19. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - SC Freiburg II 1:0 (1:0)

  • Zuschauertrivia nach dem Spiel


    Zuschauerschnitt in der aktuellen Saison

    - Der Zuschauerschnitt sinkt auf 8.054

    - Er ist so hoch wie seit der Saison 2004/05 nicht mehr

    - Man liegt weiter über dem Wert der letzten Zweitligasaison (7.250)

    - Man liegt auf Platz 3 in der Zuschauertabelle der 3.Liga.

    - Einen Schnitt von über 8.000 ZS nach zehn Heimspielen hatte man allgemein nur zwei Mal in diesem Jahrtausend

    - Der beste Zuschauerschnitt am Saisonende in der 3.Liga liegt bei 4.987 Zuschauern (2010/11) zum gleichen Zeitraum bei 5.922(2011/12).

    ----------------------------------------------------------------------

    Zuschauerschnitt in der 3.Liga

    - Der Zuschauerschnitt des FCS in der 3.Liga steigt leicht auf 4.150 Besucher (inklusive Geisterspiele). Dies ist Platz 31 in der ewigen Zuschauertabelle der 3.Liga.


    - Die Gesamtzuschauerzahl (435.701, alle Geisterspiele werden mit einem Besucher angegeben) bedeuten den 24.Platz in der ewigen Tabelle der 3.Liga.

    ----------------------------------------------------------------------

    Gesamtzuschauer in Saisons (seit 1995)

    - 80.542 Zuschauer sind in den bisherigen zehn Heimspielen in den neuen Park gepilgert. Zum ersten Mal nach sieben Spielzeiten konnte die Marke von 80.000 Zuschauern fallen

    - 16 Spielzeiten wurden bereits übertroffen.

    - Gegen Freiburg knackte man die Marken der Saison 2010/11 (76.660) und 2007/08 (79.600).

    ----------------------------------------------------------------------

    Zuschauer im neuen Park

    - 82.342 Zuschauer haben bisher den Weg in den neuen Park gefunden. In 27 Heimspielen entspricht dies einem Schnitt von gerade einmal 3.050 Besuchern. Die größte Anzahl der Spiele waren allerdings Geisterspiele.

    - In Völklingen kamen insgesamt 205.109 Zuschauer zu den 73 Ligaheimspielen. Trotz der Geisterspiele hat man den Schnitt aus Völklingen (2.810) bereits übertroffen.

    - Die bisherige Negativkulisse (abgesehen von Geisterspielen) im neuen Park sind 4.800 Zuschauer.

    ---------------------------------------------------------------------------------

    Saisonende:

    - Folgen ab sofort nur noch Geisterspiele, so beendet man die Saison mit einem Zuschauerschnitt von 4.239 Besuchern. Letztmalig lag man 2014/15 (4.403) über dieser Marke.


    - Folgen ab sofort nur noch Spiele mit den Dauerkartenbesitzern im Stadion, so liegt der Schnitt bei 5.626 Zuschauern und damit so hoch wie zuletzt 2006 in der 2.Bundesliga.


    - Zieht man eine Kalkulation von Saisonbeginn mit dem Ziel von 5.000 Zuschauern zu rate, landet man bei damals angesetzten Zuschauerkulissen bei einem Schnitt von leicht über 6.400 Besuchern.

    -----------------------------------------------------------------------------------

    Auslastung

    - Im zehnten Heimspiel der Saison steigt die Auslastung (jeweils gemessen an den Zahlen die ins Stadion durften) von 85 auf 96 Prozent.


    - In Völklingen betrug die Auslastung in der Regel zwischen 40 und 50 Prozent. Im alten Park waren es meist zwischen 10 und 15 Prozent gewesen.

    -----------------------------------------------------------------------------------

    Überblick - Zuschauerschnitt nach zehn Heimspielen

    2020/21: 0.180*

    2019/20: 3.291 (RL) (in Völklingen)

    2018/19: 2.926 (RL) (in Völklingen)

    2017/18: 2.882 (RL) (in Völklingen)

    2016/17: 3.072 (RL) (in Völklingen)

    2015/16: 3.667 (RL)

    2014/15: 5.059 (RL)

    2013/14: 5.426 (3L)

    2012/13: 4.149 (3L)

    2011/12: 5.922 (3L)

    2010/11: 4.650 (3L)

    2009/10: 4.476 (RL)

    2008/09: 3.900 (OL)

    2007/08: 4.490 (OL)

    2006/07: 4.670 (RL)

    2005/06: 7.250 (2L)

    2004/05: 9.734 (2L)

    2003/04: 5.390 (RL)

    2002/03: 3.330 (RL)

    2001/02: 8.220 (2L)

    2000/01: 12.830 (2L)


    * Zuschauerbeschränkungen

  • Kerber: „Klar schauen wir auf die Tabelle“


    Zitat

    Mittelfeldspieler Luca Kerber (19) ist das völlig egal: „Es ist alles kein Selbstläufer und es ist bei uns und auch bei mir Entwicklungspotenzial da. Aber klar schaue ich auch auf die Tabelle. Richtig imteressant ist die ja erst Richtung Saisonende. Und dann sehen wir, wo wir stehen.“


    Zitat

    Juwel Kerber traut dem Braten aber noch nicht: „Wir dürfen keine Mannschaft unterschätzen. Havelse hat in Osnabrück 0:0 gespielt und jetzt gegen Mannheim erst kurz vor Schluss verloren. Von einem Selbstläufer zu reden, wäre einfach nur fatal.“

  • Saar-Seb

    Hat das Thema geschlossen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!