Beiträge von The Don

    Passt zwar nicht in den Spieltagsthread hier, aber trotzdem. Also ich möchte gerne mal was zu den Zuschauerzahlen sagen. Und zwar aktuell und früher. Völklingen lasse ich hier mal außen vor. Wir haben aus meiner Sicht schon früher regelmäßig auswärts und zwar ligaunabhängig einen super Support gehabt bzw. mitgebracht. Vor allem in Homburg, Mainz, Darmstadt, Mannheim und Karlsruhe in der 2.Liga. Klar das war nah. FCK war immer BL im Gegensatz zu uns. Aber in den beiden Spielen 92/93 war der Park ausverkauft und mehr als 10.000 von uns aufm Betze. (Gerüchte sagen 14.000; ich glaube das auch ich war selbst dort). Selbe Saison 5000 in MG. Unglaubliche Zahl für BL auswärts damals. Bei Heimspielen in der 2.Liga im Park war natürlich die Größe des Runds im Gegensatz zum Schnitt in keiner Realität. Und auch trotzdem waren wir hier "mit Größen" der 2. Liga wie Nürnberg, Braunschweig, Hertha usw. gleich zu setzen. Klar wars auch vom Erfolg abhängig. Aber 5- 6000 im Schnitt und das war damals Topp in Liga 2 sind immer erschienen. Und guckt euch mal die Zahlen gegen Wattenscheid 89/90 2.Liga an. 28.000!!! Wir waren in unsern 2. Liga Jahren nur 2 mal nicht in den Top 6 im Schnitt. Der Zuschauerschnitt aktuell ist doch auch sehr gut. Das ist jammern auf hohem Niveau. Ich habe euch mal eine Statistik von der Relegationsrunde hier rein kopiert. Ich bin seit 40 Jahren stolz auf uns Saarbrigger und den FC. Also lasst euch nicht bequatschen wir seien verwöhnt. Jo simmer ewwe. Awwa ach ab und Ann reichlich gebeideld und kumme imma widda.


    11. FC Saarbrücken1. FC Saarbrücken98.100519.620
    2Waldhof MannheimWaldhof Mannheim43.50058.700
    3SC FreiburgSC Freiburg42.50058.500
    4FC 08 HomburgFC 08 Homburg23.00054.600
    5FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss Jena22.10054.420
    6Chemnitzer FCChemnitzer FC21.80054.360

    Super. Der FCK ist ja noch steinzeitlicher als wir. Keine Onlinetickets. Ich wohne 160 km von SB entfernt, habe 90 Prozent aller Spiele gesehen und kann jetzt nicht hin, da ich 1.) nicht am Donnerstag zum Anstellen kommen kann und 2.) man muss wem auch immer seinen Originalmitgliedsausweis mitgeben. Der liegt hier. Den müsste ich dann jetzt nach Hause beamen. Bucklige Verwandtschaft oder Freunde/Kumpels habe ich ums Eck genug. :DIch weiß, jammern hilft jetzt nix. Wollte nur mal Frust loswerden. Nur der FCS.

    Park in der Straße Am Torhaus. Autobahnabfahrt Riegelsberg aus Richtung MA abfahren. Über Land von dort (circa 4-5 KM) nach SB Rußhütte. Am Torhaus ist dort die Hauptstraße mit freien Parkplätzen (Buchten an der Fahrbahn) und verläuft parallel zur Camphauser Straße wo das Stadion steht. Je früher du da bist, desto näher kannst du ans Stadion ran und kommst direkt zu eurem Block ohne Stress. Bis dann.

    Keine Ahnung ob ich mich da größer verrechnet hab, der Braunschweiger Onlineshop ist jetzt nicht wirklich freundlich zum Zählen. Aber anhand der Zählung wären heute bereits 179 der 1.150 Stehplätze verkauft worden, dazu kämen 52 von 503 Sitzplätzen. Zusammen also 231 Karten im Gästebereich.

    Mhm. Mann braucht echt eine Lupe um das zu zählen. Wenn aber alle grau hinterlegten Plätze also nicht (mehr) kaufbaren Plätze( weiß ja nicht ob die Corona like nur jeden 2 ten Platz verkaufen) tatsächlich verkauft wurden, sind wir jetzt schon bei circa 500. Ansonsten stimmt dann deine Rechnung. :)

    Ich weiß im falschen Thread. Aber für Braunschweig mal wieder aktuell. Warum schaffen es der Verein bzw. die verantwortlichen Webseitmenschen beim FCS NICHT die regulären online Vorverkaufsstellen für die Auswärtsspiele bei "Tickets" zu verlinken. Das kann ja jeder Dorfklub mittlerweile. So schwer kann ja das nicht sein. Wir Fans suchen uns ständig einen Kipparsch für die Auswärtstickets, oder einer von uns (meist GO) postet den Link. Wahrscheinlich könnte der FCS so (und wir haben einen geilen Auswärtsupport) noch ein paar Tickets mehr absetzen. Woran hängt es also?

    Einfach akzeptieren, dass man es aktuell nicht möchte. Die Ultras in Saarbrücken haben im ersten Halbjahr die eigene Bewertungslatte schon viel zahmer ausgelegt als viele andere Ultragruppierungen. Mittlerweile wäre man sogar bereit, unter 2G-Regeln als Gruppe ins Stadion zurückzukehren. Ein Punkt den die meisten anderen Ultragruppierungen in Deutschland noch immer vehement ablehnen. Mit Maskenpflicht ist ein organisierte Support aber nicht vorstellbar. Und diese Pflicht existiert, selbst wenn sich gestern 99 Prozent der Menschen nicht daran gehalten haben.


    Und im Ernst. Da waren gestern 6.400 Zuschauer in einem Stadion mit einer vollen Stehtribüne und die 100 oder 150 Ultras die es aktuell nicht wollen sind das Problem? Bevor man auf die Leute schaut die nicht da sind, sollten wir alle mal auf uns selbst schauen und uns Fragen warum mit dieser Situation so gar nichts kommt. Bei all den Leuten die gestern da war geht es auch "um den FCS", die könnten ruhig auch mal ihre Interessen nach Bier/Nicht-Support etc. pp. hinten anstellen. Aber der Teil der Zuschauer bekommt es ja leider nicht mal hin, ein Saarbrücken FCS halbwegs synchon und/oder über mehr als einen Umlauf zu singen. Oder einen Wechselgesang zu den Sitzplätzen aufzubauen. Das sollte zu denken geben.

    Da geb ich dir recht. Ich war gestern T7 und habe mehrmals vergeblich versucht was (verbal) zu starten. Am Anfang der Saison war da noch mehr drin. Aber! Die 6400 die gestern da waren, sind doch unser Stamm. Der Rest läuft mit. Kein Vergleich zu OSNA/MSV/Magdeburg/Wehen Hinrunde. Also? Woran liegt es?

    Mhm. Mit ein wenig Abstand zu den letzten beiden Spielen muss ich (leider) folgendes feststellen. Support ohne die Ultras (ich sage jetzt extra nicht Virage; wir sind doch angeblich eins auf der Tribüne) kaum bis nicht vorhanden. 1100-1200 in Wiesbaden machen eine maue Stimmung. Gestern war der Block eigentlich auch gut voll. War aber genauso gar nix. Warum die Ultras das so konsequent durchziehen, raff ich net. Bin wohl zu bled. Tipp. Stellt mal eure Interessen hinten an. Was soll das? Es geht um den FCS.


    Trotzdem. Was vom Team bzw. dem Übungsleiter angeboten wird, ist in Teilen noch mauer. Und damit meine ich die ganze Saison. Kein System. Keine Ideen. Keine Strukturen. Das ist doch wilder Fußball. Fast jeder Gegner war diese Saison strukturierter (außer der MSV; sorry nach Meiderich). Sogar Havelse (ohne denen nahe treten zu wollen). Die Aufstellungen sind oft auch nicht immer nachzuvollziehen. Ich finde Koschinat weitaus sympathischer als sein Vorgänger. Aber eine Entwicklung sehe ich nicht. Sorry. Das ist zu wenig. UND ich rede hier ausdrücklich nicht vom Wunsch aufsteigen zu wollen.


    P.S.

    Die Abwehr steht seit dem Aufstieg schlecht. Macht katastrophale Fehler. Da kann man gar keinen Spieler rausnehmen. Jeder haut hier seine individuellen Böcke. Aber das ist nur die Größte von vielen Baustellen.


    Ich bin nicht enttäuscht vom Tabellenplatz, aber sehr wohl von der NICHT vorhandenen positiven Entwicklung.

    Ich würde Gouras für die Summe X (da habe ich keine Ahnung) jetzt abgeben. Klar hat er wichtige Tore geschossen. Er ist aber weder ein Punkte Garant noch ein Führungsspieler. Und dass es Punkte technisch läuft (spielerisch für mich nicht) kann er/hat er auch nicht beeinfluss(t)en. Weder negativ noch positiv. Ich finde Spieler die nicht im Kopf frei sind als Belastung.

    Ich wollte ja nach so Grottenkicks eigentlich nix negatives mehr schreiben. Aber sorry, das geht gar nicht. Wir waren schlecht und zwar von Anfang an, auch wenn wir hinten ganz gut standen in Halbzeit 1. Erst nach dem 2:2 war es okay. Havelse war über die 90 Minuten insgesamt die bessere Mannschaft und hätte einen Elfmeter kriegen müssen. Gnaase ist nicht 3. ligatauglich. Sogar wenn er Platz hatte das Spiel ohne Risiko zu eröffnen, hat er hinten rum gespielt. Galle ist so schlecht. Sorry. Ist mir schon beim Vorbereitungsspiel in Karlsruhe aufgefallen. Da stand ich direkt an der Linie wo er gespielt hat. Immer 10 Meter zu weit weg. Technisch unsauber. Das muss ich als Trainer nach etlichen Saisonspielen und Traingseindrücken doch sehen.

    Kurz zum Support. Die Stellungnahme der Virage ist (für mich) völlig nachzuvollziehen. Meiner Meinung nach hat kein Verein in Liga 3 diese Saison solch einen (lauten) Support (Ultras, Normalos, Opas und Omas, Kinder, Hools) ;)wie unser FCS genossen. Auch am Samstag kann da ohne die Massen der VE gemeinsam was gehen. In Offenbach (2 G plus im Stehplatzbereich) standen am Wochenende gegen die Elven 100-150 Ultras vom Kollektiv und ne Handvoll Normalos im Block. Es war trotzdem brutal laut weil jeder alles gegeben hat. Das können wir doch auch. Oder?

    So ich habe jetzt meinen Frieden mit den 2 Derbys gemacht. Ich werde nach Verl (Lotte) fahren und die Mannschaft unterstützen. Sch... auf Derbys: Der Blick muss auf die 3. Liga, die wir solange her gesehnt haben gerichtet werden. Ich hoffe den Trip machen viele Blauschwarze mit. Das wäre doch mal eine Ansage ans Team aber auch die Gegner.Bis dahin sollte UK auch seine eigenen Fehler erkannt haben. Wurden ja reichlich angesprochen. Manu muss auf die 6. Auch wenn es jetzt die einzelnen Spieler nicht gerne hören. Galle, Kretschmer und Gnaase gehören raus. Feuer frei für Bulic, Erde, Müller und Co. Im MV Jänicke und JGS.

    Der Sebi kann wahrscheinlich in einem "Nichtderby" besser. Der Wille war ja da. Hat sich aber unnötig aufgerieben. Deshalb drauf lassen.


    Vielleicht sollte der Verein sich auch die Mühe machen, einen Austausch mit der Mannschaft und den Fans zu organisieren. Come on FC!