Beiträge von random_nick

    Ostermann du bist der Knaller - wo bitte hast du in den aufgelisteten Texten Fäkalsprache entdeckt?
    Du solltest dich in die stille Ecke stellen und schämen :D :D :D

    So ist das eben. Wenn Menschen keine sachlichen Argumente mehr haben, fangen sie häufig an, ad hominem zu argumentieren. Und wenn es da wenig zu holen gibt, dann werden, wie in diesem Fall, selbst die Argumente auf persönlicher Ebene sehr dünn.

    In einem Punkt muss mich Dir widersprechen. Die Mehrheit der Fans - und damit meine ich über 90% der organisierten Fans - steht zu Mannschaft, Sportdirektor und Trainer [...]

    Ich habe einen ganz guten Draht in die Mannschaft. Daher weiß ich aus sicherer Quelle, dass der Trainer vor allem bei den Spielern extrem hoch angesehen ist. Und zwar nicht nur bei einigen wenigen, wie es bei Lottner war, sondern beim Gros des Teams. Das war er ilaut Aussagen von Ex-Spielern von ihm auch bei Jena. Im Übrigen entsteht durch das Gehate in den sozialen Medien ein völlig unnötiger Druck auf die Mannschaft. Schlimmstenfalls geht sie mit dem Gefühl auf den Platz, dass das Spiel gegen Lübeck schon so etwas wie ein Endspiel ist. Wobei man Auswärts am ersten Spieltag durchaus auch verlieren darf als Aufsteiger.


    Man versucht mit Kwasniok einfach einen etwas anderen Weg zu gehen und hofft, dass sich ein qualitativ hochwertiges Training letztlich durchsetzt. Es bleibt natürlich die Gefahr, dass das Experiment schief geht. Ich persönlich finde es spannend und glaube daran.

    Ich fand die Spielweise bis auf einige Fehler in der Defensive (Bösel und Zeitz hatten ein paar Fehlpässe, Breitenbach lässt sich bei der Chance in Minute 1 zu leicht ausspielen) und was im letzten Drittel vor dem Homburger Tor passiert ist gar nicht so schlecht.


    Gefühlt wurde um jeden Ball gekämpft, bei Ballverlust sofort gepresst. Vor allem der hier von vielen gescholtene Mendler hat gebissen und keinen Ball verloren gegeben.


    Die langen Bälle waren wahrscheinlich dem Bewegungsmangel im Sturm zu verdanken.


    Nichtsdestotrotz muss da natürlich noch viel passieren und vor allem an der Offensive gearbeitet werden. ich denke aber nicht, dass es irgendetwas bringt, jetzt den Trainer in Frage zu stellen. Es wird seinen Grund haben, warum er hierher geholt wurde. Außerdem weiß ich von Spielern, dass sie sein Training sehr schätzen, was bei Lottner nicht immer der Fall war. Dass das Training unter Kwasniok rein fachlich ein ganz andere Qualität hat als unter Lottner weiß man nach der ersten Einheit, die man gesehen hat.


    Von daher bleibe ich trotz dieses Spiels zum vergessen optimistisch für die Saison.


    Und alle, die glauben, dass Luginger sich nochmal auf die Trainerbank setzt: warum sollte er das tun, wenn er noch einigermaßen bei Verstand ist? Als Trainer ist er immer das schwächste Glied und sitzt im Schleudersitz. Als SD ist er der Chef.

    Passt meiner Meinung nach genau in die Transferpolitik dieser Saison. Gefällt mir sehr gut.


    Und vielleicht besänftigt dies auch ein wenig die Unkenrufer, die Kwasniok nachsagen, ihm eile der Ruf voraus, sich früher oder später bei Spielern unbeliebt zu machen. Angeblich wäre dies in Jena und beim KSC so gewesen. Sverko hat zeitgleich mit Kwasniok, während dieser beim KSC in verschiedenen Jugendmannschaften Trainer war, die gesamte Jugendabteilung dort durchlaufen. Wäre dem so, hätte Sverko sich bestimmt nicht für uns entschieden.

    Wenn man sieht, wie viel Schorsch in der Zwangspause zugelegt hat, stellt sich einem schon die Frage, ob er seine Hausaufgaben überhaupt gemacht hat. Von daher fand ich die Aussage des Trainers sogar in Ordnung. Weil sie noch viel schlimmer hätte ausfallen können.

    Laut EMI sind es dieselben Strahler, wurden aufgearbeitet

    Eigentlich auch unglaublich, wenn man bedenkt, dass das sicher als Idee gedacht war, die ein oder anderen tausend Euro einzusparen. Da sieht man mal wieder, wie realitätsfern das Projekt geplant wurde.


    So oder so sind da aber sicherlich frische Leuchtmittel verbaut, die heute mit Sicherheit eine andere Qualität besitzen als die bisher verbauten.

    Absolut richtig ich gehöre ebenso zu den größten Verteidiger der flutlicht Masten, aber du sagst doch selbst dass es zum Stadtbild gehört. Also optik. Das war meine these. Die Masten sind nur noch aus optischen Gründen da. Wenn du dir das Foto anschaust wirst du vlt auch feststellen dass daran kein Spielbetrieb scheitern wird Wenn 5 kleine lämpchen noch bei der Sanierung sind

    Ich wage es ja zu bezweifeln, dass an den Masten die gleichen Strahler montiert wurden, die vorher dran waren.


    In dem Bereich gab es in den letzten Jahrzehnten einiges an Innovation, von daher kann es gut sein, dass die "5 kleinen Lämpchen" um ein Vielfaches heller leuchten als 5 der Strahler, die vorher an den Masten eingesetzt wurden.


    Das kann man sicher nicht 1 zu 1 vergleichen. Sicher sieht es komisch aus. Aber wenn die Masten angeschaltet sind, werden sie sicher trotzdem ihre optische Wirkung nicht verfehlen.


    Was den Spielbetrieb angeht, reicht die Beleuchtung, die an den Dächern montiert ist, nicht aus, um das Spielfeld hinreichend auszuleuchten. Die Strahler an den Dächern gleichen nur das aus, wo das Mastlicht durch den Schattenwurf der Dächer nicht hinkommt.

    Mit der Verpflichtung von Gouras zeichnet sich auch endgültig ab, wie die Idee eines Spielsystems für die nächste Saison wohl aussieht. Schnelle, trickreiche Außenbahnspieler, die weite Wege gehen können.


    Sollte auch Deville kommen, wären wir auf den Außenbahnen in der Liga sicher mit am stärksten besetzt. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Mendler und Jänicke schon da sind.


    Guter Transfer.

    Hätte ich nicht mit gerechnet, dass wir uns bei Shipnoski gegen seinen Jugendverein (FCK) und einen Zweitligisten durchsetzen können.


    Das zeigt mir aber auch, dass an dem Gelaber der BILD, man hätte Geldprobleme, mal wieder nichts dran war.


    Starker Transfer, der mich positiv stimmt.

    Fühlt sich eher wie eine Wahl aus Verlegenheit an.


    Ich war aber auch nie ein großer Luginger Fan, kenne ihn allerdings auch nur als Trainer.


    Für Homburg hat er nicht schlecht eingekauft und damals lief es ja mit ihm auch so lange gut in Liga 3, wie Dieter Ferner noch involviert war. Wollen wir hoffen, dass das wieder so wäre und Dieter noch ein paar Jahre macht :D .

    Ein guter Freund von mir, der lange in SB gelebt hat, ist großer Eintracht Braunschweig Fan. Während seiner Zeit hier hat er auch ein Herz für unseren FC entwickelt. Grund genug also, ihn nach seiner Meinung bzgl. Arnold zu fragen.


    Seine Meinung ist: "Der Geldzwerg! Sein Abgang war mies, also die letzten zwei Jahre. Davor war es schon nicht schlecht. Fast schon ein bisschen zu sehr auf Talentsuche."


    Keine Ahnung, was er mit Geldzwerg meint.