrung mitbringt und bei seinem 2.-Liga Verein Schalke (hat JL da nicht noch Kontakte hin?) in der 1. Mannschaft nicht mehr so ganz zum Zuge kommt:


    https://www.transfermarkt.de/t…282349/plus/0?saison=2021

    Sollte Minos gehen, bitte Luca Marseiler (24), Viktoria Köln, Linksaußen verpflichten. Ein Straßenfußballer, ein Reißer und Dribbler auf links offensiv, der oft von 3 Gegenspielern nicht zu halten ist. Benötigt für seine Dribblings - anders als Gouras - nicht viel Platz - die berühmte Telefonzelle. Hat Körner ohne Ende mit unglaublichem Einsatz bis zum Schluss. Muss als letztes Mittel immer wieder am gegnerischen Strafraum gefoult werden und Köln erhält viele Standards. Auf geht´s Jürgen, anrufen!

    Klasse Spieler, hat auch bei Haching schon herausragend gespielt. Soviel ich weiß ist der aber derzeit nur von Paderborn ausgeliehen. Ich gehe eher davon aus, dass er es im Sommer noch einmal in der zweiten Liga versucht.

    Für mich haben leider auch von den Neuverpflichtungen nur Ernst, Steinkötter und die Nachverpflichtungen für die IV überzeugt. (Bei Scheu will ich noch abwarten).


    Bitte den Torfürsten nicht vergessen. Grimaldi ist aus meiner Sicht zum jetzigen Zeitpunkt eine absolute Verstärkung und Top-Verpflichtung gewesen

    Bei mir bleiben zwei Punkte positiv hängen:


    1) Zuschauerzuspruch und Stimmung im Stadion - Hat meine Erwartungen absolut übertroffen


    2) Vordere Platzierung und deutlicher Abstand zu den Abstiegsplätzen



    Mein Wehrmutstropfen ist das teils sehr zähe Spiel der Mannschaft sowie die recht häufigen individuellen Fehler in der Hinrunde

    Irgendwie hat man den Eindruck, dass es den Beratern um nichts anderes geht als die schnelle Kohle. Mir leuchtet es immer noch nicht ein warum man junge Spieler nicht mittelfristiger aufbaut und damit auch ordentliches Geld verdienen kann. Das Risiko, nach einem gut dotierten Vertrag in ein Loch zu fallen ist schließlich durchaus realistisch und dann geht die Ochsentour in Liga 3 mit überschaubaren Gehältern wieder von vorne los. Dann aber mit 26,27 Jahren. Bei einem Erstligavertrag mit siebenstelligem Gehalt könnte ich es ja noch verstehen aber ich glaube ein Zweitligaspieler kann sich nach 3-4 Jahren nicht zur Ruhe setzen.


    Als Berater verdienst du aber evtl noch weniger, wenn sich dein Schützling dann vor dem großen Vertrag schwerer verletzt (und vielleicht nie wieder an das Leistungsniveau heran kommt). Ich will das überhaupt nicht verteidigen, aber es ist für die Berater nunmal Business und deinen Eindruck mit der schnellen Kohle teile ich absolut.

    Was mir einfach nicht in den Kopf geht ist, wie man mit einer 1:0 Führung im Rücken gegen den Tabellenletzten zwischen der 35. und der 70. Minute so passiv und fehlpassbehaftet agieren kann.


    Ja, Havelse ist in der Liga angekommen. Ja, Havelse spielt ganz ansehnlich mit. Aber eine solche Leistung unserer Mannschaft über rund ein Drittel des Spiels geht aus meiner Sicht nicht klar.

    Schön geschriebener Artikel, auch wenn ein FORUM-Artikel sicherlich etwas blau-schwarz eingefärbt daherkommt. Mich würde es sehr freuen, wenn es einige der genannten Jugendspieler tatsächlich schaffen sollten.

    Ich persönlich bin an erster Stelle froh, dass wir zum heutigen Tage (tabellarisch nicht ganz unberechtigt) eine "Luxusdiskussion" führen können. Ohne den Biß der Mannschaft, sich nach den Derbyniederlagen wieder aus dem tal rauszubewegen, könnte es heute auch etwas anders aussehen.


    Trotz Rekodrpunktzahl des FCS in der bisherigen Saison sehe ich es wie einige Vorredner so, dass wir erstmal die Punkte für den absolut sicheren Klassenerhalt zusammenbringen müssen. Wenn dieses Etappenziel erreicht ist, dann kann man ja sehen, wie weit die Spitze entfernt ist (oder halt auch nicht) und muss sich vereinsintern eh mit einer neuen Zielsetzung für die restliche Saison beschäftigen.


    Auch finde ich es vordergründig wichtig, sich in der dritten Liga weiter zu etablieren, Ein vielleicht möglicher Aufstieg kann hier finanziell einiges bewirken, wenn man sich z.B. anschaut, wie gut Mannschaften wie Paderborn oder Darmstadt im Zuge ihres Durchmarsches von der 3. Liga in die BuLi anscheinend gewirtschaftet haben und sich nachhaltig als 2.Ligisten etablieren konnten

    Ich kann Mladens Gedanken mit der schnellen Flügelzange Einiges abgewinnen.


    Die Frage die sich da stellt ist halt, startest du mit einem defensiv stärkeren auf Außen und kannst einen schnellen Steinkötter im Spielverlauf bringen, wenn der Gegner bereits etwas müde gelaufen wurde? Oder hält diese schnelle Flügelzange den Gegner von Beginn an weiter vom eigenen Tor weg?

    Viele von uns (ich selbst auch) haben vergangene Saison nach mehr Körperlichkeit und einem Wandspieler gerufen. Haben wir bekommen und das hat unser Spiel verändert. Wenn ich mir die vorstehenden Posts durchlese sehe ich, dass wir uns wohl ziemlich einig in dem Punkt sind, dass es nicht immer schön anzuschauen ist (1. HZ gestern ist hierbei ein Paradebeispiel).


    Wenn ich dann die bisherige Saison Revue passieren lasse (unsere Stamm-IV mit Zelle und Bone fällt verletzungsbedingt komplett aus, Causa Erdmann mitsamt langer Sperre, bis auf Grimaldi und Jänicke waren/sind unsere Offensivspieler alle im Saisonverlauf bereits verletzungsbedingt einige Wochen ausgefallen), dann habe ich persönlich durchaus Verständnis dafür, dass nicht unbedingt alles rund läuft.


    Dennoch stehen wir nach fast der Hälfte der Saison im vorderen Drittel der Tabelle mit Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen und haben einen beruhigenden Abstand nach unten. Jetzt seid bitte ehrlich zu euch selbst: Hättet ihr diese Tabellensituation vor der Saison nicht direkt mit Kusshand genommen? Ich persönlich ja, denn es ist noch Vieles möglich in dieser Saison.


    Seit der FCS aufgestiegen ist, wie oft standen wir in 1 1/2 Jahren schlechter als Platz 10? Wie oft hatten wir ernsthaft mit dem Abstiegskampf zu tun? Wie oft haben wir bewiesen, dass wir mit den Großen dieser Liga (letztes Jahr z.B. Dresden & Rostock, dieses Jahr Magdeburg & Braunschweig) in den direkten Duellen mithalten können? Mein Rückschluss ist, dass Mannschaft, Trainer und Sportdirektor wohl doch so einiges richtig machen.