Beiträge von blue&black loyalty

    Habe ein Interessanten Thread gefunden "Schönstes Stadion der Oberliga Südwest " (http://www.oberliga-fussball.de/thread.php?threadid=31097)


    Selbst die Kommentare von nicht Saarbrückern sind irgendwie eindeutig:


    hier ein FKP Fan


    ...SB ganz klar vorne.... am Ludwigspark kann ich mich immer wieder aufgeilen. Keine Ahnung wie oft ich dort schon drin war.. 40-50 ma bestimmt... Gästeblock wohlgemerkt .. und wenn die Hütte voll ist, geht der Punk ab. Vor allem riecht man den Fussball wenn man nach Saarbrücken kommt. Das ist nen seltsames Flair dort. Gott, ich hoffe und wünsche mir so sehr, das ihr euch in Saarbrücken nicht auch so ne Blechbüchse wie in Wiesbaden hinstellt sollte es zum Neubau kommen.
    Mit nem Steckschlüssel und nem Imbus ist das Ding dort ratz fatz abgebaut. Grausam!...

    Ich hoffe das Betzdorf versucht mitzuspielen. Mit Gegnern, die mit 11 Mann hintendrin stehen hat der FCS so seine Probleme. In dem Fall wäre durchaus auch ein Unentschieden möglich.


    Schaut man sich die letzen Ergebnisse von Betzdorf an kann man sich irgendwie kein klares Bild machen. Verlieren gegen schwache gegner und haben ganz gute Ergebnisse gegen bessere Mannschaften.


    Sicherlich nicht zu unterschätzen!

    hmm, ich werf mal noch die Paragon Arena ins Rennen, 25 Mille hat die gekostet :-) zwar "nur" 15 000 Zuschauer Plätze aber nett schauts aus.

    Naja Geschmackssache. Finde die hochgezogenen Außenwände oberhalb der Tribünen etwas komisch. Weil die Höhe der Tribüne nicht ausreichend für die Dachhöhe war musste man sich etwas einfallen lassen... 15.000 Plätze ist auch etwas wenig, wenn man bedenkt, dass in höheren Ligen auch mal 3000 Karten an die Gastmannschaft gehen können. Ansonsten aber eigentlich ganz ok das Stadion

    Heute Morgen, in der Sz, war ein ziemlich großer Artikel. Anscheinend würde sich die Stadt, im Falle ien STadionneubaus, zu 25% beteiligen. Es werden wohl, anstatt des einen gesuchten Inverstors, mehrere Investoren gesucht.


    Habe auch gerade den Artikel gelesen. Wirkliches Konkretes steckt aber wieder nicht drin, vorallem was einen Baubeginn angeht. Solche Meldungen gab es ja schon duzende.


    Wie du sagtest, die Stadt gibt ein Vierteil und Ostermann würde 10 Mio einbringen, die er aber wieder gerne zurück möchte über die Einnahmen...Bei der Bauform werden die 3 Modelle Rostock, Wehen und ein eigener Plan vorgestellt. Für die erwähnten 20 Mio. und ich glaub 18.000 Zuschauer wirds dann wohl aber in die Planung Wehen laufen in Kombination mit den jetzigen Tribünen und Flutlichtern.

    Ich finde es ehrlich gesagt nicht so toll, dass hier wieder Fans verschiedener Klassen gebildet werden. Meines Erachtens ist es wichtiger bedingungslos hinter der Mannschaft zu stehen, in erfolgreichen wie in schlechten Zeiten und in seiner eigenen Ausdrucksform mitzufiebern und zu leiden. Man sollte froh sein für jeden der sich heute noch zum FCS bekennt und sich in den Fanblock stellt.


    Natürlich war es geil, als in der 2ten Liga der D-Block prall gefüllt war und jeder mitmachte und am "Event" teilhaben wollte.
    Siehe z.B. hier: http://www.youtube.com/watch?v=MTQquqxdWNA&hl=de
    Aber wo sind heute die ganzen Leute hin? So groß war die Liebe dann doch nicht. Support muss nicht immer was mit Treue zu tun haben. Dann supporten sie heute halt woanders....


    Und mal ehrlich die Diskussion um einen eigenen Block ausschlielßlich für singende, trommelnde.... Fans ist doch etwas komisch. Als würde derzeit im Park oder in einem neuen Stadion ein stillerer Zeitgenosse einem Supportwilligeren den Platz wegnehmen oder deren Stimmung kaputt machen ?!

    Super Chancen in Halbzeit eins vergeben, blödes Gegentor. Dann Anfang Halbzeit 2 etwas zu lässig, nicht zwingend genug. Wirges stellte seine Offensivbemühungen vollständig ein. Dann lief man die letzen 20 Min gegen eine 11 Mann Abwehr an die sehr gut stand. Schiri war gegen Ende etwas komisch, aber wenn man die Entscheidung erst in den letzen Minuten sucht ist man auch ein wenig selbst Schuld.

    Wieso sollte ein 3-4 Jahre altes Stadion veraltet sein *koppschüttel" Ausserdem ist es doch im Augenblick beim Zuschaueraufkommen doch noch viel einfacher den alten Kasten Stück für Stück zu ersetzen als wenn auf einmal wieder mehr Zuschauer kommen.


    Veraltert wird es wohl kaum sein. Vielleicht spielt deine Aussage aber auch auf die Rhein-Neckar-Arena an. Man begann mit der Bauplanung in der Regionalliga und wusste garnicht so genau wo man in 2-3 Jahren stehen würde. Heute ist man zwar stolz auf das Stadion, wäre aber froh über 10 oder 20.000 Plätze mehr.


    Ich denke im Fall Saarbrücken wäre die mittelfristige Planung jedoch einfacher. Es wird realistisch kaum zu erwarten sein in den nächsten 5-6 Jahren über die Liga 3 hinauszukommen. (auch wenn ich es trotzdem hoffe :-) Damit werden auch die Zuschauerzahlen in einem abschätzbaren Niveau bleiben (sowie die Dimension des evtl. neuen Stadions). Möchte man alle Entwicklungen, die danach eintreffen könnten ( z.B. Aufstieg 2. Liga etc.) in die Stadionplanung einbinden, wäre es sinnlos heute über einen Neubau zu reden. Eine einfache Sanierung und eine Neuentscheidung, wenn man in Liga 3 gut mitspielen würde wäre dann eher angebracht.

    Ich glaube Ferner bekommt die Jungs ganz schnell wieder nach der Gala heute auf den Boden. Ich fand echt schön, wie er sich über das Gegentor im SR Interview geärgert hat. Genau mit so einer Einstellung kann man die Spannung aufrecht erhalten und den Spielern klarmachen, dass ein 5:1 auch nur 3 Punkte bringt und einem auch im nächsten Spiel nichts geschenkt wird. Eine bemerkenswerte Verbesserung zur Vorsaison, in der einige Spieler die Bodenhaftung verloren...


    Daher hoffe ich auch in Elversberg auf 90 Minute Kampf und drei Punkte ( egal ob gegen die Oberliga oder Regiomannschaft )

    Weil Fans bzw.Zuschauer haben wir im Saarland genug nur macht der Verein nichts für Sie, so mit machen auch die nichts für den Verein.


    Dass der Verein nichts für die Fans macht, ist vielleicht etwas hart ausgedrückt. Ich finde die letzten beiden Jahren ist eher das Gegenteil der Fall, seit dem Absturz wird vermehrt wieder der Kontakt zu den Fans gesucht. Gab ja schon einige Aktionen.



    Hinsichtlich des Stadions wäre sicher das Beispiel Rostock schön. Ich glaube aber nicht das Stadiontouristen das Rund füllen würden; die kommen vielleicht einmal. Das wichtigste ist der sportliche Erfolg. Der Zuschauerschnitt ist meiner Meinung nach eher Liga abhängig als Stadion abhängig. Siehe die Tempel in Düsseldorf oder Leipzig, die bei einem normalen Spieltag vielleicht 1/5 gefüllt sind.

    ...erst im Frühjahr anfangen Fussball zu spielen in den Ober- bzw. Regionalligen.
    Was jetzt abgeht ist ein Witz!


    ...ja eigentlich schon. Aber dieser Winter ist echt ne Ausnahme. Solange am Stück war es schon lange nicht mehr kalt.


    Trotzdem ist es natürlich schade, für alle die sich wochenlang gefreut haben und (wie ich) schon die Karten haben. Das 4:4 gegen einen Drittligisten zeigt, wie heiß die Mannschaft war. Und es ist sicherlich nicht leicht diese Spannung aufrecht zu erhalten.


    Allerdings war die Bemühung von Neunkirchen das Spiel auf einem schlechten Rasen durchzuführen auch nicht so ganz uneigennützig. Man konnte schon oft beobachten, dass auf schlechtem Untergrund ein versprungener Ball und etwas Glück der sonst technisch unterlegenen Mannschaft in die Karten spielt.

    also hab mirs protokoll mal durchgelesen..muss sagen bin leicht enttäuscht dass net viel dabei rausgekommen ist..wurde im vorfeld ja groß angekündigt das ganze und dann sowas...

    zunächst einmal sag ich allen Vertretern des Fan-Ausschusses einmal danke, dass sie den Termin überhaupt auf die Beine gestellt haben. Das Protokoll wird wohl eine starke Verkürzung und Vereinfachung des gesprochenen Wortes wiederspiegeln. Die Themenwahl und Argumentation finde ich ein wenig subjektiv und zu Einzelfallbezogen. Die Fragen sind meist darauf abgerichtet wer Schuld daran hat, dass Fan XY dies und jenes wiederfahren ist. Auch sollte die Wortwahl, z.B. "Hom's" in einem derartigen friedstiftenden Gremium überdacht werden.


    Ich würde mir wünschen, dass diese sehr gute Idee einer zentralen Fanvertretung aufrecht erhalten bleibt und weitere Treffen stattfinden. Vielleicht sollte dabei aber allerdings mehr der Blick in die Zukunft gerichtet werden, was man gemeinsam optimieren kann, welche Aktionen man durchführen könnte. Zeit in Prävention zu investieren ist für die Zukunft sinnvoller als DEN Schuldigen (bei Polizei, Sicherheitsdienst, Organisator, gegn, Fans etc..) zu suchen.

    im Carl-Benz Stadion darf aufgrund von Anwohnerbeschwerden nur eine gewisse Anzahl von Spielen ausgetragen werden, hat vielleicht damit was tun.


    Ich denke das Spiel wäre aber auch da abgesagt worden. Das Testspiel wurde von der Polizei doch ohnehin nur auf gutes Zureden hin zugelassen. Da wundert es mich nicht, dass man nach dem ersten Strohhalm greift um die Geschichte abzublasen. Wenn man aus dem Fenster schaut echt ein Witz...

    Das Freundschaftsspiel gegen den 1.
    FC Saarbrücken am kommenden Samstag (17.01.2009) wurde nach einer
    Platzbegehung mit der Stadt Mannheim am heutigen Vormittag
    abgesagt.Quelle: svw


    Schade, alle Aufregung umsonst. Aber ein Spiel schon 2 Tage vorher abzusagen...

    Das ist ein Freundschaftsspiel, in dem es um die Rettung des SV Waldhof geht.Jeder Euro wird dem Verein gegeben, als Spende.Keiner will das solch ein Traditionsverein verloren geht.Denkste dann rennen SB'ler auf Mannheimer los um ihnen auf die Fresse zu hauen?...oder Waldhöfer wollen FCS'ler angreifen weil sie ihnen grad den Verein retten könnten?Überleg mal was du vorher schreibst!!!


    Hoffentlich haben das alle im Vorfeld verstanden. War eine Zeit lang in Mannheim und habe die Situation des SVW verfolgt. Dabei kann man starke Übereinstimmungen mit unserem geliebten Verein ausmachen. Die Aussendarstellung, bzw. das Echo der Medien kennt lediglich den Negativton. Sportlich spielte man am selben Tag um den Aufstieg in die Regionalliga, die negative sportliche Vorgeschichte ist ähnlich. Während es in SB nach dem Nichtaufstieg, den Neuanfang des Neuanfangs geben musste, schaffte man in MA zwar den Aufstieg, steht allerdings jetzt vor den Scherben (Ergebnis von Verantwortlichen mit zweifelhafter Kompetenz).


    So versuchen die Fans in MA, genau wie wir in SB einen Traditionsverein am Leben zu erhalten, dessen Herz nur noch aufgrund der Anzahl der Fans schlagen kann. Zwei Traditionsvereine, die heute keine sportlichen Top-Ereignisse mehr bieten können und auch für jeden "normalen" Stadionbesucher dankbar sind, der sich nicht abwendet. Auch wenn es unterschiedliche Ansichten gibt (die wahrscheinlich aus Ereignissen vor meiner Fußballwahrnehmung liegen), sollte jedem daher klar sein, wie bescheuert es in dieser Situation wäre genau das zu tun, worauf alle Medien nur wieder warten. Sorgen wir lieber einmal für positive Schlagzeilen ! (auch wenn Sie keiner druckt)


    PS Werde auch am Start sein mit paar Leuten, natürlich aber mit der FCS Jacke :-)

    Hallo, kann das Sicherheitsproblem eigentlich nicht verstehen. Gibts Probleme zwischen den Fanlagern?? Wäre mir nicht bekannt. Eigentlich können beide doch nur den FCK nicht leiden ;-)