Beiträge von patrick172

    Block T 13 Reihe 4. Ich wusste dass die alten "Überhanggitter" in Reihe 1-5 im Sichtfeld sein könnten, aber es war okay von der Sicht. Bedienung am Kiosk war leider komplett überfordert. Da muss man dran arbeiten (wie gesagt auf er Haupt läuft es ja).

    Kann ich so nicht bestätigen, ich war im selben Block. Beim 1. Spiel stand ich dort am Kiosk über 20 Minuten an, gestern, bei gleich langer Schlange, nur 3 Minuten (habe extra auf die Uhr geschaut, wie lange es dauerte). Hier gab es also eine erhebliche Steigerung seitens Schwamm.

    Hier werden zwei Dinge miteinander vermischt. Für die Möglichkeit einer Ausgliederung war eine Satzungsänderung notwendig, dies wurde aber schon auf einer vorheringen Mitgliederversammlung beschlossen.


    § 23

    Das Präsidium wird ermächtigt, die Lizenzspielerabteilung aus dem Verein auszugliedern
    und in die Rechtsform einer Kapitalgesellschaft zu überführen.

    Für diese Satzungsänderung war damals eine 3/4 Mehrheit notwendig.



    6. Über eine Änderung der Satzung oder über die Auflösung des Vereins beschließt die
    Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von 3/4 der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder. Eine Satzungsänderung durch einen Dringlichkeitsantrag ist unzulässig.


    Die letztendliche Ausgliederung kann vom Präsidium alleine beschlossen werden, da die Voraussetzungen dafür schon in der Vergangenheit geschaffen wurden. (Siehe §23).

    Mal Fragen an den Insider


    da - soweit mir bekannt - die VIP und Business-Plätze separat - exclusiv - vom FCS vermarktet werden

    ist doch die Anzahl - aller- Sitzplatz-DK deutlich höher und vor allem auch wertiger als noch 2015

    die Frage lautet ob die Anzahl der -aller verkauften Sitzplatz-DK höher ist als im Vergleich zu 2015 ?

    Ich glaube im alten Lupa waren es insgesamt immer um die 1.500 DK (Sitzer + Steher).

    spannend ist auch die Frage ob -alle- Sitzplatz-DK-Besitzer - auch die VIP und Business

    sich den Corona-Regeln unterwerfen müssen [...]

    Da vom FCS ein Hygienekonzept verlangt wird und dieses u.a. durch die Ortspolizei geprüft und genehmigt werden muss, gehe ich mal davon aus dass sich auch die genannte Personengruppe daran halten muss. Der Ortspolizei wird es sicherlich egal sein, ob jemand 10 € oder 250 € für eine Karte bezahlt.

    Machen Sie doch eh schon. Wenn schon dann aber bitte richtig. Anwohnerparkausweise wie in der Innenstadt die Geld kosten. Wer A sagt muß auch B sagen! Denn an den anderen 346 Tagen ist der Rodenhof ja auch oft zugeparkt! (Saarlandhalle Veranstaltungen und von Leuten die in SB arbeiten)


    Meines Wissens nach ist der Rodenhof seit dem Ausbau des Euroquartiers auch während der Woche Anwohnerparkzone. Wenn der FCS spielt, dann noch zusätzlich Samstag oder Sonntag.

    Ob die Anzahl der Buden zu wenig ist kann ich für mich noch nicht einschätzen. Manche hinter der Theke waren heillos überfordert. Ich habe 1 Bier und 1 Radler bestellt, was den Verkäufer eigentlich nicht überfordern sollte. Habe dann 2 Bier hingestellt bekommen. Auf meine Bestellung angesprochen, hat mir der Verkäufer dann 2 Radler hingestellt. Daraufhin hat er 1 Radler weggenommen und mir 10 Sekunden später wieder hingestellt.


    Bis ich endlich 1 Bier und 1 Radler hatte, wurden in der Schlange neben mir schon 3 weitere Leute bedient. Als ich dann bezahlen wollte, fiel das Kartenlesegerät aus. Alles in allem stand ich 5 Minuten vor dem Verkäufer, um 1 Bier und 1 Radler zu erhalten. Wenn er bei jeder Bestellung so ins schwimmen kam, ist es nicht verwunderlich, dass es zu einer solch langen Wartezeit kam.

    Nachdem Goali vorhin über die Catering Rechte schrieb, hab ich mir nochmal die Sponsorenübersicht angeschaut. Hager scheint zurück an Board zu sein, auf jedenfall werden sie bei Gold-Partnern aufgelistet mit Link zur Homepage.

    Einem Wechsel müsste aber auch der Verein zustimmen, da Shippi bis 2022 einen Vertrag hat. Wenn Luginger sagt, er ist ein zu entscheidender Spieler und man verzichtet daher lieber auf eine Ablöse, könnte Shippi nix daran ändern.

    Ich habe so langsam das Gefühl die trauen sich nicht den neuen Trainer früh zu nennen, da dann einige die Segel streichen werden. Die Aussage von unserem Manager ist ziemlich einfallslos.

    Wieso einfallslos? Es hieß ja von Anfang an, dass Spekulationen nicht kommentiert werden und ein neuer Trainer wahrscheinlich Ende März vorgestellt wird.


    Spekulationen zu kommentieren wäre unprofessionell und genau das wird von vielen Fans ja in Teilen des Vereins (zu Recht) kritisiert. Und vorallem welchen Mehrwehrt hätte es zu sagen es könnte Trainer A, B oder doch eventuell C werden?

    Niemand zwingt die Vereine mehr auszugeben als sie einnehmen, aber diese schwarzen Schafe rauszuziehen ist trotzdem Sache des Verbandes.


    Ich finde die Aussage zu pauschal. Bei "großen" Vereinen mit vielen Zuschauern und einem breiten Sponsorenpool hast du damit recht. Aber es gibt ja auch noch Dorfclubs wie Verl oder Großaspach, die meiner Meinung nach genauso ihre Daseinsberechtigung haben.

    Da ist es schon Wahnsinn, ein Stadion mit mind. 10.000 Plätzen zu fordern, wenn im Schnitt nur 800 - 1.000 Heimfans pro Spiel kommen. Für Gästefans werden ja 10% der Kapazität gefordert, sprich mind. 1.000 Plätze. Wieso genügt es nicht, wenn man die 1.000 Plätze in einem Stadion mit insgesamt 5.000 Plätze erfüllt?

    Zum anderen würde hier mit Sicherheit die Allerwenigsten, nur aus Sympathie zum Arbeitgeber, zu einem Bruchteil des Gehaltes in seinem Beruf arbeiten gehen. Insofern hat man auch bei den Spielergehältern keine freie Entscheidungsmacht über die Höhe.

    Hoffen wir, dass wenn wir irgendwann aufsteigen, dass der DFB Gnade walten lässt und uns in dem jetzigen Zustand in dem Stadion spielen lässt.

    Die derzeit gültigen Stadion-Statuten der DFL sind aus 2013. Das Karlsruher Stadion war dem alten Lupa ziemlich ähnlich.

    Da Karlsruhe 5 Saisons dort spielen durfte, habe ich keine Bedenken, dass die DFL uns mit nur ein paar unüberdachten Zuschauerplätzen Knüppel zwischen die Beine werfen würde.