Beiträge von goalgetter13

    Laut Verein:
    Auf der Fantribüne ist lediglich der zentrale Eingang geöffnet (früherer E-Block-Eingang). Die beiden anderen Eingänge bleiben geschlossen.


    Der Stadionweg hinter der Haupttribüne ist ausschließlich für Karteninhaber der Haupttribüne, alle anderen müssen zwingend über die Camphauser Straße oder den Rodenhof zum Stadion laufen.

    Die Spiele am Samstag

    FC Viktoria Köln (15.) - FSV Zwickau (15.)

    SV Wehen Wiesbaden (07.) - 1860 München (05.)

    1. FC Saarbrücken (05.) - VfL Osnabrück (13.)

    Borussia Dortmund II (03.) - Waldhof Mannheim (20.)

    1. FC Magdeburg (02.) - SC Freiburg II (07.)

    SV Meppen (19.) - 1. FC Kaiserslautern (07.)

    Der Osnabrücker Kader

    Beckemeyer, Kühn – Kleinhansl, Gugganig, Köhler, Bertram, Taffertshofer, Simakala, Kunze, Higl, Trapp, Heider, O. Traoré, Haas, Klaas, Möller, Itter, Sprekelmeyer, Beermann, H. Traoré.



    Der FCS-Kader

    Batz, Johnen - Erdmann, Galle, Müller, Zeitz, Ernst, Bulic, Groiß, Kerber, Gnaase, Deville, Gouras, Jänicke, Günther-Schmidt, Köhl, Jacob, Steinkötter, Grimaldi, Bösel (?)

    Zitat

    Beinahe wäre es dazu nicht gekommen, denn bei einer Abschlussuntersuchung am Dach der Haupttribüne wurde vergangene Woche ein schwerwiegender Fehler festgestellt. „Das Dämmmaterial entsprach nicht den Brandschutzvorgaben“, sagt Baustellenleiter Martin Welker, „wir haben dann innerhalb von zwei Tagen das alte Material rausgenommen, neues besorgt und eingebaut.“


    Zitat

    Die „Kuhweiden“, die nicht ausgebauten Seiten der alten Victor‘s Tribüne, werden mit Photovoltaik-Paneelen bestückt. „Damit wird das Stadion nahezu energieneutral. Während der Spiele werden die Paneele mit einer Werbeplane abgedeckt, um Blendungen oder Lichtreflektionen zu vermeiden“, sagt Welker. Wenn der FCS aufsteigt und die Kapazität des Stadions erweitert werden muss, würden ausreichend Flächen zur Verlagerung der Anlage zur Verfügung stehen, zusätzliche Ränge könnten eingebaut werden.


    Zitat

    „Die Endabrechnung ist natürlich noch nicht da, aber wir werden auch unter dem Budget von 46,5 Millionen Euro bleiben“, sagt Welker,


    SZ, 30.Juli

    Der Park ist hübsch gemacht für das erste FCS-Heimspiel


    Zitat

    Nicht viel umbauen muss FCS-Trainer Uwe Koschinat gegen die großen Unbekannten von der Bremer Brücke. Osnabrücks Auftaktspiel gegen den MSV Duisburg war Corona-Infektionen zum Opfer gefallen. „Die individuellen Qualitäten der Einzelspieler sind bekannt“, sagt FCS-Trainer Uwe Koschinat über den Gegner, „sie haben eine körperlich starke Achse. Sie werden sehr Ballbesitz-orientiert auftreten wollen mit starkem offensiven Pressingverhalten. Die werden sich nicht verstecken.“ Beim FCS kehrt Alexander Groiß in den Kader zurück, Sebastian Bösel steht auf der Kippe.

    Coronaregeln für FCS-Zuschauer


    Zum Heimspiel des 1.FC Saarbrücken ge-

    gen Osnabrück am Samstag gelten beson-

    dere Coronaregeln im Ludwigsparkstadi-

    on. So ist der Zutritt nur mit Test,

    Impf- oder Genesenennachweis möglich.


    Die Kontrollen der Nachweise finden

    nach FCS-Angaben an den Kassenhäuschen

    statt. Sie sind ab 12.00 Uhr geöffnet.

    Eine Testmöglichkeit besteht im Umfeld

    des Ludwigsparkstadions nicht.


    Auf dem gesamten Stadiongelände gilt

    eine Maskenpflicht. Nur am Platz darf

    die Maske abgenommen werden. Alle 6400

    Tickets für das Spiel sind verkauft.

    Das SR Fernsehen zeigt die Partie live.



    Saartext, 30.Juli

    FCS-Heimdebüt gegen den VFL Osnabrück


    Der 1.FC Saarbrücken empfängt am Sams-

    tag den VFL Osnabrück zum ersten Heim-

    spiel der neuen Drittligasaison. Anstoß

    im Ludwigsparkstadion ist um 14.00 Uhr.

    Das SR Fernsehen zeigt das Spiel live.


    FCS-Trainer Koschinat sagte, Osnabrück

    gehöre zum erweiterten Favoritenkreis

    der Liga. Beim Potenzial der Kaderzu-

    sammenstellung bewegten sich beide

    Teams auf Augenhöhe.


    Daher werde das Spiel ein erster Grad-

    messer, wie die Saison werden kann. Am

    vergangenen Samstag hatte der FCS einen

    1:0-Sieg eingefahren. Osnabrück startet

    erst dieses Wochenende in die Saison.



    Saartext, 30.Juli

    Erstes Heimspiel für FCS-Coach Koschinat vor Fans


    Zitat

    Nach dem Auftaktsieg gegen Havelse will der 1. FC Saarbrücken am Samstag in der 3. Liga nachlegen. Zum ersten Heimspiel der Saison gastiert der Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück im Ludwigspark. 6400 Zuschauer kehren wieder ins Stadion zurück. SR.de und das SR-Fernsehen übertragen die Partie live ab kurz vor 14.00 Uhr.


    Am 1. Spieltag lief in Hannover gegen den Drittliga-Aufsteiger TSV Havelse zwar noch nicht alles reibungslos beim 1. FC Saarbrücken, trotzdem konnte sich das Team von Trainer Uwe Koschinat die ersten drei Punkte der Saison sichern. Nach dem Auswärtssieg beim unerfahrenen Liganeuling empfängt der FCS nun im Ludwigsparkstadion mit dem Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück eine ganz harte Nuss (Anstoß: Samstag, 14.00 Uhr).

    Der Kader für das Spiel gegen den VFL Osnabrück (21)

    Daniel Batz

    Marcel Johnen

    Jonas Hupe

    Mario Müller

    Rasim Bulic

    Manuel Zeitz

    Nick Galle

    Dominik Ernst

    Dennis Erdmann

    Sebastian Bösel

    Alexander Groiß

    Maurice Deville

    Tobias Jänicke

    Luca Kerber

    Julian Günther-Schmidt

    Minos Gouras

    Dave Gnaase

    Marius Köhl

    Sebastian Jacob

    Justin Steinkötter

    Adriano Grimaldi


    Fraglich (0)


    Ausfälle (4)

    Tim Korzuschek

    Robin Scheu

    Steven Zellner

    Boné Uaferro

    HEIMDEBÜT GEGEN DEN VFL OSNABRÜCK


    Zitat

    „Ich kann das kaum in Worte fassen. Schon bei der Anfrage vom FCS war das ein ganz großer Motivationsgrund für meine Zusage. Ich verfolge den Verein seit vielen Jahren. Die Fans sind sehr enthusiastisch. Sie waren teilweise seit Jahren nicht im Ludwigspark. Das wird uns einen riesigen Schub geben“, sagte Koschinat.


    Der Heimspielgegner aus Osnabrück startet erst in Saarbrücken in die neue Saison. Das Eröffnungsspiel gegen den MSV Duisburg musste coronabedingt abgesagt werden. „Osnabrück gehört mit zum erweiterten Favoritenkreis. Sie wollen eine erfolgreiche Saison spielen, aber sind nicht der Topfavorit. Vom Potenzial bei der Kaderzusammenstellung bewegen wir uns auf Augenhöhe. Daher wird es ein erster Gradmesser, wie gut die Saison werden kann. Ich weiß, wie schwer es ist, so ein erstes Wettbewerbsspiel zu bestreiten. Wir haben das hinter uns, haben den Schweinehund schon überwinden müssen. Das haben wir ihnen voraus. Zudem spielen wir vor unseren Fans“, erklärte der FCS-Trainer.

    IN-SOFTWARE WIRD NEUER CO-SPONSOR DER BLAU-SCHWARZEN


    Zitat

    „Wir werden eine einfache Runde ohne Rückspiele austragen, das bedeutet, dass man bei einer Niederlage im Rückspiel nichts mehr wettmachen kann. Wir haben im September in kurzer Zeit drei absolute Titelkandidaten hier zu Gast, das werden hoffentlich interessante Begegnungen, in denen wir punkten sollten“, sagte Trainer Elvir Melunovic. In seinem Team gibt es nur einen externen Neuzugang, Sebastian Flausse kam vom Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 zurück ins Saarland, alle anderen Neuen im Team spielten zuletzt in der U17-Regionallliga Südwest und müssen sich jetzt schnell auf Bundesliga-Niveau bringen.


    FC-Magazin, Ausgabe 1, Saison 2021/22

    Zitat

    „Wir haben in der abgebrochenen Runde zu viele Gegentore kassiert, das wollen wir nun ändern und deshalb haben wir in der Vorbereitung viel Wert auf die Defensive gelegt, so dass wir einige Spiele ohne Gegentor blieben. Das wollen wir in der Liga nun umsetzen“, sagte Mozain zum bisherigen Vorbereitungsstand.


    FC-Magazin, Ausgabe 1, Saison 2021/22

    Zitat

    „Viele Spielerinnen mit Perspektiven, die nicht aus dem Saarland kamen, sind weg. Wir haben nun einen Kader mit ehemaligen Spielerinnen des Zweitliga-Kaders, einige waren zuletzt mit der Zweiten Mannschaft in der Regionalliga, wo wir jetzt mit der Ersten spielen, und zwei Spielerinnen sind aus der U17 zu uns gekommen. Wir haben vor zwei Wochen mit dem Training angefangen, haben aber noch kein Testspiel absolviert. Das erste Testspiel soll am kommenden Wochenende stattfinden“, sagt er. Aus der eigenen U17 kamen Anna-Lena Strauß und Sina Winter, als Abgänge stehen Julia Matuschewski (FC Basel), Leonie Frei (SV Bardenbach), Celine Preuß (BV Borussia Bocholt), Kerstin Bogenschütz (1. FC Nürnberg), Lilli Schommer, Charlene Trapp, Patricia Chladekova, Laura Becky, Taylor Cohen, Samantha Herrmann, Michaela Drescher und Domenica Kolenickova (alle mit noch unbekanntem Ziel) fest.


    FC-Magazin, Ausgabe 1, Saison 2021/22

    Zitat

    Die B-Junioren des 1. FC Saarbrücken werden zukünftig von Tobias Eisel trainiert. „Wir wollen die Spieler nach der langen Pause wieder an das alte Niveau heranführen, werden zudem dafür sorgen wollen, dass sie möglichst dann in der kommenden Runde, wenn sie von der U17 in die U19 wechseln, auch in der A-Junioren-Bundesliga bestehen, falls wir da die Klasse halten. Wir haben viele ehrgeizige Spieler, die jetzt endlich wieder spielen wollen, das haben wir jetzt lange genug vermisst“, betont der neue U17-Coach. Aus externen Vereinen sind neu im Team Claudio Curto von der JFG Saarlouis-Dillingen und Simon Frisch von der JFG Schaumberg-Prims.


    FC-Magazin, Ausgabe 1, Saison 2021/22

    Zitat
    Zitat

    Nun sind viele U15-Spieler in die U16-Verbandsliga aufgerückt, manche spielen gleich in der U17-Regionalliga, also dem Team, das der alte und neue U15-Trainer in der vergangenen Runde betreute. Neu dabei von außerhalb sind Fabian Uhl vom FC Homburg, Tim Kircher vom FC Palatia Limbach, Max Seitzer vom VfB Heusweiler und Philipp Simmet (SV Kerpen Illingen). Dagegen haben Nico Gruczer, Till Studt, Fabian Ganster (alle zu SV Saar 05 Jugend) und Ben Vornhusen (FC Homburg) das FC-Sportfeld verlassen. Dazu kommen zahlreiche Spieler aus der eigenen U14.

    FC-Magazin, Ausgabe 1, Saison 2021/22

    FC-Magazin, Ausgabe 1, Saison 2021/22

    Zitat

    FCS-Magazin: Sie haben es angesprochen, endlich sind unsere Fans zurück. Wie groß ist die Vorfreude bei Ihnen und der Mannschaft, dass da am Samstag wahrscheinlich die Hütte brennt?


    Uwe Koschinat: Ich kann das kaum in Worte fassen. Schon bei der Anfrage vom FCS war das ein ganz großer Motivationsgrund für meine Zusage. Ich verfolge den Verein seit vielen Jahren. Die Fans sind sehr enthusiastisch. Sie waren teilweise seit Jahren nicht im Ludwigspark. Die Leute haben Riesen-Lust das Team zu unterstützen. Dann so eine gute Vorlage durch den Auswärtssieg, wir haben die Favoritenrolle vernünftig gemeistert und keine Drucksituation liefern zu müssen, sondern die Überzeugung, nachlegen zu wollen. Das ist Freude pur für alle. Wir konnten gestern schon mal im Ludwigspark trainieren. Da hat man der Mannschaft auch schon richtig die Vorfreude angemerkt.