Beiträge von blau-schwarzer Wicht

    Hmmmm, … wahrscheinlich schieße ich jetzt über's Ziel hinaus aber Glöckner und seine Art Fußball hätte mir für uns gut gefallen. Aber Koschinat hat ja vom Sportdirektor eine "Beschäftigungsgarantie" ausgesprochen bekommen. 🫢

    Zu dem kannst Du nicht erst in die Mannschaft verstärken, wenn der Aufstieg geklappt hat. Man muss mit einer starken Mannschaft (die natürlich auch Geld kostet) aufsteigen und diese dann punktuell verstärken. Sonst geht es in der Folgesaison direkt wieder runter und das Team zerbricht!

    hepp60, wir haben bei den Russen auch Gas und Öl gekauft, aber dürfen die sich deshalb alles erlauben? Ich weiß, das war jetzt ein krasses Beispiel, aber ich wollte dir damit nur verdeutlichen, dass man sich aus Dankbarkeit nicht abhängig machen darf!

    -mnl, ich bin vollkommen d'accord mit dir und habe die gleichen Befürchtungen aber auch Hoffnungen. Unser FCS wird auch ohne Ostermann weiter bestehen.

    Und zum Thema der FC hat nix aus seiner Vergangenheit gelernt, nur so viel, wir sind der FC und ich denke, ihr stimmt mir alle zu, dass wir nicht nochmal den absoluten Absturz erleben wollen. Folglich müssen wir achtsam sein und dürfen uns "keinen Honig ums Maul schmieren lassen"!

    Mit Sicherheit wäre ein Abschied von H.O. auch eine große Chance!!!

    Hmmm, … in Luginger habe ich kein so rechtes Vertrauen, ob wirklich gute Spieler finden kann. Das war bei Mann definitiv anders, der hatte echt ein gutes Netzwerk.

    Beim Trainer bin ich mir unsicher! Ich denke das Problem ist hier auch eher Luginger, da er dem Trainer keine Alternativen zu seinen Wunschspielern anbieten kann.

    Aber vielleicht irre ich mich auch und nächste Saison wird alles super? Wer weiß das heute schon???

    Meines Erachtens ist Jacobs Problem nicht dass er an seine Leistungsgrenze stößt sondern dass er nicht die richtigen Mitspieler hat bzw. sich im Mittelfeld aufreibt und unnötig Kraft vergeudet. Da sind wir wieder beim fehlenden Passspiel und technischen Unzulänglichkeiten seiner Mitspieler.

    Ich hatte gestern schon so etwas gehört und hatte aus diesem Grund auch dann meinen Post verschickt. Es scheint die Pandemie genutzt worden zu sein, ohne dass eine Mitgliederversammlung angehalten wurde, um H.O. Macht auszubauen. Er hat nicht umsonst den Spitznamen "der Pate von der Saar"!

    Ich möchte hier nicht der Moralapostel sein, aber Unrecht mit Unrecht zu legitimieren, dann sind wir schon ganz nahe bei einem gewissen Herrn Putin oder ähnlichen Gestalten! Es war, ich muss es so hart ausdrücken, scheisse, was sich manche im Gästebereich abgehalten haben und da darf es keine zwei Meinungen geben!!!

    Und dann ist es auch egal, was auf der Gegenseite passiert ist. Egal ob gestern oder irgendwann einmal.

    Der "SV Ursapharm" ist einfach kein Verein mit dem man in einer Liga spielen möchte! Klar, der Aufwand für unser "Auswärtsspiel" dort ist wesentlich geringer, aber dann lieber nach Offenbach oder Ulm. Und das unabhängig davon ob wir Derby's können oder nicht.

    Homie117, ich glaube bezüglich deiner Kritik an Koschinat, dass diese nur die halbe Wahrheit ist. Meines Erachtens ist nicht der Verlust von Kwasniok das große Dilemma sondern der Verlust von Markus Mann. MM hat meiner Meinung nach ein viel besseres Netzwerk als Luginger und konnte somit Top-Spieler an Land ziehen, die der Trainer nicht kannte. Dahingegen scheint Luginger schlechter aufgestellt und hat daher viele Spieler verpflichtet, die Koschinat kannte bzw. vorgeschlagen hat.

    Mit deiner Kritik an der Aufstellung bin ich vollkommen d'accord mit dir. Ich würde Tobi auch definitiv Scheu vorziehen.