Beiträge von Erklärbär

    Was ich vor allem gemeint habe ist dass sie keine Angst hatten eoben schnatterer oder den ein oder anderen ehemaligen Buli Profi zu verpflichten und darüber hinaus kaum Experimente wie steinkötter Korzuschek und co wagten. Versteht mich nicht falsch ich habe mir von einem gnaase auch viel mehr versprochen aber für meinen Geschmack war da dieses Jahr einfach zu viel Risiko bei uns. Ich sehe auch nicht wie wir ohne einen neuen om vorne mehr Gefahr entwickeln sollen. Man hat nach elf spielen immer noch das Gefühl dass die Abwehr und die vorderste Reihe komplett unabhängig voneinander arbeiten. Neben der fehlenden Kondition sehe ich hier das größte Problem um wirklich unter die ersten sechs zu kommen. Da wird uns - selbst wenn es irgendwie irgendwann so weit ist- ein fitter Zelle auch nicht helfen können

    Und wir hatten keine Angst Adriano zu verpflichten. Zusammen mit Sebi, Minos und Tobi sind wir offensiv super aufgestellt. Jetzt kommen noch Robin und Günni dazu. Ich sehe keinen Bedarf.

    Da muss ich dir Recht geben, dass der Löwenanteil des Umbruchs vor der letzten Saison stattfand. Dann wäre der FCS halt zur nächsten Spielzeit dran.

    Aber Fakt ist auch, dass die jungen Neuen beim SV Waldhof schon von Anfang an Stammspieler waren.

    Fakt ist, dass diese Jungen bei uns auch spielen, nur performen sie auf Anhieb und wir stehen besser da als der SVW letzte Saison. Stamm war übrigens nur wenige. Wie bei uns auch.

    Aktuell nach Braunschweig gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht.


    Die schlechte ist: Wir sind nicht besser, als die Topteams der Liga.


    Die gute ist: Wir sind nicht schlechter, als die Topteams der Liga.

    All das trifft aber eher auf uns zu als auf den Waldhof, denn der SVW hatte diese von Dir genannten Spieler LETZTE SAISON verpflichtet und sie performen erst DIESE SAISON.

    Das würde ich mir auch wünschen, vielleicht müsste man Tautzi mal anschreiben, der kümmert sich doch um die Musik...

    Das Problem beim Steigerlied ist, dass manche meinen der Text sei "Deutsch ist die Saar":thumbdown:


    Leergut mit "Wir kommen wieder" ist schon Klasse.:thumbup:

    Nö mach ich ja auch nicht ;)

    Ich erwarte, dass sich die Mannschaft wieder zerreißt, wie in jedem Heimspiel, und hoffentlich die 3 Punkte zu Hause bleiben. Ich für meinen Teil werde die Mannschaft wieder nach vorne brüllen ^^

    Und genau das ist es, was unser Anteil am Erfolg sein muss. Ins Stadion gehen und die Mannschaft bedingungslos anfeuern. Die Energie von den Rängen ist dann wirklich der 12. Mann. Ich bin auch wieder dabei und wenn ich am Samstag morgen nicht wieder heiser bin, hab ich was verkehrt gemacht.

    Du solltest auch mal berücksichtigen, dass Spieler sowas evt. gar nicht wollen. Natürlich wollen wir alle inkl. Lugi, Uwe, etc., dass unsere Talente bleiben. Aber wenn Spieler nicht wollen, dann muss man sie auch ziehen lassen.


    Wir schicken keinen weg. Wir wissen aber auch, wie wichtig es für das Mannschaftsgefüge ist, keine Ausnahmeregeln zu schaffen. Und auch für unsere sportliche Leitung wäre es in Zukunft kaum noch möglich Spieler günstig zu bekommen, wenn sich mal herum gesprochen hat, dass der FCS sich bis zum geht nicht mehr verbiegen lässt.


    Es ist schon sehr arrogant von Dir zu glauben, Du müsstest unserer sportlichen Leitung erzählen, wie sie ihren Job zu machen haben. Und uns zu unterstellen, wir würden Spieler "wegschicken" wollen, ist ja mal der Gipfel an Einfältigkeit. Das reale Leben ist eben nicht wie Bundesligamanger XXX oder FMxx. Es gibt keinen Grund unserer Leitung nicht zu vertrauen, denn sie macht seit Jahren einen erstklassigen Job.

    Ich behaupte: Nach jeder Saison den Kader mit 8, 9 neuen Leuten zu bestücken, weil die besten Talente weg sind und manche der letztjährigen Neuzugänge die Erwartungen nicht erfüllten, ist auf Dauer wenig hilfreich (in puncto Aufstieg) und nicht billiger, als wenn man die Topspieler mit allen Mitteln hält und den Kader nur maßvoll (punktuell) mit wenigen neuen Spielern verstärkt.

    Das ist der Punkt: "mit allen Mitteln" - das hieße, deutlich besser als 2. Liga zu zahlen, denn das ist alles was wir gegen das Argument 2. Liga anführen könnten. Und das würde das Gehaltsgefüge zu sehr sprengen, was unweigerlich den Zusammenhalt im Team schwächt. Oder Du zahlst einen kompletten 2. Ligakader - wie der FuCK - und stehst sehr schnell kurz vor der Insolvenz, so wie der KFC.


    Unser Weg ist sehr besonnen und kein Harakiri. Klar brauch man dann auch mal Glück, aber die Geduld habe ich und nur so geht's. Und das ist durchaus auch eine Strategie.

    Unglaublich wie schlecht wir sind. 1 Punkt hinter einem direkten Aufstiegsplatz, 8 Punkte vorm Abstieg. Und das alles mit einer Verletztenliste und Sperren, die keiner unserer Konkurrenten hat.


    Zurück zu Sachlichkeit. Tatsächlich habe ich im Spiel heute in HZ1 auch eine Weiterentwicklung erkennen können. Und darauf sollten wir uns konzentrieren und das festigen, damit wir es auch über 90 min zeigen. Wir sind jedenfalls nicht weit weg davon ein Spitzenteam der Liga zu sein. Was es dabei bringen soll, sich an Patzern und Fehlpässen aufzugeilen. erschliesst sich mir nicht.

    Deine Spitzenmannschaft aus Wehen, wenn du die meinst, hat gegen uns mit mehr Glück als Verstand das 4:3 über die Zeit gerettet. Also ich sehe aktuell keine Mannschaft, die jeden Gegner ausnahmslos beherrscht, die Liga ist sehr ausgeglichen.

    Uns fehlen aktuell auswärts die Alternativen im Kader, Günni und Scheu wären solche Spieler.

    Und wenn Batz kein Blackout hat gewinnen wir das Spiel zu Null. Erst mit dem Patzer ist die Mannschaft unsicher geworden.

    Andrerseits hält Batz vor und nach seinem Patzer sensationell und sichert uns auch den Punkt. Meppen kann auch gut kicken und war in HZ2 ne Klasse besser als in HZ1. Dort werden nicht viele Mannschaften punkten. Das Unentschieden geht in Ordnung und zwar weil Meppen in HZ2 einfach stark war ohne dass wir schwach gespielt hatten. Gerechtes Ergebnis.