Beiträge von loeffel123

    Aber schon wieder Fuss kaputt, er ist wirklich verletzungsanfällig und dürfte nach Vertragsende doch Schwierigkeiten bekommen noch mal so einen Vertrag zu bekommen.

    Ich glaube er hat aber noch einen Vertrag für ein Jahr wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Ich hoffe für ihn, dass er das Jahr dann verletzungsfrei mit guten Leistungen übersteht damit er nach unserem Aufstieg 2022 wieder heimkommen kann. :)

    und wohl die Meisterschaft für die Bayern gegen RB

    die CL-Plätze scheinen vergeben

    Schalke wird absteigen

    und die größte Spannung ist der Abstiegskampf

    genauso wie in Liga 3

    Seit Jahren ist doch schon der Abstiegskampf das einzig Spannende in der Bundesliga. Da lobe ich mir die Ligen 2 und 3 wo alles spannend ist.

    Wobei ich ja schon zugeben muss, dass mir Bayern immer noch lieber als Meister ist als die unsäglichen Dosen.

    Och, ich habe schon genügend Spielzeiten gesehen (neben 13/14) wo wir keine Spiele verschenkt sondern reihenweise absolut unterlegen waren. Insofern sind die geilen Last-Minute-Siege der Vorrunde schon ein Trostpflaster gewesen.😉

    Jetzt wo der gestrige Ärger verflogen ist überwiegt weiterhin die Zufriedenheit mit den bisherigen Leistungen.

    Ich habe nur etwas Sorgen, dass sich einige Spieler mehr über die verschenkten Punkte aufregen und daraus ihre Konsequenzen ziehen... (siehe Reaktion Batz gestern)

    Mich ärgert es ein wenig das LK hier auch als absoluter über Trainer, Heilsbringer und Messias angesehen wird aber das negatives vollkommen von einigen ausgeblendet wird.

    Ja LK hat gute Arbeit geleistet bei vielen Spielen, aber jetzt haben wir schon die 2 Serie ohne Siege diese Saison. Das kann einfach nicht sein wenn man auch so hohe Ansprüche an sich selbst hat.

    So sieht's aus! Ich bin ihm echt dankbar für eine tolle Saison aber es wurden auch haarsträubende Fehler gemacht. Die natürlich passieren können, vor allem wenn du ein Aufsteiger bist. Genau deshalb hätte er hier langfristig weiterarbeiten können, um diese Fehler zu reduzieren. Aber durch seine Ungeduld hat er sich und dem Verein einen Bärendienst erwiesen.

    Vom neuen Trainer erhoffe ich mir endlich defensiv eine höhere Stabilität. Und vom Sportdirektor Veträge ohne Ausstiegsklausel (bzw. wenn dann mit fetten Beträgen als das Spielgeld was in den Medien zur Zeit kursiert...)

    Irgendwie nervt dieses Gehabe der Profis in allen Ligen: spielt man eine gute Saison geht's schon wieder gleich zum nächsten Verein. Zu Beginn der Spielzeit wird immer davon geschwärmt, wie toll beim neuen Verein alles ist, wie wunderbar die Fans etc. Wie wäre es mal damit, die (sowieso schon kurzen) Vertragslaufzeiten einzuhalten? Und in diesem Zeitraum konstant gute Leistungen zu bringen?

    Es ist schon verständlich, dass die Jungs nach der deutlich besseren Bezahlung lechzen aber irgendwie kann man sich Verträge > 1 Jahr sparen.

    Gerade in jungen Jahren kann es besser sein, zwei tolle Jahre hinzulegen, anschließend zu wechseln als zu früh und dann auf der Bank zu sitzen.