Beiträge von Erklärbär

    Genau , das ist der Punkt, Koschinat weiß was er kann.

    Ich denke unsere Abwehrspieler haben ohne Ausnahme alle abgebaut. Das liegt aber eher daran, dass man sich aus verschiedenen Gründen nie einspielen konnte.

    Deshalb , mit etwas Abstand zu den letzten Spielen, sollten wir unseren Abwehrspielern nicht die Drittligatauglichkeit absprechen. Es ist ja normalerweise nicht so, dass eine Abwehr ständig durcheinander gewirbelt wird.

    Stimmt, trotzdem wurden sie oft so leicht ausgespielt das man Angst bekam. Mir persönlich würde es ja gefallen Zellner vor einer Viererkette bei Auswärtsspielen zu sehen, bei Heimspielen wie gehabt in der Viererkette um offensiver zu spielen, man wird sehen wo die Neuverpflichtungen eingesetzt werden sollen.

    Zu beiden Posts. Unser Problem ist ja weniger, dass wir nicht eingespielt sind, denn die Positionen sind besetzt. Aber wie hepp zun recht sagtre, wir werden zu leicht ausgespielt, siehe Brylle beim 0:1 in KL oder Zelle in KL mit einer simplen Ballannahme des Gegners ins Leere laufen gelassen. Das sind inidividuelle Schwächen, keine taktischen. Und damit muss auch die Frage nach der indiv. Qualität erlaubt sein. Siehe z.B. Tölke bei seinem Einsatz bei uns ohne eingespielt zu sein, wie gut der damals die Defensive schon bei seinem ersten Einsatz stabilisierte.

    Ich werd mir kein Pay-TV Abo für den Mist kaufen. Und wenn alles nur noch TV-Event sein soll, wieso dann nicht gleich nur noch E-Sports ala FIFA 21? Einfach nicht konsumieren, dann wird JP Morgan kein ROI für seine 1,5 Milliarden generieren und damit ist die SL schneller am Ende wie Perez kucken kann.

    Ich habe da die Hoffnung längst aufgegeben. Als Fußballromantiker dachte ich immer: so kann es doch nicht weitergehen! Aber die Realität spiegelt das leider nicht wider. Die Massen strömen zu den erfolgreichen Vereinen und die Schere wird immer größer (vor und nach Corona).

    Und dass es sogar ohne Zuschauer geht sieht man ja aktuell. Von finanzieller Bescheidenheit aufgrund der besonderen Umstände merke ich bei den Top-Clubs wenig.

    Ich strebe daher für unseren FC gar keine Rückkehr in die Bundesliga als Fan-Ziel an. 2. Liga, das hat noch teilweise den richtigen Charakter. Wobei da auch die Unterschiede immer größer werden, sieht man ja an den Drittligaaufsteigern wie schwer die sich tun.

    Schade das alles, wobei man als Abstinenzler bei den Turnieren viel Zeit spart und dann z. B. das Thermalbad oder den Supermarkt für sich alleine hat 😆.

    Bin auch son Romantiker. Fußball sind die Fans, die Energie und Ekstase der Kurve, der Geschmack von Bier, Grillwurst, ja sogar der Geruch der Pissrinne im D2. All das wird die SL mir niemals bieten können. Ich musste auch sofort an den Football Club United of Manchester denken, das ist Fußball.

    Absolut richtig den Status Quo beschrieben. Aber wollen wir den unsportlichen Wettbewerb wirklich so weiter laufen lassen? Oder brauchen wir nicht vielmehr Regeln, die die kleinen Vereine gegen die Großen schützt? Angefangen vom Verteilen der TV-Gelder bis zum Spielerkanibalismus. Ich verstehe die Ultras supergut die genau das alles verteufeln.

    20-30 min Powerfußball ist typisch 3. Liga. Derzeit sehe ich keine einzige Mannschaft in der 3., die 90 min. gut spielt. Auch 60 hatte enorm viel Glück in der aktuellen Serie. Sehe uns da keineswegs schlechter, im Gegenteil. LK besetzt die Postionen mit dem Spieler der fit genug ist und dem er das zutraut und der ihm im Training auf dieser Position überzueugt hat. Um das zu verstehen, muss man sich auch mal ein Training anschauen. Dass die Spieler das dann im Spiel nicht immer abrufen, hat zunächst mal nur was mit dem Spieler zu tun, denn er kann es ja.


    Und verärgert ist von LK kein einziger Spieler, denn sie bekamen genügend Einsatzzeit. Bei LK gibt es eine Stammachse, die sofern nicht verletzt immer spielt; und die braucht man auch. Für die anderen Positionen zählt nur die Leistung. Damit kommen nicht alle klar, aber das wird bei UK ganz genauso sein. Das sind die Basics. Und die Spieler kennen es seit der Regio bei jedem Trainer genauso.

    Habe ich auch lange gemeint.

    Heute sehe ich das so: Ich schätze LK so ein, dass er alles der Show unterordnet.

    Und deshalb lässt er Kerber spielen? Oder Breitenbach? Müller? .. Ich denke es geht ihm nur um den Sieg. Ob mit anderen Spielern die Chancen größer wären, können wir nich beurteilen, denn die Tagesform ist am Ende der Saison entscheidend und die kennt nur Lukas, siehe Jacob p. e.

    Danke sehe ich ganz genauso. LK war mir die ganze Zeit äußerst sympathisch und ich hoffe er stellt sein Ego zu Gunsten des Vereins und der Mannschaft jetzt zurück. Es geht jetzt nur noch um die goldenen Ananas, sodass Deville, Mendler, Müller und Schleimer auch ihre Chancen bekommen sollten. Lieber als Shippi der anscheinend schon gedanklich in der 2.Liga ist. Dennoch hoffe ich er bleibt noch ein Jahr.

    Ich schätze LK so ein, dass er alles dem Erfolg unterordnet, sprich er will noch soviel Punkte holen wie nur möglich. Das ist ja auch für Sponsoren wichtig. Und für ihn und die Spieler gehts ja auch um Prämien. Deshalb wird es kaum so kommen, dass jetzt quasi eine verlängerte Vorbereitung beginnt. Und das ist auch vollkommen in Ordnung so.

    Den optischen Eindruck teile ich ja auch. Ich frage mich da nur, was hätten wir gemacht, wenn wir noch DFB Pokal und Saarlandpokal gespielt hätten (samt Verletzungen und Körnerabgang daraus). Es gab auch kaum Vorbereitungs und Test/-Freundschaftsspiele. Was wäre, wenn wir jetzt Mitten im Abstiegskampf stecken würden? Verletzungen hatten wir, aber jetzt auch nicht in einem außergewöhnlichen Ausmaß. Bei gleichem Budget wäre ein breiterer jedoch qualitativ schlechterer Kader die Alternative gewesen.

    Ich frage mich echt welche Lehren wir daraus für die kommende Saison ziehen können?

    genau das ist der Punkt. Wenn wir die Müdigkeit abfedern wollen, geht das nur mit mehr Spielern. Bei gleichbleibenden Budget heisst das eben auch weniger Qualität in der Spitze. In dieser engen Liga bist Du dann schnell unten dabei.

    Da hat er mal wieder falsch gedacht wie so oft.

    Kwasniok wird am Saisonende Verbrannte Erde im Verein hinterlassen

    Weg mit ihm.

    Und was hat er genau wie oft falsch gedacht? Und welche Erde wird verbrannt? Die Meinung hast Du exklusiv. MannOmann. Ist schon arg destruktiv. Sich immer nur mit Geilheit auf die paar Dinge, die diese Saison nicht gut liefen, stürzen und das Berauschende ausblenden.

    Nein ich hab kein Training gesehen. Aber, wenn du selbst gespielt hast oder Trainer bist/warst hast du doch ein Gefühl ob du einen Spieler aufstellen kannst oder nicht. Zumal die schwächsten wussten dass sie keinen Vertrag mehr bekommen. Bei einem Trainer in der Liga setze ich das auch voraus.

    Siehste und genau das macht Lukas. Dass Du es nicht verstehst, ist eine andere Sache.

    Tut mir leid, aber gestern trägt LK eine Hauptschuld an der Niederlage. Wie kann er drei Spieler spielen lassen, die man am Mittwoch gekündigt hat? Das geht gar nicht. Zudem ohne Jacob? Nee, Beifalles Liebe, er trägt eine Hauptschuld zusammen mit DF und JL. Das Timing ist unterirdisch.

    Das hat ja wohl JL verbockt. Und Jacob hätte ich auch draussen gelassen. Er hat eine Spielidee und geht nach den Trainingseindrücken. Was soll er sonst tun? Dass so ängstlich von einigen agiert wurde, war sicherlich nicht seine Vorgabe. Mit Jason griff er ins Klo, ok, kann immer mal passieren, aber das hat er korrigiert. Und wer von unsren Einwechselspielern war wirklich besser? Nee, gestern haben es hauptsächlich die Spieler verbockt, siehe Zweikampfverhalten bei den Gegentoren.