Beiträge von FCSBlog

    Hier passt es besser im Bereich Aktuelles.


    Habe mal reingehört, finde es gut! Ich hab es aber über anchor geöffnet, geht das immer nach ein paar Sekunden aus? Muss immer neu starten.


    EDIT: jetzt gehts


    Kann bei der App passieren, aber auf der Seite läuft es bei mir wie es soll.

    Schmackes? Liest sich sehr wie früher Stegivierer76. Könnte aber auch gut ein x-beliebiger anderer Fan sein, denn


    solche Fans hat der FCS wie Sand am Meer.


    In schlechten Zeiten, wenn Ebbe im oberen Amateurfußball ist, liegt er nur rum, hat ein paar Würmer in sich krabbeln und sobald die Flut des Aufstiegs kommt, wollen sie alle wieder Teil des Vereins sein, sich mittragen lassen und feiern wie diejenigen, die auch in schlechten Zeiten kommen. Die kriegen dann halt auch mit der Erfolgswelle erst mal wieder mit, wie der Trainer heißt, was der so aufstellt. Und wenn der verliert.


    Und dann geht das Gezeter los, als ob ein Udo Lattek an ihnen verloren gegangen sei. Was auch stimmt, aber nicht der Bayern-Trainer Lattek, sondern der Sonntagvormittags-Lattek nach mehreren Weizen.


    Es ist super einfach auf den Trainer einzuhauen. Noch einfacher auf andere Fans, die den Trainer verteidigen, weil sie in ihm einen guten Coach sehen. Schließlich ist das Momentum nicht auf der Seite des FCS und Kritiker müssten eigentlich Recht haben.


    Was aber schwieriger ist: Nach diesen Rückschlägen der letzten Jahre, ob Abstieg, Würzburg, Pinigate oder gestern einfach mal nicht auf andere einzuhauen, sondern dort Kraft und Aufmunterung zu spenden, wo es angebracht ist. Die Mannschaft war (man berichtete mir) gestern untröstlich. Gestandene Ex-Spieler wie Ballas und Frantz, selbst die kamen und waren gestern Fans. Wie die zig Auswärtsfahrer, Leute, die Busse organisieren und Füllen, Leute die beim Public Viewing mitfieberten. Leute, die mit dem Verein leiden.


    Ich hab das Gefühl, dass Leute wie Schmackes nicht mehr mit dem Verein leiden wollen, vielleicht es auch nicht können. Weil sie ihre eigene Fanvergangenheit überhöhen. Nur davon, dass jemand Kraft oder Cendic oder Klima auf der Bank sitzen gesehen hat, steigt kein FCS 2018 in die 3. Liga auf.


    Ob Lottner nächstes Jahr noch der richtige Mann ist, klären jetzt erstmal Mann, Ferner, HO und auch Lotte selbst, an dem das sicher nicht spurlos vorübergegangen ist. Darüber kann jeder auch trefflich streiten. Nur dieses Ampampen anderer Fans macht halt Leute wie Schmackes so austauschbar. Im Gegensatz zu den Leuten, die auch jetzt wissen, worauf es ankommt: Gemeinsam die Niederlage verdauen und nach vorne schauen.

    Wenn Seb ueber seinen google-Acc mitmachen wollte und es ging nicht wird es auch nicht mit einem YT-Acc gehen, weil das das gleiche ist. Was auch immer da nicht funktioniert hat.


    Da der Chat bei anderen Usern funktioniert hat, gibt es vielleicht eine andere Ursache für Sebs Problem, die nicht unbedingt am Chat liegen muss.

    Ich verweise da mal auf einen Auszug aus der Antwort der Grünen auf den Brief zum Thema Stadion (siehe hier: https://dasfcsblog.wordpress.c…ruenen-haben-geantwortet/)


    Zitat

    Unserer Ansicht nach, versuchen sich die Landesvertreter in der Betreibergesellschaft aus der Verantwortung zu stehlen. Auch wenn die Stadt Bauherr ist, so war das Land über diese Gesellschaft immer eingebunden. Insofern wurden Entscheidungen auch maßgeblich von Landesseite mit getragen.


    Es ist mir ein Rätsel, wie leicht man seitens der Öffentlichkeit Bouillon seine Unwissenheit in Sachen Kostensteigerungen abnehmen kann, wenn das Land als großer Geldgeber in den Gremien von Anfang an vertreten war.

    Ja wenn ihr schon keine Böcke habt das offizielle Fanforum hier bei uns live mit einzubeziehen dann lasst es halt.
    Es wird sicherlich kein User oder die Admins hier noch was bei you tube starten.


    Überlegt Euch das nochmal. Saar seb hat völlig Recht. Dass muss Hier passieren. :thumbup:


    Ich hab hier nur ganz normal eine Aktion beworben und Leute dazu eingeladen, sich zu beteiligen. Aber das ganze ist eben eine Sache, die nicht direkt im Forum hier stattfindet, also muss man auch einen Youtube-Account haben (oder zu den Veranstaltungen kommen) um mitzudiskutieren. Das ist jetzt kein großer Akt und auch kein Zwang von uns, weswegen ich Deinen Vorwurf, wir hätten "keine Böcke", nicht verstehen kann.

    Besteht da für euch die Möglichkeit für Fragen dann auch ab und zu während der Sendung hier in den Thread zu schauen? Wollte mich nämlich über mein google-Konto für Fragen einloggen, aber es hat danach nicht funktioniert.


    Da Freddie, Florian und ich während der Sendung ja auf Publikum und das Chatfenster achten müssen, können wir leider nicht noch eine weitere Plattform einbeziehen, sonst wird's unübersichtlich. Einfach am Besten noch nen Youtube-Account anlegen!

    Danke für die Rückmeldungen! Die nächste Ausgabe des Sofas findet voraussichtlich im Mai statt - gerne dürft Ihr Euch auch im Chat oder in der Villa Blau-Schwarz dann noch mehr an der Diskussion beteiligen.

    Das Blau-Schwarze Sofa kehrt zurück!

    Mit neuem Konzept und interaktiven Möglichkeiten findet das Blau-Schwarze Sofa ab sofort regelmäßig an einem Donnerstag in ungeraden Monaten statt. Dabei könnt ihr live im Fanprojekt (Villa Blau-Schwarz) mitschwätzen oder euch mit euren Kommentaren rund um den FCS und den Fußball im interaktiven Webstream unter www.geschwaetz.saarland einklinken.


    Erster Termin für das Blau-Schwarze Sofa ist Donnerstag, der 16.03. um 19:03 Uhr. Schwätzt mit!


    Weitere Infos:


    https://www.facebook.com/events/754731378021613/



    Das ist eine ziemliche Milchmädchenrechnung. Bei einer Insolvenz müssen auch die Gläubiger mit einbezogen werden, also auch HO.


    Und was ist mit den Marketingrechten? Die hat auch Victor's. Als insolventer FCS sind die erstmal weg und unter den kolportierten Summen wird die kaum einer von Victor's zurückkaufen. Und dann ist noch längst nicht geklärt, wie hoch der Etat der Folgesaison ist. Dann sind statt 9 Punkten Abzug auf einmal nur noch Spieler da, mit denen es in die OL geht. Jugendabteilung? Wahrscheinlich auf den FCS-Level auch zu teuer.


    Wer war die Gegenstimme?


    Danke dir für die Aufklärung, ich dachte eher in Richtung das nicht alle auf einmal sondern "kontinuierlich" meckern. Die nächste Kommunalwahl ist hier erst 2019.


    Die Abstimmung war nicht öffentlich, aber da sich der NPD-Vertreter mit FCS-Schal gezeigt hat und sich auch sonst sehr mit den Fans gemein machen wollte, tippe ich auf den (auch wenn seitens der NPD keine Lösungsansätze für das Thema bekannt sind und in der Vergangenheit sehr oft von deren Seite Vereinnahmungsversuche in Richtung FCS gegeben hatte).


    Was das andere betrifft: Klar sind Wahlen erst wieder in zwei Jahren, aber dann ist so eine Aktion halt als ein Auftakt dafür zu sehen, als FCS-Fans mehr die eigene Stimme zu erheben - je mehr Leute eine Mail oder einen Brief schreiben, je mehr Leute Stadtvertreter ansprechen, umso bewusster wird auch bei denen, dass wir nicht einfach mit "Der FCS ist eh unbeliebt" Wegzureden sind.

    Hallo Skulduggery!


    Ist eine gute Idee um überhaupt etwas bewirken zu können. Wichtig wäre zu wissen wie überhaupt das Abstimmungsverhalten der Fraktionen in der Sitzung am 9.März war.


    Es gab nur eine Gegenstimme: http://www.sr.de/sr/home/nachr…rat_Ausschreibung100.html


    Zitat

    Sie sollte jedoch ein wenig organisiert sein weil es besteht die Gefahr das alle die Vorlage eins zu eins übernehmen.
    Ansonsten wie gesagt, ich bin dabei.


    Wo siehst Du darin ein Problem? In politischen Kampagnen von Organisationen ist es durchaus üblich, dass es einen Musterbrief gibt, den Leute an Abgeordnete schicken. Das dient dazu, möglichst für alle Leute es möglich zu machen, einfach einen Brief zu schicken (weil der schon ausformuliert ist) und damit eine Masse zu erzielen, damit die Parteien gezwungen werden, sich damit auseinanderzusetzen, auch wenn das vielleicht eine Musterantwort gibt - aber alleine das wäre schon ein Erfolg, weil man dadurch Legitimität erhält und die Leute beschäftigt!

    Gestern hat der Stadtrat in Saarbrücken beschlossen, den Umbau des Ludwigsparkstadions neu auszuschreiben, um die sich anbahnende Explosion der Kosten zu verhindern. Der damit einhergehende Baustopp wird von Fans heftig kritisiert. Sie befürchten, dass sich damit der Umbau auf Jahre verzögert, der Verein auf Dauer wirtschaftlich abgehängt und von seiner Heimat entwurzelt wird.


    Doch auch wir Fans sind Bürger, die ihre Interessen nicht hinter ebenfalls legitimen anderen Meinungen („Wir brauchen kein teures Stadion!“) verstecken müssen. Es ist unser Recht, gehört zu werden und mit dem Votum des Stadtrats, hat dieser die Verantwortung übernommen, uns anzuhören.


    Lasst Eure Stimme gehört werden und schreibt den Ratsmitgliedern und -fraktionen! Seid hartnäckig, freundlich, aber bestimmt! Nur gemeinsam können wir gehört werden. Hier der Musterbrief:


    ----


    ""

    ""



    E-Mail- und Postadressen findet Ihr auf den Seiten der Stadtratsfraktionen:


    http://spd-saarbruecken.de/index.php?id=756


    http://cdu-fraktion-sb.de/personen/fraktion


    http://gruene-fraktion-sb.de/fraktion/fraktion.html


    http://www.dielinke-stadtratsf…ken.de/fraktion/fraktion/


    http://www.fdp-sb-fraktion.de/personen/


    Und auf der Seiten der Landesverbände der übrigen vertretenen Parteien im Stadtrat.

    LESUNG: Es gibt sie… die 111 Gründe den FCS zu lieben
    Lesung von Carsten Pilger in den Räumen von Innwurf


    Hallo allerseits,
    morgen lese ich in den Räumen der Fankontaktstelle Innwurf, der Villa Blau-Schwarz (Ziegelstraße 23, 66113 Saarbrücken, hinter dem Standort der ehemaligen Haupttribüne des Ludwigsparks) Auszüge aus meinem Buch „111 Gründe, den 1. FC Saarbrücken zu lieben“. Anschließend werde ich auch gerne Eure Exemplare signieren. Es wird vorerst der einzige öffentliche Termin zu meinem Buch im Saarland sein! Wichtig: Vor Ort wird es das Buch aller Voraussicht nach nicht zu kaufen geben – wer also ein unterschriebenes Exemplar mit nach Hause nehmen will, bringt am Besten sein eigenes mit. Gerne red ich auch noch nach der Veranstaltung mit Euch im lockeren Rahmen über mein Buch.


    Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung beginnt um 19:03 Uhr. Ich freue mich auf Euch!



    Weitere Infos im Text von Innwurf:


    Am Donnerstag, den 11.08.2016, stellt der Autor und Blogger Carsten Pilger Auszüge aus einem neuen Buch „111 Gründe, den 1. FC Saarbrücken zu lieben“ (Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag) in den Räumlichkeiten des Fanprojektes „Innwurf“ Saarbrücken – der „Villa Blau-Schwarz“ – (Ziegelstraße 23, 66113 Saarbrücken) vor. Beginn der Lesung ist um 19.03 Uhr. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Grillen im Garten der Villa Blau-Schwarz, sowie eine Signierstunde des Autors.


    Der Autor ist geboren und aufgewachsen im Saarland, wurde mit 14 Jahren Mitglied des 1. FC Saarbrücken und später Mitgründer des Fanzines „Leuchtturm“. Sein Studium führte ihn erst nach Trier, Bordeaux, Paris und nun Berlin, wo er zudem als freier Autor unter anderem fürs Fernsehen tätig ist. Er bloggt (und dreht Videos) über den FCS für Das FCSBlog.


    „111 Gründe, den 1. FC Saarbrücken zu lieben“ ist die Geschichte eines in Deutschland einmaligen Vereins – fast Deutscher Meister, inoffizieller Meister der 2. Division Frankreichs, mal mit eigener Nationalmannschaft und eigenem Europapokal.


    Ein Pionierverein der Bundesliga, der schon früh als Skandalnudel verschrien war, bunte Vögel wie Peter Neururer und Uwe Klimaschefski magisch anzog und schon den Absturz bis in die 5. Liga erlebt hat und wieder auferstand. Der 1. FC Saarbrücken polarisiert, wird gehasst und geliebt, aber eines wird er nie: für Langeweile sorgen.

    hm entschiedene spiel um die ersten 2 plätze mannschaft kassiert nach 45 sekunden das 0 : 1 und ist totall verunsichert,bleibst dann bei dem stimmungsboykott?
    Wenn ja schadet ihr der mannschaft ja doch zb in so einem wichtigen spiel oder nicht?


    Dies wahr ein beispiel für einen fall der vieleicht eintretten könnte.


    Und was hält dann die Zuschauer in den Blöcken A, D und F, sowie auf den Tribünen, davon ab, die Mannschaft anzufeuern?