Beiträge von isnich

    Ist rechtsfuß und nicht schnell und dribbelstark soweit ich das weis. Also wird er für das Zentrum geplant sein und nicht links

    Ich denke, links und rechts kann er einem auch Spass machen. Außen hat er viel in den U-Mannschaften gespielt.


    Aber seit er im Männerfußball (Regionalliga, 2 Liga) unterwegs ist kommt er immer noch auf Einsätze auf den Außenbahnen.


    Insgesamt 24 stehen da (RA+LA zusammen) zu buche bei 15 Torbeteiligungen.


    Als Mittelstürmer stehen bei ihm im Männerbereich 12 Spiele mit 14 Torbeteiligungen in der Vita.

    Ergänzend:

    Kann natürlich auch ein "pokern" sein, falls man mit weiteren Mittelstürmern in Verhandlung ist.


    Getreu dem Motto: "Wir haben auf der Position jetzt jemand gutes. Unser Angebot an dich gilt zwar noch, aber beeil dich".


    Sagt der/ein MS dann zu, kann man Cuni auf RA(M)/LA(M) einsetzen. LA, häufiger RA hat er in seiner Karriere gespielt.


    Sagt keiner zu, haben wir mit Sicherheit keinen schlechten MS, auch wenn es vielleicht nicht der erhoffte "gestandenen" MS ist.

    Die Frage ist jetzt für wo man Cuni geholt hat? :/


    wenn er als der gesuchte U23 LA/RA geholt wurde ---> eine Granate :)

    wenn er als der gesuchte Wandspieler/Grimaldi Ersatz geholt ---> Enttäuschend ?(

    Zumindest bei der Vorstellung hat Luginger ihn als "eine zusätzliche Option für das Sturmzentrum" bezeichnet.

    So oder so können nur 10 Feldspieler spielen und egal was für ein System, es werden Hochkaräter auf der Bank sitzen. Eine starke Bank ist Goldwert.

    Ja, das meinte ich unter anderem mit "Damit verschiebt man natürlich das Problem in den defensiveren Verbund, wo dann ein Überangebot herrscht."


    Ich habe die Aussagen bisher so verstanden, dass man mit 3-5-2 als Hauptsystem spielen will. Die Transferpolitik finde ich dazu einfach nicht zu 100% stimmig.


    Ich bin gespannt, welche Art des 3-5-2 letztlich gespielt wird. Die moderne Variante mit zwei zentralen Mittelfeldspielern vor dem Defensiven, das Catenaccio mit drei zentralen oder die Interpretation 3-4-1-2 mit einem ZOM.


    Weiß jemand, was in Quierschied gespielt wurde? War das klar ersichtlich?


    Das System mit 3er-Kette mag ich persönlich schon ganz gern. Bei dem aktuellen Kader den wir haben (werden) finde ich es aber so schade. Mir kommt es so vor, als wären einige Spieler auf den Positionen leicht verschwendet bzw. man könnte den gesamten Kader in einem anderen System optimaler einsetzen.


    Bei der aktuellen Lage würde ich ein 4-1-4-1 ganz spannend finden.


    Man hätte die vordere Kette mit JGS (links) - Biada (8) - Neudecker (8) - Rabihic (rechts) extrem gut besetzt und alle Spieler auf Ihrer besten Position (meiner Meinung nach) eingesetzt.


    Damit verschiebt man natürlich das Problem in den defensiveren Verbund, wo dann ein Überangebot herrscht.


    Mir macht es irgendwie schon Bauchschmerzen, dass Spieler wie Neudecker oder Rabihic bei einer 3er Kette nicht so gut zum Zug kommen, wie sie könnten. Sehe ich das als Einziger so?

    Marcel Johnen verlässt uns auch.


    Quelle:

    Twitter - FCS:


    Facebook - FCS:

    https://www.facebook.com/ERSTERFCS/

    Marcel Johnen verlässt uns auch.


    Quelle:

    Twitter - FCS:


    Facebook - FCS:

    https://www.facebook.com/ERSTERFCS/



    Damit sollte man wieder auf der Suche nach einem weiteren Torwart sein, der unter die U-23 Regelung fällt.

    Waldhof vor der Verpflichtung von Bentley Baxter Bahn.


    Quelle: https://www.liga3-online.de/wa…er-bahn-vor-unterschrift/


    Hätte ich mir zu Transferbeginn bei uns auch gut vorstellen können und zu Rabihic gewünscht. Mannheim steigt durch die Trainergeschichte gefühlt spät ins Transferkarusell ein.


    Diese Verpflichtung halte ich für sehr gut und wäre ein erstes Zeichen, dass Sie beim Aufstieg ernst machen wollen. Bin gespannt ob er kommt und wer folgt.

    Was uns auf jeden Fall fehlt ist ein schneller Spieler für die Außenbahn (Gouras). Hier sehe ich eigentlich das einzige Attribut in dem wir POTENTIELL nächste Saison schwächer sein werden.

    Das sehe ich ähnlich. Mit Gouras verlieren wir auf der Außenbahn Geschwindigkeit. Die Eindrücke, die ich von Rabihic aus den letzten zwei Saison gewonnen habe und den Eindruck von Biada, den ich mir jetzt im Nachgang verschafft habe, spricht dafür, dass sie nicht so pfeilschnell sind.


    Das ist aber ein Punkt, der mich weniger stört, besonders, weil Gouras in der letzten Saison aus seiner Geschwindigkeit teils zu wenig machen konnte (z.B. Mangels Übersicht eines potentiellen Passgebers) und auch gemacht hat (Stichwort 1 gegen 1).


    Ich denke und hoffe, dass es nur eine kleine Schwächung, wenn überhaupt, ist.


    Dem Gegenüber werden wir viele neue positive Möglichkeiten haben:

    - Endlich wieder mehrere Spieler, die Standards (Freistöße und Eckbälle) können

    - Endlich wieder mehrere Spieler, die auch von außerhalb des 16ers schießen und treffen können

    - noch mehr positionsuntreue Spieler


    Also eine extrem hohe Positionsflexibilität, besonders in der Offensive. Viele der Spieler können mehrere, teils drei oder vier offensive Positionen begleiten. Das hilft nicht nur dabei, sich flexibler auf den Gegner einstellen zu können, auch innerhalb des Spiels können Spieler schnell und effektiv Positionen wechseln.


    Damit haben wir 2,5 Möglichkeiten, die uns die letzten Saison gefehlt haben. Die flexible Positionen werte ich mit 0,5. Da gab es in der letzten Saison schon Spieler, aber nicht in der breite und stärke und häufig aus Zwang und nicht aus taktischen Gründen eingesetzt.


    In Spielen, wie z.B. gegen Berlin, Verl oder Köln hätten und bessere Standards und Fernschützen sicherlich gut getan.

    Die Leihe beim BVB läuft allerdings bis 2023 und er hat sich schon im Winter gegen einen Wechsel zum FCS entschieden. Und Dortmund verfügt noch über eine Kaufoption im Millionenbereich. Die Vertragslänge in Bremen ist nicht bekannt.

    Ach Mist! Das hatte ich nicht auf dem Schirm. Sehr sehr schade. Sei es drum.


    Man kann sicher sein das man sich die Stürmersuche ganz genau anschaut. Hier wird definitiv kein Nachwuchsspieler kommen aus der Regionalliga, sondern einer mit Erfahrung. Vor allem weil Grimaldi ein Riesen Risiko ist und man größte Sorgen haben muss, das er wieder keine ganze Saison durchhält. Jemand mit einer ähnlichen Quote wie Jacob oder Günther Schmidt zu holen, macht kein Sinn. Der Fokus sollte auf Verbesserung des Kaders liegen - nicht nur für die Breite.

    Das schränkt mögliche Neuzugänge aber wirklich ein. Vor allem, wenn man keine Ablöse zahlt / zahlen will (wobei ich nicht weiß, ob das der Fall ist).



    Patrick Schmidt oder Marcel Bär habe ich noch nicht völlig abgehakt. Vielleicht gibt es eine Überraschung.

    Bär halte ich für utopisch. Warum sollte 1860 einen der Besten mit laufendem Vertrag ziehen lassen. Da müsste schon eine extrem überdimensionierte Ablöse locken. Das sehe ich beim besten Willen nicht. Auch wenn es natürlich ganz nett wäre :)

    Welche Stürmer sind denn noch wirklich ( ich meine nicht PS oder vermej , sondern vertragslose ) auf dem Markt? Keita ruel passt glaube ich aus mehreren Gesichtspunkte nicht. So sehr ich pourie als Person fragwürdig finde, wäre der noch frei, aber sicher nicht günstig oder gut fürs Klima im Team... Becker von Regensburg/Würzburg wäre da schon besser. Habt ihr andere Ideen??

    Kurze Antwort: Justin Njinmah :)


    Lange Antwort:

    Keita-Ruel und Pourie finde ich jetzt auch sehr fragwürdig. Die würde ich mir gern schenken.


    Bei Patrick bin ich mir auch unschlüssig. Ich glaube es die Tage mal von Hepp gelesen zu haben: Er ist auch verletzungsanfällig und reiht sich damit bei Sebi und Adriano ein. Dort wäre mir ein anderer Spieler lieber.


    Spontan fallen mir auch nur zwei Name ein:
    Vermeij: Falls es stimmt, dass sein Vertrag in 2022 ausläuft und doch nicht in 2023

    Huth: Falls er sich doch nicht bei KL durchsetzt / durchsetzen will und sein Vertrag aufgelöst wird



    Ademi wäre mir schon wieder ein Touch zu alt für die aktuelle Altersstruktur.


    Man könnte aber auch 3 Fliegen mit einer Klappe schlagen und Richtung U-23 Regelung schauen.


    z.B. ein Spieler wie Justin Njinmah ausleihen. Der war von Bremen an den BVB II verliehen und hat dort schon in der dritten Liga gespielt.

    In der letzten Saison zuerst in der RL Nord mit 20 Torbeteiligungen in 18 Spielen, danach für den BVB in der dritten Liga noch 7 in 17 Spielen.


    Hochgerechnet auf volle 37 Spieltage wären das ca. 15 Torbeteiligungen. Damit reiht er sich bei der Quote von Eberwein (16 Tore bei 35 Spielen) ein. Dabei ist jedoch zu sagen, dass Eberwein im Schnitt in jedem Spiel 20 Minuten, also fast ein Drittel, länger auf dem Platz stand (Eberwein = 87 Minuten pro Spiel, Njinmah 67 pro Spiel).


    Dem geschuldet, dass er erst gegen Ende der Saison Spiele über eine ganz lange / die volle Distanz bekommen hat. In den letzten Spieltagen hat er auch 3 Tore geschossen.


    Er kann neben MS auch LA spielen, ist erst 21 und fällt damit noch unter die U-23 Regelung. Und er hat gezeigt, dass er dritte Liga solide kann.


    Dazu müsste entweder Bremen den Vertrag auflösen (2023) oder verlängern und ihn ausleihen. Eine weitere Spielzeit in der dritten Liga könnte ihm sehr gut tun, falls er in Bremen nicht fest (für die BL?) eingeplant ist.

    Ich denke, es kommt stark auf das Spielsystem an.


    Der Kader würde echt einiges für ein 4-3-3 oder noch besser 4-1-4-1 hergeben.


    Ich könnte mir z.B. folgende Aufstellung vorstellen:


    m



    Wobei natürlich je nach Gegner z.B. auch


    Zelle statt Becker

    Boeder statt Ernst

    Kerber oder Mike statt Manu


    spielen können.


    Dazu vorne entweder der neue Stürmer, sofern es ein Kaliber vom Format Vermeij ist, oder halt Grimalidi, wenn er fit ist (ich habe hier mal ein Platzhalter eingefügt).


    Das gute ist, dass auch die "zweite" Garde auf der Bank noch sehr sehr solide wäre.

    Bei Lautern scheint er keine Perspektive zu haben. Die Frage ist, ob sie sich sein Gehalt leisten wollen.


    Halle wird vermutlich keine Ablöse zahlen wollen/können. Vielleicht bittet Huth daher um Vertragsauflösung und Lautern stimmt zu.


    Elias Huth fällt mir da spontan noch ein.

    Bzgl. LV: Da Celebi anscheinend mit H96 einig ist, wäre Brooklyn Ezeh wohl zu haben (soll auch mit H96 verhandelt haben). Wäre U23, hat bei Viktoria Berlin Erfahrungen in der 3. Liga sammeln können, kann anscheinend LV und LM. Für mich klingt das nach dem gesuchten Profil eines U23- Spielers mit Stammplatzambitionen.



    https://www.transfermarkt.de/b…zeh/profil/spieler/521474

    Falls die offene Position in der LV für U23 vorgesehen ist, wäre das auch einer meiner Favoriten.

    Eigtl müsst ihr nur mehr als 150.000 zahlen, die er bei uns nicht wollte.

    Gehaltseinbußen wird er nach seinen Leistungen dieses Jahr so oder so akzeptieren müssen

    Wird wohl ein Geheimnis bleiben. Vielleicht sind auch viele Prämien im Vertrag vereinbart. Oder Neudecker plant auch ins Saarland zu ziehen. Da kommst du, ganz überspitzt ausgedrückt, auch mit einem Euro doppelt so weit wie in München.


    Vielleicht auch ein Vertrag mit dickem Bonus oder Anpassung bei Aufstieg. Manchmal würde es mich auch interessieren, was da wie gestaltet wird.


    Glaube in Erinnerung zu haben, dass es mal hieß, dass die Spitzengehälter bei uns nur Manu und Sebi bekommen haben. Da standen fix 120.000,-- im Jahr + Prämie im Raum.


    Für mich nicht vorstellbar, dass Neudecker jetzt ein Paket mit dem doppelten bekommt.

    Stand heute: Frantz, Kerber, Zeitz, Gnaase, Grois, Biada, Neudecker, Güther-Schmidt, Jänicke die alle im Zentrum spielen sollen/können. Dazu Spieler wie Scheu, Rabihic, Steinkötter im Mittelfeld auf den Außenbahnen plus Grimaldi, Jacob und ein Neuzugang im Sturm. Macht irgendwie in der Form keinen Sinn in meinen Augen.



    Könnte auch auf folgendes Sammelsurium deuten:


    1x MS: Grimaldi - Jacob - Steini

    => 3-fach besetzt (4 mit einem Neuen)


    1x LA: JGS - neuer

    => 2-fach besetzt


    1x RA: Rahibic - Scheu

    => 2-fach besetzt


    3x zentral (ZM + DM): Neudecker, Biada, Jähnicke, Frantz, Zeitz, Kerber, Gnaase, Grois

    => 8-fach besetzt (Faktor = 2,6 Spieler je zu vergebender Platz)


    Dazu kommt, dass viele der Spieler untereinander auf andere Positionen (auch während dem Spiel) wechseln können.


    Rahibic kann auch links und mit Sicherheit auch Mitte, JGS und Jacob sind auch flexibel, Frantz kann in der Mitte eigentlich alles, Neudecker könnte auch die Außenbahn bespielen, Scheu ist universell nutzlos.




    Auf jeden Fall klingt das alles sehr sehr sehr flexibel.


    Ich bin angemessen begeistert, frage mich aber auch, wie man die Stimmung im Kader halten soll in Zeiten, in denen fast alle fit sind.


    Bin gespannt, was an U-23 kommt. Für 3 Positionen laut Luginger (LV, Außenbahn (vllt. LA?) und MS) könnten vielleicht 2 U 23 und ein gestandener kommen.


    Mir wäre ein sehr guter LV am liebsten. Denke aber, dass wird noch ein U23 Spieler.

    wir werden im laufe der saison in denen momenten in denen es tatsächlich solche "opfer" gibt, glücklich sein.
    Denke in vielen fällen wird sich die aufstellung sowieso aus den temporären gegebenheiten ergeben

    Ja, das stimmt. Und es ist gut, dass wir dann Schöpfen können.


    Der Grundplan oder das Grundsystem würde mich aber dennoch interessieren. Die Spieler sehen ja in der Tat nach 4-1-4-1 (4-3-3-) aus. Wäre für mich ok.